Oberösterreichischer SENIORENRING

Komentarze

Transkrypt

Oberösterreichischer SENIORENRING
Mitteilungen
Verlagspostamt 4040 Linz
Österreichische Post AG / Sponsoring Post GZ02Z033107S
Oberösterreichischer
SENIORENRING
38. Jahrgang, Folge 4/2012
ZVR 376 512 751
www.ooesr.at
Dezember 2012
Romantische Winterlandschaft - stiller Traum von Weihnacht in weißer Pracht
Landesobmann Walter Ratt, Ehrenlandesobmann Erich Pimmingstorfer und Ehrenvorstand
Fritz Bauinger wünschen im Namen des Landesvorstandes, aller Bezirks-, Stadt- und Ortsobleute des OÖ. Seniorenring besinnliche Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr! Foto: Aumayer
Landestermine 2013
Bundesehrung Helmut Haider
Information Wehrpflicht
Berichte aus den Bezirken
Impressum
Wir trauern um unsere Toten
Bilden Sie sich Ihre Meinung
OÖ. Seniorenring, 4040 Linz, Postfach 4
2
4
5
10
47
48
52
Diese OÖSR-Mitteilungen erhält:
Jahrester mine 2013
Landesveranstaltungen 2013
Bezirksstammtische 2013
Samstag, 06. April 2013:
Arbeitsseminar
Rieder Messe, 9.30 Uhr
Braunau:
08.02.2013, 14.00 Uhr,
GH Badhaus, Mattighofen
Sonntag, 05. Mai 2013:
Matinée, Johann Strauß-Orchester
Musikverein Wien, Großer Saal, 11.00 Uhr
Freistadt:
16.03.2013, 14.00 Uhr,
GH Rampetsreiter, Gutau, Fürling
Dienstag, 14. Mai 2013:
Frühlingstreffen, 9.30 Uhr,
Almsee oder St. Konrad bei Gmunden
Bekanntgabe erfolgt rechtzeitig
Gmunden:
24.09.2013, Zeit und Ort noch offen
Grieskirchen/Eferding:
26.06.2013, Zeit und Ort noch offen
03. bis 10. Juni 2013:
Landesreise Zypern
Planung läuft - ohne Gewähr!
Linz-Land:
04.10.2013, 15.00 Uhr,
NÖST in Nöstlbach
Samstag, 17. August 2013:
Strudengauer Messe, Waldhausen
10. bis 12. September 2013:
Urlaubssozialaktion Redltalhof
nur für Mindestrentner des OÖSR
Anmeldung durch Einzahlung von € 79,00
pro Person auf das Konto Sparkasse OÖ,
BLZ 20320, Konto Nr. 32102-982183,
lautend auf OÖ. Seniorenring,
unter Angabe von Vor- und Zunamen,
Geburtsdaten, Adresse, Telefonnummer
und Ortsgruppe. Sofortige Einzahlung nötig,
da beschränkte Betten- und Teilnehmerzahl!
Letzter Überweisungstag, 28. Juni 2013!
Die Teilnahme ist ohne Rechtsanspruch und
bedarf der Bestätigung durch Landesobmann
Walter Ratt.
Mittwoch, 02. Oktober 2013:
Bezirksobleute-Konferenz, 9.00 Uhr,
OBERBANK
4020 Linz, Untere Donaulände 28
Linz-Stadt:
14.08.2013, 15.00 Uhr,
Klosterhof
Perg:
13.07.2013, 15.00 Uhr,
Wirt in Zeitling
Ried i.i.:
28.06.2013, 14.00 Uhr,
Turmwirt, Stelzen
Schärding:
10.08.2013, 11.30 Uhr,
Grillfest Weißhaidingerhalle, Taufkirchen
Steyr-Land:
06.07.2013, 12.00 Uhr,
GH Bachmayr, Großmengersdorf
Steyr-Stadt:
14.03.2013, 15.00 Uhr, GH Bauer
Sonntag, 27. Oktober 2013:
Matinée Johann Strauß-Orchester,
Musikverein Wien, Großer Saal, 11.00 Uhr
Urfahr-Umgebung:
15.11.2013, 15.00 Uhr,
GH Danninger
LANDESTAG OÖ. SENiORENRiNG
Samstag, 23. November 2013:
Festhalle Mauerkirchen, 9:30 Uhr,
Jubiläumsveranstaltung
10 Jahre Landesobmann
Vize-Bgm. Dr. Walter Ratt
Vöcklabruck:
06.08.2013, 14.00 Uhr,
GH Rensch, Kaufing-Schwanenstadt
Änderungen aller Jahrestermine 2013
auf Landes- und Bezirksebene vorbehalten
und alle Daten ohne Gewähr!
Wels-Stadt:
14.03.2013,
Zeit und Ort noch offen
Wels-Land:
03.08.2013, 14.00 Uhr,
Grillfest bei Fam. Lindinger, Marchtrenk
–2–
Jahrester mine 2013
Bezirksseniorentage 2012
Braunau:
26.10.2013, 14.00 Uhr,
GH Scharinger, Handenberg
Ried i.i.:
22.03.2013, 14.00 Uhr,
GH Sternbauer, Neuhofen
Freistadt:
12.10.2013, 14.00 Uhr,
Tennisstüberl,
Freistadt
Schärding:
19.10.2013, 10.00 Uhr,
GH Wasner, St. Willibald
Grieskirchen/Eferding:
14 Tage vor Nationalratswahl 2013
Linz-Land:
11.04.2013, 14.30 Uhr,
GH Lehner beim Stift Wilhering
Linz-Stadt:
13.11.2013, 15.00 Uhr,
Volkshaus Dornach
Perg:
09.11.2013, 14.00 Uhr,
GH Auer, Saxen
Steyr-Land:
19.10.2013, 12.00 Uhr, GH Stöger, Pichlern
Steyr-Stadt:
17.10.2013, 13.00 Uhr, GH Bauer
Vöcklabruck:
10.10.2013, 14.00 Uhr,
Frodlhof, Fam. Streibl, Neukirchen/V.
Wels-Land:
09.07.2013, 14.00 Uhr, Eberstallzell
Wels-Stadt:
14.02.2013, 14.30 Uhr, Ort noch offen
Geldanlage im Zeichen
des Vertrauens.
Jetzt auf die richtigen Lösungen setzen.
Gratis-Depot-Check mit
Sofort-Online-Analyse
www.oberbank.at/depotcheck
150 x in 5 Ländern Europas.
Oberbank. Ein bisschen mehr als eine Bank.
–3–
LO-Stv.Helmut Haider - Bundesehrung
Der Bundespräsident der
Republik Österreich hat mit
Entschließung vom 20. Juli
2012
Herrn
Helmut Johann Haider
Landesobmannstellvertreter
des Oberösterreichischen
Seniorenringes
das
Goldene
Verdienstzeichen
der Republik Österreich
verliehen.
Die Verleihung dieser Auszeichnung wurde in den
Räumlichkeiten des Bundesministerium für Arbeit,
Soziales und Konsumentenschutz am 19. Oktober 2012
in einem feierlichen Festakt
in Anwesenheit des Bundesobmann Dr. Edwin Tiefenbacher und des Landesobmann Vizebürgermeister Dr.
Walter Ratt durchgeführt.
Ministerialrat Mag. Anton
Hörting hob in seiner Lobrede hervor, dass Helmut
Haider seit 1997 für den
OÖ. Seniorenring sowohl in
der Stadtgruppe als auch
im Bezirk Vöcklabruck und
auf Landesebene äußerst
erfolgreich und mit großem
Einsatz tätig ist. Seit 2004
führt er den Seniorenring
des Bezirkes Vöcklabruck
als Bezirksobmann an. Seit
2003 ist er im Landesvorstand tätig, wo er als Landesobmannstellver treter
und Finanzreferent wichtige Ämter inne hat und zum
Wohle der sozialen Gemeinschaft bestens ausfüllt.
serem
ausgezeichneten
Kameraden Herrn Helmut
Haider recht herzlich, dankt
ihm für alle Dienste für den
Seniorenring und wünscht
ihm und seiner lieben Gattin Waltraud, die ebenfalls
eine wichtige Stütze in der
Seniorenringgemeinschaft
in Stadt und Bezirk Vöcklabruck ist, für die Zukunft viel
Freude, Glück und vor allem
Gesundheit!
Der
Oberösterreichische
Seniorenring gratuliert un–4–
Landesobmann Walter Ratt
hat für den Jubilar Helmut
Haider, für seine liebe Gattin Waltraud und für seine
Enkeln Stefanie und Christoph einen unvergesslichen
Ausflug nach Wien und in
die Wachau gestaltet. Um
09:00 Uhr früh ging es neben der Oper ins Café Sacher. Dort genoss Helmut
Haider mit seiner Familie
die Wiener Kaffeehaustradition in geschichtsträchtiger
Umgebung. Danach ging es
in einem gemütlichen Spaziergang entlang des Rings
durch das neblige Wien ins
Ministerium, wo im Radetzkysaal der Festakt mit der
Ehrung abgehalten wurde.
Nach der Stärkung am Buffet entschieden wir den Tag
in der Wachau ausklingen zu
lassen. Dort konnten wir bei
strahlendem Sonnenschein
im Freien einen goldenen
Herbsttag erleben und die
gemeinsame Freude teilen.
Von der Terrasse des Hotel
Dürnstein konnte Helmut
Haider mit uns beim Blick
auf die schöne blaue Donau
und in die Wachau nur staunen und danken.
Stellung des OÖSR und der FPÖ zur Wehrpflicht
Entsprechend dem BundesVerfassungsgesetz und dem
Wehrgesetz obliegen dem
Österreichischen Bundesheer die militärische Landesverteidigung, die sicherheitspolizeiliche Assistenz,
die Hilfeleistung in Katastrophenfällen und Auslandseinsätze.
Zwar ist eine konventionelle Bedrohung Österreichs
und der EU derzeit nicht erkennbar, dennoch sind neue
Bedrohungsbilder für Österreich und Europa entstanden: Terrorismus, regionale
Konflikte, Organisierte Kriminalität,Flüchtlingsströme,
Cyberwar, Proliferation (Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen), etc.,
woraus weitere Aufgaben
der Streitkräfte abzuleiten
sind.
Nur durch glaubhafte Anstrengungen, wie der Erhalt
der militärischen Kernkompetenzen, rasch verfügbare
Kräfte einerseits und bei
einer Änderung der Situation zusätzliches Personal in
Evidenz zu haben andererseits, kann es gelingen, die
nationale Souveränität und
Integrität sicherzustellen.
Aus unserer Sicht haben
sich das Bundesheer und
mit ihm der Zivildienst bestens bewährt: Als Lebensschule für junge Menschen,
als in der Bevölkerung verankerte Schutzeinrichtung,
als verläßlicher Partner in
allen
Katastrophenfällen
und als Garant für soziale
Sicherheit, die leistbar ist.
Reformen, Verbesserungen
und Attraktivierungen beim
Bundesheer sind aber auf
jeden Fall notwendig.
Daher bekennt sich die FPÖ
und der OÖSR zur Allgemei-
nen Wehrpflicht und zum
derzeitigen
Mischsystem
aus Grundwehrdienst, Zeitund Berufssoldaten sowie
einem Miliz- und Reserveanteil als vernünftige und bewährte Form für unser Österreichisches Bundesheer.
benverpflichtung innerhalb
der Beistandsverpflichtung
der NATO.
Eine Berufsarmee bedeutet
daher auch eine Abschaffung der Neutralität. Daher muß in dieser Debatte
an der neutralen Schweiz
Wir, der OÖSR und die FPÖ, Maß genommen werden
sind aus folgenden Gründen und nicht am Nato-Mitglied
für die Beibehaltung der All- Deutschland.
gemeinen Wehrpflicht:
Schutz und Hilfe – leistbar,
Die Allgemeine Wehrpflicht flächendeckend und nachals Garant der Neutralität haltig durch die Allgemeine
und der militärischen Unab- Wehrpflicht.
hängigkeit.
Grundsätzlich sollte die fiDie Allgemeine Wehrpflicht nanzielle Seite beim Theist ein Garant für die Selbst- ma Sicherheit kein Thema
behauptungsfähigkeit der sein, das heißt, wenn die
Republik Österreich. Das Politik ein Berufsheer möchRecht auf Ausbildung des te, dann muß sie auch die
Bürgers an der Waffe darf dementsprechenden Mittel
weder politischer Opportu- zur Verfügung stellen. Dem
nität noch falschverstande- ist aber in Österreich leider
ner Friedfertigkeit geopfert nicht so. Das zu-Tode-spawerden. Eine Abschaffung ren beim Bundesheer ist
der Allgemeinen Wehrpflicht evident und mittlerweile offührt zu einem Berufsheer, fensichtlich.
welches zwangsweise immer
auf einen Bündnisbeitritt zu- Die Erfahrungen der letzten
steuert, um überleben zu Dekaden haben uns gezeigt,
können. Nur in einem Bünd- daß die politische Bereitnis können die mangelnden schaft ein vernünftiges Bunmilitärischen Fähigkeiten ei- desheer zu finanzieren einnes Landes, insbesondere fach nicht gegeben ist. Fakt
in Fragen der territorialen ist, daß der NATO-Standard
Landesverteidigung, durch 1,3 % des BIP für die Kosdie militärischen Fähigkei- ten der militärischen Lanten eines anderen Landes desverteidigung vorsieht.
ergänzt oder substituiert Derzeit beträgt das Landeswerden. Dadurch geht die verteidigungsbudget unter
militärische Unabhängigkeit 0,7 % des BIP, also nur die
verloren und man wird durch Hälfte des NATO-Standards.
Bündnispartner
fremdbestimmt.
Die Allgemeine Wehrpflicht,
und damit das derzeitige
Die Masse der europäi- Mischsystem aus Grundschen Staaten, welche die wehrdienst, Zeit- und BeAllgemeine Wehrpflicht aus- rufssoldaten sowie einem
gesetzt oder abgeschafft Miliz- und Reserveanteil,
haben, tun dies in Wahr- ist das kosteneffizienteste
nehmung
strategischer System, mit dem alle Hernationaler Interessen und ausforderungen flächendeAbleitung aus ihrer Aufga- ckend in ganz Österreich,
–5–
trotz des geringen Budgets,
erfolgreich gemeistert werden können. Mit der Allgemeinen Wehrpflicht können
bei Katastrophen und anderen Bedrohungsszenarien
die dafür benötigten Einsatzkräfte im Gegensatz zu
anderen Einsatzorganisationen in entsprechend hoher
Zahl und für längere Zeiträume sichergestellt werden.
Daher: Nur weil dreißig Jahre kein Feuer gebrannt hat,
verkauft man ja auch nicht
das Feuerwehrauto.
des Bürgers in die Landesverteidigung haben will, vorbehaltlos bejaht.
transfer, diese Nutzung von
Ressourcen ist unbedingt
notwendig wie auch die
Schweiz beweist. Nur durch
Die Bundesverfassung sieht diese Form kommt es zu eidie Allgemeine Wehrpflicht nem Austausch von Knowaller männlichen Staats- How, zu einer gegenseitibürger vor. Damit sind we- gen Befruchtung, zu neuen
sentliche Vorgaben für das Impulsen und zu einer WeiWehrsystem geschaffen, ein terentwicklung für ein Heer
Wehrsystem, das sich aus und macht es im Vergleich
den Grundwehrdienern, Be- zu einem Berufsheer zur
rufssoldaten und einem Mi- überlegenen militärischen
lizsystem zusammensetzt.
Kultur im Vergleich zu einem
Berufsheer. Damit wird auch
Anders als bei einer Berufs- sichergestellt, daß die Allgearmee, in der die Bildung meine Wehrpflicht ein durch
Die Allgemeine Wehrpflicht eines Staates im Staat die Gesamtbevölkerung geist Dienst an und für die droht, ist die Allgemeine tragenes und im BewusstHeimat, vom Volk fürs Volk, Wehrpflicht Ausdruck des sein der Bürger verankertes
somit auch die Schule der Selbstbehauptungswillens KrisenbewältigungsinstruNation.
freier und mündiger Bürger, ment bleibt.
weil sie die LandesverteidiDie FPÖ und der OÖSR sieht gung zur Aufgabe des gan- Die Allgemeine Wehrpflicht
den Dienst am Vaterland, in zen Staatsvolkes macht,
wesentlicher Teil der
welcher Form auch immer, wodurch die demokratische als
Volksgesundheit.
als wichtigen Bestandteil Grundordnung unserer Geder Gesellschaft und Bei- sellschaft gesichert wird.
trag zur eigenen Bewusst- Daher lehnen die FPÖ und Als wichtiges Element der
seinsbildung der Österrei- der OÖSR ein Berufsheer Gesundheitspolitik ist die
chischen Staatsbürger. Die auch aus demokratiepoliti- Untersuchung in den Stellungskommissionen anzuAusbildung der Grundwehr- schen Gründen ab.
führen. Hier wird garantiert,
diener hat das Wirken für
das Gemeindewohl und den Weiters ist die Allgemeine daß sich der männliche ÖsStaat Österreich als „Schu- Wehrpflicht der Garant für terreicher bereits mit dem
le der Nation“ zu vermitteln. die Einbindung der Integra- 18. Lebensjahr einer ausDer verfassungsmäßige Auf- tion der jungen Menschen führlichen Gesundenuntertrag, unser Vaterland im An- in das soziale Gefüge un- suchung unterziehen muß.
lassfall zu verteidigen darf serer Gesellschaft, denn in Dies ist für die meisten
nicht verloren gehen. Nur der Allgemeinen Wehrpflicht jungen Männer die erste
durch die „Schule der Nati- werden alle Staatsbürger umfassende Gesundenunon“ bleibt die Aufgabe jedes unabhängig aus welcher Be- tersuchung, welche nicht
einzelnen Staatsbürgers be- völkerungsschicht sie stam- selten neue Erkenntnisse
stehen, sein Vaterland mit men, gleich behandelt. „Ob für die Untersuchten bringt.
der Waffe in der Hand zu arm ob reich, im Wehrdienst Nebenbei werden wichtige Informationen über den
verteidigen. Mit einer Be- sind alle gleich!“
Gesundheitszustand aller
rufsarmee geht die IdentiStaatsbürger
fikation des Staatsbürgers Die Allgemeine Wehrpflicht männlichen
mit der Republik Österreich bedeutet Wissenstransfer, gesammelt. Während des
wird
verloren.
Ressourcennutzung
und Grundwehrdienstes
durch
den
täglichen
Sport
Fortentwicklung.
der allgemeine GesundDie Allgemeine Wehrpflicht
heitszustand weiter verbesBei
einer
Armee
aus
Wehrals Garant für die demokrasert,
versucht, allgetische
Gesellschaftsord- pflichtigen kann auf das mein sowie
den
Anreiz
zum Sport
komplette Reservoir an Fänung.
higkeiten, Kenntnissen und zu erhöhen. Bereits im VerErfahrungen der österreichi- trag von Maastricht wurde
Aus Sicht der FPÖ und des schen Staatsbürger zurück- der Begriff Volksgesundheit
OÖSR wird die Frage, ob gegriffen werden. Dieser dezidiert erwähnt und die
Österreich die Einbindung zivil-militärische Wissens- Notwendigkeit der Gesund–6–
heitsförderung
chen.
angespro-
Ein funktionierendes Milizsystem bedarf der Allgemeinen Wehrpflicht.
Eine der großen Stärken
des Bundesheeres war es
immer, bei Bedarf sofort
eine große Anzahl an Soldaten aufbieten zu können.
Sei es im Katastrophenfall
oder bei sicherheitspolizeilichen Assistenzen. Die
vielzähligen und vielseitigen Einsätze des Österreichischen Bundesheeres im
Inland und Ausland wären
ohne Milizsoldaten nicht
möglich. Auch ist gerade bei
den „neuen“ Bedrohungsbildern wie zum Beispiel dem
Terrorismus der Bedarf an
einer gewissen Anzahl an
Soldaten zur Sicherung von
Schutzobjekten, etc. gegeben. Mit der Abschaffung
der Allgemeinen Wehrpflicht
würde auch die Miliz aufhören zu existieren.
Mit der Allgemeinen Wehrpflicht seit mehr als 50 Jahren Profisoldaten.
Das Argument, wir bräuchten eine Berufsarmee, weil
wir Vollprofis brauchen, ist
insofern falsch, da das Österreichische Bundesheer
dank des hohen Ausbildungsstandards bereits absolute Vollprofis hat. Wo gab
es jemals einen Einsatz im
In- oder Ausland, in dem unqualifizierte österreichische
Soldaten und Grundwehrdiener zum Einsatz kamen?
Nirgends. Es wurde immer
vollprofessionelles Verhalten an den Tag gelegt. Ebenso bei der Luftraumüberwachung.
Im Katastrophenschutz wird
gleichfalls perfekte Arbeit
geleistet. Eine reine Berufsarmee würde die Fähigkei-
ten senken, weil sich die
Anzahl der hochqualifizierten Kadersoldaten auf allen
Ebenen reduzieren würde.
Nicht zu vergessen unsere
Miliz, ohne deren Tatkraft,
Anstrengungen und Bemühungen viele Einsätze im Inland und Ausland, undenkbar wären.
Die Allgemeine Wehrpflicht
gewährleistet ausreichenden Nachwuchs.
nur 12.000 geeignete, die
dann auch eingestellt wurden. Allerdings entschied
sich ein Viertel von ihnen
während der sechsmonatigen Probezeit, die Bundeswehr wieder zu verlassen.“
(„Die Presse am Sonntag“
vom 02.09.2012, Wehrpflicht: Geopfert auf Altar
der Moderne, Detlef Buch)
„Auch wenn es Befürworter
eines Bundesheeres oft bestreiten: Die Abschaffung
Bisher haben sich viele der Wehrpflicht hat in sehr
Grundwehrdiener aus der vielen Ländern zu graviePflicht heraus freiwillig ge- renden Rekrutierungspromeldet. Ein Berufsheer blemen geführt. Infolgedeswäre ein erhöhtes Risiko sen sank die Qualität der
für Österreich, nicht zuletzt, Rekruten. So wurden etwa
weil sich in Ermangelung ei- in Spanien die geistigen Annes ordentlichen Budgets forderungen für die Aufnahund des damit verbundenen me in die Armee gesenkt,
vernünftigen
Verdienstes Großbritannien
musste
kaum Freiwillige mehr für schon in Gefängnissen,
solche Jobs finden würden, unter Obdachlosen und in
oder solche, denen man die Pubs rekrutieren, und die
Landesverteidigung nicht in USA nehmen immer mehr
die Hände legen sollte (z.B.: Vorbestrafte auf.“ (http://
England wirbt im Gefängnis n e w s . o r f . a t / s t o r i e s /
für Freiwillige). Selbst wenn 2038926/2038879/).
der Verdienst entsprechend
gegeben wäre, würden die Die Allgemeine Wehrpflicht
fehlenden beruflichen Per- steht für leistbare soziale
spektiven den Zustrom an Sicherheit.
Freiwilligen gering halten.
Es gäbe kaum mehr Mobili- Durch den Wegfall der Allgesierungsmöglichkeiten mehr meinen Wehrpflicht, ist auch
und zu wenig Personal für der Wehrersatzdienst sprich
das gesamte Einsatzspek- Zivildienst und die Untertrum.
stützung unseres Gesundheits- und Sozialsystems
Als Beispiel sei hier Deutsch- nicht mehr möglich. Das
land angeführt: „Problem- „verpflichtende Sozialjahr“
bereich: Rekrutierung des ist auf Grund der europäinotwendigen
geeigneten schen MenschenrechtskonNachwuchses Kernaussa- vention (Artikel 4), welche
ge: Die Bundeswehr wird in im Verfassungsrang steht,
Zukunft - trotz Neuausrich- nicht möglich. Die Kosten für
tung bzw. Personalabbau den Ersatz der ca. 13.000
- äußerst große Probleme Zivildiener pro Jahr wären
haben, den notwendigen ge- exorbitant hoch und nicht
eigneten Nachwuchs zu rek- leistbar (ca. 300 Mio. € pro
rutieren.“ (Tech. Uni Chem- Jahr) und müßten durch Ernitz)
höhungen von Steuern und
Abgaben vom Steuerzahler
„Für die 15.000 Stellen gab bezahlt werden. Viele Blaues im „Jahr 1“ insgesamt licht-, Rettungs- und Hilfsor20.000 Bewerber, allerdings ganisationen könnten ohne
–7–
die aus dem Zivildienst heraus bleibenden Freiwilligen
nicht überleben.
Mit dem vorgeschlagenen
neuen Berufsheer-System
mit seiner „Freiwilligen-Prämie“ und dem bezahlten
freiwilligen Sozialjahr (bisher meldeten sich ca. 400
Freiwillige pro Jahr für das
„Freiwillige Sozialjahr“) wird
das großartige FreiwilligenEngagement in Österreich
(z.B.: Freiwillige Feuerwehr)
komplett ausgehöhlt.
Abschlussbemerkungen:
Unbestritten ist, daß eine Attraktivierung des bisherigen
Systems durch tief greifende Reformen unbedingt notwendig ist. Der Wehrdienst
im Bundesheer muß durch
die Grundwehrdienstleistenden als sinnvoll gesehen
werden, der Staatsbürger
muß wieder stolz sein „Soldat zu sein“. Dementsprechend sind alle strukturellen und materiellen Mittel
auf diese Zielsetzung zu
bündeln.
Maßnahmen zur Erreichung
dieses Zieles sind unter anderem die Entrümpelung der
Ausbildungsinhalte „Wer alles kann, kann nichts“, die
Neustrukturierung der Ausbildungsorganisation und
die sinnvolle Nutzung der
zur Verfügung stehenden
Ausbildungszeit. Die Attraktivierung des Grundwehrdienstes ist unumgänglich.
Damit würde auch wieder
die Akzeptanz des Bundesheeres in der Bevölkerung
steigen, welche zur Zeit nur
bis kurz nach dem Ende eines Katastropheneinsatzes
anhält.
Die FPÖ stellt mit NAbg. Dr.
Peter Fichtenbauer den Vorsitzenden des Landesverteidigungsausschusses im
Parlament und steht daher
für ein klares und unbedingtes JA zur Wehrpflicht!
Vizebürgermeister
Dr. Walter Ratt
Landesobmann
OÖ. Seniorenring
Oberleutnant
d.Res.
haben mich aber die vielen
gewonnenen Freundschaften, die ausnahmslos heute
noch bestehen. Besondere
Anerkennung hat sich Österreich aber mit den vielen
internationalen Einsätzen
der UNO-Blauhelme, vor allem in Zypern und vielerorts
auf der Welt erworben und
dienen meine persönlichen
Kontakte zu UNO-Soldaten
der Vertiefung der Völkerverständigung und Toleranz!
Zurück zur Politik. Wie beurteilen Sie die geplante
Volksbefragung über die
Wehrpflicht?
„Es gehört einfach dazu, Ich bekenne mich zur direkdass man seinen Wehr- ten Demokratie. Ich wündienst leistet!“
sche mir Volksbefragungen
nur zur Frage der AllgeDer Landesobmann des nicht
meinen
Wehrpflicht, sondern
OÖ. Seniorenringes im Ge- vor allem
auch über den Erspräch über die bevorste- halt des freien
Zugangs für
hende Volksbefragung zur alle zu den Universitäten
Wehrpflicht und seine Zeit und vor allem auch über
beim Bundesheer.
die Frage, ob und wie Österreich
an den Euro-RettungsEine persönliche Frage zu schirmen
soll.
Ihrer Wehrdienstzeit: Wie Ich fordereteilnehmen
eine
wesentlich
haben Sie diese erlebt?
stärkere Verankerung der
direkten
Demokratie in der
Ich bin nach der Matura Verfassung.
1972 als Einjährig-Freiwilliger in die 5. EF-Kompanie
nach Glasenbach eingerückt Woher rührt Ihre Überzeuund habe eine ausgezeich- gung zur Wehrpflicht?
nete Hochalpinausbildung
bei meiner Einheit, vor al- Natürlich die persönliche polem aber auch an der Jäger- sitive Erfahrung beim Heer,
schule in Saalfelden und in aber es sprechen auch die
der Wattener Lizum erleben Tatsachen eine klare Spradürfen. Mit den Waffen- und che zur Beibehaltung der
Kaderübungen zusammen Wehrpflicht. Nicht nur die
habe ich mehr als zwei Jah- militärische Landesverteire beim Bundesheer ge- digung gehört gestärkt,
dient. Für meine Verdienste sondern vor allem auch die
um die militärische Landes- geistige
Landesverteidiverteidigung wurde ich mit gung. Die Schaffung eines
der Goldenen Wehrdienst- Berufsheeres bedeutet aus
medaille und dem Bundes- meiner Sicht die Zerstörung
heerdienstzeichen 2. Klas- eines wichtigen Bandes für
se ausgezeichnet. Für mein den Zusammenhalt in der
ziviles Leben habe ich eine Gesellschaft. Es ist für mich
außerordentliche Belastbar- selbstverständlich und eine
keit und eine hohe Organi- Ehre, unserer wunderschösationskraft mitgenommen. nen Heimat mit der WehrGanz besonders geprägt pflicht Danke zu sagen!
–8–
Poesie und Prosa
Maria Wagner
gedanken zum Jahresende
Dezember is, dös Jahr geht z‘End‘,
bald kimmt a neichs, dös koana kennt.
Nuh oamal lasst man(n) - so wia‘s war Revue passier‘n das alte Jahr.
So mancher moant, s‘Herz druckt‘s eahm a(b),
weil er steht iatzt alloane da.
Der andere g‘freut söh, weil dös Jahr
für eahm a groß‘ Erlebnis war.
Und all‘s geht weiter, wann man(n) ah oft nimmer mecht,
es wird ja alleweil g‘mischt sein, guat und schlecht.
So is halt im Leb‘n, man(n) muass nehma wia‘s kimmt,
weil oan dös was bestimmt is, koana abnimmt.
Weihnachten steht vor der Tür und im Herz‘n d‘rin,
mög das Fest des Friedens net verlier‘n sein Sinn.
Dass dös ah gelingt, dazua überbring‘
ih dö besten Wünsche vom „Seniorenring“!
–9–
Berichte aus den Bezirken
BRAUNAU
Bezirksobmann:
Alfred Dorn,
5230 Mattighofen,
Hammerschmiedgasse 1
Mobil: 0650/2232809
der wunderschöne Ausflüge unternehmen.
Die Entlastung des Finanzressorts erfolgte
dementsprechend einstimmig. Landesobmann Vzbgm. Dr. Walter Ratt begrüßte unser weitgereistes Mitglied Gundi Schmidt
aus Bocca Raton/Florida, die uns mit ihrer
Mutter Trude Csekey besuchte.
Sprechstunden im Bezirk:
Mittwoch von 8.00 bis 10.00 Uhr
5280 Braunau, Linzerstraße 9,
F-Bezirksbüro, Tel. 07722/63292
Mobil: 0650/2232809
Bericht der Bezirksleitung:
26.10.2012 Bezirksseniorentag im GH
Scharinger in Handenberg. Rund 120 Teilnehmer konnte Geburtstagskind Bezirksobmann Alfred Dorn zum diesjährigen Bezirksseniorentag des OÖ. Seniorenringes Bezirk
Braunau im gut gefüllten Festsaal begrüßen.
Mit launiger Eröffnung und Erörterung der
Tagesordnung sprach LAbg. David Schiessl
über die Belastungen des ESM, Sparpaket,
neue Steuern unserer Bundesregierung und
begrüßte die Ortsgruppe St. Pantaleon als
43. Mitglied in der FPÖ-Oberösterreich. Er
bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme der Senioren bei seiner Hochzeit und
versprach ein blaues Wunder für 2013. BO
Alfred Dorn berichtet von einem sehr gut
funktionierenden Bezirksseniorenring und
bedankt sich vor allem bei Bezirksfinanzund Organisations-Referentin Anneliese
Hoppenberger und Bezirksgeschäftsführer
Georg Spindler.
Er beglückwünschte auch Alfred Dorn zu
seinem 65.Geburtstag und Adolf Buchner
aus Höhnhart für 14 Jahre Obmannschaft
der Ortsgruppe.
LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt führte anschließend die Neuwahlen des SR-Bezirksvorstandes in altbewährter Manier durch. Die
Wahlen wurden laut Vorschlag und in offener Abstimmung und jeweils einstimmig beschlossen.
ALTHEiM
Ogr.-Obfrau: Maria Priewasser
4950 Altheim, Bahnhofstraße 31,
Tel.: 07723/43879
Todesfall:
Am 25.08.2012 mussten wir uns von SR
Obmann-Stv. Karl Schneglberger aus Wildenau verabschieden. Viele Mitglieder begleiteten Karl auf seinem letzten Weg. Vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz
für den Seniorenring und die FPÖ!
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Wir gratulieren im Oktober Franz Lindlbauer, Elisabeth Bernroithner und Ernst
Bernroithner recht herzlich.
Im November Anneliese Hueber, Leopold
Feichtinger und Johann Frauscher alles
Gute!
Alles Liebe Martina Gradinger und Franziska Rachbauer im Dezember!
15.08.2012 Radfest der FPÖ Altheim und
Polling. Das nun schon traditionelle Radfest mit rund 1.000 Besuchern wurde
wieder tatkräftig von den Senioren unterstützt. Schnitzel panieren, Kuchen und
Torten backen, aber auch viele Handgriffe
beim Auf- und Abbau des Festes zählten
zu den vielen Tätigkeiten der Senioren. Die
FPÖ bedankte sich mit einem „Brad‘l in da
Rein“ bei allen Helfern.
23.08.2012 Bezirks-Tagesausflug auf die
Lindlingalm. 12 Teilnehmer aus der OG Altheim nahmen daran teil. Der Tag war genau
richtig für einen Alm-Ausflug. Die Reiseroute führte über Salzburg und Bad Reichenhall nach Unken. Die Besichtigung der
Latschenölbrennerei war sehr aufschlussreich. Der Vortrag und der Film animierte
viele Mitreisende zum Kauf von Tee und
Schnäpsen. Weiters ging es zur Talstation
der Lindlingalm. Ein Bummelzug brachte
uns alle bei schönstem Wanderwetter auf
die Alm. Nach dem Mittagessen erkundeten wir die Almweiden. Ein schöner Tag in
den Bergen ging gut gelaunt zu Ende.
10.10.2012 SR-Bezirkskonferenz im GH
Mooshamerhof. Im Vorfeld fand eine Besichtigung der Brauerei Raschhofer statt,
welche sehr interessant war.
Der neugewählte SR - Bezirksvorstand.
In ihrem Bericht hob Anneliese Hoppenberger die hervorragenden Finanzen dank der
großzügigen Unterstützung von unserem
Landesobmann Vzbgm. Dr. Walter Ratt hervor. Somit konnten wir im Jahr 2012 wie-
Die Tombola mit rund 300 Losen war im Nu
ausverkauft. In seinem Referat bedachte
unser Landesobmann einige Mitglieder mit
launischen Worten und appellierte ob der
Vorkommnisse um den Verteidigungsminister an unser Heimatgefühl bei der kommenden Volksabstimmung am 20.01.2013. LO
Vzbgm. Dr. Walter Ratt lobte die einmalige
Zusammengehörigkeit im OÖSR und sprach
rückblickend auf unsere Landesreise nach
Zypern von einem wunderschönen und einmaligen Ereignis.
– 10 –
Anschließend ging es zur Konferenz in das
Gasthaus Mooshamerhof, wo wir unseren
LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt begrüßen konnten. Er berichtete über die abgehaltene
Bezirksobleutekonferenz in Linz. Weiters
wurde der Wahlvorschlag für den Bezirk besprochen und beschlossen.
HELPFAU UTTENDORF
Wir werden alle mithelfen, damit wir unseren Mitgliedern nette gemeinsame Stunden
bereiten können. Alle Aktivitäten für 2013
werden wir persönlich bekanntgeben.
Vorschau:
27.12.2012 Jahresfeier im GH Luger um
19:00 Uhr.
Ogr.-Obmann: Georg Mühlbacher,
5261 Uttendorf, Schloßberg 6,
Tel.: 0676/6709227
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Es war eine besondere Freude als wir Erna
Bernroider zum 85. Geburtstag gratulieren durften. Es war eine sehr schöne Feier und auch unser Sepp war noch einmal
als Obmann dabei. Natürlich kamen auch
der OPO der FPÖ-Uttendorf Christian Cernohorsky und viele Besucher vorbei. Wir wünschen Dir, liebe Erna, viel Gesundheit und
alles Gute!
Nochmals herzlichen glückwunsch!
20.10.2012 Jahreshauptversammlung mit
Neuwahlen. Da unser langjähriger Obmann
Josef Feichtenschlager aus privaten Gründen seine Funktion zurücklegte, möchten
wir uns bei ihm für seine unermüdliche Arbeit bedanken. Unser Sepp hat die OG aufgebaut und bleibt uns Gott sei Dank weiter
mit Rat und Tat erhalten.
Nochmals vielen Dank lieber Sepp und
bleib gesund! Als neuer Obmann wurde Georg Mühlbacher gewählt und als Stellvertreter Franz Wenger. Wir wünschen dem
neuen Team viel Glück und gute Ideen.
haltsamen Nachmittag fuhren wir bepackt
mit Tombolapreisen wieder nach Hause.
09.11.2012 Stammtisch im Bistro Pöschl
in Lochen. Es waren 14 Mitglieder anwesend.
MATTiGHOFEN
LOcHEN
Ogr.-Obfrau: Edeltraud Pugl-Pichler,
5221 Lochen am See, Astätt 48,
Tel.: 0664/1575953
Todesfall:
Am 17.09.2012 verstarb unsere Kameradin Maria Maier im 94. Lebensjahr. Die
Obfrau fuhr mit einigen Mitgliedern am
21.09.2012 zur Verabschiedung in der
Feuerhalle am Salzburger Kommunalfriedhof. Liebe Maria, wir werden dich sehr vermissen.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im Juni gratulieren wir Johann Esterbauer
(64) und Berta Voggenberger (69).
Herzlichen Glückwunsch ida Kainz (86),
Karl Pötzelsberger (56) und Helene Pollheimer (91) im Juli!
Im August Franz Maislinger (53), Kathi
Kössler (64), Maria Oewaller (56), Maria
Reitshammer (71) und Theresia Stockinger (75) herzlichen Glückwunsch!
Alles Gute Maria Hartmann (85), Marianne
Schnabl (91), Edeltraud Pugl-Pichler (61)
und Erika Feneberg (76) im September!
Im Oktober Katharina Kriechhamer (89),
Elisabeth Wallner (77), Franz Gann (69)
und Ludwig Anglberger (66) alles Gute!
Im November gratulieren wir Maria Suchaneck (79) und Friedrich Suchaneck (80)
sehr herzlich!
01.06.2012 Stammtisch im GH Kobler in
Weikertsham. 12 Mitglieder waren anwesend. An diesem Nachmittag wurde gekegelt. 10 Mitglieder versuchten ihr Glück.
Die Frauen waren um einiges besser als
die Männer.
03.08.2012 Stammtisch im GH zum Ostgoten in Scherschham. Anwesend waren
14 Mitglieder. Nachdem wir uns mit einer
Pizza gestärkt hatten, verging dieser lustige Nachmittag viel zu schnell.
07.09.2012 Stammtisch im GH Fürst in
Mundenham. 11 Mitglieder waren anwesend. Bei sehr guter Unterhaltung verging
dieser Nachmittag viel zu schnell.
05.10.2012 Stammtisch im GH Mühlbacher in Reitsham. Anwesend waren 16 Mitglieder. Bei sehr gutem Essen und lustiger
Unterhaltung, die Obfrau erzählte so manchen Witz, verging dieser Nachmittag viel
zu schnell. Froh über die schönen Stunden
fuhren alle zufrieden nach Hause.
10.10.2012 Bezirkskonferenz in Altheim.
Die Obfrau war mit zwei Mitgliedern anwesend. Rahmenprogramm war der Besuch
der Begleitausstellung zur Landesausstellung 2012 bei der Kirche St. Lorenz. Die
Besichtigung der Brauerei Raschhofer war
auch sehr interessant.
26.10.2012 Bezirksseniorentag im GH
Scharinger in Handenberg. Mit der Obfrau
waren 7 Personen dabei. Nach einem unter– 11 –
Stadtgr.-Obfrau: Gerlinde Mühlhofer,
5230 Mattighofen, Ludwig Voglstraße 22,
Tel.: 0676/4330446
e-Mail: [email protected]
Todesfälle:
Am 26.08.2012 ist Josef Waldner verstorben. 30 Mitglieder erwiesen ihm die letzte
Ehre.
Karl Berger ist am 10.10.2012 verstorben.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im September wünschen wir Friederike
Bartel, Elisabeth Enhuber (75), Josefine
Kapeller, Maria Varadi, Erna Berger (85),
Marianne Sporrer, Teresa Tonar, Elisabeth
Schöller, Hilde Edthofer und Gerhard Rauscher alles Gute!
alles gute elisabeth enhuber!
Wir gratulieren Gerhard Klug, Hubert Sigl,
Hildegard Fink (70), ingeborg Laabmayr,
Heidemarie Pixner, Heribert Koller, Erna
Bernroider (85), Alois Haböck, Greti Reiter (80), Martin Spreitzer, Alfred Dorn
(65), Georg Breckner und Friedrich Klein
im Oktober.
Hildegard fink
herzlichen glückwunsch!
Im November Erna Neuhauser, Heinz
Kammleitner, Mathilde Giger, Michael
Stadler, Hildegard Huber, Wolfgang Aberer,
Josef Vogl, Maria Danninger, Günther Ries,
Hans Edthofer (75), Heinrich Dreiblmaier,
Susanne Adlhart und Margarete Kobler
(85) herzlichen Glückwunsch!
23.08.2012 Bezirksausflug auf die Lindlingalm. Dieser Ausflug war ein voller Erfolg. Die Mauerkirchner Obfrau Gundi Seyer
hat den Baumwipfelweg bezwungen und ist
mit einer Mütze belohnt worden.
06.10.2012 Ausflug zum Almabtrieb nach
St. Wolfgang. 50 Mitglieder fuhren bei
herrlichem Wetter nach Rußbach zum traditionellen Almabtrieb. Am Nachmittag ging
es dann noch nach St. Wolfgang, wo wir einen Ausklang machten.
24.10.2012 65. Geburtstag BO Alfred
Dorn. Obfrau Gerlinde Mühlhofer, Bgm.
Friedrich Schwarzenhofer, die Fraktion sowie Sonja Frauscher und Erika Huber gratulierten recht herzlich.
25.08.2012 55. Geburtstag Gustav Koch.
Obfrau Gerlinde Mühlhofer und Erika Huber gratulierten.
06.09.2012 Stammtisch im GH Dürager
in Moosdorf. 40 Mitglieder verbrachten einen gemütlichen Nachmittag. Die Obfrau
gratulierte Elisabeth Enhuber zu ihrem 75.
Geburtstag.
10.09.2012 85. Geburtstag Ernestine
Berger. Die Obfrau Gerlinde Mühlhofer
und ihr Team gratulierten mit einem Geschenk.
11.10.2012 Stammtisch im GH Onke Heli
in Kirchberg. 52 Mitglieder trafen sich zu
einem gemütlichen Nachmittag. Die Obfrau
Gerlinde Mühlhofer gratulierte Hilde Fink zu
ihrem 70. Geburtstag.
12.10.2012 Ausflug zur Firma Adler und
ins Bauerntheater nach Schleißheim. 50
Mitglieder trafen sich zu diesem Ausflug.
Nach einem guten Frühstück, der Modenschau, einem Einkaufsbummel und anschließendem Mittagessen fuhren wir zum
Bauerntheater. Heuer wurde das Stück
„Kurhotel zum Rosa Rüssel“ aufgeführt.
Es war wieder sehr lustig und die Lachmuskeln wurden sehr beansprucht.
15.10.2012 85. Geburtstag Erna Bernroider. Die Obfrau Gerlinde Mühlhofer, Sonja Frauscher und Erika Huber gratulierten
mit einem kleinen Geschenk.
Herzlichen glückwunsch nochmals
an unseren BO alfred Dorn!
16.11.2012
3. Seniorenschiessen im
Schützenverein Uttendorf. 40 Mitglieder
kamen zu dieser Veranstaltung und stellten sich der Herausforderung. Es gab 3
Bewerbe und die Preise waren Pokale und
Urkunden. Es war ein gelungener und gemütlicher Nachmittag.
Luftgewehr:
1. Georg Mühlbacher
2. Fanz Schöfegger
3. Elise Haberl
4. Martha Huber
5. Anneliese Hoppenberger
6. Georg Breckner
14.09.2012 Fahrt mit dem Zug ins Müllner Bräu nach Salzburg. 49 Mitglieder trafen sich wieder zu diesem beliebten Ausflug. Bei Speis und Trank verbrachten wir
einen lustigen Nachmittag.
alles Liebe nochmals
zum 85. geburtstag.
08.11.2012 Stammtisch im GH Weinberger in Schalchen. 56 Mitglieder verbrachten einen sehr unterhaltsamen Nachmittag.
21.10.2012 80. Geburtstag Grete Reiter. Unsere Obfrau Gerlinde Mühlhofer und
ihr Team gratulierten mit einem Geschenk
recht herzlich zum 80. Geburtstag.
– 12 –
Luftpistole:
1. Franz Bartel
2. Vzbgm. Dr. Walter Ratt
3. Georg Mühlbacher
Kombination (Luftgewehr + Luftpistole):
1. Franz Bartel
2. Georg Mühlbacher
3. Vzbgm. Dr. Walter Ratt
MAUERKiRcHEN
Ogr.-Obfrau: Gudrun Seyer,
5270 Mauerkirchen, Bahnhofstraße 5,
Tel. und Fax: 07724/6545,
internet: http://5270.orts-fpoe.at
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Alles Gute Gustav Feldweber (72), Gudrun
Seyer (73), Paul Wöhrnschimmel (54),
Martha Huber (64), Rudolf Sommer (54),
Karl Friedl (64), Karl Aschauer (50), Mag.
pharm. Werner Zehetner (65), Brigitte
Ehrschwendtner (62), Rudolf Fröhler (63),
ingrid Jaudl (57), Sylvia Schwarz (65),
Frieda Pezwald (75), Elfriede Lanterdinger (54), Trude csekey (93), Robert Theil
(42), Rosemarie Menschik (63) und Hans
Dickinger (52).
23.08.2012 Bezirks - Tagesausflug zur
Lindlingalm. 5 Senioren der OG Mauerkirchen mit Obfrau Gundi Seyer haben einen
Tagesausflug mit Bummelzug auf die Lindlingalm bei Hinterglemm mitgemacht. Im
Freizeitparadies lockte der Baumwipfelweg
zu einer kurzen Wanderung. Im Kreise vieler Gesinnungsfreunde verging der erholsame Tag viel zu schnell.
15.09.2012 Stammtisch GH Ginzinger
um 16:00 Uhr. 16 Teilnehmer haben einen
netten Nachmittag verlebt. Der harte Kern
ließ den Abend im Babsi’s Stüberl ausklingen, um den angeblichen Kummer über
das Fehlen des Landesobmann Walter Ratt
zu vergessen. Dieser weilte auf Einladung
des freiheitlichen Bürgermeister Ernst Haslinger in Niederösterreich, um mit HC Strache und Barbara Rosenkranz auf dessen
20-Jahr-Jubliäum als Gemeindeoberhaupt
in Saxen anzustoßen.
10.10.2012 SR-Bezirkskonferenz im GH
Mooshamerhof. Unter Führung unseres LO
Walter Ratt haben Ortsobfrau Gundi Seyer,
Martha Huber, Herta Bermanschlager und
Zenzi Fellner teilgenommen.
13.10.2012 Resi’s Oktoberfest im Pub Royal um 16:00 Uhr. Unsere Gastwirtin Resi
hat ihr Lokal festlich wie in München geschmückt. Es gab vortreffliche Weißwürste
mit Brezn, als Nachspeise Apfelstrudel mit
Schlag. 17 Teilnehmer genossen einen vergnüglichen Nachmittag. Danke Resi!
26.10.2012
Bezirksseniorentag
mit
Neuwahl des Bezirksvorstandes im GH
Scharinger um 13:30 Uhr. Die OG Mauerkirchen war mit 11 Personen überaus
zahlreich vertreten. Landesobmann Walter
Ratt führte die Neuwahlen durch und gratulierte dem einstimmig wiedergewählten
Bezirksobmann Alfred Dorn. Ein herzlicher
Glückwunsch gebührt auch unserer Obfrau
Gundi Seyer, welche die OG Mauerkirchen
für die nächsten zwei Jahre im Bezirksvorstand vertritt!
03.11.2012 Stammtisch Babsi’s Stüberl
um 16:00 Uhr. 20 Teilnehmer genossen
die Gastfreundschaft von Babsi und Fritz,
die uns sehr gut versorgt haben. Vielen
Dank für die hervorragenden Torten! Die
Bosna bei Babsi sind ein Leckerbissen und
waren sie fast so scharf wie die politische
Rede unseres Landesobmann Walter, dem
auch von den anderen Besuchern des Lokals parteiübergreifend heftig applaudiert
wurde. Besonders gefreut hat uns die
Anwesenheit des Gust Feldweber, den wir
nachträglich zum Geburtstag hochleben ließen. Auch der 60. Geburtstag von Fritz wurde gefeiert. Die festliche Runde wurde besonders geehrt durch die Anwesenheit von
Paula und Gabi, der Schwester und Nichte
unseres leider viel zu früh verstorbenen
Vorstandsmitglieds Olga Feldweber. Wir
werden auch nächstes Jahr wieder gerne in
dieses Haus zurückkehren, worin Olga und
Gust Feldweber viele Jahre ihres gemeinsamen Lebens verbracht haben!
16.11.2012 Seniorenschießen im Schießzentrum des Schützenverein Uttendorf.
Die OG war mit 6 Personen vertreten.
Martha Huber erreichte im Schießen mit
dem Luftgewehr eine hervorragende Ringzahl und den hervorragenden 4. Platz.
Landesobmann Walter Ratt erreichte mit
der Pistole den 2. Platz, in der Kombination Pistole/Luftgewehr den 3. Platz. Herta
Bermanschlager steuerte in der Kombination den 5. Platz bei. Dem Schützenverein Uttendorf mit Schützenmeister Michael
Huber und seinen Helfern gilt ein kräftiges Schützen-Heil und vor allem ein großer
Schützen-Dank für die übergroße Gastfreundschaft und die liebevolle Einweisung
und Hilfestellung am Stand! Der Stadtgruppe Mattighofen mit Gerlinde Mühlhofer und
Erika Huber Gratulation zu dieser gelungenen und erlebnisreichen Veranstaltung!
09.11.2012 Ehrung ausgeschiedener Gemeinderatsmitglieder im Veranstaltungszentrum Mauerkirchen um 19:30 Uhr.
Über Vorschlag des Vizebürgermeister Dr.
Walter Ratt hat der Gemeinderat einstimmig
beschlossen, folgenden sieben Mitgliedern
des Seniorenringes für die langjährige, uneigennützige und erfolgreiche Tätigkeit als
– 13 –
Mitglieder des Gemeinderates und zum
Wohle der Marktgemeinde Mauerkirchen
Dank und Anerkennung auszusprechen:
Risa Gärtner, welche als älteste Mauerkirchnerin mit fast 98 Jahren ohne Stock
auf das Podium ging, Herta Bermanschlager, Robert Theil, Erika Thomae, Martha
Rill, Rosemarie Menschik und Friederike
Szendrei.
BM Vlach, Risa gärtner, Vize-BM Ratt.
Herta Bermanschlager mit gratulanten.
großer Dank an Robert theil!
erika thomae – danke für alles!
Als symbolische Anerkennung erhielt
jede(r) eine Urkunde, einen Golddukaten,
eine Mauerkirchner-Chronik und einen
Druck mit Sicht auf Schloss Spitzenberg
und den Kirchturm. 16 Mitglieder und
Familienangehörige der Ortsgruppe Mauerkirchen wohnten dieser harmonischen
Veranstaltung bei. Danke unserem FPÖ
Bezirksgeschäftsführer Georg Spindler für
die Teilnahme und das Fotografieren!
Martha Rill – verdiente ehrung!
nen Nachmittag mit unserem Jubelpaar.
Herzlichen Dank dafür!
60 JAHRE MITEINANDER:
VieL LieBe, gegeNSeitigeS VeRtRaueN,
geSuNDHeit uND feSteS
zuSaMMeNHaLteN geHÖReN Dazu,
DaSS SicH JaHR uND JaHR uND
JaHRzeHNt aN JaHRzeHNt aNeiNaNDeR
ReiHeN KaNN.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im August feierten Rosi Schober, Johann
Hochradl, Günter Kager, Resi Schmittner,
Hilde Linecker und Resi Reichhartinger.
Im September gratulierten wir ingrid Feichtinger, Anni Schuhmann, Alois Reisinger,
Maria Wengler und Walter Schiefegger.
Im Oktober Rosi Willinger, Franz Kastinger, Kreszenz Krammer, Walter Luger, Maria Zasin, Hermine Steinberger und Kathi
Kastinger alles Liebe.
Allen nochmals alles Gute, Gesundheit und
Zufriedenheit für das kommende Lebensjahr!
Wir wurden von ihm ins GH Scharinger
geladen, wo wir uns mit einem Geschenk
einstellten und ihm noch viel Glück und Gesundheit für die Zukunft wünschten.
01.08.2012 Kegeln beim Steinerwirt. 18
begeisterte Kegler hatten wieder viel Spaß
bei diesem Treffen.
08.08.2012 Stammtisch im GH Scharinger. 34 Mitglieder trafen sich bei schönem
Wetter und ließen es sich im Gastgarten
gutgehen. Bei kühlen Getränken, guter Jause und netten Gesprächen dauerte dieser
Nachmittag ziemlich lange.
23.08.2012 Bezirks-Ausflug auf die Lindlingalm. Aus unserer Ortsgruppe waren 20
Personen dabei.
Am 16.08.2012 konnten wir Resi Reichhartinger zum 70. Geburtstag gratulieren.
Dank an Rosemarie Menschik!
friederike Szendrei – besten Dank!
Am 16.08.2012 beging Resi Schmittner
ihren 75. Geburtstag.
Am 22.09.2012 feierte Alois Reisinger
seinen 85er. Er lud zu sich nach Hause ein
und wir verbrachten einige schöne Stunden
mit ihm, übergaben ein Geschenk und ließen ihn hochleben.
30.08.2012 Tagesausflug in das Land
Tirol. Schon um 06:15 Uhr trafen sich 43
reisefreudige Senioren zu dieser Fahrt.
Nach halber Fahrzeit machten wir eine kurze Rast und ließen uns die mitgebrachte
Jause und ein Getränk schmecken. In Innsbruck beim Parkplatz Hopfgarten angekommen, erwartete uns die Reiseleiterin, die
uns anschließend auf die Hungerburg begleitete, wo wir einen wunderschönen Blick
über Innsbruck genossen.
ST. GEORGEN/F.
Ogr.-Obfrau: Anna Schreiber,
4963 St. Peter /Hart, Hart 3,
Tel.: 07722/81507
D i a M a N t e N e - H O c H z e i t
Unsere treuen Mitglieder Maria und Karl
Hauser konnten im heurigen Jahr das Fest
der Diamantenen Hochzeit feiern.
Am 30.09.2012 feierte Walter Schiefegger seinen 80. Geburtstag.
Wir stellten uns mit vielen guten Wünschen
für die kommenden gemeinsamen Jahre
bei ihnen ein und verbrachten einen schö– 14 –
Nach einem Rundgang durch die Altstadt
nahmen wir das Mittagessen im Stiftskeller ein. Am Nachmittag fuhren wir ins Alpbachtal, wo sich einige in den Biergarten
setzten und andere einen Kräutergarten
anschauten. Auf der Heimfahrt kehrten
wir dann noch in der deutschen Brauerei
Schönram ein und ließen bei einer guten
Jause und Bier den Tag ausklingen.
05.09.2012 Kegeln beim Steinerwirt mit
16 Freunden.
12.09.2012 Stammtisch im GH Fillmannsbach. Für 19 Mitglieder war es wieder ein
unterhaltsames Zusammentreffen.
17.09.2012 Kegeln beim Sporerwirt in
Handenberg. 16 Kegler ließen die Kugel
nur so rollen.
27.09.2012 Gemütliches Beisammensein
im GH in Scheuhub. 22 Personen waren gekommen und verbrachten einen unterhaltsamen Nachmittag miteinander.
02.10.2012 REHA-MED Werbung im GH
Fillmannsbach. 21 Mitglieder hörten sich
den Vortrag über verschiedene Gesundheitsartikel an.
04.10.2012 Kegeln beim Steinerwirt. 14
Hobbysportler gaben sich große Mühe und
Jeder wollte für seine Gruppe die meisten
Treffer erzielen.
10.10.2012 Stammtisch im Bräugasthof
Fillmannsbach. 25 Freunde trafen sich
zu einem unterhaltsamen Gedankenaustausch in gemütlicher Runde.
15.10.2012 Kegelnachmittag beim Sporerwirt. Für 15 Kegler war jede Menge
Spaß dabei.
26.10.2012 Bezirks-Seniorentag mit Neuwahl im GH Scharinger in Handenberg.
Der alte Bezirksvorstand mit Obmann Alfred Dorn ist einstimmig wiedergewählt
worden. Landesobmann Vzbgm. Dr. Walter
Ratt und LAbg. David Schießl waren anwesend und hielten interessante Referate vor
einem vollbesetzten Saal.
viel Spaß bei verschiedenen Spielen. Dann
waren wir reif für einen Heurigenbesuch in
Oberarnsdorf. Danke lieber Obmann-Stv.
Willi Hiesl für den gut organisierten und abwechslungsreichen Ausflug!
FREiSTADT
FREiSTADT
Bezirksobmann: Othmar Winkler,
Volksschuldirektor,
4293 Gutau, Erdmannsdorf Nr. 51,
Tel.: 0664/4154439
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Wir gratulieren zum runden Geburtstag
Gertraud Widmann (85), christine Haghofer (80), Maria Weilguny (75), ignaz
Haunschmied (65) und Josef Hölzl (60).
Bezirksobmann:
Dipl. ing. Dr. Franz
Koroschetz,
4810 Gmunden,
Burgfriedweg 2,
Tel.: 0664/1449893,
Fax: 07612/72046,
E-Mail:
[email protected]
Bericht der Bezirksleitung:
aufmerksame zuhörer bei der
interessanten führung durch das Stift.
13.10.2012 Bezirksseniorentag in Freistadt. Obmann-Stv. Patricia Winkler empfing
uns mit einem Glas Sekt und selbstgemachtem Gebäck in der Bezirksgeschäftsstelle.
Von dort holte uns LO-Stv. Helmut Haider
ab und zeigte uns seine geliebte Stadt.
Nachher ging es ins Tennisstüberl zur Neuwahl des Bezirksvorstandes.
gemütliche Runde.
Von uns waren 37 Mitglieder anwesend.
Wir, von der Ortsgruppe St. Georgen/F.,
haben auch heuer wieder den Saal geschmückt, einen Musiker organisiert und
eine gut bestückte Tombola vorbereitet.
Auch ein Schätzspiel haben wir gemacht.
Einen herzlichen Dank all jenen, die uns
Lose abgekauft und am Schätzspiel teilgenommen haben!
GMUNDEN
09.10.2012 Bezirkstag im GH Steinmaurer in Gmunden. Als Ehrengäste und Referenten begrüßten wir LO Vzbgm. Dr. Walter
Ratt und den 3. Landtagspräsidenten Dr.
Adalbert Cramer. Es waren insgesamt 60
Mitglieder aus allen Ortsgruppen anwesend, die einstimmig dem Wahlvorschlag
des Vorstandes zustimmten. Der neu gewählte Bezirksvorstand setzt sich zusammen wie folgt:
Obmann: Dipl. Ing. Dr. Franz Koroschetz
Obmann-Stv.: Hermine Siegl und
Josef Viechtbauer
Schriftführer: Erika Keller
Schriftführer-Stv.: Irmgard Wunderer
Kassier: Rudolf Brandstötter
Kassier-Stv.: Franz Schernberger
Rechnungsprüfer: Alois Hartleitner und
Alois Herbst
Beiräte: Christl Putz, Hannes Hutflesz,
Johann Kroismayr und Horst Breitenberger,
sowie alle Ortsobleute.
von links:
Bezirksobmann Othmar Winkler,
Bezirksobmann-Stv. Patricia Winkler und
Bezirksparteiobmann alois affenzeller.
Einstimmig wurden gewählt:
Obmann: Othmar Winkler
Obmann-Stv.: Willi Hiesl und
Patricia Winkler
Kassierin: Martina Hinterdorfer
Kassierin-Stv.: Siegfried Haghofer
Schriftführer: Othmar Winkler
Schriftführer-Stv.: Johann Keferböck
Rechnungsprüfer: Hans Meditz
17.11.2012 Kegeln und Jahresplanung
2013 in Rainbach. Es wurden wichtige Punkte erledigt, wie zum Beispiel die
Jahresplanung für 2013. Obmann-Stv.
Willi Hiesl ließ die blaue Kugel rollen - da
müssen alle Kegel fallen.
15.09.2012 Ausflug in die Wachau. Erstes Ziel unserer Reise war das „Kramasuri
G’wölb“ in Emmersdorf. Da sahen wir viele Geräte und Werkzeuge aus vergangener
Zeit. Von dort ging es zum Stift Melk. Eine
Führerin erzählte uns viel Interessantes
über das Kloster. Jährlich kommen 2 Millionen Besucher. Wir waren 35 Senioren. Die
nächste Station war die Ruine Aggstein.
Mittelalterlich gekleidete Menschen hatten
– 15 –
Das Bild zeigt den neu gewählten Bezirksvorstand von gmunden und die ehrengäste.
BAD GOiSERN
gf. Ogr.-Obfrau: christine Putz,
4822 Bad Goisern, Auskeiweg 2a,
Tel.: 0664/2510875
e-mail: [email protected]
11.01.2012 Stammtisch mit 22 Mitgliedern.
11.02.2012 Gemeinsames Mittagessen.
An diesem Tag lud der Seniorenring wieder
alle „runden“ und „halbrunden“ Geburtstagskinder des vergangenen Jahres sowie
die „fleißigen Bienen“ der Ortsgruppe zu
einem gemeinsamen Mittagessen. Jede
Dame erhielt auch noch eine Rose.
08.02.2012 Stammtisch mit 24 Mitgliedern. Als Valentinsgruß bekam jede Dame
ein kleines Primelstöckchen.
22.02.2012
Traditioneller
Heringsschmaus mit 11 Mitgliedern.
14.03.2012 Stammtisch mit 18 Mitgliedern.
03.04.2012 Osterstammtisch mit 71 Teilnehmern. Bei diesem Stammtisch konnten
wir wieder die Ortsgruppe Bad Ischl bei
uns begrüßen. NAbg. Dipl. Ing. Gerhard
Deimek, BO Dipl. Ing. Dr. Franz Koroschetz
sowie der Bezirksgeschäftsführer Daniel
Schachinger gaben uns die Ehre. NAbg.
Dipl. Ing. Gerhard Deimek hielt auch einen
kurzen Vortrag über das politische Geschehen. Zur Aufbesserung der Kassa wurden
blaue Eier, selbstgebackene Kuchen, Torten und Lebkuchen-Osterhasen verkauft.
09.05.2012 Maiausflug auf den Siriuskogel in Bad ischl mit 20 Mitgliedern. Ein
Teil der Senioren wurde vom Wirt mit dem
Auto hinaufgebracht, der Rest ging zu Fuß.
09.10.2012 Bezirksseniorentag in Gmunden. Den Seniorentag besuchten Christl
und Dieter Putz mit Hermine Klinglmair.
Christl Putz erstattete den Senioren am
nächsten Tag beim Stammtisch Bericht.
14.11.2012 Stammtisch im Hotel Goisererhof. 21 Mitglieder waren gekommen.
Einige Damen der Ortsgruppe hatten Lebkuchen gebacken und wunderschön verziert. Sämtliche Säckchen wurden verkauft
– herzlichen Dank den „fleißigen Bienen“!
Die Obfrau Christl Putz gratulierte der anwesenden Hilde Putz mit einem kleinen
Blumenstrauß zum 90. Geburtstag.
BAD iScHL
Stadtgr.-Obmann: Johann Hutflesz,
4820 Bad ischl, Mozartstraße 1,
Tel.: 06132/24230
Todesfälle:
Am 27.08.2012 verabschiedeten wir uns
von unserem Kameraden Johann Holzbauer.
Am 18.09.2012 verabschiedeten wir uns
von unserem Kameraden ing. Georg Stadlmann.
Am 01.10.2012 verstarb unsere Kameradin Gertrude Groeters. Sie wurde im Familiengrab in Gröbming bestattet.
Am 04.10.2012 begleiteten wir Maria
Baldinger zu ihrer letzten Ruhestätte.
Am 11.10.2012 verabschiedete sich eine
große Trauergemeinde von unserem Kameraden Anton Luginger.
Mit einem Glas Sekt wurde angestoßen
und man wünschte ihnen alles Gute für
noch viele gemeinsame Jahre.
13.09.2012 Stammtisch. Dieser Stammtisch war gut besucht. Der Obmann begrüßte die Anwesenden und gratulierten
allen, die im Juli, August oder September
Geburtstag haben, besonders Gisela Luginger, Anna Aitzinger und Hertha Salveter zum 80. Geburtstag.
15.09.2012 Herbstausflug auf den Roßbrand bei Radstadt. Bei wolkenlosem
Wetter war schon die Fahrt über den Pass
Gschütt und durch das Lammertal sehr
schön. Bei der Radstädter-Tauern-Hütte auf
dem Roßbrand angekommen, bot sich eine
Rundumsicht, wie man sie selten wo hat.
Die Dachsteinsüdwände, der Gosaukamm
mit der Bischofsmütze, das Tennengebirge, das Hagengebirge, der Hochkönig, die
Radstädter- und die Schladminger Tauern
sowie die Hohen Tauern waren zu bestaunen. Nach dem guten Mittagessen wanderte eine Gruppe zum Gipfelkreuz auf
1.770m. Ein Teil der 35 Mitglieder genoss
das schöne Wetter bei Kuchen und Kaffee
auf der Terrasse oder pflückte die letzten
Heidelbeeren von den goldbraunen Stauden. Die Herbstfärbung auf dem Roßbrand
bot herrliche Motive für Auge und Objektiv.
Um 16:00 Uhr ging es wieder bergab. Die
11 km lange, kurvenreiche Bergstraße bewältigte unser Fahrer mit dem neuen, 14m
langen Autobus souverän. Wir fuhren die
gleiche Strecke wieder nach Hause. Der
wunderbare Herbstausflug wird uns allen
sicher lange in Erinnerung bleiben.
Der Obmann begrüßte die Anwesenden und
wünschte nochmals alles Gute. Alle freuten
sich über das gute Essen und die nette Gemeinschaft.
09.10.2012 Bezirksseniorentag in Gmunden. Es nahmen 15 Mitglieder aus Bad Ischl teil.
08.11.2012 Stammtisch. Gut besucht war
dieser Stammtisch. Der Obmann begrüßte
die Anwesenden und gab einen kurzen Bericht. Sepp Wimmer trug lustige Gedichte
vor. Den im November Geborenen wurde
gratuliert, besonders christel Weber zum
75., Hilda Schenner zum 85. und Adolf König zum 90. Geburtstag.
Anschließend hatten wir noch eine Vorstandssitzung, wo über die Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2013 beraten wurde.
D i a M a N t e N e - H O c H z e i t
Unser Obmann Johann Hutflesz und seine
Gattin Josefine feierten am 06.09.2012
die Diamantene Hochzeit. Die beiden Stellvertreterinnen Helene Grieshofer und Hermine Siegl, sowie Stadtrat Anton Fuchs
gratulierten dem Jubelpaar und dankten für
die Arbeit für den Verein.
GMUNDEN
04.10.2012 Stammtisch im GH Goldener
Ochs. Nach der Begrüßung berichtete der
Obmann über den schönen Ausflug auf den
Roßbrand. Den im Oktober Geborenen wurde gratuliert, besonders Waltraud Kircher
zum 80. Geburtstag.
05.10.2012 Gemeinsames Mittagessen.
Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder
Mitglieder zu einem gemeinsamen Mittagessen eingeladen, die in diesem Jahr einen
runden oder halbrunden Geburtstag haben.
– 16 –
Stadtgr.-Obmann: Di Dr. Franz Koroschetz,
4810 Gmunden, Burgfriedweg 2,
Tel.: 0664/1449893,
Fax: 07612/72046,
E-Mail: [email protected]
13.09.2012 Stammtisch im GH „Goldener Brunnen“. KR Günther Colli gab uns
einen sehr eindrucksvollen Bericht über
Pläne, Wünsche und Schwierigkeiten in
der Gmundner Stadtgemeinde. Gmunden
möchte sich als Touristenstadt präsentieren, leider fehlt, wie überall nicht nur das
Geld.
11.10.2012 Stammtisch im GH „Goldener
Brunnen“.
23.10.2012 Herbstausflug nach Schmieding und Wels. Der ursprünglich gebuchte
Autobus wurde zu klein für alle Kameradinnen und Kameraden auch aus den umliegenden Gemeinden, die gut gelaunt an diesem Ausflug teilnahmen. Das Wetter war
für einen Zoobesuch nicht ideal. Die Tiere
ließen sich aber ebenso wenig stören wie
die Besucher. Die Vögel zeigten ihre Pracht
und die Affen verteidigten erfolgreich ihre
„Schlafmatten“. Fast alle Tiere bevorzugten
noch die Freigehege, sodass die Zeit sehr
schnell verging. Nach der Mittagspause in
einem örtlichen Gasthof ging es weiter in
eine große, schöne Gärtnerei in Wels.
07.11.2012 Ganserlessen im GH Steinmaurer. Eine fröhliche Runde traf sich im
Gasthof zum Ganslschmaus. Ich glaube, es
hat fast allen gut geschmeckt.
GRüNAU
Ogr.-Obmann: Alois Herbst,
4645 Grünau, Almeggstr.20,
Tel.: 0681/10437360
Der Chef persönlch führte uns durch sein
Reich und zeigte voll Stolz die schönen Glashäuser, erklärte die mühsame Aufzucht der
kleinen Pflänzchen zu stattlichen Pflanzen
und wurde nicht müde, all unsere Fragen
zu beantworten. Viel Interessantes haben
wir erfahren und die Blumenpracht erfreute auch die Nichtgärtner. Vor der Heimfahrt
kehrten wir noch kurz in ein Gasthaus ein,
um uns für die Nachhausefahrt zu stärken.
Das Wetter war nicht besser geworden, die
Laune der Ausflügler war aber großartig.
Wir werden wieder gemeinsam wegfahren.
08.11.2012 Stammtisch im GH „Goldener
Brunnen“. Drei Geburtstagskinder werden
im November ihre Geburtstage feiern. Genofeva Hollweger feiert ihr 90. Wiegenfest,
Lisbeth colli und Franz Ritzinger feiern
ein halbrundes Jubiläum. Wir wünschen
den Geburtstagskindern das Allerbeste,
viel Gesundheit und Freude. Wir bedanken
uns alle für Sekt und Kuchen, gespendet
vom Ehepaar Colli. Die Überraschung ist
wirklich gelungen.
Nach den Glückwünschen wurde zur Hauptversammlung gebeten. Der vorgelegte Wahlvorschlag wurde einstimmig angenommen
und somit DI Dr. Franz Koroschetz wieder
zu unserem Stadtgruppenobmann gewählt.
Stadtparteiobfrau Beate Enzmann berichtete in ihrem Vortrag über die neueste Entwicklung in der Stadtgemeinde.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im Oktober gratulieren wir Hedy Leithinger
(72), Willi Redl (87) und Bernhard Thannesberger (66) recht herzlich!
Im November Horst Sutor (71), Edith
Deubler (62) und ilse Schiefermayr (74)
alles Gute!
Im Dezember Berthold Stribl (66) und Siegrid Bammer (73) herzlichen Glückwunsch!
Die Ortsgruppenleitung gratuliert allen Jubilaren recht herzlich und wünscht für die
Zukunft alles erdenklich Gute, insbesonders auch allen Gesinnungsfreunden und
SR-Kollegen.
LAAKiRcHEN
Ogr.-Obmann: Friedrich Gattinger,
4664 Oberweis, Bernaschekstraße 27,
Tel.: 07613/3176
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im September gratulieren wir Steffi Gattinger und Franziska Hörtenhuber recht herzlich!
Franz Kofler im Oktober herzlichen Glückwunsch!
Im November Hermi Buchegger alles Liebe!
21.08.2012 Traunsee-Rundfahrt. Auf Einladung von BO DI Dr. Franz Koroschetz
ging es mit der „Karl Eder“ auf See. Über
Traunkirchen und Ebensee machten wir
um 13:15 Uhr beim Gasthaus „Hoisn“
Rast. Nach reichlicher Stärkung ging es um
16:15 Uhr wieder zurück nach Gmunden.
Es war eine fröhliche Fahrt mit Freunden.
Danke an Gmunden!
06.09.2012 Stammtisch beim „Wirt am
Bach“. Dabei wünschten wir Hilde und Fritz
Mitterbuchner alles Gute zur Goldenen
Hochzeit und weiterhin noch viele schöne
gemeinsame Jahre!
04.10.2012 Stammtisch mit der OG Ohlsdorf im GH „Enichlmayr-Ehrenfeld“. Wir
wurden vom Obmann aus Ohlsdorf ganz
nett begrüßt. Es wurde auf den Bezirks– 17 –
seniorentag am 09.10.2012 im GH Steinmaurer in Gmunden hingewiesen. Bei ausgezeichneter Bewirtung entwickelte sich
ein gemütlicher Nachmittag. Um 17:00 Uhr
sagten wir „Servus, bis zum nächsten Treffen“.
09.10.2012 Bezirksseniorentag im GH
Steinmaurer in Gmunden. BO Dr. Franz Koroschetz konnte 120 Personen begrüßen.
Als Ehrengäste waren LO Vzbgm. Dr. Walter
Ratt, 3. Landtagspräsident Dr. Adalbert Cramer und FPÖ Sekretär Daniel Schachinger
anwesend. Nach dem Totengedenken leitete unser Landesobmann Vzbgm. Dr. Walter
Ratt die Wahl ein, welche einstimmig angenommen wurde. Es gab eine Änderung.
Franz Schernberger aus der OG Laakirchen
wurde neuer Bezirks-Kassier-Stellvertreter.
Nach den Schlussworten des Bezirksobmannes ging die Veranstaltung um 16:30
Uhr zu Ende.
23.10.2012 Tagesausflug zum Tierpark
Schmieding. Die Stadtgruppe Gmunden
lud ein und es war wie immer ein schöner
Ausflug.
08.11.2012 Stammtisch im cafe Fiaker.
Eine Überraschung brachte der Stammtisch. Fritz Mitterbuchner war wieder dabei.
Wir freuten uns alle, Fritz und Hilde wieder
zu sehen und wünschen, dass es wieder
besser und lebenswerter wird! Danke an
Euch für die tolle Einladung! Auch unserer
Maria geht es besser den je.
ScHARNSTEiN
Ogr.-Obfrau: Frieda Wolf,
4644 Scharnstein, Lärchenweg 12,
Tel.: 07615/2765
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 13.08.2012 feierte unser langjähriges
Mitglied
Maria
Maier ihren 90.
Geburtstag.
Obfrau Frieda Wolf
und Schriftführerin
Franzi Mittermayr
stellten sich als
Gratulanten
ein
und überreichten
ein Geschenk vom
Seniorenring. Unsere Ortsgruppe wünscht
dir, liebe Maria, noch viele schöne Jahre in
bester Gesundheit!
11.08.2012 Stammtisch im GH Silmbroth.
Der erste Stammtisch nach der Sommerpause wurde von 12 Senioren besucht. Es
war ein ganz gemütlicher Nachtmittag.
16.08.2012 Ausflug ins Obere Mühlviertel. Wie in den vergangenen Jahren, wurde auch dieses Mal der Ausflug von Franzi
Mittermayr vorbereitet. 39 gut gelaunte
Senioren nahmen daran teil. Die Anreise
ging über Eferding und Aschach, wo wir
die Donau überquerten. Weiter ging es
nach Müllacken, Neufelden und Rohrbach
bis Aigen-Schlägl. Dort besichtigten wir
die Stiftsbrauerei. Im Stiftskeller gab es
eine Bierverkostung. Außerdem bestand
die Möglichkeit, die Wachszieherei (Kerzenwelt) zu besichtigen, sowie dort einzukaufen. In Helfenberg im Gasthaus Haudum
machten wir Mittagsrast. Das Essen war
sehr gut. Nach dem Mittagessen fuhren wir
zu einer Weberei nach Guglwald und hatten eine sehr interessante Werksführung,
welche der Chef selbst machte. Auch bestand die Möglichkeit, Webereierzeugnisse einzukaufen, was auch genutzt wurde.
Auf der Rückfahrt besuchten wir noch die
Lebzelterei Kastner in Bad Leonfelden. Den
Abschluss unseres Ausfluges machten wir
in der Jausenstation Derischleiten.
09.10.2012 Bezirksseniorentag im GH
Steinmaurer in Gmunden. 12 Mitglieder
unserer Ortsgruppe nahmen daran teil.
14.11.2012 11. Stammtisch beim Kirchenwirt. Es kamen 15 Personen zum Kirchenwirt. Auch unser Obmann Josef Viechtbauer und beide Stellvertreter weilten in
unserer Mitte. Wir besprachen das neue
Jahresprogramm für 2013 und diskutierten
über mögliche Ausflüge in unserer näheren
Umgebung, die im heurigen Jahr sehr beliebt waren. Dann folgte das Programm für
unsere Weihnachtsfeier, wer welche organisatorische Arbeit erledigt. Unserem Kassier Rudi Brandstötter wurde herzlich zum
halbrunden Geburtstag gratuliert. Nach einer guten Jause fuhren wir wieder heim.
schließend einstimmig beschlossen. BO
Siegfried Kagerer berichtet über die Pflege
zu Hause und über verschiedene soziale
Eckpunkte. Selbstverständlich steht er allen Mitgliedern bei Anträgen auf Pflegegeld
usw. zur Verfügung.
VORcHDORF
Ogr.-Obmann: Josef Viechtbauer,
4655 Vorchdorf, Eichham 12,
Tel.: 07614/6450,
E-Mail: [email protected]
12.09.2012 9. Stammtisch im GH Schauflinger. Bei schlechtem Wetter kamen nur
11 Personen zum Stammtisch. Es wurde
trotzdem sehr gemütlich. Unser ObmannStv. Alois Hartleitner übernahm den Vorsitz
und berichtete von verschiedenen Neuigkeiten, die unsere Gruppe interessieren
könnte. Er gratulierte auch den Geburtstagskindern des Monats. Alles Gute Obmann Josef Viechtbauer in Abwesenheit,
Karoline Blank und Friedrich Pöll!
10.10.2012 10. Stammtisch im GH Prillinger. Zum jährlichen traditionellen „Ripperlessen“ fanden sich 13 Personen ein.
Obmann-Stv. Alois Hartleitner begrüßte
alle und verlas verschiedene Einladungen
und Veranstaltungen, die unseren Verein
betrafen. Es wurde auch den Geburtstagskindern des Monats gratuliert. Alles Gute
Margit Danbauer in Abwesenheit und Johann Filzmoser zum 70er ebenfalls herzlichen Glückwunsch! Ihm wurde eine Flasche Wein überreicht. Wir alle gratulierten
recht herzlich.
Kamerad Johann Filzmoser lud alle Anwesenden zu einem Getränk ein, wofür wir
uns recht herzlich bedankten. Danach ließen wir uns die Ripperl schmecken.
GRiESKiRcHEN/EFERDiNG
Bezirksobmann:
Siegfried Kagerer,
4673 Gaspoltshofen,
Kirchdorf 9,
Tel.: 07735/6591
Mobil: 0664/2006741
Sprechstunden
im Bezirk:
Jeden Mittwoch
von 9.00-11.00 Uhr,
4707 Schlüßlberg, Handelspark 3.
13.11.2012 Bezirkstag mit Neuwahl in
Gaspoltshofen. In seiner Funktion als Bezirksobmann des Seniorenringes Grieskirchen/Eferding wurde Siegfried Kagerer
einstimmig bestätigt. BO Siegfried Kagerer
betonte in seinem Bericht den Teamgeist in
der Bezirksgruppe Grieskirchen/Eferding.
Bericht der Bezirksleitung:
05.11.2012 Bezirksfunktionärstagung im
„Grünen Türl“ in Bad Schallerbach. Nach
längerer Sommerpause lud Bezirksobmann
Siegfried Kagerer zur Funktionärstagung.
Es tut sich viel bei uns Senioren im Bezirk.
Dank dafür gebührt den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern in den Ortsgruppen, die
mit Eifer und Elan den Seniorenring und die
Mitglieder jung erhalten, so Siegfried Kagerer.
BO Siegfried Kagerer bedankte sich bei
Erika Ringer und Christl Hosiner für die
tatkräftige Unterstützung in den Bezirken
während seiner Abwesenheit. Neues konnte der Obmann aus der OG Gallspach und
der OG Eferding berichten. Gerlinde Mairhuber wurde zur neuen Obfrau in Gallspach
gewählt. Johann Hangl legte seine Funktion zurück. Ebenfalls in der Stadtgruppe
Eferding erfolgte ein Obmannwechsel.
Peter Pichler legte aus gesundheitlichen
Gründen seine Funktion zurück. Ing. Klaus
Weiss wird die Geschicke der Stadtgruppe
weiterführen. Auch in der OG Kematen legte Heinrich Horninger seine Funktion aus
gesundheitlichen Gründen in neue Hände. Hans Wimmer wird die SR-Ortsgruppe
führen. Bezirksobmann Siegfried Kagerer
wünschte den neuen Obleuten viel Erfolg
bei ihrer Arbeit und sicherte seine Unterstützung zu. Die Mitgliederzahl soll 2013
noch weiter ausgebaut werden. Er bittet
die Obleute darauf zu achten. Die Aktivitäten 2013 wurden besprochen und an– 18 –
Zu seinen Stellvertretern wurde Erika Ringer aus Grieskirchen und christl Hosiner
aus Aschach/D. gewählt. Weitere Funktionäre sind:
Kassierin: Helga Burgstaller
Schriftführerin: Michaela Dirisamer
Rechnungsprüfer: Anni Krenn und
Peter Pichler
Rechnungsprüfer-Stv.: Helfried Ernst und
Manfred Aschauer
Der LO Vizebürgermeister Dr. Walter Ratt
aus Mauerkirchen bedankte sich bei allen
Funktionären für die Arbeit im Seniorenring.
Er unterstrich in seiner Rede die Wichtigkeit
der allgemeinen Wehrpflicht und forderte
alle Senioren auf auch bei der Volksbefragung dafür zu stimmen.
Gerlinde Mairhuber wurde einstimmig zur
Obfrau gewählt. Ihr zur Seite stehen:
Obfrau-Stv.: Rolf Scharinger und
Hubert Kerschhuber
Kassier: Gerhard Mairhuber
Rechnungsprüfer: Friedrich Kaser
FPÖ-Ortsparteiobmann Dieter Lang bedankte sich bei seiner Mutter Gerlinde Mairhuber für die Übernahme des SR-Gallspach
und sicherte für die kommenden Aktivitäten
die tatkräftige Unterstützung der FPÖ zu.
Der neue Bezirksvorstand.
v.l.n.r.: erika Ringer, BO Siegfried Kagerer,
christl Hosiner
EFERDiNG
v.l.n.r.: gerhard Mairhuber,
Rolf Scharinger, gerlinde Mairhuber,
Hubert Kerschuber und fritz Kaser
KEMATEN
Ogr.-Obmann: Johann Wimmer,
4633 Kematen a.i., Grübl 8,
Tel.: 07247/6853
08.11.2012 Jahreshauptversammlung mit
Neuwahl. Johann Wimmer wurde zum neuen Ortsobmann gewählt. Heinrich Horninger
legte seine Funktion aus gesundheitlichen
Gründen zurück. Bezirksobmann Siegfried
Kagerer und alle anwesenden Mitglieder bedankten sich bei Heinrich Horninger für die
langjährige Obmannschaft und der vielen
schönen Stunden im Seniorenring. Heinrich
Horninger wurde auch beim Bezirksseniorentag am 13.11.2012 gebührend geehrt.
Als Stellvertreter wurde Gottfried Daxl gewählt. christine Schranz wird den neuen
Obmann als Finanzreferentin und bei der
Organisation unterstützen. FPÖ-Ortsparteiobmann Bernhard Kronsteiner bestätigte die Wichtigkeit des Seniorenringes in
einer gut funktionierenden FPÖ-Ortsgruppe
und versprach dem neuen Obmann vollste
Unterstützung.
BO Siegfried Kagerer gratulierte Gerlinde
Mairhuber zur neuen Obfrau bei der Funktionärsbesprechung am 05.11.2012 und
freut sich auf gute Zusammenarbeit.
Stadtgr.-Obmann: ing. Klaus Weiß,
4070 Eferding, Welserstraße 21,
Tel.: 0650/5240614
10.10.2012 Jahreshauptversammlung mit
Neuwahl. Wir haben einen neuen Vorstand
gewählt wie folgt:
Obmann: Ing. Klaus Weiß
Obmann-Stv.: Peter Pichler
Kassierin: Getraude Pichler
Schriftführerin: Ute Polterauer
Rechnungsprüfer: StR. Klaus Pollak und
Gerlinde Melchart
GALLSPAcH
Ogr.-Obfrau: Gerlinde Mairhuber,
4713 Gallspach, Schützenweg 11,
Tel.: 0699/10189473
12.10.2012 Jahreshauptversammlung mit
Neuwahl. Bei der Jahreshauptversammlung legte Hans Hangl seine Funktion als
Ortsobmann
zurück. FPÖ-Ortsparteiobmann Dieter Lang und SR-Obmann-Stv. Erika Ringer bedankten sich bei Hans Hangl
für die geleistete Arbeit.
NEUMARKT/KALLHAM
Ogr.-Obmann: Helfried Ernst,
4720 Kallham, Kirchbach 24,
Tel.: 07733/6249
GRiESKiRcHEN
Stadtgr.-Obfrau: Erika Ringer,
4710 Grieskirchen, Badstraße 9,
Tel.: 0650/4601811
06.11.2012 Stammtisch im café Rondo.
Stadtobfrau Erika Ringer konnte wieder
zahlreiche Mitglieder begrüßen. Die Obfrau
gratulierte Mag. Ingrid Rizy zum „runden“
Geburtstag und alle Mitglieder schlossen
sich den Glückwünschen herzlichst an.
07.11.2012 Seniorentag der Stadt Grieskirchen in der Manglburg. Obfrau Erika
Ringer nahm mit einigen Mitgliedern teil.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Unser langjähriges Seniorenringmitglied
Franz Mayr vollendete seinen 82. Geburtstag. Wir gratulieren unserem Franz recht
herzlich und wünschen ihm alles Gute,
Glück, Zufriedenheit und noch viele Jahre
in unserer Mitte.
alles alles gute nochmals an dieser Stelle!
27.09.2012 Herbststammtisch bei Familie Ernst in der Gartenlaube um 15:00
Uhr. Bei Kaffee und hervorragender Jause
verbrachten insgesamt 17 Leute einige gemütliche Stunden. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich für die Einladung!
– 19 –
auch Johann Enser zum 85. Geburtstag
und wünscht auf diesem Wege allen Geburtstagskindern viel Gesundheit.
Der Nachmittag klang mit einem Besuch
der reizenden Stadt Grein aus und über
40 Nichtmühlviertler fuhren um viele Eindrücke bereichert nach Hause, begünstigt
von der immer angenehmer werdenden
Witterung. Unsere Frauen, die wieder für
das Wetter zuständig waren, hatten hervorragende Arbeit geleistet. Einer Fortsetzung
steht nichts im Weg und soll im nächsten
Jahr erfolgen. Vieles gibt es noch zu entdecken, das hat uns auch diese Reise wieder
gezeigt.
ST.MARiENKiRcHEN/
PRAMBAcHKiRcHEN
Ogr.-Obfrau: Helga Burgstaller,
4076 St. Marienkirchen a.d. Polsenz,
Klause Nr. 38,
Tel.: 07249/47176
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 29.09.2012 feierte Theresia Hermüller im Kreise ihrer Familie und dem
Seniorenring ihren 80. Geburtstag. Obfrau
Helga Burgstaller überreichte der Jubilarin
füre ihre tatkräftige Unterstützung im Seniorenring ein Geschenk und wünschte ihr
im Namen der Senioren noch weiterhin viel
Gesundheit und viele gesellige Stunden in
unserer Mitte.
Am Stift Baumgartenberg vorbei ging es
nach Saxen mit dem einzigen August
Strindberg Museum außerhalb von Schweden und von dort über Grein in Richtung
Kreuzen. Dort suchten wir das Ende der
romantischen Wolfsschlucht mit der ehemaligen Anlage der Kaltwasserheilanstalt
auf. Nach einem kräftigenden Mittagessen
im Gasthof „Zur Zugbrücke“ wanderten wir
zur Burgruine Kreuzen, von wo wir die sehenswerte Aussicht in den Süden unseres
wunderschönen Heimatlandes genossen.
KiRcHDORF
Bezirksobmann:
HOFKiRcHEN/
TAUFKiRcHEN/
AiSTERSHEiM
Helmut Kobler,
4560 Kirchdorf,
Resselstraße 14,
Tel.:
0699/14424044
e-mail:
[email protected]
02.06.2012 Plattlwerfen des Schützenvereins Aistersheim. Beim Plattlwerfen
stellte auch der SR eine Mannschaft mit 4
Personen und konnte von 20 Gruppen den
7. Platz erringen.
27.07.2012 Gartenfest. Unsere Obfrau
Anni Krenn organisierte wieder ein Gartenfest. 32 Personen konnten die köstlichen
Grillspezialitäten verkosten. Kaffee und
Kuchen, gebacken von den SR-Frauen, fand
ebenfalls großen Anklang. Musikalisch wurde der Nachmittag von Josef Aigner umrahmt. Bei diesem Nachmittag konnten
die Obfrau und die SR-Mitglieder Anton
Klinger zum 80. Geburtstag gratulieren.
Persönlich gratulierte Obfrau Anni Krenn
Bericht der Bezirksleitung:
Ogr.-Obfrau: Anna Krenn,
4676 Aistersheim Nr. 15,
Tel.: 07734/2848, 0664/4454546
e-mail: [email protected]
27.09.2012 Mühlviertelreise Nr.4. Es war
ein Erlebnis für die Bezirkssenioren. Wolkenverhangen zeigte sich der Himmel, als
die Reisegesellschaft in Kremsmünster
komplett war, um ins untere Mühlviertel zu
Plätzen aufzubrechen, die unser Reiseleiter
und gebürtiger Mühlviertler Mag. Manfred
Bodingbauer für uns ausgesucht hatte.
Über die Donauuferstrasse fuhren wir nach
Gusen, wo wir den Kultplatz „die Berglitzl“
aufsuchten, der durch mehrere tausend
Jahre als Heiligtum diente, wie es archäologische Ausgrabungen bestätigen.
– 20 –
24.10.2012 Bezirkstag im Hotel Schinagl
in Klaus. An diesem Tag ging der bestens
besuchte Bezirkstag des Seniorenringes
über die Bühne.
Nach der Begrüßung durch den Bezirksobmann Kons. Helmut Hager, der nach 12
Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in die
zweite Reihe zurück trat, folgte das Totengedenken, das Mag. Manfred Bodingbauer
gestaltete. Es folgte der Tätigkeitsbericht
des scheidenden Obmannes und das ausgezeichnete Referat des Landesobmann
Vzbgm. Dr. Walter Ratt, der sich bei Bezirksobmann Helmut Hager für die über so
viele Jahre dauernde gute Zusammenarbeit
und seinen Einsatz für die ältere Generation bedankte. Der scheidende Obmann
sprach dann über seine Tätigkeit und die
Situation der Senioren in unserer Gesellschaft und löste dadurch anschließend
eine angeregte Diskussion unter den Teilnehmern aus. Die Neuwahl brachte eine
einstimmige Wahl wie folgt:
Obmann: Helmut Kobler
Obmann-Stv.: Mag. Manfred Bodingbauer,
Kons. Helmut Hager, GR Helga Kogseder
und Helga Polterauer
Kassierin: Charlotte Baumgartner
Kassierin-Stv.: Joachim Pühringer
Schriftführer: Mag. Manfred Bodingbauer
Rechnungsprüfer: Alois Platzer
Rechnungsprüfer-Stv.:
GR Bruno Oberhauser
Beiräte: Hildegard Friedl,
Juliane Kniewasser, GR Erhard Riedler,
Heinrich Seufer-Wasserthal,
Elisabeth Lindner und Franz Langeder
Musikalisch umrahmt war die Veranstaltung durch Grünburger Musikanten, denen
es gelang, dass viele der Angereisten gut
aufgelegt noch lange sitzen blieben.
Von unserer Ortsgruppe haben 9 Personen
an diesem Ausflug teilgenommen.
24.10.2012 Bezirksseniorentag im Hotel
Schinagel in Klaus. 3 Delegierte nahmen
beim Bezirksseniorentag teil. Bei diesem
wurde Helmut Kobler als Nachfolger von
Helmut Hager als Obmann gewählt. Die
Ortsgruppe wünscht dem neuen Obmann
eine erfolgreiche Tätigkeit in seinem Amt
und dem scheidenden Obmann Helmut
Hager wünschen wir alles Gute und bedanken uns bei ihm für seine langjährige sehr
gedeihliche Zusammenarbeit.
Besonders erwähnt werden sollen hier Karl
Humer (90), der einen Geschenkkorb gefüllt mit Obst und Gemüse erhielt, Friedrich
Muckenhuber (80) und Ana Vidovic (70),
die ihre „runden“ Geburtstage in fröhlicher
Runde feierten. Mit einem ausgiebigen Ripperlessen klang ein gemütlicher Nachmittag aus.
GRüNDBURG/LEONSTEiN
Ogr.-Obmann: Heinrich Seufer-Wasserthal,
4592 Leonstein, Pernzellerstr. 19,
Tel.: 07584/2715
15.11.2012 Jahreshauptversammlung in
der Jausenstation „Weiß’n am Sattel“ in
Nußbach. Nachdem alle satt von den ausgezeichnet schmeckenden Ripperln waren,
fand die Jahreshauptversammlung statt.
Der Kassabericht der Ortsgruppe fiel sehr
positiv aus. Vorgetragen wurden die Zahlen von GR Helga Kogseder. Der Kassier
wurde einstimmig entlastet. Die Neuwahl,
durchgeführt vom Bezirksobmann Helmut
Kobler, ergab einstimmig, dass Heinrich
Seufer-Wasserthal neuerlich zum Obmann
gewählt wurde. Das weitere Ergebnis lautet
wie folgt:
Obmann-Stv.: Michael Gegenhuber
Schriftführer: Alfred Höchtl
Kassierin: Helga Kogseder
Rechnungsprüfer: Ottilie Kletzmayr
Rechnungsprüfer-Stv.: Werner Mlasovsky
Gut aufgelegt blieben die vielen Teilnehmer
bei dieser Veranstaltung noch
lange sitzen.
äUSSERES KREMSTAL
Obfrau Hilde friedl gratuliert
zum geburtstag.
Die Ripperl schmecken.
18.10.2012 Stammtisch beim Steirerwirt
in Kremsegg mit Vortrag der Fa. Neuroth.
Einem sehr interessanten Vortrag zu gutem
Hören, besonders für Menschen in höherem Alter sehr wichtig, folgte eine Überprüfung des Gehörs für all jene, die sich
freiwillig zu dieser schmerzlosen Untersuchung meldeten.
Ogr.-Obmann: Franz Langeder,
4551 Ried/Traunkreis, Voitsdorf 6,
Tel.: 07588/7313
06.11.2012 FPÖ-Kegelturnier in Wartberg.
Die Bezirkssenioren erreichten im „Scheiberlpub“ den zweiten Platz. Verstärkt war
das Team der Senioren mit unseren beiden
Mitgliedern Karl und Helga Riedler.
v.l.n.r.:
alfred Höchtl, Heinrich Seufer-Wasserthal,
Helga Kogseder, Michael gegenhuber und
Bezirksobmann Helmut Kobler
Obfrau Hilde friedl beim gehörtest.
KREMSMüNSTER
Ogr.-Obfrau: Hilde Friedl,
4550 Kremsmünster,
Rudolf-Hundsdorfer-Straße 10,
Tel.: 07583/6430
27.09.2012 Ausflug ins Mühlviertel. Wie
alljährlich plante Mag. Manfred Bodingbauer einen Ausflug ins Mühlviertel, wo er wie
alle Jahre den Senioren seine ursprüngliche Heimat näher brachte. Es war ein sehr
schöner und unterhaltsamer Tag für uns.
13.09.2012 Stammtisch mit Ripperlessen im GH Schicklberg. Eine lange Liste
von Geburtstagen wurde ausgiebig gewürdigt. Die Damen erhielten von Obfrau Hilde
Friedl einen hübschen Blumenstock und
die Herren eine Flasche Wein überreicht.
– 21 –
15.11.2012 Martinigansl - Essen mit Besuch der Fa. Wenatex in Salzburg. Auf der
Autobahn Richtung Salzburg lichtete sich
der Nebel und uns erwartete ein traumhaft
schöner Herbsttag. Nach einem Vortrag
über neueste Schlafforschung und einer
Betriebsbesichtigung der Fa. Wenatex, wo
auch Stoffe und kleine Geschenke eingekauft werden konnten, ging es nach Obertrum am gleichnamigen See in den Braugasthof Sigl zu einer Ganslpartie. Nach
dem Essen empfahl sich ein Spaziergang
zum See oder ein guter Kaffee. Eine große
Gruppe Steinhauser Senioren mit Obfrau
Elisabeth Schürz nahm an der Fahrt teil
und verstärkte die Kremsmünsterer Gruppe. Herzlichen Dank!
Obfrau elisabeth Schürz mit
Steinhauser Senioren.
LiNZ-LAND
Bezirksobmann:
Johann Bognar,
4053 Haid,
Volkenstorfstr. 6
Tel.: 07229/79831
Mobil: 0676/6734330
e-Mail:
[email protected]
Bericht der Bezirksleitung:
11.10.2012 Bezirksstammtisch in der Tagesheimstätte Ansfelden. Der BO Johann
Bognar konnte 4 Ortsgruppen begrüßen.
Nach allgemeiner Information über den Bezirk sowie über die Stadt- und Ortsgruppen
ist Mann und Frau mit Kaffee und Kuchen
schnell zum gemütlichen Teil übergegangen. Es gab selbstgemachte Buchteln von
Eva Bognar. Auch die Getränke wurden gespendet. Die eingeladenen FPÖ-Vorstände
von Linz Land haben leider alle abgesagt.
Trotzdem war es ein gemütlicher Nachmittag.
ANSFELDEN
Stadtobmann: Johann Bognar
4053 Haid, Volkenstorfstr. 6
Tel.: 07229/79831
Mobil: 0676/6734330
06.09.2012 Stammtisch in der Tagesheimstätte Ansfelden. Obmann Johann Bognar
konnte dabei 22 Teilnehmer begrüßen. Als
Gäste waren die Obfrau Grethe Atzmüller
vom SR. St. Marien-Umgebung mit Gatten
Manfred, sowie der Obmann Albert Hörtenhuber vom SR Enns-Kronstorf-Hargelsberg
mit Gattin Helena und seinem Stellvertreter Franz Wurdinger anwesend. Nach der
Begrüßung gratulierte der Obmann Johann
Bognar den Geburtstagskindern mit einem
kleinen Präsent. Im Gegenzug luden die Jubilare alle Anwesenden zu Getränken, Mehlspeisen und einer kleinen Jause ein. Den
Nachmittag verbrachten wir in einer gutgelaunten Stimmung bis zu der Sperrstunde
der Tagesheimstätte um 18:00 Uhr. Herzliche Glückwünsche an Maria Worschitz
(89), Elisabeth Hoffmann (88), Friedhilde
caloun (67), Hermine Essig (66), Johann
Essig (74) und Albert Hörtenhuber (71)
im September!
08.11.2012 Stammtisch in der Tagesheimstätte Ansfelden. Zu unserem Stammtisch
konnte unser Obmann Johann Bognar 28
Teilnehmer, darunter auch Gäste anderer
Ortsgruppen, begrüßen. Nach der Begrüßung wurde wie immer den Geburtstagskindern gratuliert und ein kleines Präsent
überreicht. Anschließend luden die Jubilare alle Teilnehmer zu einer kleinen Jause,
Kaffee und Torten ein. Dafür wollen wir uns
herzlichst bedanken! Unser FPÖ Stadtrat
Christian Partoll stattete uns einen Besuch
ab und ließ allen Anwesenden ein Getränk
servieren. Den Nachmittag ließen wir in
gut gelaunter Stimmung ausklingen. Herzlichen Glückwunsch Hilda Frenner (89),
Gertrude Mittermayr (60) und Elisabeth
Bärnthaler (55) im November.
HÖRScHiNG
Ogr.-Obmann: Erich Roithmayr,
4063 Hörsching, Lehargasse 2,
Tel.: 0660/4010893
E-mail: [email protected]
Todesfall:
Im September verstarb Ewald Schmidleithner. Er war lange Jahre Mitglied im
SR Hörsching und war Beirat im Vorstand.
Zahlreiche Mitglieder der OG begleiteten
den Verstorbenen auf seinem letzten Weg
in seiner Heimatgemeinde Micheldorf. Der
SR Hörsching hat einen guten Freund verloren. Wir werden ihn immer in ehrender
Erinnerung behalten.
19.07.2012 Bezirksausflug Linz - Land.
Zahlreiche Mitglieder des SR Hörsching
nahmen am Ausflug teil. Mit dem Bus fuhren wir bei herrlichem Wetter nach Wieselburg. Dort nahmen wir an einer Führung
durch die Großbäckerei „Haubis“ teil. Im
Anschluss an die Führung konnte sich jeder
sein eigenes Flesserl flechten und mit SalzMohn oder anderen Zutaten bestreuen. Es
war ein einmaliges Erlebnis. Danach fuhren
wir zum Sonntagsberg zum Mittagessen
und Aufenthalt. Als Abschluss besuchten
wir auf der Heimfahrt noch einen zünftigen
Mostheurigen.
LEONDiNG
Stadtgr.-Obmann: Helmut Vegette
Eckermannstr. 8, 4060 Leonding,
Tel.: 0732/675949
– 22 –
17.10.2012 Fahrt nach Burghausen und
Ranshofen. Dies waren die beiden Orte,
die wir im Rahmen der diesjährigen Landesaustellung besuchten. Die Fahrt wurde
vom Linzer Seniorenring organisiert und da
noch Restplätze vorhanden waren, nutzten wir diese Gelegenheit. Die Exponate
in Burghausen deckten etwa den Zeitraum
vom 9. bis zum 14. Jahrhundert ab. Dies
ist die Zeit, in der sich die Adelsgeschlechter der Wittelsbacher und Habsburger ins
geschichtliche Rampenlicht setzten. Nachdem wir Burghausen in Richtung Ranshofen
verließen, gönnten wir uns ein Mittagessen.
Im Schloß Ranshofen, das wir anschließend
besuchten, war vor allem die Absicherung
gegen die Osmanen ein Schwerpunkt der
Ausstellung. Abschließend, wir hatten noch
eine halbe Stunde bis zur Heimfahrt, genehmigten wir uns einen Kaffee und ließen den
Tag ruhig in kameradschaftlicher Atmosphäre ausklingen. Wir bedanken uns bei den
Linzern für den gut organisierten und gelungenen Ausflug.
v.l.: gertrude Hutterer,
anna Menghin-Vegette, gerlinde Langer,
Herta Winkler, ulrike täubel, adi Winkler,
ute Wollinger-zant, Johanna Pötzelberger
und Herbert zant
ST. MARiEN-UMGEBUNG
Ogr.-Obfrau: Grethe Atzmüller,
4502 St. Marien, Neuhofnerstr. 6,
Tel.: 0699/11495314
E-Mail: atzmu[email protected]
07.09.2012 Stammtisch im „NÖST“. Zum
ersten Stammtisch nach der Sommerpause
durfte Obfrau Grethe Atzmüller 29 Mitglieder und Gäste begrüßen. Aus Ansfelden war
BO Johann Bognar und Ehrenobmann Ing.
Markus Frenner mit Gattin Hilda und aus
Schenkenfelden SR Ehrenobmann Roman
Narnleitner mit Gattin Erika anwesend. Gratulationen ergingen an die Geburtstagskinder Grethe Atzmüller, Erna Leutgeb, Josef
Platzl, Peter Klausbrucker, Lisi Kranawetter und Gertrude Zachhuber. Diese übernahmen die Kosten für die Konsumation
der gesamten Stammtischrunde. Ein herzliches Dankeschön für die Einladung!
07.10.2012 Stammtisch im „NÖST“. Beim
Oktober-Stammtisch konnte Obfrau Grethe
Atzmüller 35 Mitglieder und Gäste aus anderen Ortsgruppen herzlichst begrüßen.
Anschließend gratulierte sie den Geburtstagskindern Ludmilla Reiter, Elisabeth
Kranawetter, Gertraud Papsch, Karl Greisinger und Dipl. ing. Georg Schöllhuber.
Diese bewirteten die Stammtischrunde mit
einem saftigen Schweinebraten und deftigem Krautsalat inklusive Mehlspeisen und
sämtlichen Getränken. Dafür möchten wir
uns bei ihnen herzlichst bedanken. Es war
ein guter Grund für eine ausgedehnte Feier
in gemütlicher Runde.
02.11.2012 Stammtisch im „NÖST“. 30
Mitglieder und Gäste aus anderen Ortsgruppen konnte unsere Obfrau Grethe Atzmüller zu diesem Stammtisch begrüßen.
Die Obfrau gratulierte Hermine Theiss zum
Geburtstag, die sich mit Kaffee und Kuchen
dafür bedankte. Das war wieder ein guter
Grund für eine lange Feier in gemütlicher
Runde.
TRAUN
Stadtgr.-Obmann: Werner Holzinger,
4050 Traun, Weidfeldstraße 17,
Tel.: 07229/72598
02.10.2012 Stammtisch mit Ritteressen.
Obmann Werner Holzinger hat nach der
Begrüßung alle Besucher zu einem Ritteressen mit Getränke eingeladen. Nach ausgiebiger Speis und Trank gab es eine ausgelassene Diskussion über die abgelaufenen
Stammtische im Volksheim Traun. Die Zeit
ist wie im Flug vergangen und beim Auseinandergehen wurde dem Obmann herzlich
gedankt. Die nicht Anwesenden haben bei
diesem gemütlichen Nachmittag etwas versäumt.
LiNZ-STADT
Bezirksobfrau:
Mag. Brigitta Riha,
4020 Linz,
Klosterstraße 10,
Tel.: 0732/797167
Mobil: 0676/5312595
e-mail:
[email protected]
23.08.2012 Rathausfest. 20 SR Mitglieder
besuchten das Sommerfest der FPÖ Linz
im Alten Rathaus. Der Innenhof war voll
besetzt. Bei flotter Musik und tollem Buffet
herrschte fröhliche Stimmung.
12.09.2012 Stammtisch im Volkshaus
Dornach. Die Obfrau besprach organisatorische Fragen zu unserem bevorstehenden
Urlaub in Kärnten, sowie kommende Veranstaltungen. Nach den Geburtstagsgratulationen hatten wir einen Fachvortrag vom
Zivilschutz. Der Vortragende, Herr Wagner,
ging besonders auf das barrierefreie Wohnen und auf Unfallgefahren von Senioren im
Haushalt ein.
WiLHERiNG
Ogr.-Obmann: Alois Leimlehner,
4073 Wilhering, Schlagstr. 1,
Mobil: 0676/3608591
13.09.2012 Stammtisch im GH Lehner
um 14:30 Uhr. Das Thema lautete „Wir
freuen uns auf den bunten Herbst“. Als
Ehrengäste konnten wir BO Johann Bognar
und Ehrenstadtobmann Ing. Markus Frenner, jeweils mit Gattinnen, begrüßen.
04.10.2012 Stammtisch im GH Lehner um
14:30 Uhr. „Wir ernten die süßen Früchte“
lautete das Thema. Besonders erfreute
uns der Besuch von Stadtobmann Werner
Holzinger mit Gattin Margareta aus Traun.
Ebenso beehrte uns wieder Ehrenstadtobmann Ing. Markus Frenner mit Gattin Hilda. Anstatt der süßen Früchte „stärkten“
wir uns doch lieber mit einem ausgiebigen
Rindsgulasch.
15.11.2012 Stammtisch im GH Lehner um
14:30 Uhr. Diesmal war das Thema „Wir
stimmen uns auf den Winter ein“. Ebenso
wurde besprochen, wie wir unsere diesjährige Weihnachtsfeier gestalten.
ersten Mal ging es mit einer Schifffahrt
auf die Drau und die zweite Fahrt mit dem
Bummelzug war eine 3-Seen–Tour. Die Fahrt
brachte uns zum Klopeiner See, Klein See
und zum Turner See mit anschließendem
Besuch eines Heurigenlokales.
21.–28.09.2012 Urlaub in Kärnten. 23
Kameraden und Kameradinnen verbrachten
am idyllischen Klopeiner See im Hotel Eberhard eine schöne und abwechslungsreiche
Woche. Wir waren sehr gut untergebracht
und machten mehrere schöne Ausflüge. Wir
fuhren 2 Mal mit dem Bummelzug. Beim
– 23 –
Der 3. Ausflug führte uns in die Tropfsteinhöhle Griffen. Zwischendurch genossen wir
einen Abend mit einer Lesung bei Kärntner
Musik und Tanz.
Im Hotel wurde ein lustiger Abschiedsabend
veranstaltet, bei dem uns einige mit flotten
Tänzen ihre Kondition bewiesen und überraschten. Auch wenn uns der Wettergott
nicht immer ganz gut gesonnen war, fanden
wir es schön und fuhren gut gelaunt heim.
10.10.2012 Oktoberfest im Volkshaus
Dornach. Nach dem offiziellen Teil und der
Ehrung der Geburtstagskinder gab es Weißwurst und Brezen. Unser Mitglied Stefan
Falk spielte mit der Ziehharmonika auf und
in gemütlicher Stimmung verbrachten wir
den Nachmittag.
Unter freundlicher Hilfe des Bezirksgeschäftsführers Kurt Schwab wurde eine CD
mit Aufnahmen von unserem Urlaub in Kärnten gezeigt. Es gab wie jedes Jahr Frankfurter oder Debreziner–Würstel für alle. Währenddessen waren alle Lose verkauft und
die Gewinne konnten abgeholt werden.
PERG
Bezirksobfrau:
17.10.2012 Ausflug zur Landesausstellung. Bei wunderschönem Herbstwetter
besuchte eine Gruppe die Landesausstellung in Burghausen und Ranshofen. Auch
einige Gäste aus Leonding waren dabei.
Geschichtlich sehr eindrucksvoll war besonders Ranshofen, mit welchem Prunk in
dieser Zeit gefeiert wurde. Es war ein schöner Ausflug, wir freuen uns auf die nächste
Fahrt!
christine Schartmüller,
4351 Saxen Nr. 107
Tel. 07269/75784,
Fax: 07269/75785,
Mobil: 0664/4018262
10.11.2012 Bezirks-Seniorentag mit
Neuwahl im GH Auer in Saxen. 73 Mitglieder aus dem Bezirk Perg kamen in den
neu gestalteten Saal des Gasthauses Auer
zur Jahreshauptversammlung. BO a.D. Ing.
Herwig Geiblinger begrüßte die Anwesenden, allen voran LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt,
Saxens Bgm. Ernst Haslinger, für die Freiheitlichen Arbeitnehmer Johann Valenta,
alle Ortsgruppenobleute und Stützpunktleiter, den gesamten Bezirksvorstand sowie
alle Mitglieder. Sein besonderer Gruß galt
auch BO a.D. Ernst Lehner aus dem Bezirk
Amstetten (NÖ). Den ersten Beifall erntete
BO a.D. Ing. Herwig Geiblinger, als er den
Dank und die Genesungswünsche für Adolf
Lindenberger aus Waldhausen aussprach.
e-mail:
[email protected]
Bericht der Bezirksleitung:
24.10.2012 Stadtrundfahrt. Die jährliche
Rundfahrt durch Linz, über Einladung vom
Magistrat Linz, wurde wieder in bewährter
Weise von Herrn Pöchtrager moderiert. Es
ist beeindruckend, wie sich die Stadt innerhalb eines Jahres verändert und wie viele
neue Bauten entstehen.
14.11.2012 Seniorentag im Volkshaus
Dornach. 45 Mitglieder waren gekommen.
15.09.2012 Bezirks-Wandertag Bei gemischtem Wetter, von leichtem Regen bis
zaghaftem Sonnenschein, trafen sich 17
Wanderer aus dem Bezirk, um, wie jedes
Jahr, unsere schönen Flecken des Bezirkes
kennen zu lernen. Unter der fürsorglichen
Führung unseres Gust Kranzlmüller, der die
Strecke vorher erkundete, erwanderten wir
einen Teil des romantischen Verlaufes der
Aist bis zum Gasthof Kriemühle.
Die Obfrau konnte als Gast unseren Gemeinderat Michi Raml begrüssen. Danach
wurden Glückwünsche an die November–
Geborenen gerichtet.
BO a.D. Herwig Geiblinger wagte sich erstmals nach schwerer Operation auf die
Wanderstrecke, musste aber höllisch aufpassen, um keinen Fehltritt zu riskieren.
2 weitere Mitwanderer (lebfrische Hunde)
hatten großen Spaß, sich ab und zu ins
kühle Nass zu stürzen. Unser Zielgasthaus
Kriemühle erwartete uns trotz Ruhetag mit
Speis und Trank, sodass wir in netter Runde diesen Ausflug zufrieden abschließen
konnten.
– 24 –
Nach seinem chronologischen Bericht über
die erfolgreiche Entwicklung des OÖSR
Bezirkes Perg – die Mitgliederzahl konnte
wieder beträchtlich erhöht werden - und
seiner 16-jährigen Obmannschaft dankte
er allen, die diesen Weg mit ihm gegangen
sind. LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt würdigte in
rührenden Worten die Arbeit von Ing. Herwig Geiblinger für den Seniorenring, sprach
ihm Dank und Anerkennung aus und machte ihm eine Bleikristallschüssel zum Geschenk.
Bei der anschließenden Neuwahl, geleitet
von LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt, wurde Christine Schartmüller einstimmig zur neuen
Bezirksobfrau gewählt. Ihre erste „Amtstätigkeit“ war, der neu im Amt befindlichen
Landesobfrau der „Initiative Freiheitlicher
Frauen“ Rosa Ecker zur Wahl zu gratulieren und überreichte ihr einen Blumenstock.
Ebenfalls einstimmig wurden die weiteren
Mitglieder im Vorstand wie folgt gewählt:
Obfrau: Christine Schartmüller
Obfrau-Stv.: Adolf Lindenberger und
Helmut Brandstätter
Schriftführer: Helmut Brandstätter
Schriftführer-Stv.: Rosa Ecker
Kassier: Helmut Brandstätter
Kassier-Stv.: Monika Mayer
Rechnungsprüfer: Monika Aichinger
Rechnungsprüfer-Stv.: Friedhelm Novak
Beiräte: Ing. Herwig Geiblinger, Heidemarie
Geiblinger, Erika Haslmayr-Grassegg,
Horst
Herzog, August
Kranzlmüller,
Marianne Lampl, Johann Valenta und
Friedrich Walser
Unter „Allfälligem“ wurde noch lange über
die aktuellen Themen diskutiert. Mit der
Landeshymne wurde der bestens organisierte und überaus harmonisch verlaufende Seniorentag beendet.
PERG
Stadtgr.-Obmann: Helmut Brandstetter,
4320 Perg, Pergkirchen 40,
Tel.: 07262/53140, 0664/73723099,
e-mail: [email protected]
18.09.2012 Kegeln mit Freunden. Die 2
Stunden vergingen viel zu schnell, so eifrig
wurde gekegelt. Die beiden 7er-Gruppen
trennten sich mit 150 Punkten Unterschied.
27.09.2012 Stammtisch mit Geburtstagsfeier beim Südstadtwirt in Perg. Es trafen
sich 15 Mitglieder zum Stammtisch. Poldi
Lindinger lud alle zu einem Getränk und
Kuchen ein, worüber sich die anwesenden
5 Geburtstagskinder besonders freuten.
09.10.2012 Kegeln mit Freunden und
Weißwurstessen. 31 SR-Mitglieder waren gekommen und ließen sich, nachdem
vorher 2 Stunden gekegelt wurde, die
Weißwürste mit Brezeln und süßem Senf
schmecken. Erfreulicherweise kamen auch
einige Freunde aus den Orstgruppen Saxen
und Mauthausen. Die beiden Keglergruppen trennten sich mit 124 Punkten Unterschied. Lautstarken Beifall gab es jedes
Mal, wenn eine Figur fiel.
und Gäste der Stadtgruppe Perg, waren
vom Gebotenen wieder begeistert. Bei der
Heimfahrt konnte Obmann Helmut Brandstetter feststellen, dass alle Teilnehmer mit
dem Konzert, dem Bus und dem HeurigenGasthaus Hold in Artstetten, sehr zufrieden
waren. Poldi Lindinger sprach allen Organisatoren dieser Fahrt, im besonderen Paula
Etzelsdorfer und Monika Mayer, besonderen Dank aus, dem sich alle mit großem
Beifall anschlossen.
10.11.2012 Bezirks-Seniorentag im GH
Auer in Saxen. 14 Mitglieder der Stadtgruppe Perg besuchten die harmonisch
verlaufende Jahreshauptversammlung des
Bezirkes. Der scheidende Bezirksobmann
Ing. Herwig Geiblinger trug einen chronologischen Erfolgsbericht vor. Bei der von LO
Vzbgm. Dr. Walter Ratt geleiteten Neuwahl
wurde Christine Schartmüller einstimmig
zur neuen Bezirksobfrau gewählt.
SAxEN
Ogr.-Obfrau: christine Schartmüller,
4351 Saxen Nr. 107,
Tel.: 07269/75784,
Fax: 07269/75785
Mobil: 0664/4018262
e-mail: [email protected]
25.08.2012
Einladung
- Jausenkorb
Strudengauer Messe. An diesem Tag lud
die Obfrau Christine Schartmüller die Mitglieder, die dazu beigetragen haben, dass
sie einen der drei Jausen-Körbe gewannen,
ins GH Auer ein.
Vielen Dank den Mostviertler Amigos (Mitglieder aus unserer Ortsgruppe) für die
Spende ihrer Gage, die dazu beigetragen
hat, dass so ein gemütlicher Nachmittag zu
Stande gekommen ist. Auch ein herzliches
Dankeschön an Marianne Grell und Gerti
Kriener für die guten Mehlspeisen. Wir hatten auch zwei Geburtstagskinder in unserer
Runde. Alles Gute Franz Kriener und Helmut Schartmüller!
Perger Mitglieder.
08.09.2012 Ausflug zum Stoderzinken.
Pünktlich um 06:00 Uhr starteten wir bei
der Familie Eder in Saxen mit einem vollbesetzten Bus. Dieses Mal war uns das Wetter gut gesonnen. Unsere Route führte uns
von Saxen nach Ennsdorf, Steyer, Grünburg,
Bosruck-Tunnel und Liezen nach Steinach.
BO. a.D. ing. Herwig geiblinger
gratuliert der neuen Bezirksobfrau
christine Schartmüller.
26.10.2012 Fahrt zum Johann-StraußKonzert nach Wien. Konzerte im Goldenen
Saal des Wiener Musikverein sind immer
wieder ein Ohrenschmaus. Die 65 Teilnehmer, darunter das Ehepaar Funk aus Perg’s
Partnerstadt Schrobenhausen in Bayern,
Fraktionsobfrau der FPÖ Perg Leopoldine
Lindinger-Pesendorfer, die Stadt- und Ortsgruppenobleute aus Perg, Mauthausen und
Saxen mit ihren Mitgliedern sowie Freunde
13.11.2012 Kegeln mit Freunden. Spannend und lustig war es. 22 kegelbegeisterte
Mitglieder waren gekommen. Davon kegelten zwei 6er-Gruppen gegeneinander und
lieferten sich eine wahre „Sauenschlacht“.
Insgesamt hieß es 15 Mal „Alle Neune“ –
nur 1 Mal fiel ein „Kranzl“. Auffallend war,
dass die Gruppe mit den meisten Figuren
um 101 Kegel verloren hat.
– 25 –
Dort hielten wir unsere Jausenpause, um
uns zu stärken. Es gab wie immer für jeden Reisegast Knacker, Semmel und ein
Getränk. Herzlichen Dank unserem Bgm.
Ernst Haslinger für die Spende der Jause.
Anschließend ging es weiter nach Gröbming
zur Auffahrt Stoderzinken. Bei manchen Teilnehmern kam ein murmeliges Gefühl in der
Magengegend zu Stande, da die Auffahrt etwas schwierig war. Es war ein herrliches Panorama, das wir dabei genießen konnten.
Oben angekommen, hatten wir noch 1,5
Stunden Zeit die herrliche Bergwelt zu
genießen und um - wer wollte und konnte
- etwas zu wandern. Unser Mittagessen
nahmen wir oben im Steinerhaus ein. Es
schmeckte vorzüglich und war sehr ausreichend. Anschließend war noch Zeit genug
um die Füße zu vertreten und das gute
Essen zu verdauen. Dann ging es wieder
abwärts. Unser Chauffeur Anton Eder meisterte die schwierige Strecke hervorragend.
Retour fuhren wir über Tauplitz, Bad-Aussee
und den Pötschenpaß nach Ebensee. Von
dort fuhren wir zu den Langbathseen, wo
wir auch wieder dieses herrliche Wetter und
die Gegend genießen konnten. Leider war
zu wenig Zeit. Das wäre ein Tagesausflug
wert. Weiter fuhren wir nach Bad Ischl und
Gmunden. Am Gmundnerberg ging es zum
„Urzn“, um unseren Abschluss zu halten.
Bei sehr guter Jause unterhielt uns unser
Mitglied Franz Aigner wie immer auf seiner
Harmonika. Es war wieder ein gelungener
Ausflug und ich hoffe, es hat allen gefallen.
15.09.2012 20 - jähriges Bürgermeister
Jubiläum. An diesem Tag feierte unser
Bürgermeister Ernst Haslinger am Anwesen seiner Schwester Marianne Grell und
Lebensgefährten Walter Blumenschein sein
Jubiläum. Eine große Gratulantenschar von
Bürgern und Vereinen aus Saxen, den umliegenden Gemeinden, aus NÖ, sowie Freunde erwiesen dem Oberhaupt der Gemeinde
Saxen eine große Verbundenheit durch das
zahlreiche Erscheinen.
Bezirksobfrau Christine Schartmüller waren
anwesend. Durch Ansprachen der Ehrengäste wurde der Jubilar für seine langjährige
Tätigkeit besonders geehrt. Der päpstliche
Segen durfte bei so einer hochrangigen Feier natürlich nicht fehlen. Dargestellt wurde
dieser auf spielerische Weise vom Seniorenring Saxen. Alle Gäste wurden hervorragend mit Speis und Trank versorgt.
Wir konnten auch Monika und Paula aus
Perg, sowie Ernst Lehner aus Amstetten begrüßen, die immer wieder gerne zu unseren
Veranstaltungen kommen. Ein paar gemütliche Stunden sind im Nu verstrichen.
26.10.2012 Johann Strauß - Konzert in
Wien. Auch heuer fuhren wir wieder am
Staatsfeiertag mit einem vollbesetzten
Bus in den Goldenen Musiksaal zum Johann Strauß - Konzert. Wie immer war es
ein Ohrenschmaus und ein sehr beeindruckendes Konzert. Anschließend fuhren wir
nach Nussendorf zum Heurigen, wo wir
einmalig gespeist hatten und einen schönen Abschluss von dem erlebnisreichen Tag
hatten. Ein großes Dankeschön der Stadtgruppe Perg, besonders Monika und Paula
für die Organisation.
10.11.2012 Bezirksseniorentag mit Wahl.
Der scheidende BO Ing. Herwig Geiblinger
berichtete über seine 16-jährige Obmannschaft des Bezirkes Perg.
In fröhlicher Runde wurde bis in die frühen
Morgenstunden gefeiert. Es war eine gut
organisierte Feier, wofür wir uns bei dem
Gastgeber, seiner Schwester Marianne Grell
und Walter Blumenschein herzlichst bedanken möchten.
03.10.2012 Bezirksobleutekonferenz in
der RLB in Linz.
13.10.2012 Stammtisch und Stelzen-Essen im GH Böhm in Saxen. An diesem Tag
hielten wir unser fast schon traditionelles
Stelzen-Essen ab. Es schmeckte wie immer
ausgezeichnet.
LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt überreichte eine
wunderschöne Bleikristallschüssel und
würdigte Ing. Herwig Geiblingers Leistung.
christine Schartmüller wurde einstimmig
zur neuen Bezirksobfrau gewählt. Es war
ein gut organisierter und harmonischer Bezirksseniorentag.
KATSDORF
es schmeckte hervorragend.
Ogr.-Obfrau: Heidemarie Geiblinger,
4223 Katsdorf, Breitwiesweg 9,
Tel.: 07235/88393,
E-mail: [email protected]
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 25.10.2012 besuchten BO a.D. Ing.
Herwig Geiblinger und Ortsobfrau Heidemarie Geiblinger unsere treuen Mitglieder
Kons. Karlmax Linhart und seine Gattin
Hermine in Linz, wo wir herzlichst empfangen wurden. Der mitgebrachte Blumenkorb versinnbildlichte den Grund unseres
Kommens. Karlmax Linhart feierte mit
uns seinen 95. Geburtstag. Seine Gattin
Hermine stand ihm nicht nach mit ihrem
90er und - dem nicht genug - feierte das
betagte Paar seine Juwelenhochzeit mit
Viele Ehrengäste, an der Spitze BPO Obmann Heinz Christian Strache, Dritter Landtagspräsident Dipl.-Ing. Dr. Adalbert Cramer,
LR Barbara Rosenkranz, Klubobmann Mag.
Günther Steinkellner, NAbg. Edith Mühlberghuber, LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt, LAbg.
Alexander Nerat, IFF Landesobfrau Rosa
Ecker, BO der Freiheitlichen Arbeitnehmer
Johann Valenta und nicht zuletzt eine große
Schar Seniorenringmitglieder aus Saxen mit
– 26 –
72,5 Jahren ihrer gemeinsam verbrachten
Zeit. Wenn das kein Grund zum Feiern war!
Mit gemütlichem Plaudern und Genießen
der Gastfreundschaft verging die Zeit sehr
rasch. Es gab von Beiden selbst gemachte
Häppchen. Wir bedanken uns sehr herzlich
beim Ehepaar Linhart für ihre Treue zum
OÖ. Seniorenring.
Nochmals recht herzlichen glückwunsch!
Vielen Dank an unseren Schiedsrichter
und Auswerter Franz Wohlmuth und den Turnierleiter Willi Thrainer. Dank gilt auch allen
Aktiven und den fleißigen Helfern der OG
Lambrechten.
04.u.11.10.2012 BFi - EDV-Einführungsseminar für Senioren. Es wurde jeweils von
10 Mitgliedern besucht. Wir wurden von der
Fachtrainerin Frau Lechner und 6 Jugendlichen betreut. Die Beurteilung der Teilnehmer war sehr positiv. Ein Kurs mit 9 Einheiten wird von 7 Mitgliedern besucht.
RiED
Bezirksobmann:
Herbert Stockinger,
4941 Mehrnbach,
Mehrnbach 128,
Tel.: 07752/81313
Handy: 0680/3363476
e-mail:
[email protected]
16.08.2012 Grillfest in Lohnsburg. Mit
über 30 Mitgliedern sind wir nach Lohnsburg gefahren, um mit guten Freunden einen schönen Nachmittag zu verbringen.
28.08.2012 Stammtisch im GH Mayr in
Strass. Wir saßen bei schönem Wetter, einer guten Jause und angeregter Unterhaltung gemütlich beisammen.
13.09.2012 Tagesfahrt in den Bayerischen Wald. Es sah zuerst sehr regnerisch
aus. Das Wetter besserte sich und wir fuhren einem interessanten Tag entgegen. In
Bodenmais besichtigten wir die Glasbläserei JOSKA und hatten die Möglichkeit, die
verschiedensten Glassachen zu kaufen. In
Reichersberg machten wir die letzte Rast.
13.10.2012
Asphaltschießen in Lambrechten. Wir erreichten mit unserer Moarschaft den guten 4.Platz.
19.10.2012
Bezirksfunktionärstag in
Mehrnbach. Obmann Fritz Bimingstorfer
und Obmann-Stv. Ernst Niedermayer nahmen teil.
06.11.2012 Stammtisch im GH Gurtner
in Feichtet. Um die 40 Senioren kamen
mit gutem Appetit zum “RehbeuschelStammtisch”. Wir bedankten uns bei der
Jägerschaft Eberschwang für die Spende
des Rohmaterials, das die Wirtin Gerlinde wieder vorzüglich verarbeitet hat. Auch
ihre Kuchen waren nicht zu verachten und
so verbrachten wir einen unterhaltsamen
Nachmittag.
GEiNBERG
Sprechstunden:
Jeden 1. und 3.
Dienstag von 8 - 11 Uhr Bürotag.
4910 Ried/i., Schärdingertor 5,
Tel. und Fax: 07752/82817-3
e-mail: [email protected]
Ogr.-Obfrau: Hanna Grünbart,
4943 Geinberg, Thermenstr. 16,
Tel.: 07723/8101
05.09.2012 257. Stammtisch in der Geinberger Schmankerlstube. Obfrau Hanna
Grünbart konnte mit 15 SR-Mitgliedern Erika Weinberger, Franziska Brenneis, Maria
Feichtenschlager und inge Wagner zum
Geburtstag gratulieren.
Bericht der Bezirksleitung:
13.10.2012 12. Seniorenring Stockturnier in Lambrechten. BO Herbert Stockinger
konnte 9 Moarschaften und NAbg. Elmar
Podgorschek, der uns besuchte, begrüßen.
Rangliste Endstand:
1. Lambrechten I
2. Mettmach
3. Geinberg
4. Eberschwang
5. Lohnsburg
6. Mehrnbach I
7. Lambrechten II
8. Mehrnbach II
9. St. Martin
Am 31.10.2012 feierte Fanny Hohensinn
den 75. Geburtstag. Wir wünschten ihr
alles Gute.
19.10.2012 Bezirks - Funktionärssitzung.
Zur Sitzung konnte BO Herbert Stockinger
28 Vertreter aller 9 Ortsgruppen in Mehrnbach begrüßen. Besonders erfreut waren
wir über den Besuch von Bgm. Peter Bahn,
der uns über die Fortschritte der Geothermie informierte. Außerdem sprach er eine
Einladung an die Funktionäre aus, die wir
im Herbst 2013 sicher nützen werden. Wir
besprachen alle wichtigen OG-Termine und
konnten einvernehmliche Ergebnisse erreichen.
EBERScHWANG
Ogr.-Obmann: Fritz Bimingstorfer,
4906 Eberschwang, Mühring 24,
Tel.: 07753/2182
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 10.09.2012 feierte unsere stets hilfsbereite Kathi Adlmanninger ihren 80er. Wir
gratulieren herzlich und wünschen auch weiterhin alles Gute.
– 27 –
02.10.2012 258. Stammtisch im GH
Rinner in Durchham. 16 Vereinsmitglieder
waren erschienen, um unseren Jubilaren
zum Geburtstag zu gratulieren. Bei Gulasch
und einem Getränk ließen sie Reini Grünbart (80), Susi Damyanovic und Bernhard
Schöppl hochleben. Aus der geplanten DiaSchau über die Indienreise zweier SR-Freunde wurde leider nichts, weil die Technik
streikte. Der Vortrag wird aber nachgeholt.
Trotzdem war unser Treffen gemütlich und
harmonisch. 3 OG-Mitglieder berichteten
von dem überaus interessanten und lehr-
reichen Computertraining beim BFI in Ried.
Wir sagen unserem BO Herbert Stockinger
danke, dass er uns diese Möglichkeit zur
Verbesserung unserer Kenntnisse ermöglicht hat.
Todesfall:
Plötzlich und völlig unerwartet verließ uns
am 04.10.2012 unser langjähriges Mitglied Josef Schiffecker im 78. Lebensjahr.
Eine große Trauergemeinde erwies ihm die
letzte Ehre.
statt. Der Ausseer Lebkuchen wurde bei
der ORF-Sendung „Willkommen Österreich“
zum Testsieger verschiedener Lebzelter gekrönt.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Unser Mitglied Pauline Oberauer feierte
am 17.09.2012 ihren 80. Geburtstag. Obmann Willi Thrainer und Schriftführerin Marianne Thrainer überbrachten ihr die besten
Glückwünsche und überreichten einen Geschenkkorb.
19.10.2012 Bezirksfunktionärssitzung im
GH Koller in Mehrnbach. Es waren 2 Funktionäre anwesend.
07.11.2012 259. Stammtisch im Mooshamerhof. Viele Vorschläge kamen von unserer Obfrau, uns für einen der vielen angebotenen Adventmärkte zu entscheiden. Das
ist für 19 SR-Mitglieder nicht einfach. Trotz
der Qualen der Auswahl war der Nachmittag
sehr gemütlich, denn zum Erzählen gibt es
bei uns immer etwas Interessantes. Obfrau
Hanna Grünbart, Obfrau-Stv. Hans Wiesbauer und Schriftführer Hans Brenneis
wurde herzlich zum Geburtstag gratuliert.
Herzlichen glückwunsch zum 80er!
08.09.2012 Stammtisch im GH Hatzmann
in Wilhelming. Bei unserem Stammtisch
konnte das Ehepaar Pauline und Franz
Rachbauer dieses seltene Fest „Diamantene Hochzeit“ feiern.
GURTEN
Ogr.-Obmann: Johann Strobl,
4942 Gurten, Bahnhofstraße 14/1,
Tel.: 07757/6181
13.09.2012 Stammtisch im GH Huemer in
Eitzing. 23 Mitglieder folgten der Einladung
von Obmann Johann Strobl. Nach der Begrüßung folgten allgemeine Informationen.
2 Mitgliedern durfte er zum Geburtstag gratulieren. Nach dem offiziellen Teil verbrachten wir ein paar gemütliche Stunden.
04.10.2012 EDV Schulung beim BFi Ried.
Aus unserer Ortsgruppe nahmen 3 Mitglieder teil.
11.10.2012 Stammtisch in der Mostschenke Stockhammer in Weilbach. An
diesem Stammtisch nahmen 21 Mitglieder
teil. Nach der Begrüßung gratulierte der
Obmann Johann Strobl unseren 6 Geburtstagskindern. Anschließend wurden wir von
der Fam. Stockhammer bestens versorgt.
16.10.2012 Ausschusssitzung in der Toasteria in Gurten. Bei dieser Sitzung wurden
die Termine für 2013 fixiert. Weiters wurde
die Weihnachtfeier besprochen.
08.11.2012 Stammtisch beim Flughafen
Kirchheim. 24 Mitglieder waren anwesend.
Nach der Begrüßung folgten verschiedene
Informationen, zum Beispiel über einen
Ausflug zu einem Adventmarkt. Anschließend durfte der Obmann Johann Strobl 5
Mitglieder zum Geburtstag gratulieren.
LAMBREcHTEN
Ogr.-Obmann: Wilfried Thrainer,
4772 Lambrechten, Bruck 17,
Tel.: 07765/307
Dem Jubelpaar wurde von der OG Lambrechten ein Geschenkkorb und die Ehrengabe des Landes Oberösterreich vom
Landesobmann Vzbgm. Dr. Walter Ratt
überreicht. Wir wünschen Euch noch alles
erdenklich Gute und noch viele schöne gemeinsame Jahre!
Anschließend ging es über den Koppenpass nach Hallstatt und Bad Goisern. Nach
einer 6km langen Bergstraße erreichten wir
den Berggasthof Predigtstuhl, wo wir das
Mittagessen einnahmen. Danach ging es
mit dem Bus weiter nach Ebensee. Wir hatten einen kurzen Aufenthalt und bestiegen
dann das Schiff und fuhren auf dem Traunsee Richtung Gmunden, wo wir eine Station
vorher das Schiff verlassen mußten, weil
Gmunden wegen Straßenasphaltierung gesperrt war. Einen gemütlichen Abschluss
machten wir am Gmundnerberg, mit herrlicher Aussicht auf den Traunsee.
13.10.2012 12. Bezirksasphaltstockmeisterschaft in der Asphalthalle Lambrechten. 9 Mannschaften haben an der
spannenden Bezirksmeisterschaft teilgenommen. BO Herbert Stockinger ehrt
uns mit seiner Anwesenheit. Nach hartem
Kampf um jeden Punkt steht das Endergebnis fest. Die Mannschaft Lambrechten
I geht als Sieger hervor. Lambrechten II erreichte den 7. Rang.
1.Platz: Lambrechten I
2.Platz: Mettmach
3.Platz: Geinberg
Die Organisatoren Obmann Willi Thrainer,
Franz Wohlmuth und andere Helfer der
Ortsgruppe veranstalteten wieder einen
reibungslosen und gemütlichen Asphaltturniernachmittag.
19.10.2012 Bezirksfunktionärstag in
Mehrnbach. Aus unserer Ortsgruppe nahmen 3 Funktionäre teil.
20.10.2012 Stammtisch im GH Unter
Wirt. 30 Mitglieder konnte Obmann Willi
Thrainer zu einer gemütlichen Runde begrüßen. Den Oktober-Geborenen wurde
herzlich gratuliert. Anschließend ließen wir
uns eine gute Jause schmecken.
LOHNSBURG
Ogr.-Obmann: Rudolf Auer,
4923 Lohnsburg, Kramling 16,
Tel.: 07754/3207
01.10.2012 Fahrt ins Blaue in das
„Herbstliche Salzkammergut“. 34 Personen schlossen sich unserer Reise an. Unsere Fahrt führte uns über Straßwalchen,
Mondsee und Wolfgangsee nach Bad Ischl.
Weiter ging die Fahrt über den Pötschenpass nach Bad Aussee. Die Vormittagspause fand im Restaurant „Zum Lebzelter“
– 28 –
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 04.09.2012 besuchten Obmann Rudi
Auer, Maria Vorhauer, Maria Lang und Amalia Perberschlager unser Mitglied Anna
Schrattenecker im Altersheim in Mehrnbach. Anna Schrattenecker wurde zu ihrem
93. Geburtstag gratuliert und bekam ein
Geschenk überreicht.
machten wir eine 2-stündige Schifffahrt.
Danach ging die Fahrt weiter nach Ettal, wo
es das Mittagessen im Klosterbräu gab.
Die Heimreise ging dann über Innsbruck
nach Kramsach. Dort fand die Besichtigung des Museum-Friedhofes statt. Dann
ging es weiter nach Kufstein und Salzburg.
In Viehausen kehrten wir im Laschenskyhof
ein, wo wir den Abschluss dieser schönen
Reise feierten. Anschließend fuhren wir gut
gelaunt und mit vielen Eindrücken von diesem gut organisierten Ausflug zu unserem
Endziel Lohnsburg heim.
13.09.2012 Stammtisch im GH Fruhstorfer in Lohnsburg. Obmann Rudi Auer konnte zu diesem Stammtisch über 50 Mitglieder begrüßen. Er zog noch einmal Bilanz
über das gute Gelingen des Grillfestes
und bedankte sich im Namen des Vorstandes. Weiters wurden die Neuaufnahmen
und der Vereinsausflug durchbesprochen.
Es wurden auch diverse Werbungen und
Informationen bekanntgegeben. Unsere
Obmann-Stv. Maria Lang verlautbarte den
kommenden Termin für den in nächster
Zeit durchzuführenden Erste-Hilfe-Kurs.
Der Kurs findet auf Entgegenkommen des
Pfarrers Johann Kogler im Pfarrsaal statt.
Unsere September-Geburtstage wurden
mit einer guten Flasche Wein gratuliert. Alles Gute Maria Lang, Josef Praml, Maria
Walchetseder, Josef Weissenböck, Helga
Wimplinger und Fritz Zweimüller!
forggensee.
11.10.2012 Stammtisch im GH Häuperlwirt in Kemating. Zu diesem Stammtisch
konnte unser Obmann Rudi Auer 44 Mitglieder begrüßen. Der Stammtisch wurde
durch unsere Vereinsmusiker Johann Zeppetzauer und Friedl Mitterbuchner mit guter
Musik verschönert. Es wurden durch den
Obmann Rudi Auer verschiedene Termine
bekanntgegeben. Am 15.04.2013 findet
eine Fahrt zur Firma Wenatex statt. Danach
hielt der Obmann noch einen Rückblick von
unserem schönen Ausflug ins Allgäu. Unsere Obmann-Stv. Maria Lang gab uns einen
Bericht über den durchgeführten Erste-Hilfe-Kurs. An diesem interessanten und sehr
gut durchgeführten Kurs nahmen mit dem
Obmann noch weitere 6 Mitglieder teil.
18.-19.09.2012 Ausflug ins Allgäu und
Umgebung. Unser diesjähriger Ausflug
führte uns in das schöne Allgäu. Es nahmen an diesem Ausflug 43 Mitglieder teil.
Am ersten Tag fuhren wir mit dem Reisebus
der Firma Krautgartner über Chiemsee, Bad
Tölz und Wieskirche nach Kempten.
13.10.2012 Bezirks-Asphaltstock-Turnier
in Lambrechten. Die OG Lohnsburg nahm
mit den Mitgliedern Johann Bayer, Josef
Weissenböck, Georg Lang, Karl Baier und
Anton Brettbacher an diesem Turnier teil.
Diese Mannschaft errang von 9 Teilnehmenden den 5. Platz. Wir gratulieren natürlich dieser erfolgreichen Moar-Schaft.
15.11.2012 Novemberstammtisch
im
GH Kirchenwirt in Lohnsburg. Obmann
Rudi Auer konnte zu diesem Stammtisch
44 Mitglieder begrüßen. Zum Goldenen
Hochzeitstag wurde dem Ehepaar Maria
und Georg Lang mit einem Geschenkkorb
gratuliert.
Die teilnehmer der Og Lohnsburg
bei dem sehr interessanten Kurs.
Das Mittagessen wurde in Wieskirche im
GH Moser eingenommen. Nach dem Essen
konnten wir die schöne Kirche (Wieskirche)
besichtigen. Weiter ging die Fahrt dann über
Marktobersdorf nach Kempten. Das Quartier bezogen wir im Parkhotel in Kempten,
wo wir auch das Abendessen serviert bekamen. Am nächsten Tag fuhren wir nach Füssen und zum Forggensee. Am Forggensee
Maria Lang, Amalie Perberschlager und
Inge Brandstätter berichteten vom Computerkurs beim BFI Ried. Laut Bericht war
der Kurs sehr aufschlussreich, interessant
und gut vorgetragen. Zum Goldenen Hochzeitstag wurde dem Ehepaar Elfi und Karl
Metter mit einem Geschenkkorb gratuliert.
Das Ehepaar christine und Johann Weilbold bekamen die SR-Nadel überreicht.
Die Oktobergeburtstage wurden mit einer
Flasche gutem Wein gratuliert. Herzlichen
Glückwunsch Johann Neulentner, Katharina Burgstaller, Theresia Zweimüller und
Franz Linecker!
– 29 –
Nochmals herzlichen glückwunsch
dem Jubelpaar!
Die Geburtstage wurden natürlich auch mit
einer Flasche Wein gratuliert. Alles Gute
Friedl Mitterbuchner, Franz Gattermaier,
Katharina Linecker und Johann Weilbold!
Unser Mitglied Josef Weissenböck hat uns
an diesem Stammtisch zu einer Führung in
das im GH Kirchenwirt eingerichtete Polizei- und Militärmuseum eingeladen. Es war
eine interessante und aufschlussreiche Information. Herzlichen Dank für diese gute
Aktion.
MEHRNBAcH
Ogr.-Obfrau: Angela Stockinger,
4941 Mehrnbach 128
Tel.: 07752/81313
Handy: 0680/1326177
e-mail: [email protected]
03.-04.09.2012 Ausflug mit der Ortsgruppe Mettmach. Am 1.Tag ging es nach
Salzburg, Bischofshofen und Mittersill zu
den Umbalfällen des Virgentals. Am Abend
bezogen wir das Quartier in Lienz.
Am 2.Tag fuhren wir auf den Großglockner.
Wir hatten Glück mit dem Wetter und konnten sehr beeindruckende Bilder machen.
Weiter ging es über den Pass Thurn nach
Kitzbühel zum Pillersee. Nach einer Kaffeepause und einem Spaziergang traten wir die
Heimreise an. Zum Abschluss gab es noch
eine Jause beim „Wirt in der Gerspert“. Es
war eine sehr schöne, eindrucksvolle und
lustige Reise.
06.09.2012 Stammtisch auf der „Alm“.
Nach der Begrüßung von Ehrenobmann
Michael Ungar, Obmann-Stv. Felix Eder und
den 38 Mitgliedern durch Obfrau Angela
Stockinger gab es einige Nachbesprechungen. Zuerst ging es um das Essen mit den
Jubilaren und dann um den 2-Tages-Ausflug
mit der OG Mettmach. Nach der Bekanntgabe des nächsten Stammtisches und Gratulationen der Geburtstagskinder war es ein
sehr gemütlicher Nachmittag. 04.10.2012
Stammtisch beim GH „Koller“. Dieser
Stammtisch war sehr gemütlich. Es waren
28 Senioren anwesend. Wir schauten die
verschiedenen Ausflugsbilder an. Es wurden die Geburtstagskinder des Monats
Oktober mit einem Geschenk geehrt. Das
Datum des nächsten Stammtisches wurde
bekanntgegeben. Um 17:00 Uhr war der
Nachmittag zu Ende.
08.11.2012 Stammtisch beim GH „Huemer“ in Eitzing. Wir haben leider nur mehr
ein Gasthaus und deswegen machten wir
unseren Stammtisch im Nachbarort. Nach
der Begrüßung von Ehrenobmann Michael
Unger und Obmann d.D. Felix Eder wurde
der nächste Stammtischtermin bekanntgegeben. Die 35 Senioren waren sehr lustig
und gut aufgelegt. Nachdem die Geburtstagskinder ein kleines Geschenk erhielten,
war der Nachmittag noch lange nicht zu
Ende.
METTMAcH
Ogr.-Obmann: Franz Stangl,
5252 Aspach, im Wiesengrund 13,
Tel.: 07755/5267,
Mobil: 0664/9115146
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
Marianne Schachl, Alois Knoglinger, Franz
Sattlecker, Helmut Grünbart, Elisabeth
Scharnböck, Alfred Hager, Maria Scherfler, Elfriede Maier, Elke Jetzinger und Ernestine Konrad im September!
Alles Gute Josef Hingsamer, Max Stieglbauer (80), Martha Kandl, Josef Weilbold,
Katharina Angleitner, Veronika Paulusberger und Herbert Wageneder im Oktober!
Alles Liebe Waltraud Feichtenschlager,
christine Knoglinger und Walter Mitterbauer im November! Wir gratulieren allen
Jubilaren sehr herzlich.
03.-04.09.2012 2 - Tagesausflug nach
Osttirol. Unser 2-Tagesausflug war auch
heuer wieder eine Gemeinschaftsfahrt mit
Gustl`s Clubreisen der Ortsgruppen Mettmach, Mehrnbach, St. Martin und Gurten.
Die Fahrt ging über Salzburg, Bischofsho– 30 –
fen und Mittersill zu den Umbalfällen. Dort
warteten am Parkplatz schon 2 Pferdekutschen, die uns gemütlich zum Gasthaus
Islitzer Alm hinaufbrachten. Alle, die gut zu
Fuß waren, machten sich auf den Weg entlang des Wasserschaupfades und hatten
von den Aussichtskanzeln einen herrlichen
Ausblick auf die großartigen Umbalfälle.
Nach einem guten Mittagessen wanderten
einige den Weg hinunter zum Parkplatz,
der Rest ließ sich wieder mit den Pferdekutschen hinunterbringen. In Matrei wurde
noch kurz das Tauernhaus besichtigt, bevor
wir in Lienz im Hotel Sonne unser Quartier
bezogen.
Wer Lust hatte, konnte sich in der schönen
Innenstadt noch einen Kaffee oder ein Eis
genehmigen, bevor man zum gemütlichen
Abendessen und Ausklang des ersten Tages überging. Am zweiten Tag ging die Fahrt
nach dem Frühstück nach Heiligenblut, wo
wir die Kirche besichtigten und einen kleinen Spaziergang machten.
Dann fuhren wir die herrliche GroßglocknerPanoramastrasse hinauf, wo wir auf der
Franz-Josefs-Höhe einen kurzen Fotostop
machten. Hinunter ging es nach Mittersill,
wo wir das Mittagessen im Gasthaus „Baurup“ einnahmen. Danach fuhren wir weiter
über den Paß Thurn, vorbei an Kitzbühel bis
nach St. Ulrich am Pillersee, wo wir unsere
Kaffeepause machten. Abschluss und Ausklang dieses schönen 2-Tagesausfluges
hatten wir beim Wirt in der Gerschpert. Wir
bedanken uns noch beim Reiseleiter Franz
Stangl für diesen gelungenen Ausflug.
14.09.2012 Stammtisch in der Schlagerstuben. Zum ersten Mal hatten wir unseren Stammtisch in der Schlagerstube, wozu
Obmann Franz Stangl 26 Mitglieder sehr
herzlich begrüßen konnte. Nach den Glückwünschen an die Geburtstagsjubilare und
einigen Informationen ließ man sich in geselliger Runde die gute Jause schmecken
und man war sich einig, dass man auch
im kommenden Jahr wieder einmal einen
Stammtisch in der gemütlichen Stube machen wird.
12.10.2012 Stammtisch im GH Kaufmann in Wimpling. Zum Stammtisch beim
Wirt z`Wimpling trafen sich 28 Mitglieder
zu einem geselligen Nachmittag. Nach den
Glückwünschen an die Geburtstagsjubilare
ließ man sich die gute Jause schmecken
und von unserem Geburtstagsjubilar Max
Stieglbauer bekamen wir eine Runde Wein.
Man ließ den Abend in gemütlicher Runde
ausklingen.
13.10.2012 Bezirks-Asphaltturnier in
Lambrechten. Die OG Mettmach nahm an
dieser Meisterschaft mit einer Mannschaft
teil und erreichte den ausgezeichneten 2.
Platz. Wir gratulieren der Moarschaft Franz
Schachl, Johann Scharnböck, Walter Forstenpointner und Hermann Gaisbauer sehr
herzlich.
19.10.2012 Bezirks - Funktionärstagung
im GH Koller in Mehrnach. Zu dieser Funktionärstagung konnte BO Herbert Stockinger alle Obmänner mit ihren Funktionären
der Ortsguppen des Bezirkes Ried begrüßen. Es wurden alle Termine zur Erstellung
der Terminkalender 2013 bekanntgegeben.
06.11.2012 Stammtisch und Werbevortrag Pro Aktiv im GH Stranzinger. Obmann
Franz Stangl konnte 30 Mitglieder in der
schönen Zirben-Stube begrüßen. Nach den
Glückwünschen an die Geburtstagsjubilare
übergab er das Wort an den Vortragenden,
der uns eine Massageliege und verschiedene Gesundheitsartikel vorführte. Für die
Ortsgruppe gab es eine Geldspende und
es wurde auch einiges eingekauft. Danach
ließ man in gemütlicher Runde bei einer guten Jause den Nachmittag ausklingen.
RiED/i.
Ogr.-Obmann: Ludwig Wandl,
4910 Ried, Griesgasse 16,
Tel.: 07752/70317
Mobil: 0664/1556274
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 04.10.2012 feierte Berta Wimplinger
ihren 75. Geburtstag und am 13.10.2012
konnten wir Angelika Kern recht herzlich
gratulieren. Wir möchten auf diesem Wege
beiden Frauen alles Gute wünschen, vor allem aber Gesundheit, um weiterin an unseren Aktivitäten teilnehmen zu können.
05.09.2012 Stammtisch im GH Fuchs
(Bahnwirt). Über 40 Personen sind zu diesem Stammtisch gekommen. Obmann Ludwig Wandl begrüßte die Anwesenden und
gratulierte anschließend den im September
Geborenen zu ihren Geburtstagen. Christl
Achatz lud zur Seniorenreise in den Elsass
und nach München ein. Pepi Streicher stellte die nächste Wanderung ins Redltal vor.
10.-13.09.2012 Reise ins Elsass. Pünktlich um 07:00 Uhr brach eine fröhliche Reisegesellschaft ins Elsass auf. Fix eingeplant war die obligatorische Knackerjause
und die Stärkung mit medizinisch geprüften
Schnapsvariationen. Nach dem kantinenartigen Raststättenmittagessen kamen wir
bei großer Hitze im Grenzgebiet dieses umkämpften Landes zum Deutschen Weintor,
das den Beginn der Deutschen Weinstraße
markiert. Sehr deutlich sind noch die Spuren des Hakenkreuzes zu erkennen, das
man nach dem Krieg aus dem Reichsadler
herausgestemmt hat. Die Marke Deutsches
Weintor steht für Weine von herausragender
Qualität. Davon konnten wir uns überzeugen, denn an den folgenden Reisetagen bekamen wir nirgendwo mehr so guten Wein
serviert. Im Hotel Kehl-Kork schlugen wir gegen Abend für 3 Nächte unser Quartier auf.
Am folgenden Morgen wurden wir von einem kompetenten Führer mit Begeisterung
und Humor durch die Altstadt von Straßburg
geführt. Mit Staunen und Bewunderung erfuhren wir im Dom spannende Details von
der Bauzeit im Mittelalter, den Zerstörungen
bis hin zu den Restaurierungsarbeiten unserer Zeit. Beeindruckend waren auch die
Astronomische Uhr, die drei Orgeln und die
wunderbaren Glasfenster in der Marienkirche. Deren Ausbau im Krieg und die Aufbewahrung in Salzstollen hat sie wohl vor
der Vernichtung bewahrt, denn das Münster
wurde noch 1944 von Engländern und Amerikanern bombardiert. Nach dem Mittagessen war Freizeit angesagt, doch die meisten
nutzten die Gelegenheit zu einer Stadtrundfahrt mit dem „Zügle“. Als um 16:00 Uhr an
der Anlegestelle ein Boot festmachte, das
geschlossen war, war unser Bedauern groß,
– 31 –
denn zu gerne hätten wir die Fahrt auf der
Ill rund um Straßburg im „Cabrioboot“ genossen. Als wir uns dem modernen „Europaviertel“ näherten, brach ein Gewitter los
und wir waren alle dankbar für das Dach. Am
Mittwoch brachen wir nach Colmar auf, um
den berühmten Isenheimer Altar zu sehen.
Die Dame, die uns durch die Räume führte,
wusste sehr viel zu erzählen, vielleicht ein
bißchen zu viel und so genossen wir nach
einem Rundgang durch die Stadt und einer
Fahrt Richtung Weinstraße den landestypischen Flammkuchen und Elsässer Wein in
Kientzheim umso mehr. Viele Burgen und
Schlösser grüßten von den Höhen, als wir
Kurs auf das romantische Städtchen Riquewihr nahmen, vorbei an Kayserberg, dem
Geburtsort Albert Schweizers. Interessant
war die Kellerbesichtigung einer Genossenschaftskellerei der Bauern dieser Gegend.
Überwältigt von den riesigen Stahltanks
mussten wir unsere Vorstellungen von einem romantischen Keller mit Weinverkostung vergessen. Am Heimreisetag wurde
früh aufgebrochen, denn es war noch ein
Besuch der alten Kaiserstadt Speyer eingeplant. In der größten romanischen Kirche Europas, wo salische, staufische und
habsburgische Herrscher begraben sind,
hätten wir uns mehr Stille gewünscht. Doch
wir wurden eines besseren belehrt. Mittelalterliche Kirchen seien immer belebte Orte
gewesen. Nach dem Mittagessen im „Domnapf“ machten wir uns auf die Heimreise.
Trotz einer mehr als einstündigen Verzögerung nach einem Unfall auf der Autobahn
stiegen wir müde, aber zufrieden in Ried
aus dem Bus.
19.09.2012 Wanderung ins Redltal. 14
Personen trafen sich diesmal beim Wanderwart Pepi Streicher. Von dort fuhren wir gemeinsam mit PKW`s ins Redltal, weil leider
das Wetter nicht so schön war. Als es dann
etwas aufklarte, gingen wir eine kleine Runde im Hausruckwald bis nach Brücklmoos
(Gemeindegrenze zwischen Redleiten und
Frankenburg). Nebenbei hielten wir Ausschau, ob noch irgendwo im Wald Schwammerl wären. Einige von uns wurden sogar
noch fündig. Nach diesem kleinen Rundgang verbrachten wir dann noch einen gemütlichen Nachmittag im Redltalhof.
eine nette Runde.
10.10.2012 Stammtisch im GH zur Feldschlange. Zu diesem Stammtisch sind
30 Personen gekommen. Obmann Ludwig
Wandl begrüßte wiederum alle Anwesenden
und gratulierte auch wieder den im Oktober
Geborenen zu ihren Geburtstagen. Pepi
Streicher stellt wieder die nächste Wanderung zum GH auf der Alm vor. NR Elmar Podgorschek informierte uns über Neuigkeiten
in der Politik. So ist auch dieser Stammtisch wieder interessant gewesen.
am Marienplatz und bewunderten das Glockenspiel. Von dort ging es zum Mittagessen im „Weissen Bräuhaus“. Das ist ein
richtiges Wirtshaus und gut war es ebenso.
Einige Feinspitze gönnten sich anschließend
einen Kaffee beim Dallmayr. Ein bisschen
Kultur gehört auch dazu und das ist an diesem Tag der Besuch des Valentin-Musäums
(richtig geschrieben) im Isartor. Valentin
(sprich Fallentin) und seine Partnerin Liesl
Karlstadt sind Münchner Originale. Leider
ging auch dieser Tag zu schnell zu Ende.
Nach einer gemeinsamen Jause erreichten
wir glücklich und zufrieden unser Ziel.
15.10.2012
75. Geburtstag Nikolaus
Egler. Obmann-Stv. Dr. Rudolf Watschinger
und Pepi Streicher waren auch dieses Mal
als Gratulanten gekommen.
30.09.2012 85. Geburtstag Katharina
Kornet. Katharina Kornet feierte ihren 85.
Geburtstag, zu dem Obmann Ludwig Wandl
und Pepi Streicher als Gratulanten kamen.
Nun möchten wir allen Jubilaren nochmals
auf diesem Wege alles Gute und vor allem
Gesundheit wünschen.
07.11.2012 Stammtisch im GH Kellerbräu. 25 Personen sind zu diesem Stammtisch gekommen. Obmann-Stv. Dr. Rudolf
Watschinger begrüßte alle Anwesenden
und gratulierte ebenfalls allen im November Geborenen zu ihren Geburtstagen. Pepi
Streicher stellte nochmals die nächste Wanderung vor. Vzbgm. Mag. Ernst Reiter informierte uns über die Geschehnisse in der
Gemeinde. Augenoptiker Erich Pixner klärte
uns über Kurz- und Weitsichtigkeit, grauen
und grünen Star sowie über die MaculaDegeneration auf. Anschließend hatten wir
die Gelegenheit, auf einem hochwertigen
Prüfgerät der Firma Zeiss unsere Augen
überprüfen zu lassen. Es war sicher für alle
sehr interessant und aufschlußreich.
14.11.2012 Wanderung zu Anita`s Jausenstüberl nach Neuhofen. Der Treffpunkt
dieser Wanderung war bei Wanderwart Pepi
Streicher. Von dort ging es weiter über den
Grandlhof zum Koblstatt-Bauern und weiter
zu Anita`s Jausenstüberl. 12 Personen unterhielten sich wiederum recht gut und so
verging auch die wahrscheinlich letzte Wanderung in diesem Jahr recht schnell.
24.10.2012 Wanderung zum GH Zur Alm.
8 Wanderer trafen sich am Penny-Parkplatz.
Von dort gingen wir über Gobrechtsham und
dann durch den Wald zu unserem Wanderziel. Unterwegs hielten wir wiederum Ausschau nach Pilzen. Auf der Alm angekommen, erwarteten uns bereits noch neun
Personen, welche mit dem Auto gekommen
sind. Es gab neben frischen Getränken auch
noch gute Jause und so verging wiederum
ein gemütlicher Nachmittag.
ST. MARTiN/i.
12.10.2012 85. Geburtstag Marianne
Zadrazil. Marianne Zadrazil feierte ebenfalls ihren 85. Geburtstag, zu dem Obmann
Ludwig Wandl, NR Elmar Podgorschek und
Pepi Streicher als Gratulanten kamen.
Ogr.-Obmann: Anton Brandt,
4980 Antiesenhofen, Mitterdingerstr. 18,
Handy: 0676/9634526,
E-Mail: [email protected]
29.10.2012 75. Geburtstag Karl Fischer.
Karl Fischer, Seniorchef der Kellerbrauerei
Ried i.I., feierte seinen 75. Geburtstag. Als
Gratulanten stellten sich NR Elmar Podgorschek, Obmann-Stv. Dr. Rudolf Watschinger,
Fritz Niedermaier und Pepi Streicher ein.
Karl Fischer hat sich sehr gefreut und hat
uns mit gutem Kellerbräu-Bier bewirtet.
18.10.2012 Tagesreise nach München. An
einem herrlichen Herbsttag machten 46 gut
gelaunte und fröhliche Seniorenringmitglieder aus Ried und Umgebung einen Ausflug
nach München. Nach einer Reise durch die
schöne Herbstlandschaft, viele Baustellen
und der Knackerjause erreichten wir unser
Ziel. Wir bummelten durch den Viktualienmarkt, besuchten die Frauenkirche, viele
machten Pause in einem der gemütlichen
Straßen-Cafés und sahen sich die schönen
Auslagen in der Kaufingerstraße an. Um
12:00 Uhr trafen wir uns vor dem Rathaus
Todesfälle:
Am 21.08.2012 verstarb unser langjähriges Mitglied Tischlermeister Johann Hörl
im 92. Lebensjahr. Stets freute er sich
über Besucher. Sein ganzer Stolz war seine
Familie und seine Werkstatt. Viele Mitglieder des Seniorenringes erwiesen ihm am
24.08.2012 die letzte Ehre.
Rosa Dörflinger verstarb am 26.10.2012.
Bei ihren Nichten und Neffen wurde sie
liebevoll „Mutti“ genannt – sie sorgte sich
und betreute alle wie eine Mutti. Man
konnte dies auch bei ihrem Begräbnis am
31.10.2012 aus den bewegenden Worten
zum Nachruf in der Kirche hören.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Wir gratulieren Franz Stockhammer (85),
Alois Holzinger (59), Karl Weidlinger (85),
Anna Hable (78), Alois Reifeltshammer
(86), Maria Hable (57), Ludwig Damberger (84) und Rosa Feichtlbauer (80) im
September.
Viel Glück und Gesundheit wüschen wir
Erna Michlbauer (71), Theresia Klingseisen (81), Erika Höpfl (73), Franziska
– 32 –
Saletmaier (86), Anton Melem (74) und
Wolfgang Turecek (55) im Oktober!
Die herzlichsten Glückwünsche gehen an
christine Hasenauer (62), Marianne Rothböck (88), Ehrenobfrau Maria Wagner
(87), Brigitte Mittermayr (59), Johann
Schrems (83) und Theresia Spitzlinger
(84) im November!
16.08.2012 Besuch des Grillfestes der
Ortsgruppe Lohnsburg. Wir waren sehr
erfreut über die hervorragenden und seltenen Mehlspeisen wie Bauernkrapfen und
Germbunkel.
03.-.04.09.2012 Ausflug nach Osttirol.
10 Mitglieder unserer Ortsgruppe nahmen
am Ausflug der Ortsgruppe Mettmach teil.
Reinthaler kam auf einen kurzen Augenblick vorbei – musste er doch dienstlich
nach Linz zum Fußball-Länderspiel. Er ließ
uns aber eine volle Tüte zum Naschen da
und lud alle zu einem Getränk ein. Vielen
Dank nochmal! Von dieser Stelle aus wünschen wir unserem Mitglied Maria Weidlinger gute Besserung!
13.10.2012 Bezirks - Asphaltturnier in
Lambrechten. Eine gemischte Moarschaft
(2 Frauen und 2 Männer) aus unserer Ortsgruppe nahm daran teil.
Alles Liebe Josef Janko (72), Anna Pasta ( 71) und Marie-Luise Hofer (57) im
Oktober.
Im November feierte Maria Öttl (88).
Im Dezember Hermann Laher (63), Johann
Feischl (64), Erna Schörgenhuber (66)
und Ludwig Öppinger (66) alles Gute! Wir
wünschen euch allen für die Zukunft alles
Liebe, Gesundheit, viel Freude und Gottes
Segen!
alles gute alois zinöcker!
unsere Moarschaft.
12.09.2012 Stammtisch beim Hofwirt
Kraxi um 14:00 Uhr. 26 Mitglieder trafen
sich zu einem gemütlichen Nachmittag.
15.09.2012 85. Geburtstag Karl Weidlinger. An diesem Tag feierte Karl Weidlinger
seinen 85er im Familienkreis. Er ließ es
sich nicht nehmen, auch den Obmann Anton Brandt und seine Frau Marianne dazu
einzuladen.
ROHRBAcH:
Bezirksobmann:
Alois Eckerstorfer,
Kasten 21,
4171 St. Peter am
Wimberg,
Mobil: 0664/1009980
e-Mail: [email protected]
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Wir gratulieren unseren Jubilaren zum runden und halbrunden Geburtstag.Herzlichen
Glückwunsch Helmtraud Weingartmann
(85), Alois Zinöcker (75), Johann Katzinger (80), Bernhard Schwingshandl (80),
Veronika Lackner (60) und Alfred Zoidl
(80)!
30.09.2012 80. Geburtstag Rosa Feichtlbauer. An diesem Tag besuchten unser Obmann Anton Brandt und seine Frau Marianne Rosa Feichtlbauer im Bezirksalten- und
Pflegeheim Obernberg und gratulierten mit
einem Vitaminkörberl zum 80. Geburtstag.
10.10.2012 Stammtisch im Tyrolerhof um
14:00 Uhr. 23 Mitglieder erfreuten sich
über einige Plauderstunden. Walter Stockinger zeigte uns die Fotos vom Bezirksstammtisch in St. Martin im Innkreis, vom
Grillfest in Lohnsburg und vom gelungenen
Ausflug nach Osttirol.
11.10.2012 EDV-Schulung im BFi Ried.
Der Obmann und die Kassiererin nahmen
an der EDV Schulung im BFI, die vom Bezirk
angeboten und bezahlt wurde, teil.
19.10.2012 Bezirksfunktionärstagung in
Mehrnbach im GH Koller. Unsere Ortsgruppe war dabei vertreten.
14.11.2012 Stammtisch im „Osternacherhof“ - GH Watzinger in Ort im innkreis. 26
Mitglieder fanden sich für einen gemütlichen Nachmittag ein. Auch Bgm. Walter
Herzlichen glückwunsch Johann Katzinger!
ScHäRDiNG
Bezirksobfrau:
Helene Tretsch,
4780 Schärding,
Andreas-Hofer-Str. 2,
Tel.: 0699/10960204
Sprechstunden:
Fr. 9.00-11.30 Uhr,
4780 Schärding,
Ernst-Fuchsig-Str. 13/1,
Tel.: 07712/2308
Bericht der Bezirksleitung:
28.08.2012 Bezirkswandertag in Schärding. Aus neun Ortsgruppen nahmen 62
Personen teil.
Helmtraud Weingartmann, alles gute!
Wir gratulieren ebenfalls ganz herzlich im
Juli Johann Stadler (76) und Willibald Gahleitner (64).
Im August Hilde Gruber (63), Alois Eckerstorfer (63) und Leopold Langthaler (78)
alles Gute!
Im September Franz Hauder (72), Josef
Pichler (71), Rudolf Lauber (77) und
Franz Löfler (73) herzlichen Glückwunsch!
– 33 –
Wanderführer Fritz
Lechner ging die
lange Strecke mit
2 Stunden und Alfred Doblhammer
die kurze Strecke
mit der Dauer von
1 Stunde. Es war
ein wunderschöner sonniger Tag.
Alle kamen wohlbehalten und fröhlich zurück. Ein
Wanderer war so heftig unterwegs, dass
sich bei seinen letzten Schritten zum Ziel
die Schuhsohle löste. Weitere Unfälle wurden nicht gemeldet. Alle ließen sich dann
Gulaschsuppe und Würstl gut schmecken.
Getränke, Kaffee und Kuchen waren selbstverständlich auch zu haben.
02.10.2012 Bezirksfunktionärstag in St.
Marienkirchen im GH Kriegl um 14:00 Uhr.
Alle Ortsgruppen waren mit insgesamt 34
Teilnehmern vertreten. Nach dem Tätigkeitsbericht der Bezirksobfrau Heli Tretsch
wurden die Termine für 2013 festgelegt,
um sie bei der Bezirksobleutekonferenz in
Linz bekanntgeben zu können. Für die Neuwahl beim Bezirksseniorentag wurde der
Wahlvorschlag besprochen und einstimmig
beschlossen.
03.10.2012 Bezirksobleutekonferenz in
Linz. Von uns waren 4 Personen dabei. Es
fand ein interessanter Vortrag über barrierefreies Bauen und Wohnen statt. Die Lokalität der RLB steht uns in Zukunft nicht
mehr zur Verfügung.
20.10.2012 Bezirksseniorentag in Taufkirchen im GH Aumayr um 10:00 Uhr mit
118 Teilnehmern. Ehrengäste waren Pfarrprovisor Dr. Moses Valentine, BR Hermann
Brückl, NR Elmar Podgorschek, Bgm. Josef Gruber, LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt,
LO-Stv. und BO-Stv. Ernst Stadler, LO-Stv.
BO Herbert Stockinger aus Ried und FPÖ
GR Manfred Gabauer. Nach der Eröffnung
und Begrüßung durch die Bezirksobfrau,
folgte das Totengedenken, das wie immer
alle einschloß, die uns im Vereinsjahr verlassen haben. Im Anschluss daran brachte
BO Heli Tretsch ihren Arbeitsbericht. Nach
Kassenbericht und Bericht der Rechnungsprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung
für Kassier und Bezirksleitung. Die Neuwahl des Bezirksvorstandes fand unter
dem Vorsitz unseres LO Vzbgm. Dr. Walter
Ratt statt.
Der Wahlvorschlag lautete:
Bezirksobfrau: Kons. Helene Tretsch
BO-Stv.: Ernst Stadler und Helmut Wiesner
Kassier: Alfred Doblhammer
Kassier-Stv.: Sigrid Lindner
Schriftführer: Fritz Lechner
Schriftführer-Stv.: Manfred Kohn
Rechnungsprüfer: Alfred Panholzer und
Gertraud Buchinger
Beiräte: alle Ortsgruppenobleute
Diesem Personenkreis wurde einhellige
Zustimmung erteilt. Für die Bezirksobfrau
wurde ein Stellvertreter – Helmut Wiesner
- gefunden, der bereit ist, im kommenden
Jahr die Bezirksobfrau bei den anfallenden
Tätigkeiten zu begleiten und beim Seniorentag 2013 einen Rollentausch vorzuneh-
men und unserem Bezirk als geschäftsführender Bezirksobmann voranzugehen. Nun
kamen unsere Ehrengäste zu Wort. Sowohl
Tagespolitik als auch Seniorenbelange
waren Gesprächsinhalte, die mit großer
Herzlichkeit in gute Wünsche für uns alle
mündeten. Ein besonderer und berührender Moment war, als nach einem Willkommesgruß unseres Landesobmannes Pfarrer Dr. Moses Valentine, fast akzentfrei, die
erste Strophe unserer Landeshymne sang.
Alle Grußworte wurden mit großem Beifall
bedankt. Nach der Terminvorschau sangen
wir gemeinsam unsere Landeshymne und
beschlossen damit den offiziellen Teil unseres Bezirksseniorentages 2012. Mit dem
gemeinsamen Mittagessen klang dieser
Festtag aus.
26.–28.10.2012 Traditionelle Wien-Konzert-Reise. Begonnen mit dem Konzert
im Musikvereinshaus, das alle wieder mit
Freude genossen, fand der Tag seine Fortsetzung beim etwas luftigen Mittagessen
und der anschließenden Fahrt zum Hotel
Stefanie in Bad Vöslau. Nach der Zimmerbelegung ging es nach Soos zum Heurigen
und Weingenuss. Der Tagesausklang fand
in unserer Hotelbar statt. Das Samstagprogramm stand im Zeichen der Führung im
Zentralfriedhof.
Wie schon hinlänglich bewiesen, durften
alle wieder heim. Unsere Begleiterin wusste uns mit ihren Erzählungen zum Zentralfriedhof und dem Umgang der Wiener mit
„der schönen Leich“ sehr zu fesseln. Alte
und neue Ehrengräber erinnerten an viele
bekannte Persönlichkeiten aus Kunst und
Politik. Eine Aufzählung würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen. Die Jugendstilkirche im Zentrum des Friedhof ist
wunderschön und sehr beeindruckend.
mit Hand- und Fußabdrücken bekannter österreichischer Sportler – neudeutsch „Walk
of fame“ - und suchten uns Cafés und Konditoreien, bevor uns der Bus wieder abholte
und wir nach Gumpoldskirchen zum Heurigen (Abendessen) fuhren. Ein wirklich guter Musiker sorgte für beste Stimmung. Es
wurde sogar getanzt. Der Ausklang unserer
Reise fand dann noch in unserer Hotelbar statt. Am Sonntag herrschte schönes
Wetter, aber es war kalt. Unsere Fahrt ging
nach Krems, wo wir uns im Karikaturmuseum an den Zeichnungen und Skulpturen
von Manfred Deix, Petar Pismestroviz und
Janos ergötzten. Alle kamen mit lachenden
Gesichtern aus dieser Ausstellung. Wohlgelaunt fanden wir uns im Stift Göttweig
zum Mittagstisch ein. Die Aussichtsterrasse bot Blicke weit ins Weinland und die
Wachau. Die Kirche und die Klosteranlage
sind weltbekannt und wunderschön. Es war
ein guter Abschluß für unsere Wien-Tage.
So Gott will, sind wir 2013 wieder beim
Konzert und Sonstigem in Wien.
09.11.2012 Fotorückblick im GH Aumayr.
Wir trafen uns zu unserem Reise-Foto-Rückblick und erfreuten uns an den Bildern und
Erinnerungen aus schönen Reisetagen. Damit gehen wir leichter in den kommenden
Winter und freuen uns aber auch auf ein
Wiedersehen bei den Weihnachtsfeiern.
Ich grüße alle, die mit uns unterwegs waren
und alle, die wir bei unseren Veranstaltungen immer wieder treffen. Danke für Eure
Kameradschaft und bleibt bitte dem OÖSR
treu! Eure Heli Tretsch.
Burgenland „carmen“.
Mosel - Rhein.
Beim Heurigen in gumpoldskirchen.
Starker Regen setzte ein und alle waren
froh beim Mittagessen in einer gemütlichen und warmen Gaststube sitzen zu
können. Der Besuch des Haus des Meeres
fand leider wegen Überfüllung nicht statt.
Wir bevölkerten stattdessen die Mariahilferstraße, bestaunten die Messingplatten
– 34 –
ANDORF
Ogr.-Obfrau: Anna Litavecz,
4770 Andorf, T.-Schwanthalerstr. 31/6,
Tel.: 0676/9751972
Todesfall:
Am 08.09.2012 verstarb unser langjähriges Mitglied Johann Gupfinger im 86. Le-
bensjahr. Viele Mitglieder gaben ihm das
letzte Geleit. Er wird uns immer in guter Erinnerung bleiben.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Wir gratulierten Hermann Brückl (72), Mag.
Dirk Dahnke (71), Leopold Denk (61), irmgard Heller (59), Rosa Hofer (90), Agnes
Jobst (75), Maria Kottbauer (64), Theresia
Ortbauer (76), Herbert Priller (53), Maria
Schustereder (88), Josef Stegner (66) und
Hermann Wohlmuth (71) im September!
Alles Gute Theresia Bachschweller (86),
Karl Baumgartner (73), Anna Brückl (83),
Josef Eder (82), Maria Gaderer (71), Hermine Hainzl (86), Elfriede Schinagl (72),
Rosa Starzengruber (62) und Herbert
Starzengruber (64) im Oktober!
Herzlichen Glückwunsch christine Bauböck (78), Osgith Bauer (77), Bundesrat
Hermann Brückl (44), Josef Doppler (57),
Katharina Leitner (85), Wolf Rüdiger Wand
(62) und Silvia Wiesinger im November!
Am 01.09.2012 feierte unser Mitglied Rosa
Hofer ihren 90. Geburtstag. Obfrau Anna
Litavecz und Kassierin Frieda Pötzl gratulierten der Jubilarin im Namen der ganzen
Ortsgruppe und überreichten einen großen
Geschenkskorb. Nochmals herzlichen Dank
für die gute Bewirtung und wir wünschen
Rosa weiterhin noch viele Jahre in bester
Gesundheit.
08.11.2012 Stammtisch mit 23 Mitgliedern im GH Feichtner - „Kirchenwirt“.
09.11.2012 Bezirksstammtisch mit Fotoschau im GH Aumayr in Taufkirchen.
Hochkönig. Wir machten eine Almwanderung und anschließend gab es eine Jause im „Arthurhaus“. Der Abschluss war in
„Greiner´s Mostschänke“ in Mayerhof.
DONAUTAL
Ogr.-Obmann: Hubert Jungwirth,
4091 Vichtenstein 123,
Handy: 0699/88468432
e-mail: [email protected]
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im September Werner Putta (74) und Karl
Heigl (66) alles Gute!
Im Oktober Theresia Jungwirth (77), Andreas Bogner (76), Franz Beham jun. (57),
Rudolf Haidinger (85), ingrid Schopf (57),
Anton Rutter (73), Hubert Humer (73) und
Elisabeth Winkler (70) alles Liebe!
Im November Erna Grüblinger (78), Josef
Witzmann (96), Franz Beham (87), Johann
Ortner (65), Johann Lautner (59) und Waltraud Selle (65) herzlichen Glückwunsch!
Wir wünschen allen viel Gesundheit im neuen Lebensjahr.
Am 29.10.2012 vollendete Rudolf Haidinger bei bester Gesundheit das 85. Lebensjahr. Der Vorstand überbrachte die besten
Glückwünsche. Wir verbrachten ein paar gemütliche Stunden mit Rudolf und danken
für die Bewirtung!
02.10.2012 Bezirks – Funktionärstagung
im GH „1000 jährige Linde“ in Suben. Obmann Hubert Jungwirth und Schriftführerin
Theresia Fleckinger nahmen an dieser informativen Tagung teil.
10.10.2012 Stammtisch im GH Kramer.
25 Mitglieder trafen sich zu diesem gemütlichen Nachmittag.
20.10.2012 Bezirksseniorentag im GH
Aumayr in Taufkirchen. Obmann Hubert
Jungwirth, Kassierin Elisabeth Winkler und
Schriftführerin Theresia Fleckinger waren
bei dieser Veranstaltung. Es wurden u. a.
Termine für diverse Veranstaltungen 2013
bekannt gegeben.
14.11.12 Stammtisch im GH Wöss in Kößlarn. 27 Mitglieder trafen sich zu diesem
gemütlichen Nachmittag bei der „EntenPartie“ und Geburtstagsfeier der Jubilare
von 2012.
ENZENKiRcHEN
Ogr.-Obfrau: Erika Behrendt,
4761 Enzenkirchen, Hacking 11,
Tel.: 07762/4161
Herzlichen glückwunsch, liebe Rosa!
28.08.2012 Bezirkswandertag in Schärding mit 4 Mitgliedern. Bei wunderschönem Wetter wanderten wir rund um die
schöne Barockstadt Schärding. Ein großes
Dankeschön an die Organisationsgruppe.
06.09.2012 Stammtisch mit 27 Teilnehmern im GH Feichtner - „Kirchenwirt“.
02.10.2012 Bezirksfunktionärstag im GH
Kriegl in St. Marienkirchen. Obfrau-Stv. Johann Pumberger und Kassierin Frieda Pötzl
nahmen teil. Unter anderem wurden die Termine für 2013 bekanntgegeben.
04.10.2012 Stammtisch mit 25 Mitgliedern im GH Feichtner - „Kirchenwirt“.
18.10.2012 Mittagstisch mit Gewinnspiel
im GH Mauernböck - „Wastl-Wirt“. 27 Mitglieder ließen sich das gute Essen nicht
entgehen. Auch beim Gewinnspiel wurde
eifrig mitgemacht.
20.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl in Taufkirchen/Pram. 120 Mitglieder,
davon 9 aus Andorf, waren anwesend. Wir
gratulieren auf diesem Weg dem neu gewählten Bezirksvorstand. Besondere Gratulation ergeht an die Bezirksobfrau Kons.
Helene Tretsch zur Wiederwahl. Die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste verlieh der
Veranstaltung einen würdigen Rahmen.
Am 30.10.2012 vollendete unsere Kassierin Elisabeth Winkler das 70. Lebensjahr.
Wir überbrachten die besten Glückwünsche
und einen Gutschein. Bei einem gemütlichen Beisammensein feierten wir mit Elisabeth und danken ebenfalls für die Bewirtung!
07.09.2012 Ausflug mit 21 Teilnehmern
nach Maria Alm. Wir besichtigten den Ort
und die Kirche. Das Mittagessen fand im
Hotel „Hintermoos“ bei der Landtagsabgeordneten von Salzburg, Rosemarie Blattl,
statt. Wir konnten auch Lutz Weinzinger
begrüßen, der zufällig anwesend war. Am
Nachmittag fuhren wir nach Mühlbach am
– 35 –
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Aloisia Mitter, Josef Ringer, Maria Kislinger, Frieda Frank, Hans Raphold, Brigitte
Lang und Hermann Böttinger gratulieren
wir im Juni, Juli, August und September
recht herzlich!
Alles Gute Brigitte Lang (60), Hermann
Böttinger (78), Marianne Kreuzer (57),
Leopold Reitinger (82), Maria Wintersteiger (86) und Otto Steininger (84) im Oktober und November! Wir wünschen Allen ein
gesundes und glückliches neues Jahr!
26.05.2012 Seniorennachmittag in Andorf
mit 4 Mitgliedern. Es war ein sehr schöner
Nachmittag.
01.06.2012 Grillfest in Andorf mit 8 Mitgliedern. Es war ein gemütlicher und heißer
Nachmittag.
20.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahlen in Taufkirchen im GH Aumayr. Wir
besuchten den Seniorentag mit 3 Mitgliedern.
09.11.2012 Fotorückblick im GH Aumayr.
2 Personen von uns waren anwesend. Wir
bedanken uns auch noch recht herzlich bei
unseren treuen Stammtischbesuchern, die
jeden 1. Freitag im Monat zum Radpold in
Kenading kommen.
11.08.2012 Bezirk - Grillstammtisch in
Taufkirchen mit 8 Mitgliedern.
Es herrschte eine gemütliche und angenehme Atmosphäre.
24.-26.10.2012 Konzertreise nach Wien.
Es war ein sehr schöner Ausflug mit vielen
Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten.
Klafböck (73), Leopold Kopfberger (72),
Erna Manaberger (63), Katharina Mittermaier (72), Maria Remlinger (85), Maria
Stih (82), christine Weissengruber (6),
Elisabeth Haslinger (81), Elisabeth Moritz
(77) und Maria Wagnleithner (78)!
28.08.2012 Bezirkswandertag in Schärding um 09:00 Uhr. An dieser Wanderung
nahm eine große Anzahl von Mitgliedern (6
Personen aus Raab) teil. Wir wurden in zwei
Gruppen eingeteilt. Fritz Lechner und Fredi
Doblhammer zeigten uns erneut, wie reizvoll und interessant unsere Bezirkshauptstadt ist. Der Weg in die Stadt führte uns
durch Wiesen und Auen, vorbei an einer
alten Mühle und historischen Stätten. Als
„Belohnung für unsere Mühen“ wurde uns
selbst zubereitete Gulaschsuppe und Mehlspeisen serviert.
Rita Hellwagner (86) und Paula Lindinger
(73) herzlichen Glückwunsch!
Im Jänner Marianne Haferl (57), Veronika
Reischl (51) und Rosa Reischl (83) alles
Liebe!
27.08.2012 Funktionärssitzung bei Familie Ringseis.
28.08.2012 Bezirks-Wandertag in Schärding. 4 Personen aus unserer Ortsgruppe
nahmen daran teil.
03.09.2012 75. Geburtstag Manfred
Kohn. Unser Vorstandsmitglied Manfred
Kohn feierte seinen 75er. Der Vorstand
gratulierte ihm mit einem Geschenk und
dankte ihm für seine Arbeit im Seniorenring. In fröhlicher Runde wurden im Beisein
des Zeller Bürgermeisters Mathias Bauer
noch einige Stunden gefeiert.
RAAB
Ogr.-Obfrau: christine Panholzer,
4760 Raab, Stelzhamerstr. 338,
Tel.: 07762/2711,
E-Mail: [email protected]
Todesfall:
Am 17.09.2012 ist nach längerer Krankheit
Alois Reiter im 85. Lebensjahr verstorben.
Wir werden seiner stets gedenken.
D i a M a N t e N e - H O c H z e i t
Das Ehepaar Anna und Ferdinand Killingseder feierte am 20.10.2012 seine
Diamantene Hochzeit.
Unsere Bezirksobfrau Konsulent Helene
Tretsch, Ortsobfrau Christl Panholzer, Frieda Eßl und Bgm. Dr. Josef Traunwieser gratulierten am 19.10.2012 dem Jubelpaar.
Die tatsächliche Feier fand dann am Ehrentag statt. Mit einigen Kutschen fuhren die
Hochzeitsgäste in die Kirche.
12.09.2012 Stammtisch im GH Schraml
um 14:00 Uhr mit 36 Besuchern.
05.10.2012 Stammtisch im GH Schraml
um 14:00 Uhr mit 27 Mitgliedern.
02.10.2012 Bezirksfunktionärstag in Suben im GH „Tausendjährige Linde“.
20.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl um 10:00 Uhr im GH Aumayr. Unsere
BO Heli Tretsch eröffnete den Seniorentag.
Mit Berichten unserer Bezirksobfrau über
das abgelaufene Jahr, mit zukünftigen Aktivitäten und Neuwahlen und sehr netten
Grußworten der Ehrengäste war dies eine
sehr schöne Hauptversammlung. Der Pfarrer Dr. Moses Valentine aus Taufkirchen
hat uns mit seinem Gesangsvortrag der
Landeshymne sehr beeindruckt. Die Veranstaltung war überaus gut besucht. 16 Personen aus Raab waren anwesend.
24.-26.10.2012 Fahrt nach Wien zum
Johann Strauß Konzert. Wie gewohnt war
es eine schöne Reise mit einem tollen Programm.
07.11.2012 Stammtisch im GH Schraml
mit 34 Teilnehmern.
09.11.2012 Foto–Dia-Schau in Taufkirchen.
RiEDAU/ZELL
Ogr.-Obfrau: Gertrude Schedlberger,
4755 Zell/Pram, Hofmark 14,
Tel.: 07764/8020
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Alles Gute und herzlichen Glückwunsch
Maria Humer (81), Franz Gaiswinkler
(73), Hermine Rothuber (74), Monika
Getzendorfer (64),Alois Moritz (80), Alois
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im November Heinrich Ruhmanseder (55),
Gertrude Leidinger (78), Monika Hofpointner (67), Wolfgang Schmiedleitner (70),
Gustav Reiterer (84) und Maria Hintermayr (85) alles Gute!
Im Dezember Lieschen Pahl (88), cäcilia Wimmer (85), Brigitte Heinzl (52),
– 36 –
14.09.2012 „Gemütlicher Nachmittag“
beim Bahnwirt in Riedau. 9 Personen waren anwesend.
27.09.2012 85. Geburtstag Katharina
Furthmayr. Sie feierte im Seniorenheim.
Die Obfrau besuchte die Jubilarin und überbrachte die besten Wünsche im Namen
aller Funktionäre und Mitglieder der Ortsgruppe.
02.10.2012 Bezirksfunktionärstag in St.
Marienkirchen. Schriftführer Hermann Unger und Obfrau Gerti Schedlberger waren
anwesend. Die neuen Veranstaltungstermine für 2013 wurden erstellt.
11.10.2012 „Gemütlicher Nachmittag“
beim „Wastlwirt“ in Griesbach. 12 Personen waren anwesend.
15.10.2012 Funktionärssitzung bei Obfrau Gerti Schedlberger.
20.10.2012 Bezirksseniorentag in Taufkirchen im GH Aumayr. 12 Personen unserer Ortsgruppe nahmen daran teil und
erfuhren wichtige Details über Veranstaltungen für das Jahr 2013 im Bezirk Schärding. Auch wurde die neue (alte) Bezirksleitung gewählt.
24.-26.10.2012 Konzertreise nach Wien.
4 Senioren aus Zell waren dabei.
08.11.2012 „Gemütlicher Nachmittag“ im
GH Wageneder in Zell mit 12 Personen.
09.11.2012 Fotoschau in Taufkirchen.
Die Obfrau Gerti Schedlberger war mit Karola Huemer und Lieschen Pahl anwesend.
16.11.2012 Herbststammtisch im GH
Oberwagner in Zell. Als Gäste konnten wir
Pfarrer Eschlböck und Christl Panholzer,
Obfrau der Ortsgruppe Raab, begrüßen.
Beim Fotoanschauen und bei angeregten
Gesprächen vergingen die Stunden wie im
Fluge.
ScHäRDiNG
Stadtgr.-Obmann: Friedrich Lechner,
4780 Schärding, Hans carossa Straße 2,
Tel.: 0699/11351970
g O L D e N e - H O c H z e i t :
Spät aber doch – goldene Jubiläen feiert
man ein ganzes Jahr. Die Stadtgruppe
Schärding gratuliert dem Ehepaar Traudi
und Günther Geiling zum goldenen Hochzeitsjubiläum auf das herzlichste und
wünscht Gesundheit und noch viele glückliche und gemeinsame Jahre!
ScHARDENBERG
Ogr.-Obmann: Josef Gruber,
4784 Schardenberg, Römerstraße 20,
Tel.: 0650/5550446
07.09.2012 Ausflug ins „Salzburgerische“. Bei herrlichem Wetter und toller
Stimmung fuhren wir gemeinsam mit der
OG Donautal ins Salzburgerische. Maria
Alm war unsere erste Anlaufstation. Im
Hotel und Gästehaus „Hintermoos“ wurden wir fürstlich bedient, was ja heutzutage
keine Selbstverständlichkeit mehr ist.
Nach dem Mittagessen ging es auf der
Hochkönig-Bundesstraße hinauf zum Arthurhaus auf 1502 m Seehöhe. Unser
Bus schaffte diese 7 km lange Serpentinenfahrt mit letztem Einsatz. Auch unsere
nicht mehr so mobilen Mitglieder konnten
hier oben einen kleinen Spaziergang unternehmen. Auf der Rückfahrt fand unser
Ausflug bei Greiner’s Mostschenke seinen
geselligen Abschluß.
12.10.2012 Herbstwanderung im Kösslbachtal. Bei herrlichem Herbstwetter begab sich eine Abordnung der „Gehtüchtigen“ unter Führung unserer Obmann-Stv.
Maria Grill ins romantische Kösslbachtal.
Vorstellung:
Der Vorstand der Stadtgruppe Schärding
stellt sich heute im Bild vor. Neu im Vorstand: Helmut Wiesner (4. von rechts), Johanna Mochar (3. von rechts) und Elfriede
Bauer (1. von rechts).
28.08.2012 Bezirkswandertag in Schärding. Ab 09:00 Uhr versammelten sich 60
wanderlustige Senioren bei prachtvollem
Wetter am SK-Platz. Um 09:30 Uhr ging es
dann los. 2 Wandergruppen wanderten der
Pram entlang Richtung Inn und der Stadt.
Nach einer guten halben Stunde trennten
sie sich. Eine kleine Gruppe mit Fredi Doblhammer an der Spitze, erreichte über das
Paradachl und die Pramhöhe den Ausgangspunkt. Die andere Gruppe mit Fritz Lechner umrundete, den Inn entlang, die Stadt
Schärding und gelangte über die Vorstadt
ans Ziel. Dort wurden alle von Mitgliedern
der Stadtgruppe gastronomisch versorgt.
15 Schärdinger waren beim Wandern und
Versorgen dabei.
Natürlich wurde ein Zwischenstopp eingelegt. Maria lud uns in ihr „Ferienhaus“ ein.
Nach einer sehr schmackhaften Stärkung
ging es weiter zum Wirt z‘Kneiding, wo die
Wanderung ihren Ausklang fand. Entsprechend aktuelle Themen kamen hier selbstverständlich auch nicht zu kurz.
– 37 –
12.09.2012 Stammtisch im GH Moritz in
St. Florian/inn. Zum Mittagstisch trafen
sich 33 Mitglieder der Stadtgruppe. Mit
Plaudereien und gemeinsamen Essen vergingen die Stunden wie im Flug. Geworben
wurde um die Teilnahme an der „Fahrt ins
Blaue“, die anstelle des Tagesausflugs zum
Königsee demnächst am Programm stand.
25.09.2012 „Fahrt ins Blaue“. Leider
folgten nur 21 Mitglieder der Einladung.
Um 08:00 Uhr ging es los. Das Wetter wurde immer besser und bei Sonnenschein
fuhren wir durch den Bayerischen Wald. Nur
der Obmann und der Busfahrer wussten
das Ziel. Dies war das Glasdorf Weinfurter
in Arnbruck. Alleine der Park mit den vielen
Glasskulpturen usw. war eine Augenweide.
Auch die Vorführung in der Glasbläserei und
die Ausstellungen in den verschiedenen
Gebäuden begeisterten uns. Nach dem Essen gab es bei der Heimfahrt noch einen
Abstecher in die Bärwurz-Brennerei Penninger. Mit einer Glasdestille wurde uns der
Brennvorgang gezeigt. Der Film von der Suche nach der Bärwurz und die anschließende Verkostung der „Produkte“ kamen gut
an. Bei der nächsten „Fahrt ins Blaue“ gibt
es hoffentlich mehr Teilnehmer.
02.10.2012 Bezirksfunktionärstag in St.
Marienkirchen. Die Stadtgruppe Schärding
war vertreten.
03.10.2012 Bezirksobleutekonferenz in
der RLB in Linz. Auch bei dieser Veranstaltung war die Stadtgruppe vertreten.
10.10.2012 Stammtisch in Neuhaus/
inn-BRD im „Haus des Gastes“. Dies war
unser „Auslands Stammtisch“, denn wir
haben auch Mitglieder in Bayern. 33 Seniorinnen und Senioren waren anwesend. Das
Essen war sehr gut. Wir wurden freundlich
aufgenommen und es war ein gemütliches
Beisammensein. Mittagsstammtische sind
sehr beliebt, denn die Hausfrauen ersparen sich das Kochen und „die Männer das
Abwaschen?“
24.-26.10.2012 Wien – Reise. 25 Mitglieder der Stadtgruppe machten die Reise mit.
Das Konzert war von bester Qualität. Mit
den Sitzplätzen hatten wir leichte Schwierigkeiten, aber sonst war alles in Ordnung.
Das Hotel und die beiden Heurigenbesuche
waren sehr gut und die Abende im Hotel
lustig wie immer. Am 2.Tag hatten wir die
Führung durch den Wiener-Zentralfriedhof.
Diese war sehr interessant, aber leider zum
Teil verregnet. Auf der Heimfahrt besuchten wir das Karikaturenmuseum in Krems
und anschließend das Stift Göttweig. Es
war wieder eine sehr schöne Reise. Hoffentlich gibt es im nächsten Jahr eine Wiederholung.
08.11.2012 Stammtisch im Biedermeier
Hof. Um 16:00 Uhr trafen sich 21 Mitglie-
der der Stadtgruppe zu gemütlichen zwei
Stunden. Bei launigen Gesprächen, Austausch von Informationen und Neuigkeiten
verging die Zeit sehr rasch. Es wurde der
Vorschlag gemacht, es wieder mit einer Kegelrunde zu versuchen. Wir werden das im
Jahresprogramm 2013 berücksichtigen.
09.11.2012 Fotoschau in Taufkirchen.
15 Schärdinger waren dabei. Mit dieser
Schau wird auf die verschiedenen Reisen
des abgelaufenen Jahres Rückblick gehalten. Die gezeigten Bilder stammen von verschiedenen Fotografen. Im nächsten Jahr
findet diese Fotoschau am 15.11.2013 in
Andorf statt.
Todesfall:
Am 24.09.2012 ist unser Mitglied Erwin
Fuchs im 66. Lebensjahr verstorben. Zahlreiche Mitglieder gaben ihm das letzte Geleit.
11.09.2011 Stammtisch im GH Kriegl in
Andiesen.
02.10.2012 Bezirks-Funktionärstag im
GH Kriegl in St. Marienkirchen.
03.10.2012 Begräbnis Erwin Fuchs.
09.10.2012 Stammtisch im café Bachmair in St. Marienkirchen.
TAUFKiRcHEN
SiGHARTiNG
gf. Ogr.-Obmann: Ernst Stadler,
4775 Taufkirchen, Holzing 6,
Tel.: 07719/7759,
Mobil: 0681/10368746,
E-Mail: [email protected]
Todesfälle:
Am 30.08.2012 verstarb Rosa Parzer. Sie
war seit 15.03.1996 Mitglied.
Am 06.10.2012 verstarb Rudolf Zauner.
Er war seit 01.09.1981 Mitglied.
Am 19.10.2012 verstarb Martin Grüneis.
Er war seit 03.06.1981 Mitglied. Die Ortsgruppe wird sie alle in ehrender Erinnerung
bewahren.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Wir gratulieren im September, Oktober und
November Maria Wagnermaier, Marianne
Niedermayr, Karl Schauer, Herbert Scherzer, Elisabeth Parzer, Maria Fischer, cäcilia Mayerhofer, Alois Parzer und Johann
Zauner sehr herzlich und wünschen viel
Gesundheit im neuen Lebensjahr.
11.10.2012 Beerdigung von Rudolf Zauner.
08.11.2012 Stammtisch und Mittagessen im GH Wagnermayr um 12:00 Uhr. Es
waren 14 Mitglieder anwesend. Nach dem
Mittagessen gab es vom Obmann einige
interessante Informationen über die Weihnachtsfeier und zum Jahreswechsel und
anschließend machten wir uns ein paar gesellige Stunden.
unsere führerin an der Stadtplantafel.
Ogr.-Obmann: Ernst Stadler,
4775 Taufkirchen, Holzing 6,
Tel.: 07719/7759,
Mobil: 0681/10368746,
E-Mail: [email protected]
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Alles Gute Maria Peterbauer (Nöbäurin),
Hermine Daller, Karl Dantler, Josef Reiterer, Aloisia Fink, Alois Steinmann und Berta Mayer (75) im September!
Im Oktober Hermine Weisheidinger und
Magdalena Amon alles Liebe!
Im November gratulieren wir Gertrude Leitner, Hedwig Feher und Theresia Schediwy
recht herzlich, sowie allen in den Meldemonaten geborenen Mitgliedern und wünschen
viel Gesundheit im neuen Lebensjahr!
alle Blicke richten sich zur Burg.
28.08.2012 Bezirks-Wandertag in Schärding. Die OG Taufkirchen nahm mit 13 Mitgliedern daran teil.
Der wunderschöne turm Wahrzeichen von Krumau.
Der Stadtobmann Fritz Lechner mit seinem
Team hat einen wunderbaren Wandertag
organisiert, sehr schöne Wanderstrecken
ausgewählt und auch beim Ziel für eine super Organisation und Verpflegung gesorgt.
Ein herzliches Dankeschön für eure Bemühungen! Es war ein gelungener Wandertag.
ST. MARiENKiRcHEN
Ogr.-Obmann: Wolfgang Thonfeld,
4774 St. Marienkirchen,
Schärdingerstraße 34,
Tel.: 07711/2415, 0676/3994964,
E-Mail: [email protected]
26.09.2012 Tagesausflug nach Krumau
mit Stadtbesichtigung. Es nahmen 32 Mitglieder daran teil.
07.09.2012 Stammtisch im GH Aumayr
mit 35 Teilnehmern.
– 38 –
05.10.2012 Stammtisch im GH Aumayr
mit 35 Teilnehmern.
13.10.2012 Kulturfahrt in der „engeren
Heimat“. Wir besuchten das Holzmuseum
Lignorama in Riedau.
Bei der Führung gab es Informationen über
die Grundkenntnisse von Holz, seine Bearbeitung und aller Werkzeuge, sowie eine
Ausstellung aller Meisterstücke aus der
Region. Weiter ging es zu einem Besuch
im Schloss Tollet mit Führung. An beiden
Orten gab es viel Interessantes zu hören
und zu sehen. Zum Abschluss wurde noch
zu einem Selbstvermarkter-Hof auf eine
zünftige Brettljause gefahren. 26 Mitglieder nahmen daran teil.
11.11.2012 Stammtisch mit Hasenpartie
im GH Aumayr mit 50 Teilnehmer. Nach
dem köstlich zubereiteten Mittagessen - ein
großes Lob an die gute Küche - wurde noch
allen Geburtsjubilaren gratuliert. Anschließend hat unser Obmann auf eine brandaktuelle Information hingewiesen, die ihm
von der OMV per E-Mail zugestellt wurde.
Der Betreff lautete „Kriminalität – kostenlose Schlüsselanhänger mit GPS-Modul“.
Der eingebaute GPS Sender in den Geschenken verrät den Tätern nicht nur den
Wohnort, sondern auch den aktuellen Aufenthaltsort der Person. Abschließend empfiehlt der Obmann zum Selbstschutz, dass
keine Geschenke angenommen werden,
sondern sofort die Polizei zu verständigen.
Als weiteres hat der Obmann Ernst Stadler
noch auf die bevorstehende Weihnachtsfeier hingewiesen und wünschte noch allen
ein paar gemütliche Stunden und einen guten Nachhauseweg.
Rechnungsprüfer: Leopold Krinzinger und
Gisela Schröck
Beiräte: Friederike Bemmer und
Maria Grill
Die neu gewählten Funktionäre nahmen die
Wahl an. Wir wünschen ihnen viel Erfolg für
ihre künftige Arbeit. Im Anschluss wurde
das Ehepaar Ernst und Gertraud Binder für
ihre langjährige Mitarbeit und ihren Einsatz
für den Seniorenring geehrt. Wir wünschen
dem Ehepaar Binder viel Glück und Gesundheit für ihre Zukunft und nochmals ein
herzliches Dankeschön. Nach gemütlicher
Unterhaltung mit Musik ging der schöne
Nachmittag zu Ende.
STEyR/LAND
ehrung ehepaar ernst und gertraud Binder
für langjährige funktionärstätigkeit.
Bezirksobmann:
Johann Grill,
4523 Neuzeug/Sierning,
Paschallenstr. 32,
Tel.: 07259/4563
Das hat unsere Stimmung noch ein bisschen mehr gehoben. Nach dem gemütlichen Essen machten wir uns auf den Weg
zum „Bauernmuseum Gallhuberhof“. Das
Motto des Museums lautet „Vom Ross zum
Stahl“. Wir sahen uralte Geräte bis hin zu
den 1. Traktoren und Dreschmaschinen. In
einer riesigen Halle gab es Oldtimer, Motorräder, Motorroller und Mopeds, vorwiegend aus den Steyr-Werken zu bestaunen.
Es war sehenswert. Für die Betreuung von
Hans Dieter und Roswitha Götz sagen wir
„Danke“!
Bericht der Bezirksleitung:
05.09.2012
Bezirksfunktionärstagung
im GH Bachmayr in Großmengersdorf. Besprochen wurden die vergangenen Aktivitäten. Die neu anstehenden Veranstaltungen
und Termine wurden festgelegt. Die Besprechung war sehr produktiv und einvernehmlich. Zum Abschluss wurde auf eine kleine
Jause eingeladen.
16.09.2012 Ausflug ins Reichraminger
Hintergebirge. An diesem Tag fuhr eine
Gruppe von uns auf Vorschlag von Irene
Hübner mit dem Wanderbus los. Die Reise führte auf eine nostalgische Strecke,
die privat nicht befahren werden darf und
gab uns einen wunderschönen Einblick in
die Vergangenheit. Am Hengstpass angekommen, konnte man bei herrlichem Sonnenschein verschiedene Almwanderungen
mit „Einkehr“ durchführen. Am Abend ging
es mit dem Bus wieder nach Hause. Alle
Teilnehmer waren von der Ausfahrt sehr
begeistert.
20.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl und Rehschmaus im GH Stöger in
Pichlern. Nach der Begrüßung durch den
Bezirksobmann Johann Grill, besonders
der Ehrengäste, wurde uns ein wunderbarer
Rehbraten serviert. Frisch gestärkt führten
die Landesobmann-Stv. Helmut Haider und
Hans Dieter Götz die Neuwahlen der Funktionäre laut Wahlvorschlag durch:
Bezirksobmann: Johann Grill
Bezirksobmann-Stv.: Bruno Fleck und
Johann Gubesch
Schriftführer: Bruno Fleck
Schriftführer-Stv.: Johann Gubesch
Kassier: Irene Hübner
Kassier-Stv.: Edith Fleck
LO-Stv. Helmut Haider, BO Hans grill
und LO-Stv. Hans-Dieter götz.
STEyR-STADT:
11.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl im GH Bauer in Eysnfeld um 13:00
Uhr. Der Bezirksseniorentag wurde durch
Obmann LO-Stv. Hans Dieter Götz eröffnet.
Als Ehrengäste waren GR Roman Eichhübl,
GR Ing. Kurt Lindlgruber, GR Michaela
Greinöcker und Uwe Pichler gekommen.
Weiters folgten Tätigkeitsberichte, das
Totengedenken, der Bericht des Kassiers
und des Kassaprüfers und anschließend
der Antrag auf Entlastung des Kassiers.
Bezirksobmann: Hans Dieter Götz,
Hoffmannstraße 35, 4421 Aschach/Steyr,
Tel.: 07252/52100, Fax: 07252/42221,
Mobil: 0676/7741455,
E-Mail: [email protected]
21.06.2012 Ripperlessen beim „Wirt in
der Thann“. Im schattigen Gastgarten unter den Kastanienbäumen war die Hitze erträglich. Die Ripperl waren vorzüglich und
reichlich.
Folgender Wahlvorstand wurde einstimmig
angenommen:
Obmann: Hans Dieter Götz
Obmann-Stv.: Karl Freyschlag
Kassier: Heinz Diesenreiter
Kassier-Stv.: Roswitha Götz
Schriftführer: Inge Kiss
Schriftführer-Stv.: Magret Dinius
Rechnungsprüfer: GR Roman Eichhübl
Rechnungsprüfer-Stv.: GR Ing. Kurt Lindlgruber
– 39 –
Nach der Wahl folgten Referate von GR Roman Eichhübl und GR Michaela Greinöcker
und Schlussworte des wiedergewählten
Obmannes Hans Dieter Götz. Am Ende der
Veranstaltung sangen wir noch alle die Landeshymne.
diesmal nicht in der Hitze leiden, es war
nur angenehm warm.
URFAHR/UMGEBUNG
Bezirksobmann: Stefan Reindl,
4204 Ottenschlag, Winterstorf 42,
Tel.: 07211/8288,
Mobil: 0664/5673875,
E-Mail: [email protected]
Bericht der Bezirksleitung:
Nachruf für unseren
Dieter Erich Schwark:
Der BO Stefan Reindl,
der Bezirksvorstand sowie die Mitglieder der
Ortsgruppe
Mittleres
Mühlviertel
bedanken
sich bei Dir für Deine
vielen
musikalischen
Beitrage, welche sie
mit Dir bei den Stammtischen erleben durften.
Wir werden Dich stets in
Erinnerung haben.
FELDKiRcHEN
Ogr.-Obmann: Lothar Aigner,
4101 Feldkirchen, Hauptstrasse 4,
Tel.: 07233/7238
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Alles Gute wünschen wir nachträglich Wilfried Wagner, Franz Lugmayr, Anita Mayrhofer, Günter Pröller, Adolf Pfleger, christine Zöls, Marianne Wiesinger, Friedericke
Mahringer, Grete Vogetseder, Helga Wagner, Theresia Rammerstorfer, Gertraud
Füreder, Johann Mayr, Heinrich Neumüller
und Gisela Zeller.
Jeder 1. Samstag im Monat Räucherforellen am Feldkirchner Wochenmarkt von
09:00–12:00 Uhr. Mitglieder des Seniorenringes verkaufen dort, die von Räucherspezialisten frisch geräucherten Köstlichkeiten.
Die Nachfrage von den Marktbesuchern ist
groß. Auch die gute Qualität wird von den
Kunden gelobt.
25.08.2012 Lothars Teichfest. Über 100
zufriedene Gäste, unter ihnen einige FPÖEhrengäste samt Familie, kamen wieder
zum schon zur Tradition gewordenen Teichfest. Unsere Grillspezialisten brauchten
Im Schatten der riesigen Trauerweide und
unter den Sonnenschirmen wurden die bereitgestellten Schmankerl und gut gekühlten Getränke aller Art reichlich konsumiert.
Einige Frauen - „die guten Seelen einer Veranstaltung“ - sorgten für das leibliche Wohl
und brachten auch noch sehr gute selbstgebackene Mehlspeisen mit. 3 Musikanten
aus der Nachbarschaft sorgten zusätzlich
für ausgezeichnete Stimmung bis in den
späten Abend, als eine leichte Abkühlung
vom Himmel fiel. Ein herzlicher Dank gilt allen, die zum Gelingen dieser erfolgreichen
Veranstaltung beigetragen haben, auch
dem Grundbesitzer, der den Rasen gemäht
und den Weg geschottert hat, im Besonderen aber dem Pächter des Sees, unserem
Obmann Lothar Aigner samt Familie.
03.10.2012 Bezirksobleute Konferenz in
der RLB in Linz. 3 Funktionäre aus Feldkirchen nahmen daran teil. Der Vortrag über
die Pflicht der Barrierefreiheit in öffentlichen Einrichtungen und die Empfehlungen
im privaten Bereich durch den Fachmann
Carl Gerold Selmer waren sehr informativ.
MiTTLERES MüHLViERTEL
Ogr. Obmann: Josef Grabmeir,
4181 Oberneukirchen, innerschlag 16,
Tel.: 0676/9413342
14.09.2012
Jahreshauptversammlung
mit Neuwahl im GH Kaar in Schenkenfelden um 14:00 Uhr mit 18 Mitgliedern.
Unser Obmann Stefan Reindl eröffnet die
Jahreshauptversammlung und begrüßt alle
herzlichst. Ein besonderer Gruß gilt unserer
NAbg. Anneliese Kitzmüller, unserem LOStv. Helmut Haider mit Gattin sowie den
Anwesenden aus anderen Ortsgruppen und
den beiden Ehrenobmännern Markus Frenner und Roman Narnleitner mit Gattinnen.
Nachdem alle mit der Tagesordnung einverstanden waren, gedachten wir unserer
verstorbenen Mitglieder Gerde Loidl (92)
– 40 –
und Karl Bindeus (78). Der Obmann bringt
anschließend den Tätigkeitsbericht der OG
Mittleres Mühlviertel. Der Kassenbericht
wird Erika Narnleitner zur Überprüfung
vorgelegt. Über sämtliche Veranstaltungen liegen schriftliche Protokolle vor. Erika
Narnleitner stellt den Antrag auf Entlastung
des Vorstandes, welcher einstimmig angenommen wurde. Die Wahl wird von LO-Stv.
Helmut Haider sowie von BO Stefan Reindl
durchgeführt. Die Wahl erfolgt einstimmig
wie folgt:
Obmann: Josef Grabmeir
Obmann-Stv.: Eberhard Szüts
Kassier: Stefan Reindl
Schriftführer: Stefan Reindl
Schriftführer-Stv.: Dieter Marasek
Rechnungsprüfer: Silvester Pillinger
Rechnungsprüfer-Stv.: Rudolf Horner
Beiräte: alle Stammtischteilnehmer
Zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten gibt es Kurzreferate von NAbg.
Anneliese Kitzmüller und LO-Stv. Helmut
Haider. Der neugewählte Obmann Josef
Grabmeir bedankt sich für das in ihn gesetzte Vertrauen und schloß, nachdem es
keine Wortmeldung gab, die Jahreshauptversammlung.
12.10.2012 Stammtisch im GH Kaar in
Schenkenfelden um 14:00 Uhr mit 14 Mitgliedern. Wir versammelten uns zu einem
gemütlichen Stammtisch. Die Veranstaltung findet in der schönen Gaststube statt.
Obmann a.D. Stefan Reindl begrüßt alle
herzlichst. Ein besonderer Gruß gilt natürlich unserem Ehrenobmann Roman Narnleitner. Für musikalische Einlagen sorgt
unser Ehrenobmann Roman Narnleitner
auf seiner Ziehharmonika. Auch mit Speise
und Trank werden wir von den Wirtsleuten
bestens versorgt. Um 18:00 Uhr treten
wir die Heimreise an.
09.11.2012 Stammtisch im GH Zwettlerhof um 14:00 Uhr mit 17 Mitgliedern. Wir
treffen uns zu einem gemütlichen Stammtisch, welcher ganz im Zeichen des schönen Herbstes steht. Unser neugewählter
Obmann Josef Grabmeir begrüßt alle Teilnehmer herzlichst. Ein besonderer Gruß gilt
den Teilnehmern aus anderen Ortsgruppen
und natürlich den beiden Ehrenobmännern
Markus Frenner und Roman Narnleitner
mit Gattinnen. Wir gedenken unseres am
30.09.2012
verstorbenen Kameraden
Dieter Erich Schwark und danken ihm für
seine vielen musikalischen Beiträge bei unseren Stammtischen und werden ihn stets
in Erinnerung behalten. Für Speise und
Trank sorgen unsere tüchtigen und freundlichen Wirtsleute. Um 17:00 Uhr treten wir
unsere Heimreise an.
VÖcKLABRUcK
Bezirksobmann:
Helmut Haider,
4840 Vöcklabruck,
Tegetthofstr. 27,
Tel. und Fax:
07672/24552,
Mobil:
0676/6442984
e-mail:
[email protected]
Bericht der Bezirksleitung:
01.-08.09.2012 Klopeiner See – Woche.
Mit 54 Personen aus dem Bezirk waren wir
heuer zu unserer Urlaubswoche nach Kärnten unterwegs. Am 03.09. machten wir
einen Halbtagesausflug in das Jagd- und
Gewehrmuseum nach Ferlach. Am 05.09.
fand eine Nachmittagsfahrt über den Loiblpass nach Begunje/Slowenien zum Konzert der Oberkrainer statt. Die Heimfahrt
erfolgte vorbei an Jesenice, durch den
Karawankentunnel und zurück an den Klopeiner See, wo wir um 01:00 Uhr nachts
wohlbehalten ankamen. Am 07.09. fuhren
wir zum Magdalensberg, vorbei an den Kelten- und Römerausgrabungen und zur spätgotischen Gipfelkirche, um dort oben den
wunderschönen Ausblick ins Kärntner Land
zu genießen. Abends gab es noch zum Abschluss im Tourismusbüro einen Kärntner
Tanz- und Liederabend. Am 08.09. war
die wunderschöne Urlaubswoche mit Ausflügen, Baden, kurzen und langen Spaziergängen, Ruhe am Pool und See, Einkaufsmöglichkeiten und vieles mehr vorbei. Die
Heimfahrt erfolgte über Feldkirchen, Turracher Höhe, Obertauern und nach Salzburg
zum Mittagessen. Am späten Nachmittag
waren wir wieder zu Hause in unserem Heimatbezirk Vöcklabruck.
19.10.2012 Ehrung BO Helmut Haider.
Unserem LO-Stv. BO Helmut Haider wurde
das Verdienstzeichen in Gold der Republik
Österreich im Bundesministerium in Wien
überreicht.
26.10.2012 Johann - Strauß - Konzert im
Goldenen Saal des Wiener Musikverein.
Mit 64 Personen nahmen wir teil. 17 Musikstücke aus der Strauß-Dynastie wurden
uns geboten. Es war ein Ohrenschmaus
der Extraklasse. Nach Ende des Konzertes
ging es zum kulinarischen Abschluss ins
Heurigenlokal Hold in Nussendorf, nördlich
von Artstetten. Wir trafen dort auch unsere
Kameradinnen und Kameraden aus dem
Bezirk Perg und somit waren vom OÖSR
130 Personen in diesem vorzüglichen Lokal.
08.11.2012 Funktionärstag bei Karin Hemetsberger in Steindorf bei Seewalchen.
Aus allen Ortsgruppen kamen Obleute und
Funktionäre, um die bereits vorhandenen
Landes- und Bezirkstermine zu erfahren
und über die restlichen Termine des Bezirkes zu diskutieren und um sie festzulegen.
32 Personen nahmen daran teil.
11.10.2012 Bezirkstag in Neukirchen/
Vöckla mit 4 Personen.
07.11.2012 Stammtisch im café Eisner
mit 11 Personen.
08.11.2012 Funktionärstag in Steindorf
mit 4 Personen.
15.11.2012 Ganslessen in Hörbach. Dieser Tag war für die Mitglieder des Seniorenringes Attnang-Puchheim ein ganz besonderer Tag. Zu Mittag trafen wir uns in
einer kleinen, dafür aber umso geselligeren
Runde zum Ganslessen. Zum Abschluss
dieses schon zur lieben Tradition gewordenen Treffens lud uns Ferdinand Holzleitner
zu Kaffee und Kardinalschnitten ein.
ATTERSEE NORD
Wir verabschiedeten uns mit einem großen
Dankeschön bis zum Abend, denn da fand
um 18:00 Uhr im Hotel „Zum Bäckerbrunnen“ in Attnang-Puchheim eine außerordentliche Generalversammlung statt. Der
Grund für diese Versammlung war die Neuwahl des Obmannes und des Vorstandes.
Ogr.-Obfrau: Karin Hemetsberger,
4863 Seewalchen, Steindorf 21,
Tel.: 07662/8348
28.09.2012 informationsstammtisch im
GH Hemetsberger in Steindorf. 12 Seniorinnen und Senioren waren anwesend.
Nach der Sommerpause gab es viel Neues
und Interessantes zu besprechen.
26.10.2012 Johann - Strauß - Konzert in
Wien. Es waren einige Mitglieder aus der
Ortsgruppe mit dabei. Anschließend kehrten wir beim Heurigen Hold in Artstetten
ein.
zwei „fleißige Helfer“ im Hotel.
ATTNANG - PUcHHEiM
Stadtgr.-Obmann: Ferdinand Holzleitner,
4800 Attnang-Puchheim, Am Gries 9,
Tel.: 0664/3517546
Kurz vor der Heimfahrt.
03.10.2012
Bezirksobleutekonferenz
in der RLB in Linz. Die bereits vorhandenen Landes- und Bezirkstermine wurden
bekannt gegeben. Weiters gab es einen
Vortrag über barrierefreies Wohnen. Anschließend folgte die Einladung der Raiffeisen-Landesbank zum Mittagessen.
11.10.2012
Jahreshauptversammlung
mit Neuwahlen im Frodlhof in Neukirchen/Vöckla. LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt,
Ing. Heinz Hackl und Ernst Ahamer waren
gekommen. Über 100 Personen waren
anwesend. Das Team um BO Helmut Haider wurde von den Delegierten einstimmig in die fünfte Periode wieder gewählt.
BO Helmut Haider und der neue
Obmann ferdinand Holzleitner.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im September wünschen wir Alois Balog,
Helmuth Fellinger, Marianne Hochrainer
und Hannelore Rödleitner alles Gute!
Herzlichen Glückwunsch Silvia Lindner,
Alexander Klein und Hedwig Meingaßner
im Oktober.
Alles Gute Johann Deutzer, Elisabeth
Kriechbaum, Mario Mairinger und Elke
Spitzbart im November! Wir wünschen
allen Geburtstagskindern alles Liebe und
Gute!
06.09.2012 Stammtisch im café Eisner
mit 14 Personen.
04.10.2012 Stammtisch im café Eisner.
An diesem „Schwarzen Donnerstag“ legte
unser langjähriger Obmann Franz Nußbaumer in Anwesenheit von 10 Personen, unter
ihnen BO Helmut Haider, Stadtparteiobfrau
Gerda Busch und Obmann Gerhard Farmer
aus Ottnang, sein Amt zurück. Wir bedauern seinen Rücktritt und danken Franz Nußbaumer für seine jahrelange Tätigkeit.
– 41 –
Der neue Vorstand.
Unser BO Helmut Haider, der mit seiner
Gattin gekommen war, dankte dem früheren Obmann Franz Nußbaumer, der leider
abwesend war, für seine langjährige Tätigkeit. Nach dem Kassabericht des ObmannStellvertreters und der Entlastung des
ehemaligen Obmannes und des bisherigen
Vorstandes wurde Ferdinand Holzleitner
einstimmig zum neuen Obmann gewählt.
Weiters wurde wie folgt gewählt:
Obmann-Stv.: Michaela Russ und
Wilma Lang
Kassier: Aldona Schmid
Kassier-Stv.: Hilda Lugmair
Schriftführer: Christine Fellinger
Schriftführer-Stv.: Ferdinand Holzleitner
Rechnungsprüfer: Hermann Fellinger
Rechnungsprüfer-Stv.: Gerda Busch
Während des geselligen Ausklanges des
Abends wurden die künftigen Aktivitäten
unserer Gemeinschaft mit Begeisterung
aufgenommen.
FRANKENBURG
Ogr.-Obmann: Franz Strasser,
4871 Zipf Nr. 39,
Tel.: 07682/20801
30.08.2012 SR-Nachmittag im GH Zechmeister. Es waren der Ortsobmann Franz
Strasser und 15 Seniorenringmitglieder anwesend. Anni Kienberger hatte anlässlich
ihres Geburtstages am 14.08.2012 Kaffee
und guten Kuchen für die Anwesenden gespendet. Sie wurde 76 Jahre alt. Es wurde
in der Runde geplaudert und auch gesungen. Die gemütliche Runde löste sich um
18:00 Uhr auf.
01.-08.09.2012 Urlaubswoche an den
Klopeinersee. 8 Mitglieder des Frankenburger Seniorenringes nahmen teil. Es wurden
auch Ausflüge nach Ferlach zum Büchsenmuseum, zu den Oberkrainern und auf den
Magdalensberg unternommen.
Auch ein Heimatabend stand auf dem
Programm. Es war für alle Teilnehmer eine
schöne Urlaubswoche. Besonders die
Heimreise mit dem Bus über die Turracher
Höhe und Obertauern war eine landschaftliche Augenweide.
27.09.2012 Stammtisch im GH Mayr in
Ottokönigen. Es waren BO Helmut Haider
mit Gattin, Obmann Franz Strasser, Ehrenobmann Franz Zechmeister und weitere
15 Ortsmitglieder anwesend. Auch Johann
Frick konnte als neues Mitglied begrüßt
werden. Geburtstag feierten im September
Rudolf Mayr (68), Theresia Berger (81)
und Franziska Pichler (93). Es war ein sehr
geselliger Nachmittag. Zum Ausklang spendierte der Wirt, Rudolf Mayr, als Geburtstagskind, für die Runde Kaffee und Kuchen.
Natürlich spielte er auch gerne mit seiner
Steirischen Harmonika auf. Es wurde auch
kräftig mitgesungen.
11.10.2012
Bezirksseniorentag mit
Neuwahl im Frodlhof in Neukirchen/
Vöckla. Frankenburg war mit 10 Senioren
einschließlich
dem Ortsobmann Franz
Strasser anwesend. Es wurde dabei der
Bezirksvorstand mit BO Helmut Haider und
seinen Vertretern ohne Enthaltung und Gegenstimme für die weitere Funktionsperiode wiedergewählt.
25.10.2012 Stammtisch im GH Rupp
Hoffmann. Gratulieren durften wir Maria
Hoffmann zu ihren 70. Geburtstag. Sie bedankte sich mit Wein für die ganze Runde.
Ebenfalls im Oktober hatten Geburtstag
Maria Zechmeister, Rudolfine Taitl und
Franz Forstinger. Den Jubilaren weiterhin
alles Gute!
Jause, die von unserem Geburtstagskind
Obmann-Stv. Heinrich Stockinger anlässlich seines 75ers gesponsert wurde.
Die gratulanten beim geburtstag
von Heinrich Stockinger.
OBERHOFEN
Ogr.-Obmann: Franz Spielberger,
4894 Oberhofen, Schoibern 1,
Tel.: 06234/8592
01.–08.09.2012 Klopeiner - See - Woche.
Aus unserer OG nahmen 2 Personen teil.
Es waren wie immer sehr schöne und unvergessliche Tage.
NEUKiRcHEN/V.
Ogr.-Obmann: Johann Schachl,
4872 Neukirchen/V., Litzingstr. 11,
Tel.: 07682/4141,
Mobil: 0664/73078145
E-Mail: [email protected]
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im September wünschen wir Franz Reiter
Kofler alles Gute!
Im Oktober feierten Helga Kröll, Franziska
Wageneder und Heinrich Stockinger (75)
ihren Geburtstag.
Im November Josef Eitzinger und Paulina
Schachl herzlichen Glückwunsch!
14.09.2012 Stammtisch beim Wirt in der
Spöck.
11.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl im Frodlhof. Unser altbewährter BO
Helmut Haider wurde unter dem Vorsitz von
LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt zu 100% wiedergewählt sowie auch alle anderen Funktionäre. LO Vzbgm. Dr. Walter Ratt und NAbg.
Ing. Heinz Hackl hielten sehr interessante
Referate. Die Veranstaltung war sehr gut
besucht.
26.10.2012 Johann-Strauß-Konzert
in
Wien mit 6 Personen.
08.11.2012 Funktionärstagung im GH Hemetsberger in Steindorf. 3 Personen aus
unserer OG nahmen teil.
09.11.2012 Stammtisch beim Wirt in der
Spöck. 15 Teilnehmer verbrachten wieder
einen gemütlichen Nachmittag bei guter
– 42 –
Obmann franz Spielberger bei einem
tänzchen mit einer
Schwanenstädter Kameradin.
OTTNANG
Ogr.-Obmann: Gerhard Farmer,
4901 Ottnang, Hauptstraße 2,
Tel.: 0650/9808233
Todesfall:
Franz Holzhammer ist am 04.10.2012 im
74. Lebensjahr verstorben.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im
September
feierten
Wilhelmine
Maschner(74), Hubert Maschner(72) und
Matthias Landeshammer (79) ihren Geburtstag.
Im Oktober gratulierten wir Zäzilia Grossauer (81).
Im November wünschen wir Rudolf Kroiss
(47) und Hubert Lagler (80) alles Gute!
03.10.2012 Bezirksleutekonferenz in
Linz. 2 Personen von der Ortsgruppe waren
anwesend.
11.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl im Frodlhof in Neukirchen/Vöckla.
Mit 7 Personen war unsere OG vertreten.
19.10.2012 Stammtisch im GH Buchleitner in Wolfsegg mit 6 Personen. Dort
verbrachten wir einen gemütlichen Nachmittag.
08.11.2012 Funktionärstag im GH Hemetsberger in Steindorf. 4 Mitglieder nahmen daran teil.
REGAU
Ogr.-Obfrau: Hilde Marehard,
4845 Rutzenmoos. Unterkrieh 7,
Tel.: 07672/25120
02.08.2012 informationsnachmittag im
GH Hainbuchner in Rutzenmoos. 9 Personen nahmen daran teil.
07.08.2012 Bezirksstammtisch im GH
Rensch in Kaufing. Dieser war wieder sehr
gut besucht. Anwesend waren auch unser
Landesobmann Vzbgm. Dr. Walter Ratt
und sämtliche Ortsobleute aus den Ortsgruppen.
01.-08.09.2012 Klopeiner See – Woche.
Wir fuhren zusammen mit einigen Ortsgruppen. Unser Ziel war wieder das Hotel Eberhard in Seelach, wo wir schon viele Jahre einen schönen Urlaub verbringen. Die Woche
verbrachten wir mit schönen Ausflügen. Wir
fuhren auf den Magdalensberg und nach
Slowenien zu den Oberkrainern. Auch kulinarisch wurden wir sehr gut versorgt. Nach
Hause ging es über die Turracher Höhe.
Alle waren gut und bestens gelaunt.
04.10.2012 Stammtisch im GH Haimbuchner in Rutzenmoos. 7 Personen nahmen daran teil.
11.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl im Frodlhof in Neukirchen/Vöckla.
Regau war mit 3 Personen anwesend.
ScHWANENSTADT
Stadtgr.-Obmann: Erich Dutzler,
4690 Schwanenstadt, Römerstr. 7,
Tel. und Fax: 07673/2059,
Abend: 07673/3626,
Mobil: 0676/6362198
Todesfall:
Hermann Willeit ist am 23.08.2012 verstorben. Wir werden ihn nie vergessen.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 03.08.2012 feierte Ehrenbezirksobmann Alois Heistinger seinen 93. Geburtstag. Der Obmann Erich Dutzler überbrachte
die Glückwünsche des OÖSR und ein kleines Geschenk der Stadtgruppe.
Schon am 28.08.2012 feierte Hilde Franzmair ihren 95. Geburtstag. Wegen des
Urlaubs der Jubilarin konnten der Obmann
Erich Dutzler und der Sprengelbetreuer
Walter Zauner die Glückwünsche erst am
26.09.2012 überbringen.
Alles Gute Maria Markaczuck (91), Paula
Endlicher (93), Katharina Wagner (91),
Franziska Süßner (85) und Marianne
Kirchhäusl (92) im Oktober!
07.08.2012 Bezirksstammtisch im GH
Rensch in Kaufing. Es sind an die 100
Mitglieder aus fast allen Ortsgruppen gekommen. 32 waren von der Stadtgruppe
Schwanenstadt anwesend. Auch unser LO
Vzbgm. Dr. Walter Ratt ist gekommen. Wir
haben uns sehr gefreut, dass wir ihn begrüßen konnten. Es war ein gemütlicher
Nachmittag.
23.08.2012 Stammtisch im GH Rensch in
Kaufing um 15:00 Uhr. Es war ein sehr
heißer Tag. Im schattigen Gastgarten war
es angenehm kühl. 19 Mitglieder sind gekommen. Der harte Kern blieb fasst bis
zum Einbruch der Dunkelheit.
01.-08.09.2012 Klopeinersee-Woche. Die
Anreise fand bei Regen statt. Am 2. Tag
wanderten wir schon um den See, bewaffnet mit einem Regenschirm, den wir aber
Gott sei Dank nicht gebraucht haben. Nachmittag gab es schon die ersten Badeversuche. Ab dem 3. Tag war täglich Badewetter
bei Wassertemperaturen bis zu 25°. An
den Vormittagen machten wir ausgedehnte Wanderungen, wie zum Turnersee, nach
Grinzing und um den Kleinsee bis nach
Stein im Jauntal. An zwei Tagen machten
wir kurze Ausflüge nach Ferlach und auf
den Magdalensberg. Eine Gruppe ist auch
zu den Oberkrainern gefahren. Am letzten
Tag mussten wir bei strahlendem Wetter
leider wieder Abschied nehmen. Eine wunderbare Erholungswoche war zu Ende. Die
Heimreise führte uns über die Turracher
Höhe.
12.09.2012 Herbstausflug. Wir fuhren
über die Autobahn nach Grein. Dort besichtigten wir Schloss Greinburg. Es ist eine
sehenswerte Anlage. Anschließend ging es
weiter nach Maria Taferl. Dort folgten die
Besichtigung der Wallfahrtskirche und eine
Mittagsrast. Weiter ging es in die Wachau.
In Spitz machten wir einen kurzen Aufenthalt. Leider regnete es. Unser nächstes
Ziel war ein Weinbauer in Strass im Strassertal. Nach einigen gemütlichen Stunden
bei ausgiebiger Jause und ein paar Dutzend
Flaschen Wein mussten wir die Heimfahrt
antreten. Es herrschte ein fürchterliches
Wetter und ich konnte unseren Fahrer Rudi
Lacher nur bewundern, wie er diese Fahrt
gemeistert hat.
11.10.2012 Bezirksseniorentag mit Neuwahl im Frodlhof in Neukirchen/Vöckla.
Unsere Ortsgruppe war mit 12 Mitgliedern
dabei.
18.10.2012 Ganslessen im GH Schamberger in Hörbach. Über 40 Mitglieder haben
sich diese Leckerbissen schmecken lassen und blieben noch ein paar Stunden im
Freundeskreis bei fröhlicher Unterhaltung.
26.10.2012 Johann - Strauß - Konzert im
Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.
18 Mitglieder aus Schwanenstadt waren
dabei. Anschließend fuhren wir nach Nussendorf bei Artstetten auf eine ausgiebige
Mahlzeit.
VÖcKLABRUcK
Stadtgr.-Obmann: Günther Kroupa,
4840 Vöcklabruck, Europahof 6,
Tel.: 0676/4324045
Todesfall:
Am 06.09.2012 verstarb unsere Kameradin Margarethe Staufer im 87. Lebensjahr.
Am 11.09.2012 wurde sie unter großer Beteiligung der Bevölkerung in Regau zu Grabe getragen. Eine fleißige, arbeitsame Frau
– 43 –
beendete ihr Erdendasein. Wir werden sie
in unserer Erinnerung behalten.
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Im September gratulieren wir Johannes
Winter, ing. Walter Brunner, Heide Barbara Pleiel, Gottfried Jungwirth, Helga
Saurugg, Leopoldine Koller, Dr. Ekkehard
Waidacher, Günther Gschwandtner und Elfriede Kroupa.
Alles Gute Edith Schein, Fritz Kirchmeyr,
Helmut Haider, Dr. Ernst Truckenthanner
und OSR Gerda Mayer im Oktober!
Im November wünschen wir Katharina Fabi
alles Gute! Allen in diesen drei Monaten
Geborenen weiterhin viel Glück und Gesundheit an Leib und Seele.
Am 15.09.2012 konnten wir unserer Kollegin Regina Graef zum 80. Geburtstag gratulieren. Die rüstige Jubilarin nimmt noch
regen Anteil am Geschehen in unserer
Stadt und im Vereinsleben. Wir wünschen
der Jubilarin noch alles Gute, vor allem beste Gesundheit und Gottes Segen für das
kommende Jahrzehnt.
03.09.2012 Stammtisch im Hotel-Restaurant Schillerhof. Etliche von uns hatten
den Urlaub schon hinter sich, die anderen
vor sich und manche erholten sich zu Hause. So hatten wir viel zu berichten und die
Stunden vergingen wie im Flug.
01.-08.09.2012 Klopeinerseewoche. Wie
schon viele Jahre vorher, waren wir wieder
im Hotel Eberhard als Gäste. Die Freundlichkeit, das gute Essen, einfach alles war
„Spitze“. Wir hatten wieder eine wunderschöne Urlaubswoche am Klopeinersee mit
54 Teilnehmern. Wir hatten die ganze Woche Traumwetter. Die Wasserratten und die
auf Schusters Rappen kamen nicht zu kurz.
Am Montag führte uns ein Halbtagesausflug
nach Ferlach. Wir besichtigten dort das Gewehr- und Jagdmuseum. Es war sehr interessant und sehenswert. In Ferlach werden
noch heute Gewehre aller Art hergestellt.
Am Mittwoch stand der Ganztagesausflug
auf dem Programm. Über den Loiblpass
fuhren wir nach Begunje in Slowenien. Wir
besuchten ein Konzert der Oberkrainer.
Es war ein Ohrenschmaus. Durch den Karawankentunnel ging es zurück an den Klopeinersee. Der 2. Kurzausflug am Freitag
ging auf den Magdalensberg. Auf 1068 m
Seehöhe steht eine schöne spätgotische
Kirche. Wir hatten von dort eine schöne
Sicht ins Kärntnerland. Bei Kaffee und Kuchen, oder einer Jause genossen wir im
Gipfelhaus-Gasthaus die wunderbare Ruhe.
Sehr bekannt sind die Ausgrabungen einer
Kelten- und Römersiedlung am Magdalensberg. Nächstes Jahr fahren wir sicher wieder an den Klopeinersee und genießen das
familiäre Klima im Hotel Eberhard.
nen unserer Stadtgruppe waren in Steindorf
bei der Funktionärstagung. Der BO Helmut
Haider informierte uns ausführlich über
die vergangenen und kommenden Aktivitäten. Gemeinsam mit allen Stadt- und Ortsgruppen konnten wir schon viele Termine
für 2013 fixieren. Anschließend fuhren wir
noch zu unserem Stammtisch ins Hotel-Restaurant Schillerhof. Dort konnten wir noch
eine gemütliche Stunde mit insgesamt 14
Personen verbringen.
ausgrabungen am Magdalensberg.
VÖcKLAMARKT
Ogr.-Obmann: Johann Müller,
4870 Vöcklamarkt, Oberfeld 10,
Tel.: 07682/6519
Wanderung um den Kleinsee.
04.10.2012 Stammtisch im Hotel-Restaurant Schillerhof. Es war ein reger Gedankenaustausch mit Erinnerungen und
Zukunftsplänen.
11.10.2012 Bezirkstag mit Neuwahl im
Frodlhof in Neukirchen/Vöckla. Eine große
Zahl Seniorinnen und Senioren nahmen an
der Veranstaltung teil. Nach der Begrüßung
von BO Helmut Haider hielt unser Ehrengast NAbg. Ing. Heinz Hackl eine Rede
und informierte uns über das Geschehen
im Parlament. Unser LO Vzbgm. Dr. Walter
Ratt, der keine Mühe gescheut hat zu kommen, leitete dann die Wahl. Später hörten
wir von ihm eine wie gewohnt spannende
Rede. Der BO mit seinem vorgeschlagenen
Team wurde wieder mit 100 % gewählt. Der
Rechnungsbericht von unserem Bezirkskassier Hans Schachl war in bester Ordnung.
Gefreut hat uns besonders, dass der Bezirkssekretär Ernst Ahamer anwesend war.
Nach Ende der Wahl bedankte sich der
neue bzw. alte BO Helmut Haider für das
Vertrauen. Wir genossen dann noch die
Gastlichkeit des Frodlhofes. 16 Personen
unserer Stadtgruppe nahmen daran teil.
19.10.2012 Ehrung BO Helmut Haider. Im
Bundesministerium in Wien wurde unserem
BO Helmut Haider das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen.
Herzlichen Glückwunsch für die hohe Bundesauszeichnung!
26.10.2012 Fahrt zum Johann-StraußKonzert in den Goldenen Saal des Wiener
Musikverein. Es wurde wieder ein Ohrenschmaus Straußscher Musik geboten. Wie
Jahre zuvor fuhren wir anschließend wieder
nach Nussdorf / Artstetten zum Gasthaus
Hold. Nach der leiblichen Stärkung ging es
wieder heimwärts. Es war ein sehr schöner
Nationalfeiertag.
08.11.2012 Stammtisch und zugleich
Funktionärstagung. An diesem Nachmittag hatten wir eine Überschneidung, haben
aber alles mit Bravour gemeistert. 4 Perso-
19.-24.08.2012 45. Prinz Eugen Marinetreffen in Graz. SR-Mitglieder aus 5 Ortsgruppen haben daran teilgenommen.
03.09.2012 Stammtisch mit 20 Personen. Die Geburtstagsgratulationen gingen
an constanze Meinhart (81) und Hans
Schader (92).
26.09.2012 Gemütliches Mittagessen im
GH Nußbaumer in Reichenthalheim.
28.09.2012 Wildschweinpartie der FPÖ
Frankenmarkt mit 3 Mitgliedern. Es gab
Dampfroßbier im Bräu am Berg. LR Dr.
Manfred Haimbuchner und NR Ing. Heinz
Hackl waren auch anwesend.
01.10.2012 Stammtisch mit 16 Personen.
Johann Berger, Hilde Riegler, Gerti Egger,
ing. Georg Hanreich und Karoline Riedl
(75) gratulierten wir zum Geburtstag.
11.10.2012 SR Bezirksstammtisch in
Neukirchen/Vöckla mit Neuwahl. Die
Funktionäre blieben gleich wie bisher. Wir
waren mit 15 Personen anwesend.
19.10.2012 Seniorentag der Gemeinde
Vöcklamarkt im GH Rauchenschwandner
mit 12 Personen.
26.10.2012 Johann Strauß Konzert im
Goldenen Saal des Wiener Musikverein.
Bei der Rückfahrt kehrten wir in Artstetten
beim bewährten Gasthof mit fulminanter
Bewirtung ein.
05.11.2012 Stammtisch mit 24 Personen. Wir feierten die Geburtstage von Karl
Egger, Karl Draxlbauer, Resi Berger und
Frieda Weber. BO Helmut Haider haben wir
zur Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich herzlichst
gratuliert. Wir bedanken uns für seinen unermüdlichen Einsatz in allen Belangen des
Seniorenringes und seinem verbindenden
menschlichen Auftreten bei allen Orts- und
Stadtgruppen!
WELS-LAND
Bezirksobmann: Ernst Schürz,
4641 Steinhaus Nr. 191,
Tel.: 07242/27800,
E-Mail: [email protected]
Sprechstunde: Jeden 1. Mittwoch im Monat von 9 bis 11 Uhr im Bezirksbüro Wels.
– 44 –
BUcHKiRcHEN
Ogr.-Obmann: Franz Weiß,
4611 Buchkirchen, Am Laaberbach 2,
Tel.: 07242/28501
02.09.2012 Fischpartie in Eberstalzell. 7
Buchkirchner Mitglieder besuchten die Veranstaltung, die alljährlich für die FPÖ Eberstalzell ein voller Erfolg ist. Die Forellen
schmeckten vorzüglich. Bei der Tombola
haben wir sogar ein Los gezogen.
12.09.2012 Stammtisch im GH David.
Franz und Hilde Kitzberger erzählten von
ihrer Rhein-Moselfahrt mit dem SR WelsLand-Süd. Geburtstag im September feierten unsere Mitglieder Franz Wagner und
Erdmann Wirkner. Wir wünschen beiden
das Allerbeste. Franz Wagner ließ noch einen Zweigelt einschenken, für den wir uns
nochmals herzlich bedanken.
03.10.2012
informationsversammlung
der Sozialberatungsstelle des Bezirkes.
Frau Gruber informierte im Rahmen des
Seniorenring-Stammtisches im GH Roithmeier in Marchtrenk über Wissenswertes
für Senioren. Die Referentin Frau Hausmeier hat einmal im Monat einen Sprechtag in
Buchkirchen.
10.10.2012 Stammtisch im GH David.
Nach den verschiedenen Berichten über lokale Begebenheiten, nahm Erdmann Wirkner seinen Geburtstag im September zum
Anlass, uns noch eine Runde Zweigelt einzuschenken. Es war ein feiner Abschluss
des Stammtisches, für den wir herzlich
danken!
14.11.2012 Stammtisch. Nach den allfälligen Angelegenheiten beschäftigt uns der
heutige Stammtisch mit der Chronik der
Gemeinde Buchkirchen. Diese wurde schon
vor längerer Zeit von Dr. Franz Schicklberger
zusammengestellt. Sie ist auch im Internet
zu finden. Der Obmann hat uns interessante Teile daraus vorgelesen. Dem Autor ist
zu danken, für die Veröffentlichung seiner
Arbeit, weil sie dadurch allen Interessierten
zugänglich ist. Der Ausklang des Stammtisches war wieder einmal eine Runde Zweigelt. Diesmal spendierte sie der Obmann,
der sich damit für die vielen guten Wünsche
zu seinem Geburtstag bedankte.
MARcHTRENK
Ogr.-Obmann: Hans Lindinger,
4614 Marchtrenk,
Niederperwenderstraße 4,
Tel.: 07243/52523
g e B u R t S t a g S f e i e R :
Am 04.10.2012 feierte Leopold Zellner
seinen 80er.
Wir ließen ihn hochleben, wünschten vor allem Gesundheit und stellten uns mit einem
Geschenkkorb ein.
07.08.2012 Grillfest beim Mostheurigen
Spörer in Sattledt. Eine Abordnung von uns
besuchte das Grillfest.
02.09.2012 Alljährliche Fischpartie in
Eberstallzell.
04.05. u. 06.09.2012 Altenausflüge der
Gemeinde Marchtrenk. Es ging mit dem
Bus und dem Dampfsonderzug nach Ampflwang. Es nahmen fast alle von uns daran
teil. Bei den Begleitpersonen waren wir
auch mit Mathilde Waldhör, Sandra Fischer
und Hans Lindinger vertreten.
03.10.2012 Vortrag über Leistungen und
Hilfestellung im Alltag. Die Sozialberaterin
Gruber von der Sozialberatungsstelle der
BH Wels Land, mit dem Sitz im Stadtamt
Marchtrenk, hielt einen sehr interessanten Vortrag. Wir bedanken uns nochmals
über die für uns sehr wichtigen Informationen.
STADL-PAURA/
LAMBAcH/EDT-LAMBAcH
Ogr.-Obmann: Rudolf Wolf,
4650 Lambach, Urmannstr. 1,
Tel.: 07245/28806,
Mobil: 0676/3664025
18.-19.08.2012 Ausflug in das Burgenland. Hauptpunkt war der Besuch der Oper
„Carmen“ im Steinbruch von St. Margarethen. Eine kleine Gruppe von uns nahm an
dieser Fahrt teil. Wir durften uns der Ortsgruppe Steinhaus anschließen. Um 10:30
Uhr war Abfahrt. Mittagrast fand beim
„Rosenberger“ in St. Pölten statt. Nachmittags kamen wir in unserem Quartier in
Schattendorf im Hotel Sonnenhof an. Bei
herrlichem Sommerwetter konnten wir den
Begrüßungstrunk im Garten genießen.
Danach wurden die Zimmer bezogen und
nach dem Abendessen fuhren wir zum
Steinbruch. Bei den Plätzen gab es eine
kleine Unstimmigkeit. Einige Sitze waren
doppelt belegt. Danach stand einem genussvollen Abend nichts mehr im Wege.
Die Musik von Bizet steht außer Zweifel
und Diskussion. Über die Regie kann man
geteilter Ansicht sein. Die Bühne und Kulisse war großartig. Dieser Steinbruch ergibt ein gewaltiges Opernhaus und lässt
Bilder und Effekte zu wie nirgends in unsrem Land. In der Pause gab es ein sehr
gutes Gläschen „Burgenländer“ und zum
Abschluss gab es das obligate und großartige Feuerwerk. Erwähnt muss noch
werden, dass es nicht geregnet hat und
es keine Mückenplage gab. Am nächsten
Tag fuhren wir nach dem Frühstück durch
Rust nach Mörbisch. Dort wartete eine Kutschenfahrt auf uns. Am See entlang ging
es zur Anlegestelle der „Hochseeschiffe“.
Dort fuhren wir hinaus und es gab einen
Aperitiv, verschiedenes vom Holzkohlengrill
und dazu Rot- oder Weißwein. Heimwärts
ging es dann in einem Stück. Um 20:30
Uhr kamen wir daheim an
03.-06.09.2012 Ausflug ins Moseltal. Wir
fuhren gemeinsam mit unseren Freunden
aus Steinhaus und Sattledt. Dieses Ziel
war so interessant, dass wir mit einer ziemlich großen Truppe mitfuhren. Sehr früh
war die Abfahrt angesetzt. Um 04:45 Uhr
ging es los, denn wir hatten eine Strecke
von mehr als 800 km vor uns bis Trier. Der
Wettergott hatte Einsehen mit uns. Es war
ein herrlicher und heißer Tag. Getrübt wurde diese Fahrt leider durch einen Stau. Wir
wurden von der Autobahn abgeleitet und
suchten uns eigene Wege bis zur regulären
Autobahn nach Trier. Unser Hotel, wo wir
zwei Nächte verbrachten, lag in Bitburg. Am
nächsten Tag war die Besichtigung von Trier
und nachmittags die Fahrt nach Luxemburg
vorgesehen. Uns stand eine Führerin namens Rosemarie Dostert zur Verfügung.
Sie war ein Erlebnis. Sie war kompetent,
beschlagen in Geschichte und Wirtschaft
und noch dazu witzig. Trier, Porta Nigra, Kaiserthermen, Amphitheater und weltbekannte Sehenswürdigkeiten standen auf dem
Programm. Am Nachmittag machten wir in
Luxemburg eine Rundfahrt und bummelten
durch die Innenstadt. Wir sahen riesige
Burgen von den größten Banken der Welt,
den Europäischer Gerichtshof, das Schloss
der Großherzöge, die Palastgärten und
unsere Führerin begleitete uns mit Worten
aus Geschichte, Wirtschaft und Anekdoten
dazu. Am Tag darauf hatten wir wieder sonniges Wetter. Wir nahmen Abschied von Bitburg und fuhren durch berühmte Orte wie
Bernkastel-Kues und Kröv. Den Mittagsaufenthalt machten wir in Cochem. In Koblenz
fuhren wir mit dem Bus zur Burg Ehrenbreitstein hinauf und mit einer Gondel von der
Burg über den Rhein zum „Deutschen Eck“.
Man hatte einen herrlichen Blick über den
Zusammenfluss von Mosel und Rhein. Leider war dieser Tag eher grau und trüb. Koblenz hat nur noch wenig „Altes“, aber der
Dom St. Kastor und eine Basilika ist erhalten. Weiter ging es nach Lahnstein. Da waren wir für die nächste Nacht untergebracht.
Am nächsten Tag fuhren wir bei schönem
Wetter rheinaufwärts. In St. Goar machten
wir einen kurzen Fotostopp bei der größten
Kuckucks-Uhr. Später wanderten in Bingen
einige zur Ruine hinaus. Man hatte einen
herrlichen Blick über das Rheintal. Dann
aber ging es über Heilbronn, Nürnberg, Regensburg und Niederalteich zurück in die
Heimat. Gegen 20:15 Uhr waren wir dann
wieder in Lambach. Eine sehr inhaltsreiche
und sehenswerte Reise war beendet. Erwähnt soll auch noch unser Reiseleiter (im
Bus) Hannes Reingruber werden, der uns
sehr viel Wissenswertes links und rechts
unserer Fahrtstrecke von Land und Leuten
erklärte und näher brachte. Ihm sei hier
nochmals herzlich gedankt! Auch Elisabeth
Schürz wollen wir hier sehr herzlich danke
sagen! Wir konnten wunderschöne Land– 45 –
schaften sehen und viele Fotos unterstützen die bleibenden Erinnerungen.
25.10.2012 Stammtisch im „Adlergrill“.
Kassier Herwig Schropp hat uns wie in den
letzten Jahren zu einer Weinverkostung und
einem Grillhendl eingeladen.Ihm und dem
ungenannten Sponsor herzlichen Dank!
WELS LAND SüD
Ogr.-Obfrau: Elisabeth Schürz,
4641 Steinhaus Nr. 191,
Tel.: 07242/27800,
E-Mail: [email protected]
Todesfall:
Am 10.11.2012 verabschiedeten wir uns
von unserem Mitglied Frieda Wölflingseder.
Wir werden sie in ehrender Erinnerung bewahren.
16.08.2012 Fahrt ins Blaue. Diese Fahrt
wurde gesponsert vom Seniorenring „WelsLand-Süd“. 49 Mitglieder nahmen teil. Die
Fahrt ging um 13:00 Uhr über Kremsmünster und Bad Hall nach Wolfern zum Nudelhof Zehetner, wo wir besonders herzlich
begrüßt wurden. Nach ausführlichen Erklärungen über die Nudelproduktion, vom Chef
selbst, wurden wir mit einer riesigen Nudelpfanne und Getränken bewirtet. Es wurde
auch ein reger Einkauf getätigt. Anschließend ging unsere Fahrt nach Waldneukirchen, wo wir im GH „Hohe Linde“ einkehrten. Dort machten wir bei einer deftigen
Jause einen gemütlichen und fröhlichen
Abschluss unserer Fahrt.
03–06.09.2012 4-Tagesfahrt ins Rhein–
und Moseltal und Luxemburg. Am 1. Tag
fuhren wir mit 31 Teilnehmern unserer OG
und 14 Gästen vom SR-Lambach um 05:00
Uhr morgens über Passau, Regensburg,
Nürnberg und Heilbronn über die „Hunsrück“ – Autobahn nach Trier, wo wir für 2
Nächte in Bitburg ein schönes Dorint–Hotel
am See bezogen. Gut gestärkt nach einem
reichhaltigen Frühstücksbuffet, erkundeten
wir am 2. Tag mit einer sehr guten Reiseleiterin die Stadt Trier mit der Kaisertherme
„Porta Nigra“ und vielen schönen Sehenswürdigkeiten. Nachmittag ging es weiter
nach Luxemburg, wo sich die reichen Banken aneinander reihen und der riesige Europäische Gerichtshof der EU seinen Sitz hat.
Sehenswert war auch die schöne Altstadt.
Dann ging es wieder zurück über Echternach nach Bitburg ins Hotel, wo wir wieder
fürstlich speisten. Am 3. Tag verließen wir
Trier und fuhren durch das romantische Mosel-Tal, eines der schönsten Flusstäler Europas. Bärnkastl war unser nächstes Ziel,
eine der schönsten Städte von den Fach-
werkbauten. Weiter ging es über Ürzig nach
Cochem. Nach der Mittagsrast brachte uns
unser Buschauffeur Christian von „Ecker
Reisen“ zur Festung Ehrenbreitstein hoch
über Koblenz. Von der Festung hatten wir
einen herrlichen Ausblick über die Stadt,
wo sich die Flüsse Mosel und Rhein vereinen. Mit der Seilbahn ging es wieder ins
Tal zu einem Altstadt-Bummel. Dann folgte
die Weiterfahrt nach Lahnstein, wo wir wiederum ein Hotel erster Klasse hoch über
Koblenz bezogen.
WELS-STADT
Obmann:
Prof. Mag. Alfred Klinglhuber,
4600 Wels, Dragonerstraße 38,
Tel. und Fax: 07242/29682
Treffpunkt ist jeder 2. Donnerstag im Hotel „Gösser Bräu“ - clubraum, Kaiser-JosefPlatz, Beginn: 14:30 Uhr.
Neubeitritte:
Im Sommermonat Juli wurde das Ehepaar
Ursula und Roland Stockenhuber in unsere Gesinnungsgemeinschaft aufgenommen. Wir freuen uns über ihren Entschluss
und begrüßen sie auf diesem Wege recht
herzlich und wünschen ihnen viele unterhaltsame und angenehme Stunden in unserer Runde.
in trier zeigte uns die Reiseleiterin
viele schöne Sehenswürdigkeiten.
Wieder gestärkt nach einem reichhaltigen
Frühstücksbuffet ging es am 4. Tag Richtung Heimat über St. Goar, wo wir die größte
Kuckucks-Uhr der Welt bestaunten, vorbei
an der Loreley und an vielen Burgen und
Schlösser nach Bingen. Nach einer kurzen
Mittagsrast ging es weiter bis Niederalteich
bei Deggendorf, wo wir im Braugasthof unseren Abschluss machten. Herzlichen Dank
gebührt unserem Reiseleiter Hannes Reingruber, der uns sein großes Wissen über die
Rhein-Mosel-Fahrt alle 4 Tage übermittelte.
Mit vielen unvergesslichen Eindrücken und
4 sonnigen Tagen war eine der schönsten
Reisen um 20:00 Uhr zu Ende.
Zeitpunkt der Aussaat an und stellte somit
einen überlebensnotwendigen „Kalender“
dar. Von der Wissenschaft wird sie als
„TÜV-Plakette“ für Stonehenge bezeichnet.
13.09.2012 Stammtisch. StR Dr. Andreas Rabl hielt einen Vortrag zu „Freiheitliche
Stadtpolitik“. In einem brillant kurzweiligen
Referat analysiert er unsere Mitbewerber
und unterstreicht unsere Chancen bei den
nächsten Wahlen.
Geburtstag feierten in diesem Monat Karl
Hummer, Richard Himmelfreundpointner,
Hildegard Stadler und Ludmilla Enzinger.
Wir ließen die Anwesenden hochleben und
die Anderen bedachten wir mit herzlichen
Glückwünschen in Abwesenheit.
21.09.2012 Burg-Wein-Fest der FPÖ-Wels
und Fahrt nach Burghausen. Es nahmen
300 Personen teil, darunter etliche Senioren.
Es ist eine Freude, einem solchen Vertreter
freiheitlicher Politik zuzuhören und vermittelt zu bekommen, wie geschlossen die
Welser Fraktion arbeitet. Gerne unterstützen wir diese Art von Vertretern unserer
Überzeugung. Natürlich haben wir nicht auf
unsere Geburtstagskinder vergessen. Alles
Gute Karl Kollmann, isolde Prchal, Johanna Würl und Helmut Berger. Lang sollen
sie leben und gesund sollen sie bleiben
oder werden!
Bundesparteiobmann H.c. Strache in Wels.
Schönes gruppenfoto in trier.
09.10.2012 Ausflug nach Graz ins Freilichtmuseum Stübing. 33 Personen nahmen teil und besichtigten das schöne
Bauerndorf in Stübing. Alte Bauernhäuser
aus ganz Österreich wurden dort wieder
aufgestellt und ausgestattet wie es früher
war. Anschließend machten wir eine kleine
Stadtrundfahrt in Graz mit anschließendem
Mittagessen im „Gösser“ Braugasthof. Ein
kleiner Stadtbummel und eine Fahrt zum
Wahrzeichen von Graz, dem bekannten
„Uhrturm“ durften natürlich nicht fehlen.
Beim Heimfahren kehrten wir zu einer gemütlichen Jause am „Zottensberg“ ein.
13.11.2012 Stammtisch im GH „SOWiSO“ in Sattledt. Zu unserem Stammtisch
waren 26 Personen gekommen, die einen
sehr gemütlichen Nachmittag verbrachten.
11.10.2012 Stammtisch. Obmann Mag.
Alfred Klinglhuber hielt einen Vortrag bzw.
zeigte den Film „Der geschmiedete Himmel“. In der mitteldeutschen Stadt Nebra
wurde 2001 einer der sensationellsten archäologischen Funde der letzten Jahrzehnte gemacht. Eine Bronzescheibe, ca. 2500
Jahre alt, zeigt in Goldeinlegearbeit exakt
die Gestirnekonstellation zur Zeit der Entstehung der Scheibe. Sie gab genau den
– 46 –
An der ebenfalls von der FPÖ organisierten
Fahrt nach Burghausen beteiligten sich
eine große Anzahl von Seniorenringmitgliedern. Die Führung war ausgezeichnet und
wir erhielten einen sehr guten historischen
Überblick über das Entstehen und wachsen
dieser größten Burganlage der Welt.
08.11.2012 Stammtisch. Horst Pichler
hielt den Vortrag „Bergwanderung in Rauris“. Horst Pichler schildert anschaulich
und mit eindrucksvollen Bildern eine einwöchige Kneippbundwanderung in einem
der schönsten und geschichtsträchtigsten
Täler unserer Heimat.
Margarete Kozusnik feierten in diesem
Monat ihr Wiegenfest und wir schenkten ihnen all unsere guten Wünsche für das neue
Lebensjahr.
Den Goldbergbau gibt es nicht mehr, aber
die Almwirtschaft und die damit verbundenen Hütten zeugen von reger Tätigkeit
im neuen Wirtschaftszweig „Tourismus“.
Helga Osternacher, ing. Roman Stadler,
Elfriede Sengstbratl, Karl Stadlmair, Anna
Elisabeth Oppolzer, Wilhelm Eichinger und
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter www.ooesr.at
NäcHSTER REDAKTiONSScHLUSS: FREiTAG, 22.02.2013
Beiträge per e-mail: [email protected] oder per Post an
OÖSR, 4040 Linz, Postfach 4.
OÖSR-Beitrittserklärung
OÖ. Seniorenring, 4040 Linz, Blütenstr. 21/i
ich erkläre hiermit meinen Beitritt zum OÖSR.
ihre Ortsgruppe wird einen Mitgliedsbeitrag in Höhe von
€ 11,– für Einzelperson / € 18,– für Ehepaar einheben.
Diese Anmeldung wird an Ihre Ortsgruppe weitergeleitet!
Zuname
Vorname
Geb.-Datum
Tel./Fax Nr.
Mobil
E-mail
Straße, Haus-Nr.
Ort
Postleitzahl
Ort, Datum, Unterschrift
iMPRESSUM:
Medieninhaber (Verleger und Herausgeber):
Oberösterreichischer Seniorenring,
Landesobmann Vize-Bgm. Dr. Walter Ratt
4040 Linz, Blütenstraße 21/1, Postfach 4
Telefon: 0732/71 13 25, Fax: DW 25
[email protected]
Hersteller: Aumayer Druck,
5222 Munderfing, www.aumayer.co.at
Verlags- und Herstellungsort:
5222 Munderfing
Das Mitteilungsblatt des
Oberösterreichischen Seniorenringes dient
zur Information der OÖSR-Mitglieder,
Interessenten und Staatsbürger im Sinne
der Satzungen des OÖSR.
Vorstand:
Vize-Bgm. Dr. Walter Ratt,
Helmut Haider, Ernst Stadler,
Herbert Stockinger, Hans Dieter Götz,
Elfriede Lanterdinger, Hartmut Mölzer,
Anton Brandt, Mag. Brigitta Riha,
Christine Schartmüller
Sozialbeirat:
Ing. Herwig Geiblinger
Ehrenvorstand:
Friedrich Bauinger
Redaktion:
Chefredakteur: Vize-Bgm. Dr. Walter Ratt
Marion Woisetschläger
Anzeigenverwaltung:
Vize-Bgm. Dr. Walter Ratt
Tel. 0 77 24/25 75, Fax DW 21
Mitteilungen im Internet:
www.orts-fpoe.at
www.ooesr.at
– 47 –
Karl Schneglberger (73)
BR Altheim
Karl Baumgartner (90)
BR Braunau
Gertrude Groeters (91)
GM Bad Ischl
Johann Holzbauer (86)
GM Bad Ischl
Dkfm. Josef Zaunrith (82)
L-Stadt
Eduard Berghammer (87)
RI Peterskirchen
Rosa Dörflinger (85)
RI St. Martin
Rudolf Zauner (87)
SD Taufkirchen
Johann Hörl (91)
RI St. Martin
Hans Hirner (82)
SE Garsten
Maria Maier (93)
BR Lochen
Karl Berger (87)
BR Mattighofen
Anton Luginger (81)
GM Bad Ischl
Ing. Georg Stadlmann (69)
GM Bad Ischl
Josef Greinecker (89)
GR/EF Wallern
Josef Schiffecker (77)
RI Lambrechten
Josef Mühlbacher (84)
RI Mettmach
Karl Pinter (72)
RI Mettmach
Johann Gupfinger (85)
SD Andorf
Alois Moritz (79)
SD Raab
Christine Spitzwieser (91)
BR Geretsberg
Alois Rotter (76)
RO
Marguerite Kottulinsky (89)
VB Attersee-Nord
– 48 –
Franz Holzhammer (73)
VB Ottnang
Walter Holzwieser (86)
VB Regau
Josef Waldner (88)
BR Mattighofen
Johanna Winzer (84)
BR Mattighofen
Paul Freimut (81)
BR Tarsdorf
Erika Putz (88)
GM Bad Goisern
Maria Baldinger (90)
GM Bad Ischl
Ewald Schmidleithner (63)
LL Hörsching
Dieter Schwark (73)
LL Pasching
Egmont Fuchs (66)
L-Stadt
Mag. Dr. Friedrich Nitsch (88)
RI Ried
Elisabeth Rugel (88)
RI Ried
Leopold Tonninger (82)
RI Ried
Martin Grüneis (92)
SD Sigharting
Rosa Parzer (79)
SD Sigharting
Erwin Fuchs (65)
SD St. Marienkirchen
Anna Holz (89)
SD St. Willibald
Margarethe Staufer (86)
VB Vöcklabruck
Hermine Schuster (79)
WL Marchtrenk
Frieda Wölflingseder (92)
WL Wels-Land-Süd
Ing. Walter Josseck (89)
WE
Johann Schatzlmoser sen. (88)
Johann Enser (85)
GR/EF Eferding
GR/EF Taufk./Hofk./Aistersheim
Paula Enichlmayr (85)
RI Ried
Alois Reiter (84)
SD Raab
Hermann Willeit (96)
VB Schwanenstadt
Hedwig Kappel (98)
RI Ried
– 49 –
Die „eiserne Reserve“ bringt Sicherheit und attraktive Erträge
Geschenksparbuch ist das
ideale Weihnachtsgeschenk
Sparen hat immer Saison und Sparbücher sind zu
jedem Anlass ein passendes Geschenk. Mit dem
Geschenksparbuch der Raiffeisenbankengruppe OÖ
wird nicht nur Sparguthaben geschenkt, sondern
gleich doppelt Freude bereitet. Das Geschenksparbuch der Raiffeisenbankengruppe OÖ ist nicht so
unpersönlich wie Bargeld und eine gute Idee, um
Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten eine
Freude unter dem Weihnachtsbaum zu bereiten.
Weihnachtliche Geschenkshülle
Das Geschenksparbuch steckt in einer weihnachtlichen Geschenkshülle und wirkt dadurch wie ein
Päckchen. Gleichzeitig hat die Geschenkshülle den
Charakter einer Weihnachtskarte, die mit einem individuellen Text versehen werden kann. Auch zu vielen anderen Anlässen wie beispielsweise der Geburt
eines Kindes oder Hochzeit stehen entsprechende
Geschenksparbuch-Hüllen zur Verfügung.
Raiffeisen Aktiv-Club bietet
attraktive Ermäßigungen
Inhaber eines Giro- oder eines Pensionskontos ab
50 Jahren können bei Raiffeisen Oberösterreich
Mitglied im Aktiv-Club werden. Bereits mehr als
170.000 Mitglieder genießen die vielen Vorteile des
Raiffeisen Aktiv-Club wie Ermäßigungen bei zahlreichen Freizeitaktivitäten und umfangreiche ClubAngebote. Die Raiffeisen Aktiv-Club Karte mit
Bankomatfunktion ist gleichzeitig die Mitgliedskarte – die Mitgliedschaft ist selbstverständlich
kostenlos. Darüber hinaus wird das Club-Magazin
„Aktiv“ zweimal im Jahr frei Haus zugestellt.
Die Vorteile des
Raiffeisen Aktiv-Club:
„ Attraktive, zielgruppenspezifische Bankprodukte
„ Viele Club-Angebote in ganz Oberösterreich
„ Bankomatfähige Mitgliedskarte (Raiffeisen Aktiv-
Club Karte)
„ Kostenlose Lieferung des Club-Magazin „aktiv“
Anzeige
mit den aktuellen Club- und Bankangeboten sowie Information zu interessanten Themen
Nähere Informationen gibt es unter www.raiffeisen-ooe.at und in jeder oö. Raiffeisenbank.
Das Geschenksparbuch mit der weihnachtlichen
Geschenkshülle kann je nach Wunsch mit einem
individuellen Text versehen werden.
Sparbuch ist immer ein Gewinn
Das Sparbuch ist in der Sparkultur von Raiffeisen Oberösterreich fest verankert und zeigt sich als „eiserne Reserve“ auch unbeeindruckt von Finanzmarktturbulenzen: Kursverluste sind ausgeschlossen und die Zinsen
erhalten die Sparer bei Raiffeisen OÖ auf jeden Fall! Abgestimmt auf das individuelle und persönliche Sparziel
stehen verschiedene Sparbücher zur Verfügung: flexibel, jederzeit behebbar und attraktiv verzinst.
Unbürokratische Weitergabe des Sparbuches
Das durch ein Losungswort gesicherte Sparbuch der
Raiffeisenbankengruppe OÖ kann problemlos und
unbürokratisch weitergegeben werden. Denn Sparkultur bedeutet bei der Raiffeisenbankengruppe OÖ
neben Diskretion und Sicherheit vor allem auch, dass
das Sparbuch für die Kunden als wichtige Basis in
der Geldanlage hoch gehalten wird.
Sparen mit Raiffeisen Sicherheit
Neben vernünftigen Erträgen steht beim Raiffeisen
Sparbuch vor allem die Sicherheit im Vordergrund:
Alle oberösterreichischen Raiffeisenbanken und die
Raiffeisenlandesbank OÖ gehören dem RaiffeisenKundengarantiefonds an. Durch diese Einrichtung
sind alle Spar-, Termin- und Giroeinlagen bis zu 100
Prozent abgesichert.
– 50 –
Ja zur Wehrpflicht – Nein zur Berufsarmee
Am 20. Jänner 2013 stimmen wir Österreicher in einer Volksbefragung ab, ob die Wehrpflicht bleibt oder ausgesetzt
wird. Die FPÖ sagt klar: Ein positiver Ausgang FÜR die Wehrpflicht ist unerlässlich. Lange Zeit war für SP-Verteidigungsminister Darabos die allgemeine Wehrpflicht in Stein gemeißelt. Erst durch den „verordneten“ Kehrtschwenk
durch Wiens SP-Bürgermeister Häupl gibt es nun eine neue SP-Linie. Versucht wird, eine Berufsarmee zu installieren.
„Eine Berufsarmee ist jedoch nicht geeignet, unsere Unabhängigkeit zu verteidigen“, betont FP-Landesparteiobmann
LR Dr. Manfred Haimbuchner.
Gute Gründe für die allgemeine Wehrpflicht:
Landesverteidigung & Katastrophenschutz
Nur ein Bundesheer mit ausreichendem
Personal kann die Landesverteidigung
und den Katastrophenschutz sicherstellen. Eine Berufsarmee kann diese
Aufgaben nicht erfüllen. Sind diese
Fähigkeiten nicht mehr gegeben, ist
auch die Selbstständigkeit Österreichs
nicht mehr gewährleistet.
oft Deutschland als Vorbild. Die Probleme Deutschlands bei der Umstellung
auf eine Berufsarmee sind groß. Im ersten Jahr gab es 12.000 geeignete Bewerber, 15.000 wären nötig. 3.000
dieser Bewerber schieden aus. Für
den Bundesfreiwilligendienst meldeten sich 60.000 Interessenten.
Legt man diese Zahl auf Österreich um, wären das lediglich 6.000
Bewerber. „Notwendig wären jedoch
13.500“, sprechen für Haimbuchner die
Gesundheit & soziale Sicherheit
Eine wichtige Aufgabe zur Sicherung Zahlen eine klare Sprache. Allgemeine
des Gesundheits- und Sozialsystems hat Wehrpflicht und Zivildienst sichern derder Zivildienst. Fällt die Wehrpflicht, zeit das benötigte Personal.
fehlen auch die rund 13.500 Zivildiener.
Um die derzeit von den Zivildienern bei Heimat, Gesellschaft & Demokratie
Blaulicht-Organisationen und in der Unsere Soldaten kommen aus der BevölPflege übernommenen Aufgaben zu er- kerung und sind daher in ihr verankert.
halten, wären bis zu 300 Millionen Euro Das Bundesheer ist Bestandteil unserer
Gesellschaft und unserer Demokratie.
im Jahr notwendig.
Wer seinen Dienst für die Gesellschaft
leistet, erfährt eine engere Bindung an
Nachwuchssuche
Befürworter der Berufsarmee nennen unsere Heimat und unsere Republik.
– 51 –
Daher
sprechen alle
Gründe für die Wehrpflicht
Unser Bundesheer erfüllt mittels der
allgemeinen Wehrpflicht seine notwendigsten Aufgaben. Eine Berufsarmee kann
diese Aufgaben nicht erfüllen oder würde
ein Vielfaches an Kosten verursachen. „Ja,
es sind Reformen und Verbesserungen
beim derzeitigen System nötig. Jedoch
muss zuerst die Volksbefragung ein positives Ergebnis erbringen“, ruft Haimbuchner auf, am 20. Jänner 2013 für den
Erhalt der Wehrpflicht zu stimmen.
Bilden Sie sich Ihre Meinung!
ich bin einer, der „Brücken“ baut!
Dr. Walter Ratt
5270 Mauerkirchen, Obermarkt 26
Tel.-Nr.: 07724 / 25 75
Fax-Nr.: 07724 / 25 75-21
E-Mail: [email protected]
Liebe Seniorinnen, Senioren!
Liebe Leser!
Wer klopfet an?
Kürzlich haben mir zwei örtliche
Funktionäre des befreundeten
Pensionistenverbandes berichtet, dass sie beim alljährlichen
Sammeln von Spenden für ihre
Weihnachtsfeier sinngemäß von
einem Geschäftsmann beim Anklopfen mit den Worten begrüßt
wurden: „Von welcher couleur
(Partei) kommt denn ihr wieder?“
Die beiden liebenswürdigen für
die überparteiliche Sozialarbeit
tätigen Mitbürger haben sich
mit dieser Äusserung ungeachtet der gegebenen Spende nicht
sehr wertschätzend behandelt
gefühlt.
Unlängst habe ich in den Diensten der Ortsgruppe des Seniorenringes
Mauerkirchen vom
verantwortlichen Leiter einer
Bank vernommen, dass er eine
Rechnung ausgestellt vom OÖ.
Seniorenring nicht in der Buchhaltung brauchen könne, weil
der Seniorenring freiheitlich ist.
Gnädigerweise hat er dann die
Rechnung über € 100,00 in Empfang genommen. Wenn dieser
Bankleiter im Lebensbild und in
der Lebenshaltung des Friedrich
Wilhelm Raiffeisen wirkt, muss
er erkennen, dass das in seiner
Bank geführte Konto des OÖ.
Seniorenringes für ihn und seine
Organisation Vertrauen schafft
und selbstbewusste Senioren
erwarten, dass dieses Vertrauen
erwidert wird.
In diesem Zusammenhang ist
auch schade, dass die überparteilichen Raiffeisen-Seniorentage, welche unter Generaldirektor
a.D. Dr. Ludwig Scharinger und
den Landesobleuten Josef Ratzenböck (Seniorenbund), Heinz
Hillinger (Pensionistenverband)
und Walter Ratt (Seniorenring) zu
einem Markenzeichen des überparteilichen
wertschätzenden
Umganges geworden sind, unter
seinem Nachfolger jedenfalls
2013 nicht mehr durchgeführt
werden. Viele Senioren fühlen
sich enttäuscht, dass sie nicht
mehr zu diesen gesellschaftlichen Treffen eingeladen werden,
obwohl sie alle nicht Hausfremde, sondern Hausfreunde sind.
Mit ihren Bankkonten tragen sie
zur Profitabilität jeder Bank bei.
Viele Senioren haben ohnehin
das Gefühl, nur als Kostenverursacher in der Gesellschaft angesehen zu werden und tut es daher besonders wohl, wenn ihre
Bedürfnisse nach Abwechslung
in der Gemeinschaft wahrgenommen und gespürt werden.
Michael Gorbatschow hat im
Vorwort zur Biografie des Ludwig Scharinger zusammenfassend gesagt: „Man kann nichts
ohne Dialog, gegenseitiges Verständnis und Hochachtung erreichen.“
Der Oberösterreichische Seniorenring ist als Mitglied des Österreichischen Seniorenringes
in den Dachverband des Österreichischen Seniorenrates eingegliedert. Der Österreichische
Seniorenrat ist den gesetzlichen
Interessensvertretungen
der
Dienstnehmer, der Wirtschaftstreibenden und der Landwirte
gesetzlich gleichgestellt. Dies
bedeutet, dass der OÖ. Senio– 52 –
renring als Gliederung eines Sozialpartners anzusehen ist und
findet sich die Rechtsgrundlage
dafür in § 24 (3) Bundes-Seniorengesetz.
Mit dem Jahr 2012 geht das
Europäische Jahr des aktiven
Alterns und der Generationensolidarität zu Ende. Es ist wichtig,
gerade weil die Erfolgsgeschichte
der Sozialpartnerschaft in Österreich nur unter voller Einbindung
der älteren Generation ihre Fortsetzung finden kann, dass die
Senioren selbstbewusst einen
würdevollen Umgang als Sozialpartner und als sozialer Partner
von allen Institutionen und Verantwortlichen in der Gesellschaft
einfordern. Es gehört zum guten
Ton, Sozialpartner nicht auszugrenzen, sondern anzuerkennen
und zu würdigen als stabiles Element des sozialen Friedens und
des Zusammenhalts.
Wo immer Seniorenorganisationen und damit auch der OÖ.
Seniorenring anklopfen, sollte
es selbstverständlich sein, dass
ein würdevoller Dialog ohne einseitige Verordnung gelebt wird
und vertrauensvoll mit dem Sozialpartner - sozialen Partner - umgegangen wird.
Die weihnachtliche Botschaft im
Umgang mit Senioren besteht
meines Erachtens darin, dass
sie beim Eingang an der Türe
nicht vereinsamt allein gelassen
werden, sondern dass sie als
gleichwertige und gleichberechtigte soziale Partner willkommen
sind in einer Gesellschaft zu leben, die das Alter feiert.
Zum Jahresende bedanke ich
mich daher bei meinen Bezirks-,
Orts- und Stadtobleuten, beim
Landesvorstand, beim Ehrenlandesobmann und allen Funktionären und Mitgliedern für alle ihre
Beiträge im Sinne der sozialen
Partnerschaft. Ich wünsche Ihnen allen viel Glück, Gesundheit
und vor allem Frieden über das
ganze Jahr.
Herzliche Grüße Ihr
Walter Ratt, Landesobmann.

Podobne dokumenty