Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry

Komentarze

Transkrypt

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry
1
Chancen in der Oderregion
Szanse w Regionie Odry
Messehandbuch der „vocatium Oderregion Prenzlau/Stettin“ 2012
Katalog targów „vocatium w Regionie Odry Prenzlau/Szczecin“ 2012
www.Erfolg-im-Beruf.de
IfT
2
Enertrag..........................................27
ETS Global –
TOEFL & GRE Tests.....................28
GLG...............................................29
Grußworte / Słowo wstępne
Prof. Dr. Annette Schavan................4 Heidelberger Druckmaschinen.......30
Prof. Dr. Barbara Kudrycka..............5 Hotel & Restaurant Boltenmühle...30
Hendrik Sommer Stadt Prenzlau......6 IFA-Hotel Hafendorf......................31
IHK Neubrandenburg....................32
Torten Haasch
IHK Neubrandenburg......................7 IHK Ostbrandenburg ....................33
Gundolf Schülke
IHK Potsdam..................................34
IHK Ostbrandenburg.......................8 Landkreis Uckermark......................35
Linther Glas - Kölling Glas.............36
PCK Raffinerie................................37
Teil I:
Stadt Prenzlau.................................38
Konzept
UNILIFT........................................39
der „vocatium Oderregion“............9 Urząd Miasta Szczecin
Część pierwsza: Koncepcja targów
(Stadt Stettin).................................40
„vocatium w Regionie Odry“.......10 VR-Bank Uckermark-Randow........41
Sechs Schritte zum Messebesuch.....11 Wojewódzki Urząd Pracy
Pięć kroków – aby uczestnictwo
(Arbeitsamt Stettin)........................42
w targach uwieńczyć sukcesem.......12
Ausbildungsangebot im Überblick /
Przegląd ofert praktycznej nauki
Teil III:
zawodu............................................57 Hochschulen
Studienangebot im Überblick /
Część trzecia: Szkoły wyższe
Przegląd kierunków studiów............58 bbw Hochschule.............................45
Europäische Sportakademie ...........46
Hochschule Merseburg...................48
Teil II:
Hochschule Neubrandenburg.........49
Ausbildungsbetriebe, BeratungsAkademia Morska Szczecin
institutionen, Berufsfachschulen (Maritime Akademie in Stettin).......52
Część druga: Pracodawcy, instytucje Pomorski Uniwersytet Medyczny
doradcze, szkoły zawodowe
(Medizinische Univesität Stettin)......53
Agentur für Arbeit...........................16 Uniwersytet Szczeciński
Ahorn Hotels...................................18 (Universität Stettin)........................54
Berufliche Schule Angermünde........19 Zachodniopom. Uniwersytet
Bundeswehr.....................................20 Technologiczny (Westpommersche
Deutsche Bahn...............................23 Technologische Universität).............55
Deutsche Bank AG..........................24
ecolea / da!:DESIGNAKADEMIE...26
Inhalt / Spis treści
3
Messe, Ausbildung & Studium Tipps · Informacje
Annahme von Bewerbungsunterlagen / Przyjmowanie podań.....3
Słowniczek.......................................13
Rahmenprogramm /
Wykłady i warsztaty........................15
Parentum.........................................22
Fragen an die Personalleiter.................31
Messebescheinigung........................36
Tipps für die Bewerbung................39
Certifikat targowy...........................42
Studienfinanzierung........................44
Duales Studium .............................47
Curriculum Vitae..............................50
Pytania dot. studiów...........................50
IfT Institut für Talententwicklung..56
Internet-Adressen zum Thema
Ausbildung und Berufswahl............60
„nordjob / vocatium“2013..............61
Nach der Schule ins Ausland..........62
Deutsch-Polnisches Wörterbuch /
Rozmówki Polsko-Niemieckie........63
Annahme von
Bewerbungsunterlagen
Przyjmowanie podań
✔ Diese Messeaussteller nehmen auf der „vocatium Oderregion 2012“ vollständige Bewerbungsunterlagen entgegen.
Na targach „vocatium w Regionie Odry“ wystawcy przyjmą Twoje podanie.
✘ Bewerbungen werden auf der „vocatium
Oderregion 2012“ nicht entgegengenommen.
Die Aussteller sind aber gern bereit, Tipps und
Anregungen zu mitgebrachten Unterlagen zu
geben.
Na targach „vocatium w Regionie Odry“ wystawcy nie przyjmują podań, ale wydają opinię
na temat Twoich dokumentów.
Ahorn Hotels ✔
Agentur für Arbeit
✘
Berufliche Schule Angermünde ✔
Bundeswehr
✔
Deutsche Bahn
✔
Deutsche Bank
✘
ecolea / da!:DESIGNAKADEMIE
✔
Enertrag
✔
GLG Gesellschaft für Leben u. Gesundheit✔
Heidelberger Druckmaschinen
✔
Hotel Boltenmühle
✔
IFA Hafendorf Rheinsberg
✔
IHK Neubrandenburg
✔
IHK Ostbrandenburg
✔
IHK Potsdam
✔
Landkreis Uckermark
✔
Linther Glas
✔
PCK Raffinerie
✔
Stadt Prenzlau ✔
Unilift GmbH&Co.KG
✘
VR-Bank Uckermark-Randow eG
✔
Bewerbungsmappencheck
Tipps zu Euren mitgebrachten Bewerbungsunterlagen erhaltet Ihr auch am Stand der Industrie- und Handelskammern während der Messeöffnungszeiten an beiden Tagen.
4
Grußwort
Nach dem erfolgreichen Schulabschluss
beginnt auch in diesem Jahr für viele
Schülerinnen und Schüler ein neuer
Lebensabschnitt. Die Fülle von Ausbildungsberufen und Studienfächern
hält viele berufliche Möglichkeiten für
sie bereit. Wer sich über seine individuellen Stärken und Interessen im Klaren
ist und sich rechtzeitig und gezielt Informationen zu einem passenden Ausbildungs- bzw. Studienplatz einholt,
hat große Vorteile.
Die Fach- und Beratungsmessen für
Ausbildung und Studium „nordjob“
und „vocatium“ sind hierfür eine hervorragende Plattform. Der Bildungsund Ausbildungsmarkt mit seinen vielen beruflichen Facetten ist auf diesen
Fach- und Beratungsmessen präsent.
Die Schülerinnen und Schüler haben
die Möglichkeit, neue Berufsfelder
kennenzulernen und konkrete Details
zu einer bestimmten Ausbildung oder
einem Studienfach zu erfragen.
Die Aussichten für einen erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben sind
so günstig wie lange nicht mehr. Aufgrund der demographischen Entwicklung fehlen schon jetzt in vielen
5
Powitanie
Prof. Dr. Annette Schavan, MdB
Bundesministerin für Bildung und
Forschung
Branchen gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Wer seine Ausbildung bzw. sein
Studium erfolgreich abschließt, dem
bietet der Arbeitsmarkt derzeit gute
Beschäftigungsmöglichkeiten.
Ich wünsche den Veranstaltern und
Ausstellern der Fachmessen „nordjob“
und „vocatium“ eine gute Resonanz auf
ihre vielfältigen Angebote. Ihnen, liebe
Schülerinnen und Schüler, wünsche ich
interessante und anregende Gespräche
und Anregungen, die Ihnen Ihre Wahl
erleichtern. Nutzen Sie diese Chance
und stellen Sie so die Weichen für eine
erfolgreiche berufliche Zukunft. Für
Ihren weiteren Lebensweg wünsche ich
Ihnen alles Gute und viel Erfolg!
Prof. Dr. Annette Schavan, MdB
Bundesministerin für Bildung und Forschung
Szanowni Państwo,
jest mi niezmiernie miło, że podobnie
jak w ubiegłym roku, wraz z Federalną
Minister Oświaty i Badań prof.
dr Annette Schavan, patronuję kolejnej edycji polsko-niemieckich Targów
Edukacyjnych dla uczniów i studentów
„vocatium w Regionie Odry 2012”
w Prenzlau. Przedsięwzięcie organizowane w tym regionie po raz trzeci
stanowi istotne wsparcie informacyjne
dla polskiej i niemieckiej młodzieży
planującej dalszą ścieżkę edukacyjną
oraz karierę zawodową.
Przyszłość zjednoczonej Europy w dużej
mierze opiera się na marzeniach, ambicjach, talentach oraz perspektywach, jakie stwarza międzynarodowa edukacja.
Inicjatywy takie jak Targi „vocatium”
są realną szansą dla młodych ludzi
– gimnazjalistów, maturzystów oraz
przyszłych studentów, na zapoznanie
się z ofertą uczelni wyższych, szkół
zawodowych, a także przedsiębiorstw
i instytucji doradczych informujących
o możliwościach edukacji po obu stronach granicy.
Targi w Prenzlau wraz z targami
„vocatium w Regionie Odry” we
Frankfurcie nad Odrą oraz „voca-
Prof. dr hab. Barbara Kudrycka,
Minister Nauki i Szkolnictwa Wyższego,
honorowy patron polsko-niemieckich targów
„vocatium w Regionie Odry/Prenzlau 2012“
tium na Łużycach i Dolnym Śląsku”
w Cottbus odgrywają znaczącą rolę
w nawiązywaniu współpracy między
uczelniami wyższymi i szkołami zawodowymi z sąsiadujących ze sobą
regionów przygranicznych. Są też
doskonałym przykładem budowania
dobrosąsiedzkich relacji, integracji
i dialogu międzykulturowego.
Gorąco zachęcam przy tej okazji do
zapoznania się z bogatą ofertą polskich
szkół wyższych, którą można znaleźć
na stronie internetowej Ministerstwa
Nauki i Szkolnictwa Wyższego:
www.nauka.gov.pl
(www.highereducation.pl).
Wszystkim młodym ludziom uczestniczącym w tegorocznych Targach
życzę realizacji aspiracji edukacyjnych
i zawodowych.
Prof. dr hab. Barbara Kudrycka
Minister Nauki i Szkolnictwa Wyższego
6
Grußwort
Grußwort der
Industrie- und Handelskammer
Neubrandenburg für das östliche
Mecklenburg-Vorpommern
Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Damen und Herren,
oft ist es zugegebenermaßen für junge
Leute anstrengend, wenn wir Erwachsenen sagen, dass man frühzeitig darüber
nachdenken muss, was man im Leben
machen, was erreichen und wie man
sich beruflich orientieren will. Aber der
Schritt von der Schule in Richtung Beruf
ist ein bedeutender. Hier werden Weichen gestellt für das kommende Leben.
Sich zu irren, sich noch einmal neu zu
orientieren – das kann passieren. Aber
am Anfang steht immer die ernsthafte
Auseinandersetzung mit der Frage, wo
man im Leben, im Beruf hin will.
Viele Jugendliche wollen – und das freut
mich als Bürgermeister der Stadt Prenzlau besonders – hier in der Region bleiben. Oft aber wissen sie nicht, welche
beruflichen Möglichkeiten sich ihnen
hier bieten. Die „vocatium Oderregion“ ist das, was man eine Top-Chance
für junge Leute nennt. Ganz kompakt,
gebündelt und sozusagen auf den Punkt
gebracht finden Schüler hier einen Überblick. Sie können direkt bei Unternehmen, bei Fach- und Hochschulen nachfragen, vergleichen, sich informieren.
Wir brauchen junge Leute, die motiviert
ins Berufsleben starten, die sich darauf
freuen, später im Job ihre Frau oder ihren Mann zu stehen.
7
Hendrik Sommer
Bürgermeister Stadt Prenzlau
Allen, die vor der Entscheidung zur Berufswahl stehen, empfehle ich den Besuch der „vocatium Oderregion“. Chancen, die sich bieten, sollte man nutzen.
Bedanken will ich mich bei allen, die das
Zustandekommen dieser Ausbildungsmesse ermöglichen: beim Institut für
Talententwicklung (IfT) in Partnerschaft
mit der IHK Neubrandenburg, der IHK
Ostbrandenburg und der Deutschen
Bank. Außerdem danke ich den teilnehmenden Schulen und allen sich hier
vorstellenden Ausbildungsbetrieben. Der
Veranstaltung wünsche ich einen guten
Verlauf und Euch, liebe Schülerinnen
und Schüler, ermuntere ich, Euren Weg
zu gehen und genau an dieser Stelle
wirklich ernsthaft über Euch und Eure
Zukunft nachzudenken.
Mit herzlichen Grüßen
Hendrik Sommer
Bürgermeister Stadt Prenzlau
Die Globalisierung der Märkte und Internationalisierung in der Arbeitswelt
erfordert zukünftige Fachkräfte, die
sich diesem Wandel stellen. Europa
wächst weiter und eröffnet damit auch
eine Vielzahl neuer beruflicher Chancen und Möglichkeiten beiderseits
der Grenze. Flexibel agierende Unternehmen expandieren, werden neu
gegründet, Kooperationen ausgebaut
und Wirtschaftsstrukturen angepasst.
Schüler, Auszubildende und Arbeitnehmer müssen sich insbesondere in einer
Grenzregion diesen neuen Herausforderungen stellen. Dazu gehören Mut
und Entdeckerlust und es bringt umso
mehr Spaß, wenn es funktioniert. Und
dass es funktioniert, beweisen seit zwei
Jahren die ersten polnischen Auszubildenden in der IHK-Region und deutsche Auszubildende, die ein Praktikum
im Nachbarland machen.
Ich wünsche deshalb allen Schülerinnen und Schülern eine gute und
zielorientierte Vorbereitung auf die
„vocatium Oderregion“ am neuen
Standort in Prenzlau und danke allen
Unternehmen und Institutionen unter
Federführung des Instituts für Talententwicklung (IfT) für die interessante
Berufsorientierung in der Grenzregion.
Torsten Haasch
Hauptgeschäftsführer der IHK
Neubrandenburg für das östliche
Mecklenburg-Vorpommern
Mit herzlichen Grüßen
Torsten Haasch
Hauptgeschäftsführer der IHK Neubrandenburg für das östliche MecklenburgVorpommern
8
Grußwort der Industrie- und
Handelskammer Ostbrandenburg
9
Teil I
Konzept der Beratungsmesse
vocatium Oderregion Prenzlau/Stettin 2012
Liebe Schülerinnen und Schüler,
wirtschaftliche Perspektiven in der
Oderregion sind unmittelbar mit qualifizierten Fachkräften verbunden. In
bestehenden Unternehmen und Neuansiedlungen werden in den nächsten
Jahren tausende Fachkräfte gebraucht.
Damit ergeben sich für Absolventen
von Gesamtschulen, Oberschulen und
Gymnasien vielfältige berufliche Perspektiven in der Region.
Der schnelle technologische Fortschritt
und der Wandel in der Wirtschaft haben eine rasante Entwicklung von
Ausbildungsgängen und Berufen sowie
Hochschulabschlüssen zur Folge. Nur
wer gut informiert ist, kann die richtige Entscheidung für seine berufliche
Aus- und Weiterbildung fällen. Neben
den Informationen der Schule, der
Agentur für Arbeit und den vielfältigen Medien ist der direkte Kontakt mit
Unternehmen und Hochschulen eine
ausgezeichnete Informationsquelle.
Die IHK Ostbrandenburg unterstützt
als Veranstaltungspartner die „vocatium Oderregion/w Regionie Odry
Gundolf Schülke,
Hauptgeschäftsführer
der IHK Ostbrandenburg
2012“ für den Wirtschaftsraum beiderseits der Oder. Sie bietet deutschen
und polnischen Schülern sowie Ausbildungseinrichtungen und Betrieben die
Möglichkeit, konkrete Informationen
über Qualifikationen in Deutschland
und Polen zu erhalten und Beziehungen zu knüpfen.
Dieser Messeführer soll allen Interessenten helfen, geplante Gespräche gezielt vorzubereiten. Mit Unterstützung
von Lehrern und Eltern wird der Besuch der „vocatium Oderregion 2012“
in Prenzlau ein wichtiger Schritt bei
der Ausbildungs- oder Studienwahl.
Nutzen Sie die Chance, mit Unternehmensvertretern und Hochschulmitarbeitern ins Gespräch zu kommen und
weitere Kontakte zu vereinbaren.
Datum und Ort:
25. und 26. September 2012
Uckerseehalle Prenzlau
Paul-Glöde-Straße 4
17291 Prenzlau
Öffnungszeiten:
25. September: 8.30-14.45 Uhr
26. September: 8.30-14.45 Uhr
Oderregion
Konzeption und Organisation:
IfT Institut für Talententwicklung GmbH
Lindenstraße 63 im TIG
17033 Neubrandenburg
Tel.: 03 95 / 777 54 74
Fax: 03 95 / 777 54 74
E-Mail: [email protected]
Internet: www.Erfolg-im-Beruf.de
Weitere Informationen findest Du auf
facebook.com/vocatium
Veranstalterspartner:
Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg
Industrie- und Handelskammer Neubrandenburg für das östliche
Mecklenburg-Vorpommern
Industrie- und Handelskammer Potsdam
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung beim Organisationsbüro ist erforderlich.
Gundolf Schülke,
Hauptgeschäftsführer der IHK Ostbrandenburg
Terminabsagen bitte per E-Mail an:
E-Mail: [email protected]
10
Część pierwsza:
Koncepcja targów doradztwa zawodowego
vocatium w Regionie Odry Prenzlau/Szczecin 2012
Data i miejsce:
25 i 26 września 2012
Hala Uckersee w Prenzlau
Paul-Glöde-Straße 4
17291 Prenzlau
Godziny otwarcia:
25. września: 8.30-14.45 godz.
26. września: 8.30-14.45 godz.
Koncepcja i organizacja:
IfT Institut für Talententwicklung GmbH
Lindenstraße 63 im TIG
17033 Neubrandenburg
tel.: +49 335 401 50 56
fax: +49 335 401 50 76
E-mail: [email protected]
Internet: www.Erfolg-im-Beruf.de
Więcej informacji znajdziesz:
facebook.com/vocatium
Veranstalterspartner:
Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg
Industrie- und Handelskammer für das östliche
Mecklenburg-Vorpommern
Industrie- und Handelskammer Potsdam
11
Sechs Schritte zum
erfolgreichen Messebesuch
W
elche Ausbildungsplätze bieten mir Unternehmen in der
Region? Welche Chancen habe ich als
Absolvent(in) einer Hochschule, den
Berufseinstieg zu finden? Dies sind
Fragen, auf die Schülern und Studenten bei der Messe „vocatium Oderregion“ am 25./26. September 2012 in
Prenzlau Antwort gegeben wird.
So wird der Messebesuch ein
Erfolg:
1. Teste Dich selbst
Verschaffe Dir Klarheit über Deinen
Berufswunsch. Bist Du Dir noch nicht
sicher, welcher Beruf Dir liegt, dann
stehen Dir hilfsweise kostenlose Tests
im Internet zur Verfügung. Wir möchten Dich hier auf zwei von diesen hinweisen. Von der Stiftung Warentest
wurde im März 2007 u.a. für „Gut“
befunden:
www.profilingportal.de.
Testdauer ca. 3 Stunden. Speziell für
Studierwillige ist von der Universität Bochum die Test-Adresse www.borakel.de
konzipiert worden. Dieser Test dauert
ca. 2 Stunden. Neben diesen Tests bieten sich persönliche Beratungsgespräche
bei Berufsberatern der Agentur für Arbeit
oder privaten Berufswahlberatern an.
Wstęp wolny. Wymagane jest zgłoszenie w biurze organizacyjnym.
W razie rezygnacji z uczestnictwa prosimy o informację na adres:
e-mail: [email protected]
2. Gute Information
Die Grundlage eines erfolgreichen
Messebesuchs ist die gute Vorberei-
tung. Damit Ihr einen hohen Nutzen
aus Euren Gesprächen zieht, informiert
Euch anhand dieses Taschenbuches
über die beteiligten Unternehmen,
Berufskammern, Berufsverbände und
Hochschulen. Eine weiterführende Informationsquelle sind z.B. die InternetPräsentationen der Messeaussteller.
Die Ausbildungsberufe und Studienfächer, über die auf der Messe „vocatium Oderregion“ aus erster Hand
informiert wird, sind auf den Seiten
57 und 58 aufgeführt. Darüber hinaus
informiert die Agentur für Arbeit über
viele weitere Berufe.
3. Anmeldung
Von den Mitarbeitern des MesseOrganisationsbüros erhaltet Ihr einen
Anmeldebogen. In diesen tragt bitte
bis zu vier berufliche Wünsche ein.
Gebt den Anmeldebogen ausgefüllt
an Eure Lehrer zurück.
4. Einzeltermine
Aufgrund Eurer Anmeldung arrangiert das Messebüro für Euch bis zu
vier von Euch gewünschte 20-minütige Termine mit Beratern der beteiligten Unternehmen, Institutionen
und Hochschulen. Die Termine werden Euch ca. 7 Tage vor Messebeginn
mitgeteilt. Für Schüler gilt: Mit Eurer
Schule wird abgestimmt, wann die
Termine am besten in Euren Stundenplan passen.
Auf der Messe könnt Ihr über die fest
vereinbarten Termine hinaus spontan
12
weitere Gespräche mit anderen Messeausstellern führen.
5. Vorbereitung auf die Gespräche
Sobald Ihr Eure Gesprächstermine
kennt, bereitet Euch auf diese gut vor.
Macht Euch ein genaueres Bild von
den Firmen und Institutionen, für
die Eure Gesprächspartner tätig sind.
Empfehlenswert ist es, dass Ihr insbesondere zu Euren Gesprächen mit
potenziellen Ausbildungsbetrieben
Bewerbungen mitnehmt.
Schüler/innen, die sich besonders gut
auf ihre Messegespräche vorbereiten,
erhalten als Anerkennung eine Bescheinigung (siehe S. 36).
6. Bewerbungsunterlagen
Wer sich über seinen Berufswunsch
schon im Klaren ist, kann die Messe
natürlich auch nutzen, um Bewerbungsunterlagen persönlich zu übergeben. Es
kann allerdings sein, dass einige Firmen
diese Unterlagen auf der Messe nicht
entgegennehmen können - z.B. weil es
ausschließlich Online-Bewerbungsverfahren gibt oder weil die Bewerbungsfrist
generell erst später im Jahr beginnt. Auf
S. 3 findet Ihr eine Übersicht, welche
Firmen vollständige Bewerbungsunterlagen auf der Messe entgegennehmen. Die
Messeaussteller sind darüber hinaus aber
auch gerne bereit, Tipps und Anregungen zu den mitgebrachten Bewerbungsunterlagen zu geben.
Kontakt: [email protected]
Pięć kroków –
aby uczestnictwo w targach
uwieńczyć sukcesem
J
akie kierunki można studiować
w regionie? Jakie wymagania trzeba spełnić? Tak mogą brzmieć pytania, na które doradcy będą odpowiadać uczniom na targach „vocatium
w Regionie Odry” w Prenzlau niedaleko Szczecina.
Vademecum udanego uczestnictwa
w targach
1. Proszę się przetestować.
Prosimy się zastanowić, jaki zawód
chcielibyście wykonywać. Jeśli nie
macie jeszcze pewności co do tego,
jaki zawód Wam odpowiada, warto
skorzystać z bezpłatnych testów dostępnych w internecie. Oprócz testów
możecie skorzystać z indywidualnych
rozmów z doradcami Urzędu Pracy
lub prywatnymi doradcami w zakresie
wyboru zawodu.
2. Dobra informacja
Podstawą udanego uczestnictwa w targach jest dobre przygotowanie. Prosimy przy pomocy tej książeczki zapoznać się z uczestniczącymi w targach
szkołami wyższymi, przedsiębiorstwami, izbami i zrzeszeniami zawodowymi. Na stronie 57 znajdziecie przegląd
ofert wykształcenia zawodowego, a na
13
stronie 59 możliwości studiów. Dalsze informacje znajdują się również na
stronach internetowych wystawców.
3. Rejestracja
Od pracowników biura organizacyjnego targów „vocatium w Regionie Odry”
IfT otrzymacie formularz rejestracyjny.
Prosimy na nim zaznaczyć swoje życzenia zawodowe. Podstawowe pytanie
brzmi: Jakie kierunki studiów lub zawody mnie interesują? Wypełniony formularz należy zwrócić nauczycielom.
Biuro organizacyjne targów przygotuje
najodpowiedniejsze dla Was dwudziestominutowe spotkania z doradcami
uczestniczących w targach szkół wyższych oraz przedsiębiorstw. Około
tygodnia przed rozpoczęciem targów
otrzymacie zawiadomienie o spotkaniach. Na targach będziecie mieli
możliwość poza ustalonymi wcześniej
spotkaniami prowadzić także rozmowy z innymi wystawcami.
4. Przygotowanie do rozmowy
Po otrzymaniu bliższych informacji na
temat zaplanowanych rozmów, powinniście się na nie odpowiednio przygotować. Im lepiej będziecie przygotowani, tym więcej korzyści one przyniosą
(p. wskazówki na stronie 50)! Szczególnie dobrze przygotowani uczniowie
otrzymają po przeprowadzonej rozmowie zaświadczenie.(p. strona 42)
5. Podania
Na stronie 3 znajdziecie zestawienie
(niemieckich) przedsiębiorstw, które
przyjmują podania. Jeżeli już wiecie,
jaki zawód chcielibyście wykonywać,
prosimy skorzystać z okazji i przygotować na spotkanie z przedstawicielami przedsiębiorstw podanie wraz
z dokumentami.
Oprócz tego wystawcy chętnie wydadzą opinię o Waszych podaniach
i, jeżeli chcecie, poinformują, jak się
zaprezentowaliście.
Ewentualne pytania prosimy kierować
na adres [email protected]
Słowniczek
„Ausbildung” to dualny system kształcenia zawodowego - dwutorowy system edukacyjny w Niemczech polegający na równoczesnym kształceniu zawodowym
w zakładzie pracy oraz w fachowej
szkole zawodowej.
Część praktyczna (w Polsce porównywalna
z „warsztatami”) odbywa się w przedsiębiorstwie 3 - 4 razy w tygodniu. Natomiast
1 - 2 dni w tygodniu odbywają się zajęcia w
szkole zawodowej, w celu uzyskania teoretycznych podstaw zawodu. Uczeń lub czeladnik otrzymuje od swojego zakładu pracy
wynagrodzenie oraz świadczenia socjalne
(urlop, chorobowe itp.).
Kształcenie zawodowe odbywa się na podstawie umowy zawartej pomiędzy zakładem
pracy a uczniem i uwięczone jest egzaminem końcowym. Oprócz dualnego systemu kształcenia zawodowego istnieje także
kształcenie w specjalistycznych fachowych
szkołach zawodowych.
Bachelor i Master
Zgodnie z wymaganiami bolońskimi na niemieckich uczelniach wprowadza się także
dwustopniowy system studiów kończących się uzyskaniem stopnia Bachelor i Master. Bachelor’s degree - tytuł zbliżony do
polskiego licencjata. Master’s degree- tytuł
zbliżony do polskiego magistra.
14
Teil II:
Ausbildungsbetriebe
Beratungsinstitutionen
Berufsfachschulen
Vorausgesetzter Schulabschluss
(Angabe der Arbeitgeber):
* = Hauptschulabschluss/
Berufsbildungsreife
** = Mittlere Reife
*** = Abitur bzw. Fachhochschulreife
Część druga:
Pracodawcy
Instytucje doradcze
Szkoły zawodowe
*** = Oferta dla maturzystów
15
Rahmenprogramm „vocatium Oderregion“
Wykłady i warsztaty „vocatium w Regionie Odry“
Dienstag / Wtorek, 25.09.2012
Mittwoch / Środa, 26.09.2012
09.00 Uhr
„Ausbildung in der PCK Raffinerie GmbH
– Anforderungen und Chancen in einer der
modernsten Erdölraffinerien Europas“ (W. Lehmann, PCK Raffinerie GmbH)
09.00 Uhr
„Meine Erfahrungen als Auszubildende –
Worauf kommt es mir und dem Unternehmen in der Zeit der Berufsausbildung an“
(A. Mattes, ENERTRAG)
09.40 Uhr
„Vorbereitung auf den TOEFL & GRE Test
– Studiengänge in englischer Sprache“ (F. Rühl, ETS Global – TOEFL & GRE
Tests)
godz.10.20
„Wykorzystanie skróconej wersji testu
duńskiego J.Hollanda w planowaniu
kariery zawodowej“
(Wojewódzki Urząd Pracy, CIiPKZ)
godz.09.40
„Wykorzystanie skróconej wersji testu
duńskiego J.Hollanda w planowaniu
kariery zawodowej“ (Wojewódzki Urząd Pracy, CIiPKZ)
10.20 Uhr
„Onlinebewerbung“ (K. Hiller, IHK Ostbrandenburg)
11.00 Uhr
„Meine Erfahrungen als Auszubildende –
Worauf kommt es mir und dem Unternehmen in der Zeit der Berufsausbildung an“
(A. Mattes, ENERTRAG)
12.00 Uhr
„Karriere im Sport – Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Sport“ (C. Mann, Europäische Sportsakademie)
13.00 Uhr
„Onlinebewerbung“ (K. Hiller, IHK Ostbrandenburg)
11.00 Uhr
„Karriere im Sport – Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Sport“ (C. Mann, Europäische Sportsakademie)
12.00 Uhr
„Ausbildung in der PCK Raffinerie GmbH
– Anforderungen und Chancen in einer der
modernsten Erdölraffinerien Europas“ (W. Lehmann, PCK Raffinerie GmbH)
13.00 Uhr
„Vorbereitung auf den TOEFL & GRE
Test – Studiengänge in englischer Sprache“
(F. Rühl, ETS Global – TOEFL & GRE
Tests)
Stand: Juli 2012 Änderungen vorbehalten.
vocatium Unterfranken
16
3
Informationen gesucht?
Dann kommen Sie in unser Berufsinformationszentrum.
Hier
finden
alles
rund
Ausbildung,Studium
Studiumund
undArb
Arb
eitsmarkt.
Hier
finden
SieSie
alles
rund
umum
Ausbildung,
eitsmarkt.
Hier
finden
Sie
alles
rund
um
Ausbildung,
Studium
Filme, Bücher,
Datenbanken, Broschüren und Zeitschriften. Das
und
Arbeitsmarkt.
BiZ hält
aktuelle Informationen im Wort und Bild für Sie bereit.
Über das Internet-Portal können Sie die JOBBÖRSE zur
Stellensuche
Filme, Bücher,nutzen.
Datenbanken, Broschüren und Zeitschriften. Das
BIZ hält aktuelle Informationen in Wort und Bild für Sie bereit.
Über
das
Internet-Portal
können Sie
JOBBÖRSE
zur
Unsere
BiZ-Berater
unterstützen
Sie die
gerne
und beantworten
Ihre
Stellensuche
nutzen.des BiZ ist kostenlos.
Fragen. Der Besuch
Adresse:
Unsere
BIZ-Berater unterstützen Sie gerne und beantworten Ihre
Agentur Der
für Arbeit
Eberswalde
Fragen.
Besuch
des BiZ ist kostenlos.
Bergerstraße 30
16225 Eberswalde
Adresse:
Öffnungszeiten:
Telefon:für
03334/371233
Agentur
Arbeit Neubrandenburg
E-Mail: 37
Ponyweg
Mo.-Mi. 07.30 –
[email protected]
17034
Neubrandenburg
15.30 Uhr
www.arbeitsagentur.de
Telefon:
0395 766 1500
Do.
07.30 –
E-Mail:
18.00 Uhr
Öffnungszeiten:
[email protected]
Fr.
07.30 –
Mo.- Mi. 08.00-16.00 Uhr
www.arbeitsagentur.de
12.00 Uhr
Do.
Fr.
08.00-18.00 Uhr
08.00-14.00 Uhr
17
17
Gut beraten!
Ihre Agentur für Arbeit bietet Ihnen persönliche Beratung und
umfassende Informationen
Kümmern Sie sich rechtzeitig um Ihre Berufswahl!
Vereinbaren Sie einen Termin mit der Berufsberatung unter der
42 ct/min)
0180 1 555111 (Festnetz 3,9 ct/min; höchstens
Mobilfunk abweichend).
Sprechen Sie mit unseren Berufsberaterinnen und Berufsberatern,
wenn Sie:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
noch nicht wissen, was Sie nach der Schule machen sollen
einen für Sie passenden Beruf oder ein passendes Studium suchen
Fragen zu Ausbildungs- oder Studieninhalten haben
eine Ausbildungsstelle suchen
Fragen zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt haben
einen Berufswahltest oder Studientest machen wollen
Fragen zu Bewerbung, Vorstellungsgespräch oder Einstellungstest
haben
ein Bewerbungstraining machen möchten
in Ihrem Wunschberuf keine Stelle finden und nach Alternativen
suchen
gesundheitliche oder schulische Schwierigkeiten haben und deshalb
besonderen Rat und Hilfen benötigen
Erste Informationen gibt es auch im Internet unter www.arbeitsagentur.de,
www.planet-beruf.de, www.abi.de, http://berufswahl.lernnetz.de oder
http://regionalinfo.ba-medianet.de.
18
19
Deine Ausbildung
ist Deine Zukunft
Karriere startet bei uns!
AHORN Hotels
Nürnberger Straße 61/62 10787 Berlin
Internet: www.ahorn-hotels.de
Ansprechpartnerin: Frau Kathrin Bredereck
Personalleitung Ferienhotels
E-Mail: [email protected]
Tel.: (030) 315 950 46
Fax: (030) 315 950 79
Beschäftigte: Auszubildende: 450
36
Ausbildung:
Fachkraft im Gastgewerbe*/**
Fachkraft für Hauswirtschaft*/**
Hotelfachfrau/-mann*/**
Köchin/Koch*/**
Restaurantfachfrau/-mann*/**
Sport/Fitnesskauffrau/-mann*/**
Veranstaltungskauffrau/-mann*/**
Praktika: Studentenjobs: Bachelor/Masterarbeiten: ja
ja
ja
D
ie AHORN Hotels verfügen über
Business- und Resort Hotels in den
attraktivsten Regionen Ostdeutschlands
und in Berlin. Mit unseren AHORN
Hotels gehören zu uns die größten Hotels in Brandenburg, Sachsen und Thüringen.
Auf unser Team sind wir stolz! Wir
wissen, dass nur zufriedene, motivierte
und kompetente Mitarbeiter unseren
Gästen einen Service bieten können, der
das Prädikat „Gastgeber“ verdient. Dafür
ermöglichen wir viel Freiraum für eine
individuelle berufliche Entwicklung und
eigenverantwortliches Handeln. Uns ist
die Motivation und Entwicklung unserer
450 Mitarbeiter und Auszubildenden ein
wichtiges Anliegen.
Entdecken Sie die Vielseitigkeit der
Ausbildung in der Hotelerie und die
dortigen Zukunftsperspektiven. Wir
legen großen Wert darauf, Potenzial zu
erkennen und unseren Mitarbeitern die
Möglichkeit zu geben, sich sowohl fachlich als auch persönlich weiterzuentwickeln.
Wir konnten Ihr Interesse wecken?
Gestalten Sie Ihre Zukunft mit uns und
profitieren Sie von unserer Unternehmensvielfalt von der Business- bis zur Ferienhotelerie schon in der Ausbildung!
Berufliche Schule Angermünde
Puschkinallee 12
16278 Angermünde
Tel.: (033 31) 26 05-11
Fax: (033 31) 26 05-77
Ansprechpartnerin für Bewerbungen und
Fragen rund um die Ausbildung: Frau Utke
E-Mail: [email protected]
Tel.: (033 31) 26 05-0
Schulleiter: Thomas Weisbach
Weitere Informationen:
www.bsa-ang.de
D
ie Berufliche Schule Angermünde
bietet nicht nur Ausbildungen
in ansprechender Atmosphäre, sondern auch die Möglichkeit, parallel zur
Ausbildung, die Fachhochschulreife zu
erwerben. Das eröffnet Dir die Möglichkeit eines Studiums an einer beliebigen
Fachhochschule.
Eine Vielzahl attraktiver Zusatzangebote im Freizeitbereich warten auf
Dich, wie z.B. Tennis, Fußball, Volleyball, Tai-Chi Kampfsportarten u.v.m.
Finde selbst heraus, was Dir gefällt!
Ausbildung:
Staatlich geprüfte Sportassistenten**/***
Staatlich geprüfte gestaltungstechnische
Assistenten**/***
Staatlich geprüfte kaufmännische
Assistenten**/***
Fachhochschulreife**
Parallel neben der 2-jährigen Ausbildung
ist der Abschluss der Fachhochschulreife
möglich.
Internatsplätze stehen zur Verfügung.
Es kann Schüler-BAföG beantragt werden.
Du möchtest Dich bei uns bewerben?
-als Sportassistent/in mit Abschluss der
Trainer-Lizenz B, C
-als gestaltungstechnische/r Assistent/in
Grafik-Design
-als kaufmännische/r Assistent/in Informationsverarbeitung
(Zusatzmodul SAP)
-als gestaltungstechnische/r Assistent/in
(Zusatzmodul Mode)
Dann bring doch gleich Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit
oder sende uns diese zu. Interessenten
für Grafik-Design denken bitte an eine
Mappe mit kreativen Arbeiten.
Chancen in der Region
30
20
Entschieden gut.
Gut entschieden:
Ihre Karriere in der
Bundeswehr.
Bundeswehr · wehrdienstberatung:
Für Neubrandenburg und die Kreise Demmin,
Müritz, Mecklenburg-Strelitz, Uecker-Randow und
Ostvorpommern:
Tel.: (03 95) 372 32 69
E-Mail: [email protected]
Für die Hansestädte Stralsund und Greifswald
sowie die Kreise Nordvorpommern/Ostvorpommern/Rügen:
Tel.: (038 31) 28 00 32
E-Mail: wd[email protected]
Für die Kreise Uckermark und Oberhavel:
Tel.: (033 91) 356 94 44
E-Mail: wdbera.np[email protected]
Für die Kreise Barnim und Märkisch-Oderland:
Tel.: (03 35) 40 14 32 47
E-Mail: [email protected]
Kostenlose Hotline-Rufnummer: (08 00) 980 08 80
Internet: www.bundeswehr-karriere.de
U
mfassende Reformen machen die
BUNDESWEHR zu einem der
modernsten und attraktivsten Arbeitgeber der Bundesrepublik. Die Streitkräfte
bieten Ihnen zahlreiche interessante Karrieren in einer Vielzahl abwechslungsreicher Berufe. Neben guten schulischen
Leistungen, körperlicher Fitness und der
Bereitschaft zu Auslandseinsätzen sollten für den Beruf des Soldaten vor allem
Teamfähigkeit, Engagement und Leistungswillen zu Ihren Stärken gehören.
Die Bundeswehr bietet jungen Männern
und Frauen vielfältige Berufschancen.
1. Der Offizier
Der Beruf des Offiziers der BUNDESWEHR ist eine besonders anspruchsvolle
und spannende Tätigkeit mit abwechslungsreichen Aufgaben. Verantwortung
für ein hochtechnisiertes und komplexes
Arbeitsumfeld sowie hohe Anforderungen
an die eigene Führungs- und Sozialkompetenz stellen den Offizier vor große persönliche Herausforderungen.
Ein Studium ist bei einer Verpflichtungszeit von dreizehn Jahren Bestandteil der Ausbildung. Die akademischen
Abschlüsse der BUNDESWEHR an den
Universitäten in Hamburg und München
entsprechen denen der Studienabschlüsse
an öffentlichen Universitäten. Es stehen
zurzeit mehr als 20 Studiengänge in den
Bereichen Ingenieurs-, Wirtschafts- und
Geisteswissenschaften zur Auswahl.
Die Regelstudienzeit beträgt bei Trimesterregelung 4 Jahre. Dabei studieren Sie bei
vollem Gehalt (ca. 1.850,- Euro brutto) und
wohnen kostenfrei auf dem Campus. Die
Studien der Human- oder Zahnmedizin,
Veterinärmedizin und Pharmazie werden
an einer öffentlichen Universität absolviert.
Diese Studiengänge stehen Bewerberinnen
und Bewerbern offen, die sich für die Sanitätsoffizierlaufbahn mit einer Verpflichtungszeit von 17 Jahren entscheiden.
31
21
Chancen in der Region
Herausforderung annehmen!
Werden Sie Soldat/-in auf Zeit bei der Bundeswehr!
2. Fliegerischer Dienst
Die Pilotenausbildung ist auf Schüler mit
Abitur oder Fachhochschulreife zugeschnitten. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen in hervorragender körperlicher
Verfassung sein. Die Verpflichtungszeit
beträgt hier 16 Jahre. Als besonders guter
Bewerber mit Abitur können Sie zusätzlich studieren.
3. Fachdienstlaufbahn
Der Unteroffizier – der Geselle
Der Feldwebel – der Meister
In diesen Laufbahnen übernehmen Soldaten, Fachunteroffiziere mit einer Verpflichtungszeit von 9 Jahren und Feldwebel mit
einer Verpflichtungszeit von 13 Jahren,
als Spezialisten die Verantwortung für ein
komplexes Fachgebiet. Sehr gute Hauptund gute Realschüler mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und dem Wunsch
einer berufsnahen Verwendung haben die
besten Möglichkeiten für diese Laufbahn.
Hier besteht sogar die Möglichkeit der
Einstellung mit höherem Dienstgrad.
Junge Leute mit einem elektronischen
Berufsabschluss haben zurzeit besonders
gute Chancen auf eine Einstellung in einer entsprechenden Verwendung.
Schüler mit sehr guten Zeugnissen
können sich bei der Bundeswehr auch in
einem von mehr als 100 verschiedenen
zivilberuflich anerkannten Berufen ausbilden lassen. In der Feldwebellaufbahn
ist eine Fortbildung zum Meister vorgesehen. Frauen und Männer (im Alter von
17 bis 24 Jahren) stehen diese Laufbahnen
gleichermaßen offen. Eine ansprechende
Einstiegsbesoldung, frühe Beförderungsmöglichkeiten, langfristige Arbeitsplatzsicherheit und die Möglichkeit, lange am
selben Standort zu verbleiben, machen
diese Laufbahnen besonders interessant.
Weitere Auskünfte erteilt Ihre Wehrdienstberatung (siehe blauer Kasten).
23
181
Vielfältige
Einstiegsmöglichkeiten
für Schulabgänger
Zentrale Bewerberanschrift:
Deutsche Bahn AG
Bewerbermanagement Schüler
Caroline-Michaelis-Str. 5-11
10115 Berlin
Internet: www.deutschebahn.com/schueler
":
entum
2. "par och,
Mittw
2012
tober
10. Ok 9 Uhr
16 - 1
m-TTag“:
„parentu
,
Mittwoch 11
20
r
e
b
m
te
21. Sep
hr
U
17 bis 20
Elternabend für die Berufswahl
Das Beratungsforum "parentum" ist in Neubrandenburg mit einer erfolgreichen Premiere gestartet. Der Elternabend richtet sich an
Eltern und ihre Kinder und bietet breitgefächerte Informationen rund um die Themen
Ausbildung und Studium.
Die Aussteller sind Ausbildungsbetriebe, Fach- und Hochschulen
sowie Beratungsinstitutionen.
Termin: Mittwoch, 10. Oktober 2012
16.00 - 19.00 Uhr
Ort: Güterbahnhof Neubrandenburg
www.erfolg-im-beruf.de/parentum
Am Güterbahnhof 5
17033 Neubrandenburg
Elternabend für die Berufswahl
Verkehrsberufe
• Eisenbahner/in im Betriebsdienst,
Fachrichtung Lokführer/Transport*/**/***
• Kaufmann/-frau für Verkehrsservice*/**/***
Gewerblich-technische Berufe
• Anlagenmechaniker/in für Heizungs- und
Klimatechnik*/**/***
• Bauzeichner/in**/***
• Elektroniker/in für Betriebstechnik*/**/***
• Elektroanlagenmonteur/in*/**/***
• Industriemechaniker/in*/**/***
• Mechatroniker/in*/**/***
• Tiefbaufacharbeiter/in Gleisbauer/in*/**/***
Berufsintegrierende Studiengänge
Wirtschaftsingenieur/in für Eisenbahnwesen mit
der Berufsausbildung zum/r Eisenbahner/in im
Betriebsdienst, Fachrichtung Fahrweg (Bachelor)
Bauingenieurwesen mit einer Ausbildung zum/r
Tiefbaufacharbeiter/Gleisbauer/in (Bachelor)
Elektrotechnik mit einer Ausbildung zum/r Elektroniker/in für Betriebstechnik (Bachelor)
www.erfolg-im-beruf.de/parentum/Neubrandenburg
parentum-Titelseite.indd 1
Ausbildungsangebot in der Region
15.04.11 12:27
S
ie stehen vor Ihrem Schulabschluss?
Sie suchen nach einer interessanten
Zukunftsperspektive?
Eine berufliche Ausbildung, ist ein solides Fundament für die Zukunft eines
jeden Einzelnen. Zum Ende der Schulzeit stellt sich für jeden die Frage:
Welcher Beruf passt zu mir und
welche Anforderungen stellt er an
mich?
Die Deutsche Bahn ist ein führender internationaler Mobilitäts- und
Logistikdienstleister und bietet Schulabgängern vielfältige Möglichkeiten für
ihren Berufseinstieg.
Jeden Tag aufs Neue übernehmen
wir als eines der größten Ausbildungsunternehmen Deutschlands die Verantwortung für die Qualifizierung von
rund 9.000 jungen Frauen und Männern – und das in über 25 modernen
Berufsbildern oder 19 praxisorientierten
Dualen Studiengängen.
Ob Ausbildung oder Studium, ob
Verkehrsberufe, gewerblich-technische
Berufe, kaufmännisch-serviceorientierte
Berufe oder IT-Berufe: Diese Vielseitigkeit bietet Ihnen die Deutsche Bahn.
Wir haben das Angebot, Sie wählen
Ihren Einstieg. So gestalten wir gemeinsam erfolgreich die Zukunft.
24
20
Ein wacher Verstand
erkennt seine Chance!
D
Deutsche Bank
Internet: deutsche-bank.de/ausbildung
Weitere Informationen zu unserem gesamten
Ausbildungsangebot erhalten Sie - zum Ortstarif - bei unserer Service Line für Personalthemen HRdirect unter 0180 1000625
Beschäftigte:
über 100.000 weltweit,
davon rund 50.000 in
Deutschland
Ausbildungsberufe:
Bankkaufleute (m/w)**/***
in rund 960 Filialen bundesweit
Duales Studium:
Bachelor of Arts (Duale Hochschule)***
Informationen zu unseren Ausbildungsberufen
und zu unseren dualen Studiengängen in BadenWürttemberg, Berlin, Hamburg und Frankfurt
finden Sie auf unserer Website.
Praktika:
Bachelor-/Masterarbeiten:
ja
ja
ie Schule liegt fast hinter Ihnen
und Sie blicken in Richtung Zukunft. Haben Sie schon einmal über
Ihre Möglichkeiten in einer Bank
nachgedacht? Mit einer Ausbildung
im Privat- und Geschäftskundenbereich der Deutschen Bank sind Sie
auf der sicheren Seite. Denn wir bieten Ihnen die Berufsaussichten eines
erfolgreichen Finanzdienstleisters und
das familiäre Umfeld in einem unserer
bundesweiten Filialteams.
Sie wünschen sich abwechslungsreiche
Aufgaben? Bei uns lernen Sie alles über
Geldanlagen, Finanzierung und Kredite und entwickeln sich zum Finanzexperten. Profitieren Sie von unserer
umfassenden Prüfungsvorbereitung,
individueller Förderung, guten Übernahmechancen, überdurchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten und
erstklassigen Weiterbildungsangeboten.
Sie begeistern sich für die Beratung
und freuen sich auf direkte Kundenkontakte? Dann bewerben Sie sich jetzt
deutsche-bank.de/ausbildung
25
21
Deutsche Bank
32
26
27
Aus Wind wird Energie
und aus Ideen Realität.
ENERTRAG Aktiengesellschaft
Gut Dauerthal
17291 Dauerthal
Tel.: (039854) 6459-620
Fax: (039854) 6459-420
E-Mail: [email protected] www.enertrag.com
Ansprechpartnerin:
Frau Maxi Trübenbach
Beschäftigte: Auszubildende: 430
21
Ausbildung:
Bürokaufleute**/***
Elektroanlagenmonteure**/***
Industriekaufleute**/***
IT-Systemelektroniker**/***
math.-tech. Softwareentwickler**/***
Mechatroniker**/***
Duales Studium:
BWL im Steuer- und Prüfungswesen***
Praktika: Studentenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: ja
ja
ja
ENERTRAG jest firmą specjalizującą się
w produkcji energii elektrycznej wyłącznie ze źródeł odnawialnych - głównie z elektrowni wiatrowych. Jesteśmy jednym z wiodących producentów
elektrowni wiatrowych w Europie. Pracownicy
naszej firmy biorą udział w opracowaniu różnorodnych i wymagających projektów krajowych
i międzynarodowych.
E
NERTRAG ist ein auf Nachhaltigkeit spezialisiertes europäisches
Energieunternehmen, das Strom ausschließlich aus erneuerbaren Quellen
produziert – hauptsächlich aus Windenergie. Inzwischen zählen wir zu
den führenden Windstromerzeugern
mit mittlerweile über 500 errichteten
Windenergieanlagen und 1,9 Milliarden Kilowattstunden Strom jährlich
– ausreichend für den Haushaltsbedarf
von über 1 Million Menschen.
Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter
für unser Wachstum sorgen. Deshalb
haben wir uns zum Ziel gesetzt, spannende Aufgaben im Umfeld moderner
Spitzentechnologie zu bieten. Wir wollen, dass ihr Beitrag mehr ist als nur
ein Job. Wir sorgen für ein offenes
Arbeitsklima mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben. Sie haben die
Chance, sich in nationalen und internationalen Projekten persönlich weiter
zu entwickeln. Dafür bieten wir eine
attraktive, leistungsgerechte Bezahlung.
Ihr Einsatz und unser Anspruch ergibt
– Power für unsere Windkraft. Wir
freuen uns auf Sie!
28
29
Ausbildung bei
einem modernen
Gesundheitsunternehmen
Listening.
Learning.
Leading.
ETS Global – Berlin, Germany
Postfach 41 08 80
12118 Berlin
Tel.: 0151/61115826
Internet:
TOEFL - www.toeflgoanywhere.org
GRE - www.takethegre.com
Ansprechpartnerin: Frau Franziska Rühl
Academic Relations Specialist
E-Mail: [email protected]
TOEFL Customer Support Center
Tel: (0800) 181-6333
E-Mail: [email protected]
Beratungsangebot:
Sprachtest: TOEFL® iBT Test
Zulassungstest: überarbeiteter GRE® Test
As a non-for-profit-organization, ETS develops, administers and scores more than 50 million
tests annually in 180+ countries, including the
TOEFL® Test, the most widely accepted English
test in the world, and the GRE® Test. The organization makes sure that all of the tests are fair,
reliable and valid.
There are currently 53 testing centers in Germany
to serve the rapidly growing number of TOEFL®
test takers. German students can receive their electronic TOEFL® score reports within 10 business
days from taking the test and the scores are good
for two years after the day you take the test.
Another test that ETS offers is the GRE®. The
GRE® is a standardized test that is used by both
graduate and business schools to determine a
candidate’s eligibility for the program. The GRE®
scores are accepted by thousands of MA, MBA and
PhD programs worldwide, about 70% of the leading
business schools accept GRE® scores for their
MBA programs, with more accepting it every day.
E
TS wurde 1947 als gemeinnützige Organisation gegründet. Der
TOEFL Test ist der am weitesten verbreitete Englisch-Sprachtest mit bereits
mehr als 27 Millionen abgelegten Tests.
Mit dem TOEFL®-Test werden die
Fähigkeiten von nicht-muttersprachlichen Sprechern der englischen Sprache
im Bereich des Verständnisses und der
Anwendung des Englischen bewertet.
Der TOEFL®-Test wird von über
5.000 Hochschulen, Universitäten und
Zulassungsagenturen in 110 Ländern
weltweit verlangt. Es gibt mehr als
4.500 Testzentren in mehr als 165 Ländern. Der GRE ist ein Zulassungstest,
der für englischsprachige Studiengänge
wie MBA, andere Masterprogramme
und zur Promotion genutzt wird.
Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH
Rudolf-Breitscheid-Straße 36
16225 Eberswalde
Tel.: (033 34) 69-0
Fax: (033 34) 231 21
E-Mail: [email protected]
Internet: www.glg-mbh.de
Ansprechpartnerin für Bewerbungen:
Frau Liane Treudler
E-Mail: [email protected]
Beschäftigte: Auszubildende: 2.500
150
Ausbildung:
Anästhesietechnische/r Assistent/in**/***
Bürokaufmann/-frau**/***
Gebäudereiniger/-in**/***
Gesundheits- und Krankenpfleger/in**/***
Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/in**/***
Hebamme/Entbindungspfleger/in**/***
IT-Systemkauffrau/-mann**/***
Koch/Köchin**/***
Medizinische/r Fachangestellte/r**/***
Operationstechnische/r Assistent/in**/***
Praktika: Studentenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: ja
ja
ja
GLG jako lokalne zrzeszenie licznych instytucji w dziedzinie zdrowia, w tym 4 szpitali,
zatrudniająca łącznie 2.500 pracowników, jest
jednym z największych pracodawców w regionie.
Ok. 150 zatrudnionych osób w GLG odbywa obecnie praktyczną naukę zawodu. Polscy uczniowie
z dobrą znajomością języka niemieckiego mogą
ubiegać się o miejsce „praktycznej nauki zawodu“
w GLG. Na terenie Polski partnerem GLG jest
szpital MEDICAM w Gryficach.
Z
ur Gesellschaft für Leben und
Gesundheit mbH (GLG) gehören
vier Krankenhäuser, ein Medizinisches
Versorgungszentrum, eine ambulante
Rehabi­litationseinrichtung, ein ambulanter Pflegedienst und weitere
ambulante medizinische Abteilungen
in den Brandenburger Landkreisen
Barnim und Uckermark sowie Wohnstätten und Tageskliniken für psychisch
erkrankte Menschen in Criewen,
Schwedt, Prenzlau und Bernau.
Mit hoher Dynamik, ungewöhnlichen Ideen und dem fachlichen Können der Beschäftigten hat sich die GLG
zum größten Arbeitgeber im Nordosten Brandenburgs entwickelt. Über
80.000 Patientinnen und Patienten
werden jährlich in den Gesundheits­
einrichtungen der GLG behandelt.
Mehr als 2.500 Menschen arbeiten
heute im Unternehmen.
Die Berufsausbildung bei der GLG
bietet viele und spannende Möglichkeiten für Menschen, die mit Schwung
und Tatkraft gern interessante Herausforderungen angehen. Mit einer fundierten Ausbildung beginnt Ihr Weg
in das Berufsleben, in eine erfüllte und
vielseitige Zukunft.
30
31
Was man wissen muss:
Fragen an die Personalund Ausbildungsleiter …
Heidelberger Druckmaschinen AG
Heidelberger Straße 1
14772 Brandenburg
Internet: www.heidelberg.com
Ansprechpartner:
Herr Rainer Schmidt - Leiter Berufliche Bildung
Tel. (0 33 81) 77 45 30
E-Mail: [email protected]
Hotel & Restaurant Boltenmühle
Im Wald 1
16818 Gühlen-Glienicke
Tel.: (033929) 70 500
Fax: (033929) 70 103
Internet: www.boltenmuehle.de
Ansprechpartner/in:
Herr Keske, Frau Wontorra
E-Mail: [email protected]
Beschäftigte: Auszubildende: 20
6
Ausbildung:
Fachkraft für Gastgewerbe*/**
Koch/Köchin*/**/***
Restaurantfachfrau/-mann*/**/***
Ausbildung:
Industriemechaniker/in*/**/***
Mechatroniker/in*/**/***
Duales Studium:
Bachelor of Engineering - Maschinenbau***
Praktika: Studentenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: Duales Studium: ja
ja
nein
nein
Die Heidelberger Druckmaschinen AG produziert in ihrem Werk Brandenburg mechanische
Teile für Bogenoffset-Druckmaschinen. Das Werk hat im Jahr 1991 die Produktion in der
Stadt Brandenburg an der Havel aufgenommen.
Heute sind dort ca. 700 Mitarbeiter/-innen
beschäftigt.
Wir bilden seit 15 Jahren erfolgreich Fachkräfte im Restaurant- und Küchenbereich aus. Das
Restaurant unter Leitung unseres Küchenchefs
Martin Keske bewirtet unsere Gäste ganzjährig
mit rustikaler märkischer Küche. Der Wintergarten 2011 neugebaut, bietet viel Platz für die
professionelle Bewirtung großer und kleiner
Gruppen.
Heidelberger Druckmaschinen AG produkuje w swoim zakładzie części mechaniczne dla
maszyn drukarskich do offsetu arkuszowego.
Zakład rozpoczął produkcję w 1991 w Brandenburg nad rzeką Hawelą. Obecnie zatrudnia ok.
700 pracowników.
Wir suchen junge kreative Menschen mit Liebe
zum Detail, die Freude am Service mit Gästen
haben. Willst Du zusammen mit unserem jungen
motivierten Team für die optimale Betreuung
unserer Gäste sorgen, dann bist Du bei uns genau richtig!
Z
ur Vorbereitung auf die Gespräche auf der „vocatium Oderregion“ hier einige Fragebeispiele:
• Welche persönlichen/schulischen
Voraussetzungen muss ich für meine Bewerbung erfüllen?
• Wie lange dauert die Ausbildung?
• Wie ist die Ausbildung gegliedert
und aufgebaut?
• Wie hoch ist die Vergütung?
• Welchen Abschluss erhalte ich?
• Wann muss ich mich bewerben?
• An wen richte ich die Bewerbung?
• Welche Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen?
• Nach welchen Kriterien erfolgt die
Auswahl?
• Wie viele Ausbildungsplätze gibt es
im Betrieb?
• Wie sind die beruflichen Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten?
• Welche mit betrieblicher Ausbildung kombinierten Studienmöglichkeiten gibt es, um eine Doppelqualifikation zu erwerben?
• Habe ich Chancen, mich später
selbstständig zu machen?
Bittet Eure Gesprächspartner um ein
kurzes Feedback zu Eurem Auftreten
beim Messegespräch!
IFA-HOTEL HAFENDORF
RHEINSBERG GmbH & Co. KG
Hafendorfstraße 1
D-16831 Rheinsberg
Tel.: (033931) 8000
Fax: (033931) 800 888
E-Mail: [email protected]
Internet: www.ifa-rheinsberg-hotel.com
Ansprechpartner:
Herr Budde
Tel. (033931) 8000
E-Mail: [email protected]
Beschäftigte: Auszubildende: 102
16
Ausbildung:
Koch/Köchin**/***
Bürokauffrau/-mann**/***
Hotelfachfrau/-mann**/***
Hotelkauffrau/-mann**/***
Restaurantfachfrau/-mann**/***
Veranstaltungskauffrau/-mann**/***
Praktika: Studentenjobs:
Bachelor-/
Masterarbeiten: Duales Studium: ja
ja
nein
nein
IFA-Hotel Hafendorf Rheinsberg mit 176 eleganten Zimmern und Suiten, einer modernen
großzügigen WellnessLounge, zahlreichen gastronomischen Angeboten sowie großen, variablen
Veranstaltungs- und Tagungsmöglichkeiten in der
Siegfried Matthus Arena - gleichzeitig Schlechtwetter-Ausweichspielstätte der Kammeroper
Rheinsberg - ist der ideale Ort für eine erstklassige Berufsausbildung.
32
33
Beratung zu allen
Fragen der Ausbildung
IHK Neubrandenburg für das östliche
Mecklenburg-Vorpommern
Katharinenstraße 48
17033 Neubrandenburg
Tel.: (03 95) 55 97-0
Fax: (03 95) 55 97-510
E-Mail: [email protected]
Internet: www.neubrandenburg.ihk.de
Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung
Ausbildungsberatung
Martina Hoppe
Tel.: (03 95) 55 97-421
E-Mail: [email protected]
Ines Renninger
Tel.: (03 95) 55 97-409
E-Mail: [email protected]
Hartmut Wolff
Tel.: (03 95) 55 97-421
E-Mail: [email protected]
Fax: (03 95) 55 97-509
Ausbildung:
Kaufmann/-frau für Bürokommunikation**/***
D
ie IHK Neubrandenburg für das
östliche Mecklenburg-Vorpommern ist eine entscheidende, gestaltende
Kraft in der wirtschaftlichen Entwicklung der Landkreise Mecklenburgische
Seenplatte und Vorpommern-Greifswald. In dieser nordöstlichen Region
Mecklenburg-Vorpommerns agiert die
IHK als Interessenvertreter der zu ihr
gehörenden regionalen Wirtschaft stets
• als kritischer Partner der Politik
• als unabhängiger Anwalt des Marktes
• als kundenorientierter Dienstleister.
Dabei handelt die IHK aktiv mit
dem Ziel, einen optimalen Nutzen für
die IHK-Mitglieder zu erreichen. Daher
lautet das Motto des Handelns für die
regionale Wirtschaft: „Wir machen uns
stark für Ihren Erfolg“. Die Leistungen
für die Wirtschaft der Region erbringt
die IHK in sechs Geschäftsfeldern in
Gestalt der unterschiedlichsten Produkte und Dienstleistungen: Standortpolitik, Starthilfe und Unternehmensförderung, Aus- und Weiterbildung,
Innovation/Umwelt, International und
Recht. In der Aus- und Weiterbildung
betreut die IHK rund 6.000 Ausbildungs- und Umschulungsverhältnisse in
kaufmännischen und gewerblichen Berufen, berät 1.300 Ausbildungsbetriebe
von der Anbahnung der Ausbildung bis
zur Prüfung und Weiterbildung und ist
Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern
und Lehrer in allen Fragen der Ausbildung und beruflichen Orientierung.
Die IHK Neubrandenburg ist auch
selbst Ausbildungsbetrieb. Sie bietet
eine 3-jährige Ausbildung zum/zur
Kaufmann/-frau für Bürokommunikation an und freut sich über zahlreiche
Bewerbungen.
Industrie- und Handelskammer
Ostbrandenburg
Puschkinstraße 12 b
15236 Frankfurt (Oder)
Tel.: (03 35) 56-0
Fax: (03 35) 56 21-1119
E-Mail: [email protected]
Internet: www.ihk-ostbrandenburg.de
Ansprechpartner: Michael Völker
Tel.: (03 35) 56 21-15 20
Fax: (03 35) 56 21-15 94
E-Mail: [email protected]
Lehrstellenbörse: Marcel Ernst
Tel.: (03 35) 56 21-15 27
Fax: (03 35) 56 21-15 90
E-Mail: [email protected]
Ausbildung:
Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
Praktika: ja, für Studenten
Izba Przemysłowo-Handlowa Brandenburgii Wschodniej reprezentuje gospodarkę
przemysłową. Występuje ona w interesie
przedsiębiorstw wobec władz politycznych
i administracji oraz w sferze publicznej. Do
jej zadań należy doradzanie i informowanie
przedsiębiorstw oraz osób uczących się zawodu m.in. w wszelkich kwestiach dotyczących
kształcenia i doskonalenia zawodowego. Swoją
bogatą ofertą Izba Przemysłowo-Handlowa Brandenburgii Wschodniej służy pomocą uczniom na
starcie w życiu zawodowym.
D
ie IHK Ostbrandenburg informiert Jugendliche über Ausbildungsberufe und Ausbildungschancen in
der Region. Allein die IHK-Mitgliedsunternehmen bilden in rund 150 Berufen aus Industrie, Handel und Dienstleistungsbereichen aus. Die Palette
reicht von A wie Automobilkaufmann/kauffrau, über E wie Elektroniker/-in
und K wie Kaufmann/Kauffrau im
Groß- und Außenhandel, bis zu Z wie
Zerspanungsmechaniker/-in.
Beratung rund um die Ausbildung
Jugendliche, die sich für eine betriebliche Ausbildung interessieren, werden
am Stand der IHK Ostbrandenburg
umfassend über Berufsbilder und freie
Ausbildungsplätze beraten. Wir schlagen auch Alternativen vor, sofern der
Wunschberuf nicht realisierbar ist. Interessierte können sich vorab im Internet
unter www.ihk-ostbrandenburg.de in
der Rubrik Aus- und Weiterbildung/
IHK.Die Ausbildung „schlau machen“.
Die Internetseiten enthalten z.B. eine
Übersicht der Berufe, in denen die
IHK-Mitgliedsunternehmen ausbilden.
Es werden die jeweiligen Ausbildungsschwerpunkte erläutert und die Standorte der Berufsschulen aufgeführt.
34
35
Uckermark - eine Region
zum Leben, Wohnen,
Arbeiten, Wohlfühlen
Industrie- und Handelskammer Potsdam
Breite Straße 2 a - c
14467 Potsdam
Tel.: (03 31) 27 86-0
Fax: (03 31) 27 86-111
E-Mail: [email protected]
Externes Ausbildungsmanagement:
- Berufsorientierung
- IHK-Lehrstellenbörse
- IHK-Bewerber-Check
- Matching
Ansprechpartner:
Michael Oeter
Tel.: (03 31) 27 86-433
Fax: (03 31) 27 86-511
E-Mail: [email protected]
Klaus Knopf
Tel.: (03 31) 27 86-416
Fax: (03 31) 27 86-511
E-Mail: [email protected]
Die Industrie- und Handelskammer Potsdam
(kurz IHK Potsdam) ist eine Körperschaft
öffentlichen Rechts, der Gewerbeunternehmen
der Region Westbrandenburg angehören. Sie
umfassen die Landkreise Oberhavel, Prignitz,
Ostprignitz-Ruppin, Havelland, PotsdamMittelmark und Teltow-Fläming sowie die
kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel und
die Landeshauptstadt Potsdam.
Izba Przemysłowo-Handlowa Poczdam reprezentuje gospodarkę w zachodniej Brandenburgii.Wspiera m.in. przedsiębiorstwa w poszukiwaniu
kandydatów na miejsca praktycznej nauki zawodu
oraz dalszego dokształcania. Izba udostępniła Portal-miejsc stażu dla praktykantów chcących podjąć
naukę zawodu pod adresem www.ihk-lehrstellenboerse.de. Młodzież znajdzie tu ok. 840 wolnych
miejsc nauki zawodu i dualnych kierunków studiów.
D
ie Mitarbeiter der IHK Potsdam
beraten und informieren Sie bei
der Wahl des Ausbildungsberufes und
helfen beim Finden des passenden Ausbildungsbetriebes.
Das Berufsspektrum beinhaltet folgende Bereiche:
Kaufmännischer Bereich, Handel,
Hotel- und Gaststättenbereich, Bau,
Lager und Logistik, Elektrotechnik,
Metall, IT-Berufe, Druck- und Papier,
und weitere Dienstleistungsberufe.
Einige Branchen bieten duale Studienmöglichkeiten an.
Unsere Mitgliedsunternehmen bieten zurzeit 840 freie Ausbildungsplätze
in 91 Berufen auf unserer Lehrstellenbörse unter:
www.ihk-lehrstellenboerse.de.
Hier sehen Sie alle Unternehmensdaten wie: Firma, Adresse, Ansprechpartner, Telefonnummer und Anforderungen an Ausbildungsplätze.
Weitere Tipps und Hinweise, sowie
Praktikumsplätze finden Sie unter:
www.berufsorientierung-brandenburg.
de.
Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere
Mitarbeiter unter: Tel. +49 331 2786433 oder [email protected] zur
Verfügung.
Landkreis Uckermark -KreisverwaltungKarl-Marx-Str. 1
17291 Prenzlau
Internet: www.uckermark.de
Ansprechpartner für die Bewerber/-innen:
Frau Andrea Bethke
Personal- und Serviceamt
Telefon: (039 84) 70 16 11
E-Mail: [email protected]
Ausbildung:
Verwaltungsfachangestellte/r**/***
Studium mit integr.Verwaltungsausbildung:
Kommunales Verwaltungsmanagement und Recht
Bachelor of Laws (LL.B.)
Ein Bachelorstudiengang der Technischen Hochschule Wildau (FH) in Kooperation mit der Brandenburgischen Kommunalakademie
Praktika: Nebenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: ja (Schüler / Studenten)
nein
nach Absprache
Powiat Uckermark położony w północnowschodniej Brandenburgii na granicy z terytorium
Rzeczypospolitej Polskiej jest największym powiatem w Brandenburgii.
D
er Landkreis Uckermark liegt im
Nordosten des Landes Brandenburg an der Grenze zur Republik Polen
und ist der größte Landkreis in Brandenburg.
Wir bieten eine interessante und
anspruchsvolle Ausbildung in der Verwaltung, wo die Auszubildenden ihre
erworbenen theoretischen Kenntnisse an
praktischen Aufgaben unter Beweis stellen können. Die praktische Ausbildung
erfolgt in den verschiedensten Fachämtern der Verwaltung und bietet eine breitgefächerte Aufgabenpalette an wie z.B. in
der Führerscheinstelle, im Jobcenter oder
auch im Landwirtschafts- u. Umweltamt.
Ferner bieten wir ein abwechslungsreiches Studium zum Bachelor of
Laws (LL.B.) mit Schwerpunkten zu
Tätigkeitsfeldern kommunaler Verwaltungen. Nach der Einschreibung an der
Technischen Hochschule Wildau (FH)
werden die ersten drei Semester örtlich
ausgelagert und an der Brandenburgischen Kommunalakademie in Potsdam
durchgeführt. Nach drei Semestern erfolgt ein Ortswechsel an die Technische
Hochschule Wildau. Das Studium wird
durch eine praktische Ausbildung in den
Fachämtern in den vorlesungsfreien Zeiten ergänzt.
36
Bescheinigung für
gut vorbereitete
Messegespräche
S
chülerinnen und Schüler, die sich
besonders gut auf ihre Gespräche
mit Unternehmen und Institutionen
vorbereiten, erhalten nach den Messegesprächen dafür eine Bescheinigung.
Diese Bescheinigung kann späteren
Bewerbungen beigefügt werden. Dadurch könnt Ihr dokumentieren, dass
Ihr den Messebesuch mit besonderem
Engagement genutzt habt.
Die Bescheinigung erhaltet Ihr, wenn
Ihr folgende drei Kriterien erfüllt:
–Pünktliches Erscheinen zu Euren
Terminen
–Aussagekräftiges individuelles Anschreiben plus Lebenslauf (Bewerbung, siehe S. 39)
–Ein Gesprächsverlauf, der zeigt, dass
Ihr Euch gut vorbereitet habt
PS: Neben Euren Schulnoten zählt für
Ausbildungsbetriebe Euer Engagement.
Jeder potenzielle Ausbildungsbetrieb ist im
Rahmen Eurer späteren Bewerbungen auch
über andere Bescheinigungen dankbar, z.B.
über ehrenamtliche Mitarbeit in Vereinen
usw. Wichtig ist auch, dass auf Eurem Bewerbungszeugnis keine Hinweise auf unentschuldigtes Fehlen enthalten sind.
37
Ausbildung in der
Top-Raffinerie
GLAS AUS LEIDENSCHAFT
SZKŁO ROBIONE Z PASJĄ
Linther Glas
Kölling Glas GmbH & Co. KG
Linther Straße 3
14822 Linthe
Tel.: (03 38 44) 565 0
Fax: (03 38 44) 565 99
Internet: www.linther-glas.de
www.koelling.info
Ansprechpartnerin für Bewerbungen:
Frau Thiele
Tel.: (03 38 44) 565 19
E-Mail: [email protected]
Beschäftigte: Standort 75 / in der Gruppe 240
Auszubildende: Standort 10 / in der Gruppe 40
Ausbildung:
Industriekauffrau/-mann*/**/***
Flachglasmechaniker/in*/**/***
Maschinen- und Anlagenführer/in*/**/***
Praktika: Studentenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: ja
ja
ja
Linther Glas mit einem stabilen Mitarbeiterstamm ist in dem Bereich der Herstellung und
Verarbeitung von Flach- und Isolierglas tätig. Die
Produktionsabläufe sind nahezu vollautomatisiert.
Mehrjährige Erfahrungen in der Berufsausbildung
liegen vor. Der Betrieb bietet sehr gute Übernahmeaussichten.
Der praktische Ausbildungsort befindet sich in
Linthe und die Berufsschule findet in Torgau statt.
Die Unterbringung am Schulort wird gesichert.
Von den Bewerbern wird mindestens ein erweiterter Hauptschulabschluss mit einem Notendurchschnitt von 3 im Fach Mathematik erwartet. Zudem sollten Sie über PC-Grundkenntnisse
verfügen und logisch denken können. Ein Praktikum in diesem Bereich wäre von Vorteil.
PCK Raffinerie GmbH
Passower Chaussee 111
16303 Schwedt/Oder
Tel.: (03332) 46-0
Fax: (03332) 46-5480
E-Mail: [email protected]
Internet: www.pck.de
Ansprechpartner:
Herr Lehmann
Tel.: (03332) 46-3337
E-Mail: [email protected]
Die PCK Raffinerie GmbH ist ein Unternehmen der Mineralölgesellschaften Ruhr Oel
GmbH, Shell Deutschland Oil GmbH und AETRaffineriebeteiligungsgesellschaft mbH.
Ausbildung:
Chemikant/-in**
Chemielaborant/-in**
Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik**
Industriemechaniker/-in**
Industriekaufmann/-frau**
Bürokaufmann/-frau**
Duales Studium:
Bachelor of Engineering mit integrierter Berufsausbildung***
Praktika: vorzugsweise für die Studienrichtungen Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Chemie,
Betriebswirtschaft
Bachelor-/Masterarbeiten: vorwiegend in
den Aufgabenbereichen Verfahrenstechnik,
Maschinenbau, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Chemie, Umweltschutz oder
Betriebswirtschaft
D
ie PCK verarbeitet jährlich rund
11,5 Mill. Tonnen Rohöl. Das
bedeutet, rund jedes zehnte Auto in
Deutschland fährt mit Kraftstoff aus
Schwedt/Oder.
Aus dem Rohöl werden:
- Ottokraftstoffe
- Diesel
- Heizöle
- Flugturbinenkraftstoff
- Flüssiggas
- Aromaten
- Schwefel und
- petrochemische Produkte wie der
Faserrohstoff Terephthalsäure gewonnen.
Die PCK verfügt über moderne
Verarbeitungsanlagen, die von hochqualifizierten Mitarbeiter/innen betrieben und instand gehalten werden. In
der PCK sind ca. 1.150 Mitarbeiter/innen beschäftigt, davon ca. 300 Frauen.
Die Raffinerie nimmt im internationalen Wettbewerb eine Spitzenposition ein. Sie bietet ihrer Belegschaft
neben anspruchsvollen Aufgaben auch
Weiterbildungs- und andere Entwicklungsmöglichkeiten, eine angemessene
Vergütung, attraktive betriebliche Zusatzleistungen und ein gutes Betriebsklima.
38
39
Ausbildung im Rathaus
Stadt Prenzlau
Am Steintor 4
17291 Prenzlau
Internet: www.prenzlau.eu
Ansprechpartner für die Bewerber/-innen:
Frau A. Paegelow
Hauptamt SGL Personal/ Ausbildung
Telefon: (039 84) 75 40 10
E-Mail: [email protected]
Ausbildung:
Verwaltungsfachangestellte/r**/***
Fortbildung:
zur / zum Verwaltungsfachwirt/in
Praktika: Nebenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: ja (Schüler / Studenten)
nein
ja
Prenzlau liczące około 20 tys. mieszkańców
miasto w Brandenburgii Wschodniej to siedziba
powiatu Uckermark. Urząd miasta kształci co roku
nowych pracownik administracji publicznej oferując młodym ludziom pewną i ciekową karierę
zawodową w naszym mieście.
D
ie Stadtverwaltung Prenzlau
bildet selbst seit 1993 Schulabsolventen aus. Auch im neuen Ausbildungsjahr 2012 /2013 wird die
Stadtverwaltung drei Azubis ausbilden.
Verwaltungsfachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem
Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dieser
Beruf wird in der Stadtverwaltung
Prenzlau in der Fachrichtung Kommunalverwaltung ausgebildet.
Die Ausbildung dauert drei Jahre.
Die praktische Ausbildung findet in der
Stadtverwaltung Prenzlau und die theoretische Ausbildung am Oberstufenzentrum Bernau statt. Daneben wird in
dieser Ausbildung ein dienstbegleitender Unterricht durch die Brandenburgische Kommunalakademie erteilt.
Für den Beruf der/ des Verwaltungsfachangestellten solltest Du mindestens über die erweiterte Berufsausbildungsreife verfügen und vor allem
guten Leistungen in Deutsch und Mathe vorweisen können.
Nach erfolgreich abgeschlossener
Berufsausbildung und einigen Jahren
Berufserfahrung ist die Fortbildungsprüfung zum Verwaltungsfachwirt
möglich.
Tipps für die
Bewerbung
UNILIFT GmbH & Co. KG
Robert-Bosch.Str. 9
14974 Ludwigsfelde
Tel.: (0 33 78) 80 52-0
Fax:(0 33 78) 80 52-72
Internet: www.unilift.de
Ansprechpartnerin: Frau Heymann
E-Mail: [email protected]
Beschäftigte: 15
Ausbildung:
Kaufmann/-frau im Groß- u. Außenhandel **/***
Fachrichtung: Außenhandel
Praktika: Studentenjobs: ja
ja
Die UNILIFT GmbH & Co. KG ist seit über 20
Jahren im internationalen Großhandel mit gebrauchten Gabelstaplern weltweit tätig.
Unsere Geschäftsbereiche umfassen den Anund Verkauf, sowie Vermietung und WerkstattService.
Der Export von Gabelstaplern ist unser Kerngeschäft. Mit über 700 verkauften Maschinen pro
Jahr gehört UNILIFT seit 1991 zu den erfolgreichsten Großhändlern dieser Branche.
V
iele Aussteller nehmen auf der
Messe gern Bewerbungsunterlagen entgegen. (s. Übersicht S. 3)
Das Anschreiben beginnt mit dem
Absender (inkl. Telefonnummer und
E-Mail-Adresse). Zum Inhalt gehören: Ort und Datum, Adresse des
Arbeitgebers/Unternehmens, Betreffzeile, Anrede. Im Text ist der Berufswunsch anzugeben – und insbesondere die Frage zu beantworten, warum
man der beste Kandidat für den Arbeitgeber bzw. das Unternehmen ist.
An den Schluss des Anschreibens gehört die persönliche Unterschrift.
Ein tabellarischer Lebenslauf enthält:
–Anschrift mit Telefonnummer und
E-Mail-Adresse
–Bewerbungsfoto
–Name, Geburtsdatum, Geburtsort
–evtl. Namen und Berufe der Eltern
und Geschwister
–bisheriger schulischer Werdegang
–angestrebter Schulabschluss
–Praktika
–Hobbys
–evtl. besondere Fähigkeiten
–Datum, Unterschrift
40
41
Dajemy miejsce,
Ty stwarzasz klimat:
studiujesz, żyjesz,
pracujesz, zostajesz!
Urząd Miasta Szczecin
pl. Armii Krajowej 1
70-456 Szczecin
infolinia: 0800 300 300
internet: www.szczecin.pl, www.szczecin.eu
Odkryj w Szczecinie:
- największy w Polsce cywilny schron z okresu
drugiej wojny światowej. Poczuj historię przemierzając dwie dostępne trasy, poświęcone II Wojnie Światowej oraz Zimnej Wojnie (Podziemne Trasy
Turystyczne)
- jeden z większych ogrodów a jednocześnie
największą w Polsce i trzecią co do wielkości w
Europie nekropolię. Spacerując szlakiem historycznym lub botanicznym, poznaj miejsce zaliczone do 7
cudów Polski przez National Geographic. (Cmentarz
Centralny)
- najstarsze działające Kino na świecie. Klimat
tej atrakcji najlepiej poczuć podczas cyklicznie wyświetlanych seansów filmów niemych z taperem. (Kino
„Pionier 1907”)
- jedno z większych jezior w Polsce, które znajduje się niemalże w centrum miasta. Łącząc się
z wodami Odry i Zalewu Szczecińskiego, tworzy idealne miejsce by przeżyć przygodę kajakując lub
żeglując. (Śródodrze, Zalew Szczeciński, Jezioro Dąbie)
Entdecke in Szczecin:
- den größten zivilen Schutzbunker in Polen aus dem
Zweiten Weltkrieg (unterirdische Touristenrouten)
- einen der größeren Parks und zugleich Polens
größten und Europas drittgrößten Friedhof (Hauptfriedhof)
- das älteste ununterbrochen in Betrieb bleibende
Kino der Welt (Kino „Pionier 1907“)
- den Geschmack des bis zu 50 Jahre alten bernsteinfarbenen Roggenwodkas (Keller von Starka)
- einen Garten mit über 9000 Rosen in 99 Gattungen (Rosengarten „Różanka”)
- einen der größeren Seen in Polen, verbunden mit
den Gewässern der Oder und des Stettiner Haffs
(Jezioro Dąbie/Dammscher See, Stettiner Haff)
und vieles mehr…
S
zczecin to miasto zieleni z licznymi
parkami i lasami, owiane aromatem
magnolii, idealnie nadające się do wypoczynku. Niepowtarzalne piękno położenia
Szczecina wśród trzech puszczy, trzech
wzniesień i zajmujących blisko czwartą
część powierzchni miasta wód czyni je
absolutnie wyjątkowym na tle wielu innych miast na świecie.
To miasto ludzi aktywnych, a jego
wyjątkowe położenie sprzyja uprawianiu
przeróżnego rodzaju sportów. Miłośnicy
jazdy na rowerze, pływania na kajakach,
czy spacerowania na pewno znajdą coś
dla siebie.
Poza utartymi szlakami każdy ma
szansę odkryć tajemniczy charakter Szczecina. Są miejsca, które różnią się od tego,
z czym kojarzone są przeciętne atrakcje
turystyczne. Zagłębiając się w legendy
miasta poczujesz romantyczną atmosferę
pięknych i nieznanych miejsc.
Bliskość morza i doskonałe warunki naturalne zachęcają do uprawiania
żeglarstwa, kajakarstwa, i windsurfingu. Nad Jeziorem Dąbskim znajduje się
wiele przystani jachtowych, z których
można odbyć rejsy po jeziorze lub Zalewie Szczecińskim. Szczecińskie atrakcje
sprawią, iż poczujesz morską atmosferę
zanim znajdziesz się nad morzem.
Startklar für eine gute
Ausbildung?
VR-Bank Uckermark-Randow eG
Friedrichstraße 2a
17291 Prenzlau
Tel.: (039 84) 363-0
Fax: (039 84) 363-392 22
Internet: www.vrb-uckermark-randow.de
Ansprechpartnerin für Bewerbungen:
Sandra Zierke
Tel.: (039 84) 363-311
E-Mail:
[email protected]
Beschäftigte: Auszubildende: 140
6
Ausbildung:
Bankkaufmann/-frau**/*** ab 01.09.2013
Praktika: Studentenjobs: Bachelor-/
Masterarbeiten: ja
ja
ja
Kształcenie zawodowe w VR-Bank eG
Uckermark-Randow stwarza doskonały start do
przyszłej kariery zawodowej. Jesteśmy regionalnym Bankiem Spółdzielczym z 19 oddziałami w
Uckermark i w części powiatów Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald.
Zatrudniamy ponad 140 pracowników, a młodym
ludziom oferujemy interesujące i przyszłościowe
wykształcenie. Polscy maturzyści z dobrą znajomością języka niemieckiego mogą zdobyć u nas
wykształcenie zawodowe uzyskując zawód bankowca. Cieszymy się na Państwa podania!
D
ie Berufsausbildung bei der VRBank Uckermark-Randow eG ist
ein idealer Start ins Berufsleben. Wir
sind eine regionale Genossenschaftsbank mit 19 Filialen in der Uckermark
und in Teilen der Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald mit 140 Mitarbeitern und bieten eine interessante und
zukunftsorientierte Ausbildung.
Sie bringen idealerweise mit:
- Freude am Umgang mit Menschen
- Spaß daran, Menschen Wünsche zu
erfüllen
- Lust am Verkaufen
- Flexibilität
- Freude am Lernen
- kaufmännisches Verständnis
- gutes Ausdrucksvermögen
Auch nach einer Ausbildung gibt es
vielfältige Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten.
Weitere Infos zum Berufsbild:
www.ich-werde-banker.de
Auch polnische Jugendliche mit guten Deutschkenntnissen können sich
um einen Ausbildungsplatz zum/r
Bankkaufmann/-frau bewerben.
42
43
Certyfikat targowy dla
najlepiej przygotowanych
uczniów
Wojewódzki Urząd Pracy
ul. A. Mickiewicza 41 ·70-383 Szczecin
tel. (+48) 91 42-56-100
Filia WUP
ul. Słowiańska 15a · 75-846 Koszalin
tel. (+48) 94 34-45-033
internet: www.wup.pl; www.eures.europa.eu
Wojewódzki Urząd Pracy w Szczecinie jest
jednostką organizacyjną samorządu województwa
zachodniopomorskiego, realizującą działania zmierzające do ograniczenia bezrobocia i jego negatywnych
skutków. Za pośrednictwem Centrów Informacji i
Planowania Kariery Zawodowej organizuje i koordynuje rozwój poradnictwa zawodowego i informacji
zawodowej.
Centra Informacji i Planowania Kariery Zawodowej (CIiPKZ)
Działalność Centrów koncentruje się wokół wszystkiego, co związane jest z planowaniem kariery zawodowej i poruszaniem się na rynku pracy. Realizując
zadania z zakresu poradnictwa zawodowego, oferują
nieodpłatnie usługi; indywidualnego i grupowego
poradnictwa zawodowego oraz informacji zawodowej.
EURES jest siecią współpracy publicznych służb
zatrudnienia i ich partnerów na rynku pracy, wspierającą mobilność w dziedzinie zatrudnienia na poziomie
międzynarodowym, w krajach Europejskiego Obszaru Gospodarczego czyli w krajach Unii Europejskiej
oraz Norwegii, Islandii, Liechteinsteinie, a także w
Szwajcarii.
Sieć EURES została powołana przez Komisję Europejską, aby ułatwiać swobodny przepływ pracowników poprzez międzynarodowe pośrednictwo pracy
oraz informowanie na temat warunków życia i pracy
w krajach członkowskich.
Usługi EURES są ogólnodostępne, bezpłatne
i skierowane do osób poszukujących pracy, zainteresowanych wyjazdem do innego kraju w celach
podjęcia pracy.
U
czniowie, którzy bardzo dobrze przygotują się do swoich
rozmów z firmami i uczelniami,
otrzymają po rozmowach certyfikat
targowy.
Niniejszy certyfikat może być
dołączony do CV. W ten sposób
można udokumentować swoją
pozaszkolną aktywność i zaangażowanie.
Certyfikat otrzymają osoby, które
spełniły następujące kryteria:
–punktualnie przybyły na rozmowy
–dobrze się do tej rozmowy
przygotowały, na podstawie informacji dostępnych w informatorze
targowym oraz w internecie
– ewentualnie przygotowały swój list
motywacyjny oraz CV (zobacz strona 50)
Obok waszych wyników w szkole
i świadectwa ważną kwestią, na którą
zwracają uwagę przyszli pracodawcy
i szkoleniowcy są wszystkie dodatkowe zajęcia i osiągnięcia. Każda
udokumentowana świadectwem czy
zaświadczeniem praktyka, ciekawy
projekt lub wolontariat zwiększają
wasze szanse na zdobycie w przyszłości
wymarzonego miejsca pracy.
Teil III:
Hochschulen
Część trzecia:
Szkoły wyższe
44
45
Wie finanziere ich mein Studium?
Hochschule
M
it dieser Frage werdet Ihr Euch am Anfang eures Studiums befassen müssen. Es gibt neben dem Elternunterhalt und dem Jobben noch einige
andere Finanzierungsmöglichkeiten:
BAföG ist ein Darlehen vom Staat, welches Du nur für die Dauer der Regelstudienzeit erhälst. 50% ist dabei ein Zuschuss, die andere Hälfte ein unverzinsliches Darlehen. Die Höhe des ausgezahlten Betrags variiert nach dem
Einkommen der Eltern. Nach dem Studium musst Du erst fünf Jahre nach
Ende der Förderung die Rückzahlung in Raten beginnen – sofern Du ein Mindesteinkommen hast.
Der Bildungskredit ist im Gegensatz zum BAföG unabhängig vom Einkommen der Eltern. Der Kredit ist einfach, zinsgünstig und erfordert erst vier Jahre
nach Auszahlung die erste Rate. Beantragt werden können monatliche Raten
von 100 bis 300 Euro. Der Bildungskredit ist speziell für die Schlussphase des
Studiums gedacht.
Ein Stipendium ist eine finanzielle Unterstützung für Studenten, die nicht
zurückgezahlt werden muss. Dadurch ist es die beste Geldquelle, die ein Studierender sich vorstellen kann. Zudem ist ein Stipendium ein Karrierebaustein.
Stipendien werden von Stiftungen und vielen verschiedenen Organisationen,
aber auch vom Bund oder einzelnen Ländern angeboten.
Bachelorstudiengänge
berufsbegleitend
ausbildungsbegleitend
Vollzeit
mit Berufserfahrung auch ohne Abitur
Ingenieurwissenschaften Maschinenbau
Erneuerbare Energien
Kunststofftechnik
Mechatronik
Verfahrenstechnik
Wirtschaftswissenschaften
Handelsmanagement
Tourismus- und Eventmanagement
Weitere Informationen findest Du unter:
www.bafoeg.bmbf.de
www.studentenwerke.de
www.bildungskredit.de
www.stipendiumplus.de
www.stiftungen.org
www.stipendiensuche.de
www.stipendienlotse.de
0800 0800 229 freecall
Zweigstelle Uckermark
Brüssower Allee 60, 17291 Prenzlau
[email protected]
www.bbw-hochschule.de
46
„Karriere im Sport –
Mach Dein Hobby zum
Beruf!“
Europäische Sportakademie
Land Brandenburg gGmbH
Schopenhauerstr. 34
14467 Potsdam
Ansprechpartnerin:
Frau Cindy Mann
Tel.: (0331) 907 57 103
Fax: (0331) 907 57 777
E-Mail: [email protected]
Internet: www.esab-brandenburg.de
www.karriere-im-sport.de
B
erufsausbildung: Staatlich anerkannte/r Erzieher/in „Bewegung
und Sport“
Wir zeigen in der Ausbildung Methoden
auf, mit denen die Freude an der Bewegung erhalten bzw. wie diese wieder
geweckt werden kann. Die fachlichen
Kenntnisse aus dem Sport unterstützen
die pädagogische Arbeit vor Ort.
Berufsausbildung: Staatlich geprüfte/r
Sportassistent/in
Die zweijährige Berufsausbildung
zum/r staatlich geprüften Sportassistenten/in macht Sie in den Bereichen
Fitness, Gesundheit, Prävention und
Management fit für den Berufsalltag.
Der Erwerb von Trainerlizenzen des
Deutschen Olympischen Sportbundes
(DOSB) und der Fitnessbranche sind in
die Berufsausbildung integriert.
Studium: Bachelor of Arts mit integrierter Berufsausbildung
Das dreijährige duale Hochschulstudium mit integrierter Berufsausbildung
(IHK) wird über ein internetgestütztes
eLearning in Kombination mit Präsenzphasen in den Studiengängen Sport und
Management angeboten. Theoretische
Studieninhalte werden durch die Praxis
erarbeitet und in berufstypischen Handlungssituationen integriert.
47
Duales Studium – Was ist das?
D
uale Studiengänge zeichnen sich
durch den Wechsel zwischen
Theorie und Praxis aus. Bei praxisintegrierenden Studiengängen wird
neben der beruflichen Praxis (u.a.
Praktika) im Unternehmen der Abschluss an einer Berufsakademie oder
Fachhochschule erworben. Wird parallel der Abschluss eines anerkannten
Ausbildungsberufes erlangt, spricht
man von ausbildungsintegrierenden
Studiengängen. Die Theorie- und
Praxisphasen wechseln sich periodisch
ab.
Mit dem Kooperationsunternehmen
wird ein Praktikanten- bzw. Ausbildungsvertrag geschlossen. In der
Regel wird eine Ausbildungsvergütung
bezahlt, und das Unternehmen übernimmt die Studiengebühren.
Ein duales Studium erfordert eine hohe
Belastbarkeit, denn das Arbeitspensum
muss in einem eng geschnittenen Zeitplan erbracht werden. Die Studienangebote sind sehr unterschiedlich aufgebaut, da die Bildungseinrichtungen
für die Umsetzung und Ausgestaltung
verantwortlich sind. Die Möglichkeiten zur eigenen Strukturierung des
Studiums sind begrenzt.
Das duale Studium bietet häufig sehr
gute Rahmenbedingungen, die sich
durch kleine Arbeitsgruppen und eine
gute Ausstattung auszeichnen.
Gegenüber einem regulären Studium
liegt der Vorteil eines dualen Studiengangs in der großen Praxisnähe:
Verschiedene Abteilungen des Kooperationsunternehmens werden durchlaufen, das theoretische Wissen kann
im Unternehmen angewandt werden.
Eine Vertiefung des Studiums im Bereich von Wissenschaft und Forschung
ist nicht vorgesehen.
Die Chancen auf eine Übernahme
sowie eine finanziell attraktive Festanstellung mit Aufstiegschancen bieten
sich den Absolventen eines dualen
Studiengangs überdurchschnittlich
häufig.
Die Zahl der Bewerber auf die überschaubare Anzahl der angebotenen
Plätze ist groß. Die Unternehmen erwarten sehr gute Leistungen wie auch
die Bereitschaft, nach der Ausbildung
für das Unternehmen tätig zu sein.
Weiterführende Informationen befinden
sich im Internet u.a. unter
www.duales-studium.de oder
www.studis-online.de.
vocatium Mitteldeutschland
48
1
49
43
Hochschule Merseburg
Studieren. Forschen.
Leben.
Hochschule Merseburg
Geusaer Straße
06217 Merseburg
Tel.: (03 461) 46 0
Allgemeine Studienberatung:
Angelika Ehrlich
Tel.: (03 461) 46 23 21
E-Mail: [email protected]
Internet: www.hs-merseburg.de
Bachelorstudium:
Angewandte Informatik
Betriebswirtschaft (auch berufsbegleitend)
Chemie- und Umwelttechnik
Kultur- und Medienpädagogik
Kunststofftechnik
Mechatronik, Industrie- und Physiktechnik
Medien-, Kommunikations- & Automationssysteme
Soziale Arbeit
Technische Betriebswirtschaft
Technische Redaktion und E-Learning-Systeme
Wirtschaftsingenieurwesen (dual)
D
ie Hochschule Merseburg bildet
praxisorientiert in ingenieurwissenschaftlich-technischen, wirtschaftswissenschaftlichen sowie kulturellen
und sozialen Studiengängen aus.
Hervorragende Studienbedingungen technische Laborausrüstung, komplette
DV-Vernetzung aller Arbeitsplätze und
Wohnheime sowie gute Kontakte der
Professoren zur Wirtschaft fördern praxisorientiertes Studieren. Auf individuelle Betreuung der Studierenden wird
großer Wert gelegt, was zu einem guten
Kontakt zwischen Studierenden und
Professoren sowie einer angenehmen
Studienatmosphäre führt. Absolventen
der Hochschule Merseburg haben auf
dem regionalen, bundesweiten und internationalen Arbeitsmarkt sehr gute
Berufschancen, insbesondere Absolventen technischer Studiengänge. Neben einem sehr umfangreichen Sportangebot beherbergt die Hochschule
Merseburg auch ein eigenes Theater
mit Bühne und Maskenwerkstatt. Drei
Studentenclubs bieten ein abwechslungsreiches Abendprogramm, eine
eigene Kinderbetreuung kümmert sich
um den Nachwuchs und eine Evangelische Studentengemeinde findet sich
ebenso wie eine Katholische.
Hochschule
Neubrandenburg
Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Tel.: (03 95) 56 93-0 · Fax: (03 95) 56 93-9999
Internet: www.hs-nb.de
Zentrale Studienberatung:
Frau Ihrke, Raum: 257/Haus 1
Tel.: (03 95) 56 93-1101
E-Mail: [email protected]
Adresse für Bewerbungen:
Hochschule Neubrandenburg
Immatrikulations- und Prüfungsamt
Postfach 11 01 21 · 17041 Neubrandenburg
Agrarwirtschaft, Lebensmittelwissensch.:
Agrarwirtschaft (B.Sc./M.Sc.)
Lebensmitteltechnologie (B.Sc./M.Sc.)
Bioprodukttechnologie (B.Sc./M.Sc.)
Landschaftsarchitektur, Geoinformatik,
Geodäsie und Bauingenieurwesen:
Landschaftsarchitektur (B.Sc.)
Landschaftsarchitektur und
Umweltplanung (M.Sc.)
Naturschutz und Landnutzungsplanung (B.Sc.)
Geoinformatik (B.Eng./M.Eng.)
Geodäsie und Messtechnik (B.Eng.)
Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung:
Soziale Arbeit (B.A.)
Soziale Arbeit (B.A.), berufsbegleitend
Early Education – Bildung u. Erziehung im
Kindesalter (B.A.)
Early Education – Bildung u. Erziehung im
Kindesalter (B.A.), berufsbegleitend
Beratung (M.A.)
Social Work – Sozialarbeitswissenschaft,
Projektplanung und –entwicklung (M.A.)
Gesundheit, Pflege, Management:
Gesundheitswissenschaften (B.Sc./M.Sc.)
Pflegewissenschaft/–management (B.Sc./M.Sc.)
Dualer Studiengang Pflegewissenschaft/
-management (B.Sc. – und Berufsabschluss
Altenpfleger/in oder Gesundheits– u. Krankenpfleger/in)
D
ie am 1. September 1991 gegründete Fachhochschule Neubrandenburg wurde am 1. September 2005
in Hochschule Neubrandenburg –
University of Applied Sciences umbenannt. Sie zählt heute zu den wichtigsten Wissenschaftsstandorten in
Mecklenburg-Vorpommern. Neben den
attraktiven Bachelorstudiengängen sind
das Angebot und
die Entwicklung
wettbewerbsstarker Masterstudiengänge
ein wesentlicher
Bestandteil des
Profils der Hochschule. Als Vorteile der Campushochschule sind die kurzen Wege, die kleine
Gruppenstärken und die individuelle
Betreuung der Studierenden hervorzuheben.
50
Curriculum Vitae – jak
powinno wyglądać i co
musi zawierać ?
Co należy wiedzieć:
Pytania dotyczące
studiów...
L
O
ist motywacyjny i CV są
pierwszą formą Twojego kontaktu z przyszłym pracodawcą, na
podstawie tych dwóch dokumentów
zostajesz wstępnie oceniony.
Celem listu motywacyjnego
jest zatem skuteczne zainteresowanie
pracodawcy swoją osobowością, kwalifikacjami, wiedzą i doświadczeniem.
Należy znaleźć sposób na to, aby
w natłoku nadesłanych ofert się
wyróżnić. Może to być nietypowe hobby lub też jakieś wyjątkowe
osiągnięcie, które spowoduje, że
zostaniesz zapamiętany.
Curriculum vitae powinno zawierać:
• Dane osobowe – imię, nazwisko,
adres zamieszkania, telefon kontaktowy, e-mail, data i miejsce urodzenia.
• Aktualne zdjęcie
• Wykształcenie – ukończone szkoły
oraz informacje o obecnej szkole
• Dodatkowe osiągnięcia – kursy,
prace naukowe, wolontariat itp.
• Dodatkowe kwalifikacje –
znajomość języków obcych, prawo
jazdy, obsługa komputera
• Hobby • Klauzula zawierająca zgodę na
przetwarzanie danych osobowych
to kilka przykładowych pytań
przygotowujących do rozmów
na targach vocatium w Regionie
Odry.
• Jakie kryteria muszę spełnić, aby
móc studiować dany kierunek?
• Do kiedy mogę złożyć podanie na
studia i jakie dokumenty muszę
przygotować?
• Dokąd wysłać podanie?
• Jak wygląda postępowanie rekrutacyjne – jakie są kryteria przyjęcia
na studia?
• Jaki jest przebieg studiów i ich
treść?
• Czy muszę odbyć praktyki?
• Jak długo trwają studia? Jaki tytuł
mogę dzięki nim uzyskać?
• Czy podczas studiów mogę
wyspecjalizować się w jakiejś dziedzinie?
• Jak przedstawiają się dla mnie
perspektywy
zawodowe
po
zakończeniu studiów?
• Jakie jest techniczne wyposażenie
uczelni?
• W jaki sposób mogę uzyskać miejsce w domu studenckim?
• Czy uczelnia organizuje „drzwi
otwarte” lub umożliwia odbycie tzw. „okresu próbnego” przed
rozpoczęciem studiów?
51
52
53
To na Was czekają
pracodawcy!
Akademia Morska w Szczecinie
ul. Wały Chrobrego 1-2
70-500 Szczecin
tel.: (+48) 91 48 09 400
fax.: (+48) 91 48 09 575
e-mail: [email protected]
internet: www.am.szczecin.pl
Wydział Nawigacyjny:
tel.: (+48) 91 48 09 515
•nawigacja (m.in. studia w jęz. angielskim)
•transport •geodezja i kartografia
•informatyka
Wydział Mechaniczny:
tel.: (+48) 91 48 09 513
•mechanika i budowa maszyn (m.in. studia
w jęz. angielskim)
•mechatronika
Wydział Inżynieryjno-Ekonomiczny
Transportu:
tel.: (+48) 91 48 09 663
•transport
•logistyka
•zarządzanie i inżynieria produkcji (m.in.
studia w jęz. angielskim)
Die Maritime Akademie in Stettin bildet Fachkräfte aus, die nach Abschluß sowohl an Land als
auch auf dem Meer einen Beruf ausüben können.
Die Absolventen werden auf die Anforderungen
des Arbeitsmarktes vorbereitet - sie verfügen nicht
nur über sehr gute Englischkenntnisse sondern
auch über modernste technische Kompetenzen.
Darüber hinaus werden die Schüler auf einem Lehrund Forschungsschiff, dem Navigator XXI, sowie in
speziellen Laboren und Simulatoren unterrichtet. Um
die Steuerung in einem Cockpit übernehmen zu können, werden elektronische Karten eingesetzt. Die Abschlüsse der Maritimen Akademie sind in der ganzen
Welt anerkannt.
A
kademia Morska w Szczecinie kształci profesjonalistów
znajdujących z powodzeniem pracę na
morzu i lądzie. Jej absolwenci są doskonale przygotowani do wymogów rynku pracy - dobrze mówią po angielsku,
mają nowoczesną wiedzę techniczną.
Pierwsza praca po studiach to zarobki w wysokości ponad 1000 euro
miesięcznie. Już po sześciu latach,
w wieku niespełna 30 lat, można
zdobyć dyplom kapitana żeglugi wielkiej lub starszego oficera mechanika
i wynagrodzenie około 5000 euro!
Szkoła dysponuje nowoczesną bazą
dydaktyczną - świetnie wyposażonym
statkiem szkolno-badawczym Nawigator XXI, laboratoriami specjalistycznymi, symulatorami, kokpitami sterowniczymi i elektronicznymi mapami,
a jej dyplomy są uznawane na całym
świecie.
To tutaj realizowane są projekty
badawcze ważne dla rozwoju gospodarki morskiej m.in.: Budowa Systemu
Pilotowo-Dokującego dla zbiornikowców LNG i promów morskich, Centrum Technologii Nawigacyjnych oraz
pierwsze w tej części Europy Europejskie Centrum Szkolenia LNG.
Twój dyplom na świat.
Pomorski Uniwersytet Medyczny
70-204 Szczecin
ul. Rybacka 1
tel.: (+48) 91 48 00 700
fax.: (+48) 91 48 00 705
internet: www.pum.edu.pl
Wydziały i kierunki PUM-u:
Wydział Lekarski:
- Kierunek lekarski
www.pum.edu.pl/wydzialy/wydzial-lekarski
Wydział Lekarsko-Stomatologiczny:
- Kierunek lekarsko-dentystyczny
- Higiena stomatologiczna
www.pum.edu.pl/wydzialy/wydzial-lekarskostomatologiczny
Wydział Lekarsko-Biotechnologiczny i Medycyny Laboratoryjnej:
- Biotechnologia
- Analityka medyczna
www.pum.edu.pl/wydzialy/wydzial-lekarskobiotechnologiczny
Wydział Nauk o Zdrowiu:
- Pielęgniarstwo
- Położnictwo
- Kosmetologia
- Ratownictwo medyczne
- Zdrowie publiczne
- Fizjoterapia
- Dietetyka
www.pum.edu.pl/wydzialy/wydzial-nauk-ozdrowiu
Englischsprachige Studiengänge: Medizin,
Zahnmedizin
P
omorski Uniwersytet Medyczny
w Szczecinie jest najlepszą uczelnią
w województwie zachodniopomorskim
(wg Rankingu Perspektyw). Posiada
4 wydziały - oferuje 12 kierunków studiów. Prowadzi jednolite studia magisterskie oraz dwustopniowe (licencjackie i magisterskie) w trybie stacjonarnym i niestacjonarnym a także studia
doktoranckie i podyplomowe. Uczelnia na dwóch programach (lekarski
i stomatologiczny) kształci studentów
w języku angielskim (550 studentów
z 22 krajów). Kadra naukowo-dydaktyczna liczy ponad 610 pracowników.
Działalność naukowa PUM
obejmuje wszystkie dziedziny nauk
medycznych. Szczególne osiągnięcia
odnotowano w genetyce i patologii
nowotworowej, a także w badaniach
nad komórkami macierzystymi. Do
osiągnięć klinicznych należą zabiegi w zakresie kardiologii inwazyjnej,
chirurgii ręki i gastroenterologii. Pomorski Uniwersytet Medyczny utrzymuje kontakty naukowe z renomowanymi ośrodkami zagranicznymi
m.in. w USA. Niemczech, Włoszech
i Szwecji.
54
55
Odnajdziesz się w
przyszłości!
Wiele możliwości –
jeden uniwersytet!
Uniwersytet Szczeciński
al. Papieża Jana Pawła II 22a
70-453 Szczecin
internet: www.univ.szczecin.pl
Biuro ds. rekrutacji
tel.: (+48) 91 444 11 60
e-mail: [email protected]
U
niwersytet Szczeciński jest największą uczelnią na Pomorzu Zachodnim z ponad 25-letnią tradycją. Na
13 wydziałach kształceniem zajmuje się
około 1200 pracowników naukowo-dydaktycznych. Na czterdziestu dziewięciu
kierunkach studiów, prowadzonych na
Uniwersytecie Szczecińskim w systemie
stacjonarnym i niestacjonarnym, kształci
się blisko 26 tysięcy studentów.
Jednym z atutów studiowania na US
jest możliwość korzystania ze zbiorów Biblioteki Głównej i 11 jej filii. Znajduje
się tam ponad milion trzysta pięćdziesiąt
tysięcy wydawnictw zwartych, ciągłych
i specjalnych.
Aktualnie Uniwersytet Szczeciński
ma podpisane umowy dwustronne z 50
uczelniami i instytucjami naukowymi. W
ramach programu ERASMUS w ostatnim
roku akademickim obowiązywały umowy
z 82 uczelniami i instytucjami naukowymi.
Englischsprach. Studiengänge: Physik, Mathematik
Kierunki studiów I stopnia oraz jednolitych
magisterskich:
Administracja
Analityka gospodarcza
Archeologia
Bezpieczeństwo narodowe
Bezpieczeństwo wewnętrzne
Biologia
Biotechnologia
Dziennikarstwo i komunikacja społeczna
Edukacja środowiskowa
Ekonomia
Etnologia
Europeistyka
Filologia
Filologia polska
Filozofia
Finanse i rachunkowość
Fizyka
Geoanalityka
Geologia
Gospodarka przestrzenna
Historia
Informatyka i ekonometria
Italianistyka z elementami studiów
nad chrześcijaństwem
Kulturoznawstwo
Logistyka
Matematyka
Media i cywilizacja
Mediacja międzykulturowa
Mikrobiologia
Nauki o rodzinie
Oceanografia
Ochrona środowiska
Pedagogika
Pedagogika specjalna
Politologia
Polityka społeczna
Praca socjalna
Prawo
Psychologia
Socjologia
Stosunki międzynarodowe
Studia nad wojną i wojskowością
Teologia / Teologia – specjalizacja kapłańska
Turystyka i rekreacja
Wychowanie fizyczne
Zarządzanie
Zarządzanie i inżynieria produkcji
Zdrowie publiczne
Zachodniopomorski Uniwersytet
Technologiczny w Szczecinie
al. Piastów 17 · 70-310 Szczecin
tel.: (+48) 91 449 41 11
internet: www.zut.edu.pl
Kierunki studiów:
Wydział Biotechnologii i Hodowli Zwierząt: biologia, bioinformatyka, biotechnologia,
zootechnika
Wydział Budownictwa i Architektury:
architektura i urbanistyka, budownictwo, budownictwo (inżynier europejski), inżynieria środowiska, wzornictwo
Wydział Ekonomiczny:
ekonomia, turystyka i rekreacja, zarządzanie
Wydział Elektryczny:
automatyka i robotyka, elektronika i telekomunikacja, elektrotechnika, teleinformatyka
Wydział Informatyki:
informatyka, zarządzanie i inżynieria produkcji
Wydział Inżynierii Mechanicznej i Mechatroniki: energetyka, inżynieria materiałowa (również w jęz. angielskim - studia odpłatne), mechanika
i budowa maszyn, mechatronika, transport, zarządzanie i inżynieria produkcji
Wydział Kształtowania Środowiska i Rolnictwa: architektura krajobrazu, gospodarka odpadami i rekultywacja terenów zdegradowanych,
gospodarka przestrzenna, ochrona środowiska,
ogrodnictwo, rolnictwo, technika rolnicza i leśna
Wydział Nauk o Żywności i Rybactwa:
eksploatacja mórz i oceanów, mikrobiologia stosowana, rybactwo, technologia żywności i żywienie
człowieka, towaroznawstwo
Wydział Techniki Morskiej i Transportu:
budowa jachtów, inżynieria bezpieczeństwa, jachting, oceanotechnika, transport
Wydział Technologii i Inżynierii Chemicznej: inżynieria chemiczna i procesowa, nanotechnologia, ochrona środowiska, technologia
chemiczna
Englischsprachiger Studiengang: Materialwiss.
Z
achodniopomorski Uniwersytet Technologiczny w Szczecinie
powstał 1 stycznia 2009r. z połączenia
dwóch silnych uczelni szczecińskich
- Politechniki Szczecińskiej i Akademii Rolniczej. Uczelnia posiada 10
wydziałów, ponad 13 tys. studentów
zrzeszonych w ponad 90 kołach naukowych oraz kilkunastu stowarzyszeniach studenckich. Studenci kształcą
się na kilkudziesięciu kierunkach
studiów ze wszystkich dziedzin technicznych, technologicznych i rolniczych. Głównym atutem uczelni jest
jakość kształcenia na najwyższym poziomie - gwarantowana przez wysoce
wyspecjalizowaną kadrę naukową.
W ostatnich latach laboratoria
i baza dydaktyczna uczelni były systematycznie modernizowane, co stanowi
potencjał, który gwarantuje studentom
właściwe przygotowanie do życia zawodowego.
56
IfT
Institut für
Das Ausbildungsangebot
der „vocatium Oderregion“ im Überblick
Przegląd ofert praktycznej nauki zawodu
na targach „vocatium w Regionie Odry“
Talententwicklung
IfT Institut für Talententwicklung GmbH
Büro Neubrandenburg:
Lindenstraße 63 im TIG
17033 Neubrandenburg
Tel.: (03 95) 777 54 74
Fax: (03 95) 777 54 74
Internet: www.Erfolg-im-Beruf.de
facebook: www.facebook.com/institut.fuer.
talententwicklung
Ansprechpartner „vocatium Oderregion“:
Sina Meitzner, Jolanta Turowska
E-Mail: [email protected],
[email protected]
Geschäftsführer: Dr. Roderich Stintzing
Beschäftigte: rund 80
Veranstaltungskauffrau/-mann
Ausbildung:
Jetzt auch als App für Smartphones!
Das IfT Institut für Talententwicklung arbeitet für
die Wirtschaft und für Hoch- und Fachschulen.
Das IfT steht auch jungen Menschen – Schülern
und Studenten – auf ihrem Weg in die Berufswelt
zur Seite, berät sie und trägt dazu bei, dass sie
mit passenden Arbeitgebern zusammenfinden.
Das Tätigkeitsspektrum umfasst:
• Konzeption und Organisation von Beratungsmessen für Schülerinnen und Schüler
• Publikationen zur Information von Schülern
und Studenten über Arbeitgeber, Hochschulen und Berufsverbände
• Veranstaltung der Tagungsreihe TALENTUM
• Konzeption und Organisation von
„parentum“-Elternabenden
• Durchführung von Informations- und Diskussionsveranstaltungen
• weitere Informationen
abrufbar über die Homepage, facebook, App sowie den Code:
57
Instytut Rozwoju Talentów pracuje na
rzecz przedsiębiorstw, szkół oraz uczelni.
Instytut wspiera również bezpośrednio młodych
ludzi – uczniów oraz studentów – przy wyborze
zawodu, spełniając tym samym funkcję doradczą
i pomagająca w znalezieniu odpowiedniego pracodawcy.
Działalność Instytutu obejmuje:
• Koncepcję i organizację targów doradczych dla
uczniów i studentów
• Publikacje dla uczniów i studentów informujące
o pracodawcach, uczelniach wyższych i związkach pracowniczych (seria broszur „Szanse w
Regionie...”) oraz poświęcone zagadnieniom
składania podań o pracę i startu w życie zawodowe.
• Publikacja internetowa
www.Erfolg-im-Beruf.de:
Uczniowie i studenci mogą znaleźć tu informacje na temat prężnych pracodawców oraz
uczelni wyższych.
• Spotkania informacyjno-dyskusyjne na temat
wyboru zawodu i rozwoju kadr – wielokrotnie
na zlecenie Izby Przemysłowo-Handlowej lub
we współpracy z nią jak również z innymi przedsiębiorstwami, instytucjami oraz związkami.
©IfT Institut für Talententwicklung GmbH
Chancen in der Oderregion
Szanse w Regionie Odry
Redaktion/redakcja: J. Turowska
Titelgestaltung: Susanne Hansen
Fotonachweis/zdjęcia:
Pressebilder und Archivbilder der Institutionen,
Firmen und Hochschulen / zdjęcia instytucji,
firm i szkół wyższych
Titelfoto: fotolia, Yuri Arcurs
Druck und Bindung/druk i bindowanie:
Silberdruck oHG, Niestetal Heiligenrode
ISBN 978-3-933205-74-2
3. Auflage/edycja · Juli/lipiec 2012
Schulische Weiterbildungsangebote:
Gymnasiale Oberstufe, Berufsfachschule, Fachhochschulreife
19, 26
Berufliche Ausbildung:
Altenpfleger/in
26
Anästhesietechnische/r Assistent/in
29
Anlagenmechaniker/in für Heizungsund Klimatechnik
23
Bankkaufmann/-frau
24, 41
Bauzeichner/in
23
Bürokaufmann/-frau
27, 29, 31, 37
Chemikant/in
37
Chemielaborant/in 37
Designer/in
- Grafik
19, 26
Diätassistent / Ernährungsberater/in
26
Eisenbahner/in im Betriebsdienst,
Fachrichtung Lokführer/Transport
23
Elektroanlagenmonteur/in
23, 27
Elektroniker/in
(verschiedene Fachrichtungen)
23, 37
Ergotherapeut/in
26
Erzieher/in
26, 46
Fachassistent/in
- Bühnenbild, Bildhauerei
26
Fachkraft im Gastgewerbe
18, 30
Fachkraft für Hauswirtschaft
18
Flachglasmechaniker/in
36
Fluglotse/-in
20
Fotografie
26
Gebäudereiniger/-in
29
Gestaltungstechnische/r Assistent/in
19
Gesundheits- und
(Kinder-)Krankenpfleger/in
29
Hebamme/Entbindungspfleger/in
29
Hotelfachfrau/-mann
18, 31
Hotelkauffrau/-mann 31
Industriekaufmann/-frau
27, 36, 37
Industriemechaniker/in
23, 30, 37
Informatikkaufmann/-frau
30
IT-Systemelektroniker/in
27
IT-Systemkaufmann/-frau
29
Kaufmann/-frau
- für Bürokommunikation
32, 33
- für Verkehrsservice
23
- im Groß- und Außenhandel
39
Kaufmännische/r Assistent/in 19
Koch/Köchin
18, 29, 30, 31
Kommunikationsdesigner/in - Multimedia
Grafik, Illustration, Malerei
26
Kranken- u. Altenpflegehelfer/in
26
Math.-tech. Softwareentwickler/in
27
Maschinen- und Anlagenführer/in
36
Masseur u. med. Bademeister/in
26
Mechatroniker/in
23, 27, 30
Mediengestalter/in für
Digital- & Printmedien
26
Medizinische/r Fachangestellte/r
29
Offizierslaufbahn
20
Operationstechnische/r
Assistent/in 29
Physiotherapeut/in
26
Pilot/in
20
Restaurantfachmann/-frau
18, 30, 31
Rettungsassistent/in
26
Sozialassistent/in
26
Sportassistent/in
19, 46
Sport/Fitnesskauffrau/-mann
18
Tiefbaufacharbeiter/in Gleisbauer/in
23
Veranstaltungskauffrau/-mann
18, 31
Verwaltungsfachangestellte/r
35, 38
Wellness-Kosmetiker/in
26
Zeitsoldat/in (+Berufsausbildung)
20
Sonstige Beratungsmöglichkeiten
Ausbildungsberatung allg.
16, 32, 33, 34
Bewerbungsberatung allg.
16, 32, 33, 34
Studienberatung allg. 16
Englische Sprachtests:
Sprachtest: TOEFL® iBT Test
Zulassungstest: überarbeiteter GRE® Test
28
28
58
Kierunki studiów na targach „vocatium
w Regionie Odry“ / Polnische Studiengänge
Studienangebote und Duale Studienangebote
der „vocatium Oderregion“ im Überblick
Kierunki niemieckich studiów także dualnych
Duale Studiengänge:
Bachelor of Arts Bankwirtschaft
Bachelor of Engineering
Bauingenieurwesen
BWL im Steuer und Prüfungswesen
Elektrotechnik
Ergotherapie
Kommunales Verwaltungsmanagement
und Recht
Pflegewissenschaft/-management Physiotherapie
Wirtschaftsingenieurwesen
24
30, 37
23
27
23
26
35
49
26
23, 48
Studiengänge:
Agrarwirtschaft
49
Angewandte Informatik
48
Betriebswirtschaft (auch berufsbegleit.)
48
Bioprodukttechnologie
49
Chemie- und Umwelttechnik
48
Early Education
49
Geodäsie und Messtechnik
49
Geoinformatik
49
Gesundheitswissenschaften
49
Ingenieurwissenschaften Maschinenbau
45
- Erneuerbare Energien
- Kunststofftechnik
- Mechatronik
- Verfahrenstechnik
Kultur- und Medienpädagogik
48
Kunststofftechnik
48
Landschaftsarchitektur (u. Umweltplanung) 49
Lebensmitteltechnologie
49
Management:
46
- Gesundheitsmanagement
- Sportmanagement
Mechatronik, Industrie- u. Physiktechnik
48
Medien-, Kommunikations- & Automationssysteme
48
Naturschutz und Landnutzungsplanung
49
Pflegewissenschaft/–management
49
Social Work
49
Soziale Arbeit
48, 49
Technische Betriebswirtschaft
48
Technische Redaktion
und E-Learning-Systeme
48
Wirtschaftswissenschaften
45
- Handelsmanagement
- Tourismus- und Eventmanagement
Sport / Angewante Sportwissenschaft
46
- Leistungs- und Wettkampfsport
- Gesundheitssport und Prävention
Studiengänge auf englisch:
Materialwissenschaft
Mathematik
Medizin
Physik
Zahnmedizin
59
55
54
53
54
53
Kierunki studiów /
Studiengänge auf polnisch:
Administracja 54
Analityka gospodarcza
54
Analityka medyczna
53
Archeologia
54
Architektura i urbanistyka /
Architektura krajobrazu
55
Automatyka i robotyka
55
Bezpieczeństwo narodowe
i wewnętrzne
54
Bioinformatyka
55
Biologia
54, 55
Biotechnologia
53, 54, 55
Budowa jachtów, jachting
55
Budownictwo (inż. europejski)
55
Dietetyka
53
Dziennikarstwo i komun. społeczna
54
Edukacja środowiskowa
54
Ekonomia
54, 55
Eksploatacja mórz i oceanów
55
Elektronika i Telekomunikacja
55
Elektrotechnika
55
Energetyka
55
Etnologia
54
Europeistyka
54
Filologia / Filologia polska
54
Filozofia
54
Finase i rachunkowość
54
Fizjoterapia
53
Fizyka (również po ang.)
54
Geoanalityka
54
Geodezja i kartografia 52
Geologia
54
Gospodarka przestrzenna
54, 55
Gospodarka odpadami
55
Higiena stomatologiczna
53
Historia
54
Informatyka i ekonometria
52, 54, 55
Inżynieria (różne kierunki również po ang.) 55
Inżynieria środowiska
55
Italianistyka
54
Kosmetologia
53
Kulturoznawstwo
54
Logistyka
52, 54
Matematyka (również po ang.)
Mechanika i budowa maszyn
Mechatronika
Media i cywilizacja
Mediacja międzykulturowa
Medycyna (również po ang.)
Mikrobiologia stosowana
Nanotechnologia
Nawigacja
Nauki o rodzinie
Nauka o zdrowiu /
Ratownictwo medyczne
Oceanografia
Oceanotechnika / Rybactwo
Ochrona środowiska
Ogrodnictwo
Pedagogika (specjalna)
Pielęgniarstwo
Politologia
Polityka społeczna
Położnictwo
Praca Socjalna
Prawo
Psychologia
Rolnictwo
Socjologia Stomatologia (również po ang.)
Stosunki międzynarodowe
Studia nad wojną i wojskowością
Technika rolnicza i leśna
Technologia chemiczna
Technologia żywności
i żywienia człowieka
Teleinformatyka
Teologia (specj. kapłańska)
Towaroznawstwo
Transport
Turystyka i rekreacja
Wychowanie fizyczne
Wzornictwo
Zarządzanie
Zarządzanie i inż. produkcji
Zdrowie publiczne
Zootechnika
54
52, 55
52, 55
54
54
53
54, 55
55
52
54
53
54
55
54, 55
55
54
53
54
54
53
54
54
54
55
54
53
54
54
55
55
55
55
54
55
52, 55
54, 55
54
55
54, 55
52, 54, 55
53, 54
55
60
61
Internet-Adressen zum Thema Ausbildung
und Berufswahl:
Informationen der Bundesagentur für Arbeit im Netz:
www.arbeitsagentur.de
www.planet-beruf.de
www.berufenet.arbeitsagentur.de
Publikation „Studien- & Berufswahl“ online:
www.studienwahl.de
www.berufswahl.de
Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern:
www.ihk-lehrstellenboerse.de
www.ihk-ostbrandenburg.de/lehrstellenboerse
Internet-Ausbildungsportal:
www.aubi-plus.de
Informationen zu Berufsbildern, Entwicklungsmöglichkeiten etc.:
www.berufskunde.com
www.beroobi.de
Freiwilliges Soziales / Ökologisches Jahr:
www.pro-fsj.de
www.oeko-jahr.de
Allgemeine Informationen rund ums Studium:
www.studis-online.de
Informationen zu Ingenieurberufen
www.think-ing.de
Die vom IfT organisierten Fachmessen für Ausbildung+Studium 2013
finden statt in:
Nord (in zeitlicher Reihenfolge):
Neubrandenburg 10./11. April 2013
Flensburg
14./15. Mai 2013
Neumünster
22./23. Mai 2013
Hamburg
28./29. Mai 2013
Schwerin
30./31. Mai 2013
Lübeck
4./5. Juni 2013
Bremen
6./7. Juni 2013
Unterelbe
11./12 Juni 2013
Rostock
12./13.Juni 2013
Kiel
13./14. Juni 2013
Lüneburger Heide 18./19. Juni 2013
Prenzlau/Stettin
24./25. September 2013
Mitte (in zeitlicher Reihenfolge):
Braunschweig
7./8. Mai 2013
Cottbus
14./15. Mai 2013
Hannover
16./17. Mai 2013
Frankfurt (Oder) 22./23. Mai 2013
Erfurt
23./24. Mai 2013
Kassel
28./29. Mai 2013
Berlin
4./5. Juni 2013
Gießen
6./7. Juni 2013
Gelsenkirchen
12./13. Juni 2013
Leipzig/Halle
18./19. Juni 2013
Dresden
25./26. Juni 2013
Dessau-Roßlau 27./28. Juni 2013
Chemnitz/Zwickau 2./3. Juli 2013
Düsseldorf
2./3. Juli 2013
Bielefeld
9./10. Juli 2013
Bonn
19./20. September 2013
Süd (in zeitlicher Reihenfolge):
München
23./24. April 2013
Saarbrücken
11./12. Juni 2013
Frankfurt/Off.
13./14. Juni 2013
Mannheim
18./19. Juni 2013
Friedrichshafen 25./26. Juni 2013
Trier
26./27. Juni 2013
Ulm/Neu-Ulm 27./28. Juni 2013
Würzburg
2./3. Juli 2013
Nürnberg-Fürth
4./5. Juli 2013
Hof/Vierländereck 9./10. Juli 2013
Stuttgart
11./12. Juli 2013
Regensburg
16./17. Juli 2013
Die Messetermine sind auch abrufbar über die
Homepage, facebook, App sowie den Code:
Änderungen vorbehalten.
62
Nach der Schule ins Ausland – viele Möglichkeiten
und immer eine Erfahrung wert
Nach der Schule ins Ausland?
Der Schulabschluss ist erreicht und bevor die Ausbildung oder das Studium
startet, könnt Ihr wertvolle Erfahrungen bei einem Auslandsaufenthalt sammeln. Um die Welt zu entdecken bieten sich verschiedene Möglichkeiten an:
Allgemeine Orientierung:
Freiwilliendienste/Freiwilliges Jahr:
www.wege-ins-ausland.de
www.rausvonzuhaus.de
www.abi.de/schule_beruf
www.bfd-fsj.de
www.ijgd.de
www.go4europe.de
www.webforum-jugend.de
www.friedensdienste.de
www.weltwaerts.de
Praktika/Schulaufenthalte:
www.ba-auslandsvermittlung.de/
www.praktikum-ratgeber.de/praktikum-ausland.php
www.unicef.de
www.daad.de
www.lebens-langes-lernen.at/article/
articleview/1039/1/243
www.planet-beruf.de/Schule-Praktikum
www.icja.de
Au-Pair:
www.ba-auslandsvermittlung.de
www.au-pair-agenturen.de
www.iapa.org
Studieren im Ausland:
www.daad.de
www.aiesec.de
www.bmbf.de/pub/studium_im_ausland.pdf
www.ieconline.de/
www.kmk.org/pad/home.htm
www.auslandstudium.net
www.dfh-ufa.org
www.studieren-in-england.de
www.studieren-in-usa.de
63
DEUTSCH-POLNISCHES WÖRTERBUCH
ROZMÓWKI POLSKO-NIEMIECKIE
Allgemeines
• Guten Tag
• Auf Wiedersehen
• Bitte
• Danke
• Ja
• Nein
• Entschuldigung
• Dzień dobry
• Do widzenia
• Proszę
• Dziękuję
• Tak
• Nie
• Przepraszam
Ogólne
Auf der Messe
• Können Sie mir bitte helfen?
• Wo sind die Toiletten?
• Wo ist der Informationsstand?
• Wo finde ich den Stand ... ?
• Ich verstehe Sie nicht.
• Ich spreche kein deutsch/polnisch.
Na targach
• Czy może mi Pan/Pani pomóc?
• Gdzie są toalety?
• Gdzie jest stoisko informacyjne?
• Gdzie znajdę stoisko ... ?
• Nie rozumiem.
• Nie mówię po niemiecku / po polsku.
Vorstellung
• Mein Name ist ...
• Ich komme aus ...
• Ich besuche die Schule/Gymnasium
Pezentacja
• Nazywam się ...
• Pochodzę z ...
• Chodzę do szkoły średniej
Im Gespräch
• Mein Berufswunsch ist ...
• Ich möchte studieren ...
• Ich möchte eine Ausbildung machen.
• Kann ich bei Ihnen ein Duales Studium beginnen?
• Hier ist meine Bewerbung.
• Das ist mein Lebenslauf.
• Vielen Dank für das Gespräch.
• Kann ich das Informationsmaterial
mitnehmen?
Podczas rozmów
• Moim wymarzonym zawodem jest...
• Chcę studiować ...
• Chcę zdobyć wykształcenie zawodowe.
• Proponują Państwo studia w systemie
dualnym?
• Tu jest moje podanie.
• To jest moje CV.
• Dziękuję za rozmowę informacyjną.
• Czy mogę wziąć materiały informacyjne?
64
Notizen
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________
_________________________________________

Podobne dokumenty

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry und der damit einhergehende Wandel in der Wirtschaft haben Auswirkungen auf die Vielfalt und die Inhalte der Ausbildungsgänge, Berufe und Studienfächer. Es wird immer schwieriger, die richtige Wahl...

Bardziej szczegółowo

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry Region? Welche Chancen habe ich als Absolvent(in) einer Hochschule, den Berufseinstieg zu finden? Dies sind Fragen, auf die Schülern und Studenten bei der Messe „vocatium Oderregion“ am 29./30. Sep...

Bardziej szczegółowo

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry

Chancen in der Oderregion Szanse w Regionie Odry und „vocatium“ sind hierfür eine hervorragende Plattform. Der Bildungsund Ausbildungsmarkt mit seinen vielen beruflichen Facetten ist auf diesen Fach- und Beratungsmessen präsent. Die Schülerinnen ...

Bardziej szczegółowo