Steyr

Transkrypt

Steyr
10.11.2004
11:19 Uhr
Seite 1
AGRAR POST Magazin
Mai 2000
ausgabe mai 2000 1-19
W E LT R E K O R D
Erfolge
für Steyr
und Case
EINKORN
HAUSMESSE
Renaissance
Volles
für alte
Programm am
Kulturpflanze 20./21. Juni
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:19 Uhr
Seite 2
Editorial
I N H A LT
3 Generationen 13 Steyr
Traktoren
Liebe Leserinnen und Leser!
tärker durch Innovation – unter diesem
Motto findet am 20. und 21. Juni im Werk
St. Valentin wieder unsere schon traditionelle Hausmesse statt, zu der wir Sie ganz herzlich einladen! Die Steyr- und Case IH-FulllinerProduktpalette steht dabei natürlich besonders
im Mittelpunkt, heuer auch zu sehen im praktischen Grünland- und Ackereinsatz. Wir dürfen
auch auf zwei besondere Highlights hinweisen:
auf die Verabschiedung der WM-Pflüger durch
Landwirtschaftsminister Mag. Wilhelm Molterer und auf das Gewinnspiel, bei dem ein SteyrLadewagen Hamster 8016 als erster Preis auf
den glücklichen Gewinner wartet. Weitere Infos
sowie das gesamte Programm der Hausmesse
finden Sie auf der übernächsten Seite.
S
In dieser vorsommerlichen „Traktor aktuell“Ausgabe hat unser Redaktionsteam natürlich
auch viele weitere interessante Beiträge für Sie
recherchiert, etwa über die internationalen Auszeichnungen, welche Case IH und Steyr innerhalb weniger Monate errungen haben. Auf den
Weltrekord im 24-Stunden-Pflügen sind wir
ganz besonders stolz.
Dem „Gehirn“ des Steyr CVT – der S-tronic
– ist ein ausführlicher Bericht gewidmet. Dieses
einzigartige technische Highlight unserer TopBaureihe stimmt Motor, stufenloses Getriebe,
Zapfwelle, Differentialsperre und EHR intelligent
aufeinander ab. Auch über den Steyr 9100 erfahren Sie Aktuelles, beispielsweise über die
serienmäßige „Power beyond Platte“ oder die
Vorteile des umweltfreundlichen Motors.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!
DI Erwin Haas, Mag. Manfred Holzapfl
Geschäftsführer der CSLT
2
Wenn das keine Treue ist: Seit drei Generationen
schwört man bei der Familie Schmidt aus Loosdorf
bei Melk auf die Qualität der Steyr-Traktoren.
Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2
Steyr Forsttraktoren für Kroatien . . . . . . . . .2
3 Generationen –
13 Steyr Traktoren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
Landtechnik
4
Einladung zur Hausmesse
Termin: 20./21. Juni . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
So stark wie nie:
Steyr und Case IH heimsen nacheinander Auszeichnungen ein! . . . . . . . . . . .6
CVT:
SteyrForsttraktoren
für Kroatien
Seit 1994 sind bei den kroatischen Staatsforsten mehr
als 80 Forsttraktoren der Marke STEYR im Einsatz.
icht weniger als 13 Traktoren der
Marke Steyr waren und sind auf dem
Hof im harten Einsatz. “Wir waren
immer zufrieden mit Steyr. Bei Steyr stimmt
alles - vor allem das Preis-Leistungsverhältnis. Deshalb haben wir uns auch jetzt
wieder einen Steyr gekauft - und zwar einen
M 9094a in Profiausführung. Auch dieser
Traktor hat sich sehr schnell am Hof etabliert und ist nicht mehr wegzudenken”
erzählt Karl Schmidt im Gespräch mit „Trak-
N
tor aktuell“. Bei dem Betrieb der Familie
Schidt handelt es sich um einen Stiermastbetrieb mit 100 Stieren. Es werden insgesamt 42 Hektar (18 Hektar in Pacht) bewirtschaftet, wovon 35 Hektar Ackerland sind,
vier Hektar Wald und der Rest Grünland.
Auch wir von der „Traktor aktuell“-Redaktion möchten der Familie Schmidt zu dem
neuerlichen Kauf eines Steyr-Traktors recht
herzlich gratulieren und für die harte Arbeit
am Hof weiterhin viel Erfolg wünschen.
Der intelligente Traktor . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Steyr 9100:
Gebaut für härteste Einsätze . . . . . . . . . . .10
Ein Jubiläum der Sonderklasse:
120 Jahre Kneidinger . . . . . . . . . . . . . . . . .12
Peter Seidl: Neuer Vertriebsdirektor
bei Case IH in Heidelberg . . . . . . . . . . . . . .13
Das stand im 2. „Traktor aktuell“
vor 33 Jahren:
Kommunaltraktor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .14
Unser Foto zeigt die Steyr-Fan-Familie Schmidt. V.l.n.r.: Norbert Schmidt
(26 Jahre), Karl Schmidt (57 Jahre) und Karl Schmidt (im August 1999
ist der Senior der Familie im Alter von 86 Jahren verstorben).
Regionalverkaufsleiter bei Steyr . . . . . . . .16
Steyr Farm Wear:
Die neue Bekleidungs-Kollektion . . . . . . . .18
Sonderdienst 2000 –
uf Grund dieser guten langjährigen
Zusammenarbeit mit der CASE
STEYR-Landmaschinentechnik hat
man nun wieder auf die Qualität der Traktoren aus St.Valentin gesetzt.
einer Staatsgarantie des Finanzministeriums der Republik Kroatien. HYPO Kärnten
wiederum führt durch ein eigenes Handelshaus Kompensationen mit Furnierholz
aus Buche und Eiche durch.
Bestes Service
direkt vor Ort
St. Valentin ist wichtiger
CNH-Standort
Die ersten Traktoren des Typs STEYR 8080
haben bereits über 5000 Betriebsstunden
im schwersten Einsatz beim Forstmulchen
geleistet.
Ein ebenfalls wichtiger Entscheidungsgrund, der für die Anschaffung von weiteren 50 Forsttraktoren gesprochen hat, ist
das schlagkräftige After Sales Service vor
Ort in Kroatien. Finanziert wird das Projekt
über eine Cross-Border-Leasingkonstruktion der HYPO Leasing Kärnten, auf Basis
Dieser Geschäftsabschluss ist ein weiterer
Beweis für die Wichtigkeit des Standortes
St. Valentin innerhalb des CNH-Konzernes.
In St. Valentin werden auch die Vertriebsaktivitäten für Osteuropa durchgeführt.
CNH wurde Ende vergangenen Jahres durch
die Fusion von Case und New Holland
gegründet und ist damit ein führendes
Unternehmen im weltweiten Land- und Baumaschinengeschäft.
A
Case IH Erntemaschinen . . . . . . . . . . . . . . .19
Themen
20
Golser Bio-Bauer gewinnt
n
e
m
e
h
T
auf der Bio-Weltfachmesse
Gold und Silber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .20
Einkorn –
viel mehr als nur ein Korn . . . . . . . . . . . . .22
Der Garten für intelligente Faule
Gewinnspiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .24
Garten, Buchtips . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .26
Leserfoto, Rezepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27
Kurz notiert, Impressum . . . . . . . . . . . . . .28
3
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:19 Uhr
Seite 4
Landtechnik
praktischen Einsatz
10.30 Uhr STEYR Traktoren - Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
11.00 Uhr Grünland - Feldvorführung
STEYR und CASE IH Traktoren werden
mit Geräten im praktischen Einsatz
vorgeführt.
12.30 Uhr CASE IH Traktoren - Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
13.00 Uhr CVT Präsentation auf der
Bühne im Freigelände
13.30 Uhr Traktorreifen von Conti Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
14.00 Uhr Ackerbau - Feldvorführung
STEYR und CASE IH Traktoren werden
mit Geräten im praktischen Einsatz
vorgeführt. Außerdem präsentieren wir
die Erntetechnik von CASE IH.
15.30 Uhr Erntetechnik - Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
16.00 Uhr Die Vorteile der gefederten
Vorderachse im praktischen Einsatz
16.30 Uhr CVT Präsentation auf der
Bühne im Freigelände
Einladung zur
Hausmesse
20./21. Juni
1. Tag: Di. 20. Juni 2000
09.15 Uhr CVT Präsentation auf der
Bühne im Freigelände
10.00 Uhr Verabschiedung
der WM Pflüger durch
Landwirtschaftsminister
BM Mag. W. Molterer
10.30 Uhr STEYR Traktoren - Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
10.45 Uhr Die Vorteile der gefederten
Vorderachse im praktischen Einsatz
11.00 Uhr Grünland - Feldvorführung
STEYR und CASE IH Traktoren werden
mit Geräten im praktischen Einsatz
vorgeführt.
12.30 Uhr CASE IH Traktoren - Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
13.00 Uhr CVT Präsentation auf der
Bühne im Freigelände
Highlights
■ Verabschiedung der
WM-Pflüger durch
Landwirtschaftsminister
Mag. W. Molterer
(Di., 20. Juni, 10 Uhr)
■ Präsentationen der neuen
STEYR CVT und CASE CVX
■ Vorführungen im
Grünland
■ Werksführungen
■ Gewinnspiel
Verlosung eines Ladewagens Hamster 8016
13. 30 Uhr Neues von Case und STEYR Präsentation im Partnertreffpunkt
13.45 Uhr Die Vorteile der gefederten
Vorderachse im praktischen Einsatz
14.00 Uhr Ackerbau - Feldvorführung
STEYR und CASE IH Traktoren werden
mit Geräten im praktischen Einsatz
vorgeführt. Außerdem präsentieren wir
die Erntetechnik von CASE IH.
15.15 Uhr Erntetechnik - Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
15.30 Uhr CVT Präsentation auf der
Bühne im Freigelände
15.45 Uhr Traktorreifen von Conti Produktpräsentation im Partnertreffpunkt
16.00 Uhr Die Vorteile der gefederten
Vorderachse im praktischen Einsatz
16.30 Uhr CVT Präsentation auf der
Bühne im Freigelände
* Kundennettopreis inkl. MwSt. Druckfehler vorbehalten.
Begrenzte Stückzahl. Ausgenommen sind Kommunal- und Forsttraktoren.
Der Stattpreis ist der ehemalige Bruttolistenpreis incl. MwSt.
Die Hausmesse von Steyr bietet
auch heuer wieder viele Attraktionen.
Am 20. und 21. Juni zeigen wir Ihnen
das volle Programm. Vor allem die Praxisvorführungen
sowie die Präsentationen der neuen Reihen STEYR CVT und
CASE CVX werden Sie begeistern. Viele zusätzliche Programmpunkte
runden das kurzweilige Programm ab. Also Termin vormerken!
● Ausstellung der gesamten STEYR, CASE
IH und Erntetechnik Produktpalette.
● Ausstellung und Vorträge über die
Vorteile von CASE IH und STEYR
Original-Ersatzteilen
● Werksführungen mit einem Mini-Zug.
●
Großes Gewinnspiel während
der Hausmesse mit vielen wertvollen Preisen. Als Hauptpreis
wird ein STEYR 8016 Hamster
Ladewagen, im Wert von
150.000,- ATS, verlost.
● Zubehör- und Werbemittelverkauf.
● Beste Stimmung ist garantiert durch
die musikalische Unterhaltung und
einen Humoristen.
● Für das leibliche Wohl sorgt die
Betriebsfeuerwehr der Case SteyrLandmaschinentechnik.
● Finanzierungsberatung durch die
GE-Capital Bank.
Austria-Aktion 2000!
Profi-Modelle zu
profitablen Preisen.
Österreichische Top-Qualität gibt es jetzt besonders günstig! Die
optimal ausgestatteten STEYR „Austria 2000-Modelle“ mit 75, 94
und 130 PS / 55, 69 und 96 kW erhalten Sie jetzt zu scharf kalkulierten
Preisen. Sie zahlen bis zu öS 120.310,-* weniger! Fragen Sie Ihren
STEYR-Partner!
STEYR 9125 a „Austria 2000“
130 PS / 96 kW
inkl. Druckluftanlage
„Austria 2000“-Preis statt öS
nur öS
STEYR M 9094 a „Austria 2000“
94 PS / 69 kW mit Bereifung
vo. 480/65R24XM108, hi. 540/65R38XM108
986.310,–* „Austria 2000“-Preis statt öS 748.500,–*
866.000,–*
655.000,–*
optimal ausgestattet: Vollsynchron-Wendegetriebe, 40 km/h, 4fach-Zapfwelle, Vorderachse mit autom. Sperre, 2 Zusatzstg. mechan. doppeltw., druckloser Rücklauf, insgesamt 5 Anschlüsse hinten, Hubwerk mechan. mit Zusatzhubzylinder, Schnellkuppler,
Zusatzölbehälter, Anhängekupplung höhenverstellbar, geschlossene Kabine, Hochdach,
Innenverkleidung, Heckfenster ausstellbar, Leistungssteckdose 40A, luftgefederter
Komfortfahrersitz, Mitfahrersitz, 2 Dachscheinwerfer hinten, Heizung, Digitaltraktormeter,
Radio, Räder 11,2R24XM25P (vo.), 13,6R36XM25P (hi.).
„Austria 2000“-Preis statt öS
nur öS
552.450,–*
499.900,–*
Unser Ziel: Ihr Erfolg
CASE STEYR Landmaschinentechnik GmbH, A-4300 St. Valentin / Austria, Tel.: 0 74 35 / 500-0, Fax: 0 74 35 / 54 7 09, 54 6 29
4
nur öS
STEYR M 975 a „Austria 2000“ 75 PS / 55 kW
2. Tag: MI. 21. Juni 2000
09.15 Uhr CVT Präsentation
auf der Bühne im Freigelände
09.45 Uhr Neues von Case und
STEYR - Präsentation im Partnertreffpunkt
10.15 Uhr Die Vorteile der
gefederten Vorderachse im
Weitere Programmpunkte
(an beiden Tagen):
10.11.2004
11:19 Uhr
Seite 6
Landtechnik
Die während der Vorbereitungsphase
gesammelten topografischen Daten erwiesen sich bei dem Rekordversuch als
besonders nützlich und ermöglichten
bei allen Durchgängen die präzise
Führung des Pfluges. Der ebenfalls mit einem AFS-Monitor
ausgestattete Quadtrac informierte den Weltrekordfahrer
ständig über die aktuell
gepflügte Fläche.
So stark wie
nie zuvor
Steyr und Case IH
heimsen nacheinander
Auszeichnungen ein!
Und eins - und zwei - und drei und so weiter:
Innerhalb weniger Monate haben Steyr und Case
eine landwirtschaftliche Auszeichnung nach der
anderen gewonnen.
Mit 209,42 Hektar
bearbeiteter Fläche
überbot Jean Imbert
(Mitte), Vertriebsmitarbeiter von Case IH, die
bestehende Bestmarke im
24-Stunden-Pflügen um fast
30 Hektar; bei den Vorbereitungen halfen die Case-Mitarbeiter Michel Sachot (li.) und
Hervé Lenoir (re.).
Maschine
des Jahres
2000
MX Magnum
„Millenium Edition“
VT / CVX: „Maschine des Jahres
2000“. Wie wir bereits in der Februar
Ausgabe von „Traktor aktuell“ berichteten, wurden die neuen CVT und CVX Traktoren von international anerkannten
Fachjournalisten der vier renommierten
Zeitschriften „dlz agrarmagazin“, „Neue
Landwirtschaft“, „Bayrisches Landwirtschaftliches Wochenblatt“ und „Agrartechnik“ des österreichischen Marktführers
jeweils zur „Maschine des Jahres 2000“
ausgezeichnet. In die engere Auswahl
kamen dabei nur serienreife Produkte, die
1999 bis zur Agritechnica vorgestellt worden sind. Die CVT-CVX verdanken ihre Auszeichnung den revolutionären Technologien und stufenlosen Getrieben.
C
6
In Italien wiederum wählten namhafte
Experten der internationalen Landwirtschafts-Fachpresse aus insgesamt 40 Traktormodellen den „Case MX Magnum“ zum
Traktor des Jahres „Millennium Edition“.
Ein Jurymitglied hob hervor: „Dieser Traktor überzeugt in seiner Kategorie durch
seine außerordentliche Leistungsfähigkeit
und Vielfalt.“
Anlässlich der diesjährigen internationalen
Landwirtschaftsmesse „Fieragricola“ in
Verona fand die Preisverleihung statt.
Johann Planatscher nahm die Trophäe entgegen. Während eines Kurzbesuches im
Werk St. Valentin präsentierte der Business
Manager für Italien voller Stolz das prächtige Stück.
Quadrac:
Neuer Weltrekord
im 24-Stunden-Pflügen
Mit einem Case-Quadtrac wurde erneut ein
von einer neutralen und autorisierten Jury
bestätigter Weltrekord aufgestellt, der wiederum ins „Guiness Buch der Rekorde“ eingetragen wird: Mit 209,42 Hektar bearbeiteter Fläche - das ist so groß wie etwa 350
Fußballfelder - überbot der Case IH-Vertriebsmitarbeiter Jean Imbert kürzlich auf
dem Acker eines landwirtschaftlichen Betriebes im Südwesten Frankreichs die bestehende Bestmarke im 24-Stunden-Pflügen
um fast 30 Hektar. Getragen und betreut
wurde das Rekordereignis von den Technik-Teams von Case IH, Grégoire & Besson
und BP; initiiert und fast ein Jahr vorbereitet wurde es von den Case-Mitarbeitern
M i c h e l
Sachot, Jean Imbert
und Hervé Lenoir.
Für die jüngste, unter erschwerenden
Bodenverhältnissen durchgeführte Rekordfahrt setzte Vertriebsmann Imbert ein 30
Meter langes 30 Tonnen-Gespann aus
einem eigens aus den USA eingeflogenen
Serien-Quadtrac von Case IH mit 425 PS
Antriebsleistung und einem ebenfalls serienmäßigen 17-Schar-Volldrehpflug - dem
derzeit größten der Welt - von Grégoire &
Besson ein. Während der Fahrt musste nur
einmal von den Helfern des Teams nachgetankt werden - für diesen 24-Stunden-Kraftakt reichten die 1.000 Liter des Kraftstofftanks nicht aus.
Vor der Rekordfahrt wurde die Ackerfläche von einem Axial-Flow-Mähdrescher
abgeerntet, der mit dem von Case IH entwickelten AFS Advanced Farming System
zur teilflächenspezifischen Bewirtschaftung
ausgestattet war.
Quadtrac
ausgabe mai 2000 1-19
Der Quadtrac
Ein Meilenstein des Steiger-Programms
bildet der Case-IH-Quadtrac, der 1996 auf
den Markt kam und heute in einer 360-PSAusführung erhältlich ist. Die vier unabhängig voneinander pendelnd angeordneten Traktionselemente des Quadtrac sorgen
mit einer Traktionsfläche von rund 5,30 m2
für vollflächigen Bodenkontakt; sie vermeiden Dammbildungen in den Vorgewenden,
und auch bei Kurvenfahrt ist eine einhundertprozentige Zugleistung garantiert.
Selbst bei widrigen Bodenverhältnissen liegen die Schlupfwerte meistens unter drei
Prozent. Das Quadtrac-Konzept ermöglicht
durch die große Aufstandsfläche der Traktionsbänder längere Einsatzzeiten auch
dann, wenn nach einem kurzen Regenschauer eine Arbeitspause angesagt wäre.
Besonders bei Großbetrieben lassen sich
hierdurch die Arbeitskosten erheblich senken. Trotz des relativ hohen Einsatzgewichtes wird ein spezifischer Bodendruck
von etwa 3,04 N/cm2 (310 p/cm2) nie überschritten - ein Wert, der kaum von einem
zwillingsbereiften Standardtraktor erreicht
wird. Diese Eigenschaften machen den
Quadtrac zum idealen Gerät für alle Anwendungen, bei denen überzeugende Flächenleistungen mit geringen Bodenbeanspruchungen gefragt sind.
Der BusinessManager für Italien
Johann Planatscher
mit der Trophäe für
den MX Magnum
7
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:19 Uhr
Seite 8
Landtechnik
CVT: Der intelligente
Traktor
Das CVT-„Gehirn“
S-tronic managt
wichtige Funktionen
Mehr Komfort
und höhere
Wirtschaftlichkeit
Bei der Einstellung „Zapfwellenbetrieb“ hält
die S-tronic die eingestellte Zapfwellendrehzahl konstant, während die Fahrgeschwindigkeit beliebig verändert werden
kann. Hier liegen die Vorteile in der ver-
Moderne elekronische Steuerungstechnik
hat auch bei Traktoren inzwischen
einen hohen Stellenwert erreicht. Steyr
hat mit dem System S-tronic auf diesem
Gebiet einmal mehr die Vorreiterrolle
eingenommen.
ie neuen Steyr CVT-Traktoren sind
mit einem hochmodernen elektronischen Netzwerk ausgestattet, bei
dem über einen ständigen Datenaustausch
wichtige Komponenten permanent miteinander kommunizieren. Dieses System
– die sogenannte S-tronic – verbindet
Motor, stufenloses Getriebe und Zusatzsteuergeräte sowie Bedienelemente und
D
Motor
Leistungsmonitor
8
stufenloses Getriebe
Leistungsmonitor über ein CAN BUSSystem.
3 elektronische
Steuergeräte
Prozessoren
Für eine optimale Abstimmung zwischen
Motor und Getriebe während jeder Fahrsekunde sind drei elektronische Prozessoren
Zusatzsteuergeräte
Bedienelemente
im maximalen Leistungsbereich, der Motor
immer mit der optimalen Drehzahl.
Das Zusammenspiel der verschiedenen
Komponenten beim System S-tronic wirkt
sich in einem optimierten Verbrauch und
damit höherer Wirtschaftlichkeit aus. In der
vorwählbaren Einstellung „Zugkraftbetrieb“
wird der Motor zum Verbrauchsbestpunkt
und das Getriebe in der optimalen Einstellung geregelt – alles ganz automatisch.
Neben den geringen Betriebskosten wird
auch die Geräuschbelastung und die Schadstoffemission auf ein Minimum reduziert.
besserten Bodenbearbeitung. Für variable
Düngemittelausbringung und höhere
Flächenleistung können Sie auch die Einstellung „Feldspritzenbetrieb“ wählen.
Die Geschwindigkeit wird ganz einfach
gesteuert: Mit dem STEYR-Multicontroller
II und parallel dazu auch über das Fahrpedal kann die Fahrgeschwindigkeit komfortabel und einfach bestimmt werden. Die
gewählte Geschwindigkeit kann auch mit
dem Tempomat abgespeichert und lastabhängig beibehalten werden. Die Fahrrichtung wählen sie entweder am Multicontroller II oder mit einem Hebelschalter links
neben dem Lenkrad.
Auch der Leistungsmonitor ist Teil des
elektronischen Netzwerkes. Er informiert
über Durchflussmenge der Steuergeräte,
Timerfunktion, Flächenleistung, Uhrzeit und
Tempomatwert. Wichtige Parameter wie
z. B. die Arbeitsbreite können über vier
Tasten in einem selbsterklärenden Menü
leicht eingegeben werden.
im Steyr CVT eingebaut. Der fix im Getriebeeinschub integrierte Getrieberechner
regelt die internen Funktionen und gewährleistet die stufenlos variable Übersetzung.
Der Motorrechner verarbeitet die Motorsignale – etwa die Drehzahl – und Fahrzeugimpulse wie z.B. die Stellung des Fahrpedals.
Der dritte und wichtigste elektronische Baustein ist der Fahrzeugrechner, der Motorund Getriebeprozessor miteinander koordiniert und auch die ankommenden Signale von den Bedienelementen – wie dem Multicontroller II – verarbeitet. Das Ergebnis
dieser präzisen und enorm schnellen Rechnerleistung ist das perfekte Management
von Motor und stufenlosem Getriebe. Je
nach Fahrsituation, Belastungssituation und
Fahrgeschwindigkeit passen sich Motordrehzahl und stufenlose Getriebeübersetzung permanent an. Aus der Kombination
Motordrehzahl und der stufenlosen Getriebeübersetzung ergibt sich die entsprechende Fahrgeschwindigkeit, die der Fahrer mittels Fahrpedal oder Multi Controller
II vorgibt. Der Traktor fährt dadurch immer
9
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:20 Uhr
Seite 10
Landtechnik
… leistungsstarke,
zuverlässige
Frontladertechnik
Gebaut für härteste Einsätze:
Sämtliche Bauteile
gestrahlt als perfekte
Lackiervorbereitung
Steyr 9100 mit
dynamischem
Auftritt
Gehärtete
Kugelgelenklager
eingespannt verschraubt
Sämtliche Lagerstellen
verschraubt, 60 mm breit und
mit 35 mm starken Bolzen
versehen.
Tandem-SicherheitsVentil mit integrierter
Nachsaugung
in der Kipp- und
Einzugsleitung.
Stabile Schwingenkonstruktion
aus hochwertigem
Feinkornstahl
Hydro-Modul-System mit
Eilgangventil zum einfachen
Aufbau einer 3. und 4.
Hydraulikfunktion oder
eines Lasthalteventils
PoMC
Kraftvolle, umweltfreundliche Motoren mit höherer
Kühlleistung sind das starke Herz der neuen Steyr 9100.
Die neuen seitlichen Lufteinlässe und der Seitenauspuff
geben den Traktoren eine äußerst attraktive Optik.
Bronzebuchsen in
allen Lagerungen der
Parallelführung
Geräte-SchnellwechselEinrichtung SWE mit
Einhandbedienung und
automatischer Verriegelung
Federstahlbuchsen in der Gerätedrehpunktlagerung
Franz Hauer GmbH&CoKG,
A-3125 Statzendorf 67, Telefon 02786/71 04 -0,
Fax-DW 15, e-mail: [email protected]
ier Modelle umfasst die Steyr-Baureihe 9100. Der Vierzylinder mit 109
und die drei Sechszylinder-Motoren
mit 119, 129 und 150 PS erfüllen bereits
jetzt die künftig geltenden strengen Emissionsvorschriften der EU. Hochmoderne
Einspritzpumpen und umfangreiche Modifikationen an Einspritzdüsen, -leitungen und
Kolbenmulden sind unter anderem für die
umweltfreundliche Performance verantwortlich. Auch der Beginn der Treibstoff-
V
10
förderung wird jetzt noch präziser eingestellt. Die neuen Motoren sind natürlich voll
RME-tauglich. Speziell in Deutschland steigen viele Landwirte jetzt auf den derzeit dort
wirtschaftlicheren Biodiesel um. Die drei
dynamischen Kühlrippen an den Seitenflächen sind nur ein optisches Merkmal für
die erhöhte Kühlleistung. Ein neuer Kühler
mit deutlich mehr Lamellen, ein 10-flügeliger Lüfter und das verbesserte Durchströmverhalten machen die neuen Steyr
9100 fit für kräftige Aufgaben im tiefen
Boden und bei schweren Transportarbeiten.
Sämtliche Antriebsaggregate verfügen
natürlich über modernste Turboladertechnik mit Permanentaufladung, das neben den
geringen Abgasemissionen auch zu einem
äußerst niedrigen Kraftstoffverbrauch führt.
Ein weiterer positiver Aspekt der neuen
Motoren: Das erste Service ist erst nach
250 Betriebsstunden vorzunehmen.
Der neue serienmäßige A-Säulen Auspuff ermöglicht jetzt eine ungehinderte Sicht
nach vorne. Ein weiteres wichtiges Komfortdetail: Die Motorhaube im FreisichtDesign lässt sich leicht und einfach öffnen,
ohne das Endrohr abmontieren zu müssen.
Für eine optimale Ausnutzung des
Hydrauliksystems durch Fremdverbraucher
wie Erntewagen oder Frontlader haben die
neuen Steyr 9100 jetzt serienmäßig eine
Power-beyond-Platte eingebaut. Diese spezielle Endplatte ist seitlich an den Steuergeräten montiert und es wurde damit die
Möglichkeit geschaffen, externe Geräte mit
eigenen Steuergeräten über das energiesparende Closed Center-Load SensingHydrauliksystem zu betreiben.
Die Firma
Kommunaltechnik GmbH. produziert im Werk Lainach
im Mölltal Schneepflüge, Schneefräsen,
Streugeräte, Kehrmaschinen und Böschungsmähgeräte.
Durch die Anwendung moderner Fertigungstechnologie, sowie das präzise Verarbeiten
hochwertiger Materialien durch unsere langjährig sehr gut ausgebildeten Mitarbeiter ist
es uns möglich, unseren Kunden ein modernes Gerät, welches den harten Anforderungen im Winter- und Sommerdienst gewachsen ist, anzubieten.
Unsere Geräte sind in Österreich und im
benachbarten Ausland auf Autobahnen,
Bundesstraßen, sowie bei Magistraten, Gemeinden und auch bei privaten Lohnunternehmen im Einsatz, und tragen dadurch
ihren Teil zur Verkehrssicherheit bei.
K O M M U N A L T E C H N I K GmbH
r
e
n
t
r
a
P
Ihr jede
für zeit!
s
e
r
h
Ja
n
Rufe s
un
e
i
S !
an
A-9833 Rangersdorf, Lainach 107
Telefon 04822/550-0 Telefax 04822/550-48
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:20 Uhr
Seite 12
Landtechnik
Peter Seidl
Neuer Vertriebsdirektor bei
Case IH in Heidelberg
Ein Jubiläum der Sonderklasse
120 Jahre Kneidinger
in legendärer “26er”. Der Traktor
wurde genau am 6. November 1947
von Johann Kneidinger an den Kunden
übergeben. Die Maschine läuft übrigens
heute noch. Und der zweite Leckerbissen:
Ein ganz besonderer funkelnagelneuer
Steyr-CVT-Traktor. Besonders deshalb, weil
es genau der 7.000ste Steyr-Traktor seit der
Firmengründung ist. Dieser Traktor wird
übrigens nicht verkauft, sondern wird als
Vorführmaschine bei der Firma bleiben. Seit
1980 hat die Firma Kneidinger nicht weniger als 2.000 Steyr-Traktoren verkauft!
E
Helmut und Kurt
Kneidinger
Kneidingerim
im„Traktor
Traktor
aktuell“-Interview
aktuell-Interview
Traktor aktuell: Der Kunde ist das Firmenkapital.
Kurt Kneidinger: „Unsere Zukunft bauen
wir auf über 3000 zufriedene Landwirte auf.
Unser Ziel ist es, mit qualitativ hochwertigen Produkten und hervorragenden Dienstleistungen die Arbeit in der Landwirtschaft
zu erleichtern.“
12
Das Kernstück und meist bestaunteste Objekte
der Jubiläumsfeiern waren zwei ganz besondere
Traktoren. Dabei handelte es sich um wahre
Gustostückerl - nämlich um den absolut ersten
verkauften Traktor ...
Traktor aktuell: Mehrere Standbeine
Helmut Kneidinger: „Die Investition in den
Landmaschinenbereich soll die Arbeitsplätze im Betrieb Hühnergeschrei auch in
Zukunft absichern. Die Firmenphilosophie
ist es, in mehreren Sparten tätig zu sein,
um solche konjunkturellen Schwankungen
besser ausgleichen zu können.“
Traktor aktuell: Konzentration in der Landwirtschaft
Kurt Kneidinger: „Wie alle Branchen steht
auch die Landwirtschaft in einer großen
Umbruchphase. Die Bildung von größeren
Einheiten für die Bewirtschaftung ist absehbar und wird neue Investitionen erfordern.
Ein moderner Landtechnikbetrieb wird auch
in Zukunft für die Landwirtschaft ein unverzichtbarer Partner sein.“
Traktor aktuell: Internet
Helmut Kneidinger: „Schon vor 20 Jahren
begann in unserer Firma das EDV-Zeitalter.
Seither wird die Organisation ständig an
neue Gegebenheiten und Erfordernisse
angepasst. Das Internet wird auch bei uns
zu revolutionären Änderungen führen. Wir
haben mit unserer Homepage www.kneidinger.at einen ersten Schritt gemacht und
werden auch in dieser Entwicklung für die
Landtechnikbranche federführend sein.“
Traktor aktuell: Neuer Slogan
Kurt Kneidinger: „Wir sind von der Zukunft
der Landwirtschaft überzeugt. Moderne
Landwirtschaft wird ohne moderne Landtechnik nicht möglich sein. Im neuen Kneidinger Landtechnik Center zeigen wir
„Landtechnik mit Zukunft.“
F
ür seinen neuen Verantwortungsbereich bringt der im österreichsichen St.
Florian bei Linz geborene Seidl breit
angelegte Erfahrungen aus verschiedenen
leitenden Positionen in der Steyr-TraktorenOrganisation mit. Mehrjährige Auslandserfahrungen sammelte er auf Absatzmärkten
in Afrika und Südostasien.
Nach dem Erwerb des Diploms als KFZTechniker begann Seidl seine berufliche
Laufbahn bei Steyr-Daimler-Puch in verschiedenen Abteilungen wie der LKW-Montage, der Entwicklung von Traktoren, im
Kundendienst, und im technischen Außendienst; weitere Stationen waren die Leitung
der Verkaufsförderung sowie des ExportVertriebs.
Nach der Übernahme des Steyr-Traktorensegments durch Case IH füllte Seidl die
Funktion eines Business-Managers für die
Schweiz und die Benelux-Länder aus und
war verantwortlich für die Geschäftsführung
der Steyr Traktoren Handels GmbH in
Deutschland.
Eine seiner wichtigsten Staraufgaben
sieht Peter Seidl darin, die Position von
Case IH und Steyr im deutschen Markt
zusammen mit einem schlagkräftigen Team
und dem dicht geflochtenen professionellen Händlernetz deutlich weiter auszubauen und das heute breite Programm landtechnischer Maschinen von Steyr und Case
IH stärker im Markt zu platzieren.
Seidl ist verheiratet und Vater von zwei
Töchtern und einem Sohn; seinen privaten
Wohnsitz hat er in Wolfern bei Steyr. Ausgleich und Entspannung findet er auf dem
Tennisplatz, beim Skifahren und bei
anspruchsvollen Bergwanderungen.
Umsteigen leicht
gemacht!
Treue-Angebot für alle
8055/8065-Besitzer:
Sondermodell STEYR M 968a
(nur in limitierter Auflage!)
Ausstattung: 68 PS/50 kW, Allrad,
16/8 Gang-Vollsynchron-Wendegetriebe,
elektrohydr. Allrad- u. Differentialsperrenbetätigung, 40 km/h, 4fach-Zapfwelle, Vorderachse mit autom. Sperre,
1 Zusatzsteuergerät doppeltw./mechan.
und 1 Zusatzstg. einfachw./mechan.,
Komfortkabine, Niedrigdachausführung,
Bauhöhe ab 2,29 m (je nach Reifendim.)
Treue-Preis
ab ös
433.000,-*
Fragen Sie nach den günstigen
Steyr-Finanzierungsmodellen!
* inkl. MWst., Druckfehler vorbehalten.
Zum Business Director
der Case Germany GmbH,
Heidelberg, wurde Peter
Seidl (43) berufen.
Er zeichnet verantwortlich
für den Vertrieb der landtechnischen Maschinen von
Steyr und Case IH in
Deutschland, der Schweiz
und den Benelux-Ländern.
CASE STEYR Landmaschinentechnik GmbH, A-4300 St. Valentin, Österreich, Tel.: 0 74 35 / 500 - 315
13
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:20 Uhr
Seite 14
Landtechnik
Das stand im 2. „Traktor aktuell“
von 33 Jahren:
Kommunaltraktor
Um für den Traktor ein neues Anwendungsgebiet - die Kommunalwirtschaft - zu
erschließen, hat die Steyr Daimler Puch AG in Zusammenarbeit mit Kommunalgeräte-Herstellerfirmen eine Ausrüstung entwickelt, die nachträglich auf alle
Traktoren der Typen 288 und 290 aufgebaut werden kann. Diese Zusatzausrüstung erlaubt es, alle für die Kommunalwirtschaft notwendigen Geräte,
wie Schneepflug, -fräse, Wegebaugerät, Vibrationswalze und Straßenkehrmaschine am Traktor anzubringen und anzutreiben.
ei der Auswahl der Geräte für den
Winterdienst muss unterschieden
werden, ob die Schneeräumung nur
auf dem bäuerlichen Hof und seinen
Zufahrtsstraßen erfolgen soll, oder ob sie
sich auf einen größeren Umfang - also auf
kommunale Bereiche - erstreckt.
Im ersten Fall kann meist mit leichteren
Schneepflügen oder Schneeschiebern das
Auslangen gefunden werden. Beim Schneeschieber handelt es sich um ein Werkzeug,
das zu den schon bestehenden Frontladerwerkzeugen, wie Erdschaufel und Mistgabel, neuerdings geliefert wird. Das
schwenkbare Schiebeschild lässt sich in
drei Stellungen bis zu 27° Grad nach links
und rechts verstellen. Dadurch ist ein seitliches Schieben nach beiden Richtungen
möglich. In gerader Stellung kann es nicht
nur sehr gut zum Schneeschieben, sondern
auch zum Planieren von Erdhaufen oder
Schotter verwendet werden, wobei die Höhe
über dem Boden durch verstellbare Schleifkufen automatisch eingehalten wird. Es ist
dies ein relativ billiges Ergänzungsgerät
zum bereits vorhandenen Frontlader, der ja
auf jedem Bauernhof benötigt wird. Die
Breite des Schiebers beträgt 1700 Millimeter und überdeckt somit die Gesamtfahr-
B
14
zeugbreite. Für Gemeindezwecke ist jedoch
meist ein wirksameres und leistungsfähigeres Gerät, das in der Räumleistung auf
die Motorleistung des Traktors abgestimmt
ist und auch bei größeren Schneelagen ein
einwandfreies Räumen gewährleistet, angebracht.
Auch hohe
Schneeverwehungen
kein Problem
Hier sind es vor allem Keilschneepflüge,
die besonders zum Durchstoßen von
Schneeverwehungen dann Seitenschneepflüge mit wahlweiser Links- und Rechtsräumung für am Hang verlaufende Straßen,
und schließlich Schneefräsen bzw. Schneeschleudern, die auch bei höheren Schneelagen eingesetzt werden können. Mit letzteren Geräten kann der Schnee auch aus
Hohlwegen ausgeschleudert werden, und
selbst bei sehr hohen Schneeverwehungen
ist ein Arbeiten aus dem Vollen möglich.
Schließlich ist auf Grund der guten Gangabstufung des Steyr-Getriebes mit der Möglichkeit des raschen Fahrtrichtungswechsels eine Kombination von Frontschneepflug mit Heckschneeschleuder geradezu
ideal. Die Zulieferfirmen haben ihre Geräte
speziell auf Steyr-Traktoren der Typen 288
und 290 abgestimmt. Die Geräte wurden
zum Beispiel so ausgeführt, daß sie außerdem an der serienmäßig vorhandenen Traktorhydraulik
am Heck aufgebaut werden können.
Für
den
Frontanbau
der Geräte
wurde als
Hauptstück
der Kommunalausrüstung
ein
sogenannter Vorbaurahmen
geschaffen, der am Traktor so
angebracht wird, dass er den Aufbau
eventuell vorhandener Zusatzgeräte nicht
stört und auch bei normalem Fahrbetrieb
am Traktor belassen werden kann. An der
Vorderseite dieses Vorbaurahmens aus Profilstahl ist eine Anbauplatte angebracht, an
die die jeweiligen Geräte mit Schnellverschlüssen angekoppelt werden können.
Der Antrieb für die Front-Kommunal-
geräte wird von der hinteren Zapfwelle
abgenommen und über ein Untersetzungsgetriebe und einen Gelenkswellenstrang zur
Frontanbauplatte vorgeführt. Dieses Untersetzungsgetriebe reduziert die beiden zur
Verfügung stehenden Zapfwellendrehzahlen von 540 U/min bzw. 1000 U/min auf
zirka 300 U/min bzw. 540 U/min, das heißt,
dass bei Einschaltung der 1000er-Zapfwelle die Normdrehzahl von 540 U/min an der
Frontzapfwelle zur Verfügung steht. Um den
Einsatz auch bei extremen Schneeverhältnissen durchführen zu kön-
nen, ist es notwendig, sehr niedrige Fahrgeschwindigkeiten, besonders für die
Schneefräse, zur Verfügung zu haben.
Obwohl das serienmäßige Steyr-Getriebe
einen extrem großen Geschwindigkeitsbereich umfasst, ist es zweckmäßig, den
Kommunaltraktor für schwere Schneeräumung mit Doppelkupplung in Verbindung
mit Superkriechgängen auszurüsten. Durch
die Doppelkupplung bleibt die Motorzapfwelle verfügbar; durch die Superkriechgänge ist es möglich, extrem langsame
Fahrgeschwindigkeiten von 360, 630, 1030
und 1730 m/h bei Motor-Volllastdrehzahl
zu erreichen.
Geschwindigkeitsabstufung durch
Steyr
SteyrWendegetriebe
Wendegetriebe
Zum Heben und Senken
der am Vorbaurahmen
befestigten Geräte wird
ein hydraulischer Hubzylinder verwendet, der unterschiedlich bei den einzelnen Firmen - entweder am
Gerät oder an der Anbauplatte befestigt wird. Die dafür notwendigen
Ölleitungen sind fix am Vorbaurahmen verlegt und sind mittels Schnellkupplungen
vom Gerät zu trennen. Als Steuergerät für
Hebe- und Senkvorgänge wird ein normales Zusatzsteuergerät verwendet. Durch das
Steyr-Wendegetriebe, das gleich viele
Abstufungen in
Rückfahrt wie
in
Vorfahrt
besitzt, stehen
alle Geschwindigkeitsvarianten zur Verfügung. Um die leichte Lenkbarkeit des Traktors auch bei aufgebautem Kommunalgerät
zu gewährleisten, kann am Traktor eine
hydraulische Lenkhilfe aufgebaut werden.
Sie ermöglicht auch mit schweren FrontKommunalgeräten ein leichtgängiges Lenken. Die hydraulische Lenkhilfe ist an den
Hydraulik-Kreislauf angeschlossen und wird
über ein Ölstrom-Mengenteilventil betätigt.
Zur besseren Spurhaltung bei Arbeiten, die
auf den Traktor seitliche Schubkräfte ausüben, ist es angezeigt, an den Vorderrädern
Spurketten zu montieren. Vorläufig stehen
an Einzelgeräten für die Schneeräumung
Schneefräsen, Seitenwallfräsen, Seiten- und
Keilschneepflüge zur Verfügung. Die Steyr
Daimler Puch AG hat in Zusammenarbeit
mit den Geräteherstellerfirmen für den Traktor ein neues Anwendungsgebiet erschlossen; nicht nur der Landwirt hat ein billiges
und brauchbares Gerät für seinen Hof, auch
für die Gemeinden bietet sich nunmehr die
Verwendung des Traktors als Kommunalgeräte an.
15
ausgabe mai 2000 1-19
10.11.2004
11:20 Uhr
Seite 16
Landtechnik
Zone 9
August
Schönhuber
0664 / 5412344
Zone 12
Günther Lachtner
Zone 1
0663 / 873943
Zone 4
Johannes
Pinther
Franz Ömer
Alois Janker
0664 / 4032870
0664 / 3261132
0664 / 4032888
Zone 5
Zone 11
Heinz
Obermayr
Zone 2
0664 / 3834082
Ernst
Jagoditsch
0664 / 541 23 48
Zone 10
Friedrich Pichler
Bisher vorgestellt wurden:
Johann Verhounig, Zone 7
(Traktor aktuell 2/99)
Heinz Obermayr, Zone 11
(Traktor aktuell 3/99)
Ernst Pachler, Zone 6
(Traktor aktuell 4/99).
Friedrich Pichler, Zone 10
(Traktor aktuell 1/00).
0664 / 4032860
Zone 6
Zone 8
Ernst Pachler
Josef Knapp
0664 / 4032866
0664 / 4024433
JA, ich möchte regelmäßig
kompetent informiert werden,
und bestelle Traktor aktuell
zum Preis von S 80,(DM 12,-, sfr 10,-)/Jahr!
(4 Ausgaben)
✃
Auch diesmal stellen wir Ihnen wieder einen
Regionalverkaufsleiter der Case Steyr-Landmaschinentechnik GmbH vor. Lernen Sie
in dieser Ausgabe Günther Lachtner Regionalverkaufsleiter der
Zone 12 - näher kennen.
Traktor aktuell: Landwirtschaft
Günther Lachtner: „Ernährung - Lebensraum - Natur.“
Traktor aktuell: Wie verbunden sind Sie
mit den Landwirten?
Günther Lachtner: „Da ich in der Landwirtschaft aufgewachsen bin, ist meine
Verbundenheit sehr groß und ehrlich
empfunden.“
Traktor aktuell: Geld
Günther Lachtner: „Geld ist wichtig, um
über die Runden zu kommen - es ist aber
andererseits nicht alles.“
✃
Regionalverkaufsleiter bei Steyr
Arbeitstag?
Günther Lachtner: „Von 7:00 Uhr bis
19:00, es kann jedoch auch etwas unterschiedlich sein.“
Traktor aktuell: Wie viele Kilometer legen
Sie im Dienste unserer Kunden mit dem
Auto zurück?
Günther Lachtner: „Ich komme im Jahr
auf etwa 60.000 Kilometer.“
Traktor aktuell: Leistungsdruck
Günther Lachtner: „Ja, man versucht, die
vorgegebenen Ziele zu erreichen.“
Traktor aktuell: Professionalität im Beruf
Günther Lachtner: „Die Arbeit so gut wie
möglich zu erledigen.“
Traktor aktuell: Wie sehen Sie sich als
Regionalverkaufsleiter?
Günther Lachtner: „Ich versuche, die
Händler im Verkauf zu unterstützen und
die Kunden vernünftig zu beraten und
stehe ihnen auch später noch zur Seite.“
Traktor aktuell: Steyr
Günther Lachtner: „Seit jeher gut
bekannt.“
Name . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
...................................
Bestellkupon ausschneiden, auf eine Postkarte
kleben und einsenden an:
Redaktion Traktor aktuell, Otto Trompeter
Steyrer Straße 32, A-4300 St. Valentin
✃
Zone 3
Hermann
Drexler
0664 / 4032877
Zone 7
Johann Verhounig
0664 / 4032880
Günther Lachtner
„Ein Beruf der viel Freude macht und
gleichzeitig das nötige Kleingeld bringt.“
(Tel. 0 663 / 87 39 43)
Verkaufszone 12:
Mühlviertel, Teile des Waldviertels
(Weitra, Gmünd, Groß Gerungs, Arbesbach, Teile des Bezirkes Zwettl), Eferding,
Bezirk Grieskirchen (zur Hälfte).
Geboren: 1958 in Rainbach im Innkreis
Familienstand:
Verheiratet; 4 Söhne; 1 Tochter
Wohnort:
Oberprenning 23, 4742 Pram
16
Rapid von Väderstad sichert Ihre Zukunft.
Beruflicher Werdegang:
Lehre als Landmaschinen- und
Kfz-Mechaniker.
Meisterprüfung als Landmaschinenmechaniker.
Seit 1990 bis 1998 Regionalverkaufsleiter
für Case IH. Seit 1998 für Case und
Steyr - St. Valentin.
Hobbys: Formel 1.
Lebensweise: Nichtraucher.
Günther
FriedrichLachtner
Pichler im
im
„Traktor
Traktor aktuell
aktuell“Word-Rap:
Word-Rap:
Traktor aktuell: Wie lautet Ihr Berufsmotto?
Günther Lachtner: „Mein Beruf macht mir
Freude.“
Traktor aktuell: Wie lange dauert ein
ir, die Firma HAMMERSCHMIED,
vertreiben Rapid Sämaschinen,
weil wir wissen, dass wir mit diesem Gerät Ihre Landwirtschaft revolutionieren.
Wer heute seine Kosten senkt und Erträ-
W
Mulchsaat im Frühjahr mit
Rapid Sämaschine
ge steigert, ist vorne mit dabei. Die Rapid
Sämaschine von Väderstad ist in vielen
namhaften Betrieben seit Jahren im Einsatz
und garantiert deren Erfolg. Die Qualität der
Arbeit der Rapid lässt nichts zu wünschen
übrig.
Die Rapid – Sätechnik senkt bei Mulchund Direktsaat Ihre Kosten auf ein Drittel.
Außerdem spart sie Arbeitsgänge bei konventioneller Saat nach dem Pflug. Unsere
Rapid-Kunden sind verblüfft, dass die von
uns versprochene Arbeitsqualität und
Gewinnsteigerung in der Praxis noch weit
übertroffen wird!
Ihr Erfolg liegt uns am Herzen!
Informieren auch Sie sich bei uns persönlich. Wir, die Firma HAMMERSCHMIED mit
ihren Mitarbeitern stehen Ihnen persönlich
zur Verfügung und erwarten Ihren geschätzten Besuch in A-2100 Korneuburg, direkt
Überzeugt von der Rapid Sätechnik
an der Autobahnabfahrt Korneuburg West.
Tel.: 0 22 62 / 66 381.
PS.: Bei einem Kauf im Mai oder Juni
können Sie doppelt gewinnen. Erstens
sichern Sie sich einen höheren Betriebsgewinn für die Zukunft und zweitens sparen
Sie durch die Zwischensaisonrabatte bares
Geld.
17
11:20 Uhr
Seite 18
Landtechnik
Steyr Farm Wear:
Die neue Bekleidungs-Kollektion
Armbanduhr
CRONOGRAPH
Hochwertige Metallarmbanduhr
mit chronographischer Funktion,
Stopfunktion, Lederarmband,
japanisches Qualitätsuhrwerk,
im Metalletui verpackt.
Art.-Nr. 0830/0
Hemd Harvest „Atlanta“
Farben: marine/sand, sand/sand
kurzärmeliges Oberhemd, vorgewaschen,
mit Knopf-Kragen. Doppelte Brusttaschen
mit Klappen.
100 % Baumwolle/Größen: S - XXL,
Art.-Nr. 872/871
Baseballkappe
Qualitativ gute Ausführung
100 % Baumwolle/Größen: S - XXL,
Art.-Nr. 8392
Poloshirt „Printer Pique“
Farben: marine/sand, sand/sand
kurzärmeliges, klassisches Piquéhemd.
Gewicht 230 g/m 2, 100 % Baumwolle/
Größen: S - XXL, Art.-Nr. 867
Der Kundendienst und der ZentralErsatzteiledienst der Case-Steyr-Landmaschinentechnik
verstärkt sein Stützpunktnetz für die Dreschsaison 2000
von bisher drei auf vier Spezialwerkstätten.
Folgende Vertriebspartner bieten während der Saison 2000 ein wesentlich erweitertes
und optimiertes Service in den Bereichen Kundendienst und Ersatzteile.
Stützpunkt West
Jacke „Printer Spirit“
Die Jacke für das ganze Jahr. Allwetterjacke in Ripstop-Nylon mit doppelten
Innentaschen, durchgehendem Reißverschluss mit Windklappe und Druckknöpfen. Zwei große Taschen mit Reißverschluss, verstellbare Manschetten. Kordelzug an der Jacke und am Jackenabschluss.
Größen: S - XXL, Art.-Nr. 874
Diese angeführten Artikel und noch mehr sind bei den „Tagen der offenen Tür“
am 20. und 21. Juni 2000 in St. Valentin ausgestellt und können auch gekauft werden.
Firma Franz Söllinger
4625 Offenhausen, Würting 7
Service rund um die Uhr
Tel: 07247/6127
Stützpunkt Süd
Technik-Center Süd
8401 Kalsdorf, Hauptstraße 32
Mo - Fr 8:00 - 17:00 Tel. 03135/50950-19
Samstag 8:00 - 16:00 Tel. 0663/033789
Sonntag 8:00 - 12:00 Tel. 0663/033789
Stützpunkt Ost
Stützpunkt Nord-Ost
Raiffeisen-Lagerhauswerkstätte
2460 Bruck/Leitha, Lagerhausstraße 3
Mo - Fr 8:00 - 16:00, Tel. 02162/62477
Sa + So 8:00 - 12:00, Tel. 0676/3327664
Firma Heinzl Agrartechnik GmbH
2033 Kammersdorf 173
Service rund um die Uhr
Tel. 02953/2325, Mobil 0663/886600
Wie Sie sehen können, bei Case-Steyr
ist Kundenzufriedenheit kein leeres Wort.
ZENTRAL-ERSATZTEILEDIENST PRÄSENTIERT SICH AUF DER HAUSMESSE
Erstmals stellt sich der Zentral-Ersatzteiledienst mit seiner europaweiten Distribution von Case IH und Steyr Ersatzteilen auf der
Hausmesse vor. Präsentationen unter dem Motto „Das Original-Ersatzteil und sein Stellenwert“ veranschaulichen die enorme
Bedeutung des Original-Teiles für die Langlebigkeit Ihrer Case IH bzw. Steyr Maschine. Besondere Schwerpunkte bilden Produkte
wie Original-Filter, Schmierstoffe von Case Steyr und Original-Motorenersatzteile.
18
Dieser Sonderdienst bezieht sich nicht nur auf die durch hochqualifiziertes Fachpersonal dieser Stützpunkthändler durchzuführenden Reparatur- und Serviceleistungen, sondern auch auf die Ersatzteilversorgung. In dringenden Ersatzteil-Versorgungsfällen geschieht die erste Kontaktaufnahme des Kunden via Telefon zum zuständigen Case IH Ernte-Stützpunkt. Der wiederum schaltet - falls der benötigte Teil nicht vorrätig sein sollte - den
Zentralen Ersatzteiledienst in St. Valentin ein. In Extremfällen können sogar die in Österreich nicht verfügbaren
Ersatzteile über das weltumspannende Kommunikationssystem des Unternehmens geortet, angefordert und
wenn nötig per Luftfracht direkt zum jeweiligen Stützpunkt expediert werden.
CASE IH Erntemaschinen
10.11.2004
Sonderdienst 2000
ausgabe mai 2000 1-19
19
ausgabe mai 2000 20-32
10.11.2004
11:27 Uhr
Seite 20
A K T I O N
Themen
TROMMELMÄHER Aktion
CM 188 H
Zusätzlich HYDRAULISCHE HOCHSTELLUNG kostenlos!
Nettopreis: 45.000,-- inkl-. 20% MwSt.
Golser Bio-Weinbauer
gewinnt auf der
BIO-Weltfachmesse
KREISELHEUER Aktion
FANEX 523 H
Altmaschinenbonus 6.000,-- inkl-. 20%
Gold und Silber
MwSt. Egal wie alt! Ihre alte Heumaschine ist uns beim Neukauf eines
FANEX 523 6.000,--öS inkl-. 20% MwSt. wert!
Dass Österreich in Sachen Bio nicht nur bei der Quantität europaweit die Nase
vorn, sondern - und da sogar weltweit - vor allem bei der Qualität, stellen unsere
Biobauern immer wieder eindrucksvoll unter Beweis. Und um diese Tatsache
werden wir auch rund um den Erdball beneidet. Wie hervorstechend Österreichs
Bio-Produkte sind, zeigte die BIOFACH in Nürnberg.
ei der internationalen Prämierung
zum Bio-Wein des Jahres 2000 wurden gleich zwei Weine des Bio-Winzerhofes Allacher aus dem burgenländischen Gols ausgezeichnet: einer mit Gold
und einer mit Silber. Mit seinem 1998er
Grauburgunder Eiswein gewann Matthias
Allacher den ersten Preis in der Kategorie
Dessertwein und mit dem 1999er Welschriesling Kabinett den zweiten Preis in der
Kategorie Weißwein bis zu 12 Vol. %.
Beide Bio-Weine wurden von den Jury-Mitgliedern in den höchsten Tönen gelobt. Die
Degustationsnotizen wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:
Goldmedaille - 1. Preis und „Wein des
Jahres 2000“ in der Kategorie Dessertwein:
1998 Grauburgunder Eiswein:
Brillant klarer Duft nach exotischen Sommerdüften. Strahlende Ananas, markige
Mango und Banane. Erfrischend wie ein Eisbonbon. Säure und Süße halten einander
harmonisch die Balance. Ausgewogene
intensiv-fruchtige Eisweinspezialität mit
seidiger Dichte. Silbermedaille - 2. Preis in
der Kategorie Weißwein bis zu 12 Vol.%:
1999 Welschriesling Kabinett:
Kräftiger Ananasduft gemischt mit reifem Apfel, leicht exotischen Noten im Hintergrund. Erfrischender, trockener Welschriesling mit gut ausbalancierten Säurean-
B
20
teilen. Ein klassischer Sommerwein zu
Spargel mit Sauce Hollandaise.
Alles Bio - Von Kabinett
bis Eiswein
Der Familienbetrieb bewirtschaftet eine
Rebfläche von 12 Hektar. Die erzeugten Produkte werden ausschließlich in Flaschen
gefüllt und an diverse Letztverbraucher verkauft. Das Herz des Winzerhofs ist der 50
Jahre alte Holzkeller. In diesen Holzfässern
werden hauptsächlich Rotweine und hohe
Prädikatsweine bis zu ihrer Füllreife gelagert. Die Weißweine werden hingegen in
Tanks vergoren und gelagert, um die sortentypische Frucht und natürliche Kohlensäure zu erhalten. „Im Keller liegt einer
der Grundstöcke für Wohlgeschmack und
Bekömmlichkeit. Wir kultivieren hauptsächlich bodenständige Sorten wie Weißburgunder, Welschriesling, Grüner Veltliner,
Zweigelt und Blaufränkisch. Unsere Produktpalette reicht von Kabinett bis zu den
höchsten Prädikatsweinen wie zum Beispiel
Eisweinen, Strohweinen und Trockenbeerenauslesen“ dokumentiert Allacher. Seit
1992 bewirtschaftet der 49jährige Weinbauer seinen Winzerhof nach organisch biologischen Richtlinien und ist seitdem Mitglied beim Verband „Ernte für das Leben“.
2 0 0 0 . . .
„Steyr-Qualität ist und
bleibt halt doch unübertroffen“
„Zwischen den Rebzeilen wird der natürliche Humusgehalt nur durch die Einsaat
von Gründüngungspflanzen (Phazelia,
Buchweizen und Wicke) erhalten. Alle diese
Pflanzen blühen im Weingarten und locken
Insekten und andere Tiere an. So wird die
Artenvielfalt in der Landwirtschaft gefördert. Im bedeckten, durchwurzelten Boden
fühlen sich viele Bodenlebewesen wohl. In
den Weingärten werden keine Insektengifte ausgebracht und keine Unkrautvernichtungsmittel gespritzt“ erläutert der BioWeinbauer einige der strengen Richtlinien.
Seit 1992 setzt Allacher nun also auf Bio.
Viel länger noch - nämlich seit Jahrzehnten
- vertraut der Weinbauer auf die Qualität der
Produkte aus dem Hause Case Steyr. „Angefangen hat es auch bei uns mit einem Laubfrosch“ wie Allacher liebevoll den guten
alten 26er nennt und der als Hof- und Weinbautraktor lange Zeit diente. Auch ein Steyr
540 war auf dem Betrieb im Einsatz. Zur Zeit
arbeitet Allacher mit einem Steyr 760, mit
dem er restlos zufrieden ist. Dazu erstand
er vor drei Jahren noch einen Case 2130
Weinbautraktor. Zwischenzeitlich „probierte“ Allacher auch einige Fremdfabrikate aus.
INFO-HOTLINE 0 900/400 430
oder 01/80 170-0
KREISELSCHWADER
Aktion
ANDEX 373
Zusätzlich TANDEMACHSE kostenlos!
Nettopreis: 52.600,-- inkl-. 20% MwSt.
SCHEIBENMÄHER Aktion
CM 217 H Nettopreis: 64.800,-- inkl-. 20% MwSt.
CM 247 H Nettopreis: 69.800,-- inkl-. 20% MwSt.
„Von diesen Maschinen hat mich jedoch
keine zufriedengestellt. Die gute heimische Steyr-Qualität ist und bleibt halt
doch unübertroffen. Aber solche Erfahrungen macht man halt nur durchs
Fremdgehen“ erzählt der Weinbauer
abschließend im Gespräch mit „Traktor
aktuell“.
...jetzt zugreifen!
Matthias Allacher (rechts)
mit seinem Sohn
VICON-Feldtag, 21. Mai 2000
am Betrieb Mair, 3352 St. Peter i. Au, Grub 31
Beginn: 10 Uhr (bei Schlechtwetter Geräteausstellung
Heimisches Gemüse
auf dem Prüfstand
uf die Frage, was österreichisches Gemüse im Wettbewerb
mit ausländischen Produkten
auszeichnet, gibt es eine klare Antwort: Die Frische! Bei uns wächst
eine Vielfalt an Gemüsen quasi um’s
Eck, hat keine langen Transportwege hinter sich und kommt somit
frisch auf den Tisch. Dieses Erkennungsmerkmal ist daher auch zentrale Botschaft der neuen GemüseKampagne der AMA-Marketing. Auf
A
glaubwürdige und äußerst sympathische Weise wird die Qualität von
heimischem Paprika, Salat und Co.
dem Verbraucher näher gebracht.
Gleichzeitig will die Kampagne darauf aufmerksam machen, dass ab
nun die Saison von österreichischem
Gemüse wieder beginnt. Nicht zuletzt
verrät die Kampagne auch ein gutes
Rezept für Vitalität: Den täglichen
Gemüsegenuss.
5
40
38
38
37
36
34
31
31
30
29
28
27
25
25
24
24
22
21
21
ausgabe mai 2000 20-32
11.11.2004
15:28 Uhr
Seite 22
Themen
Einkorn - viel mehr als
nur ein Korn
Nachfrage bei jahrtausendalter Kulturpflanze
größer als das Angebot
Ungewöhnlich hoher
Nährstoffgehalt
ine wahre Renaissance erleben im
Moment zwischenzeitlich teilweise völlig in Vergessenheit geratene „Alternativkulturen“. Quinoa, Amaranth, Emmer
und Kamut um nur einige zu nennen. Eine
Getreidesorte hebt sich jedoch ganz deutlich von allem anderen ab: Es handelt sich
dabei um das Urgetreide Einkorn. Das ist
durchaus kein Wunder, denn mit dem
zunehmenden Gesundheitsbewusstsein der
Konsumenten steigt auch die Nachfrage
nach Sorten, die sich sowohl vom Proteingehalt, als auch vom Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen deutlich
von den modernen Weizensorten abheben.
E
Die älteste Kulturpflanze
Die Geschichte der ältesten Getreideart
- und der vermutlich ältesten Kulturpflanze
überhaupt - lässt sich mehr als 8000 Jahre
zurückverfolgen. Ursprünglich im Vorderen
Orient beheimatet, kann der Anbau in Mitteleuropa bereits in prähistorischer Zeit
nachgewiesen werden. Im Wesentlichen
basierte die älteste Ackerbaukultur bei uns
auf den beiden Getreidearten Einkorn und
Emmer. Diese Hauptnahrung unserer Urväter wurde später durch Gerste und schließlich den Dinkel und die heute bekannten
Hart- und Weichweizenarten abgelöst. Und
das nicht ohne Grund: Einkorn gehört ebenso wie auch Gerste und Dinkel zu den sogenannten „Spelzgetreiden“. Für unsere
22
Vorfahren bedeutete das von der Ernte bis
zum gemahlenen Korn im wahrsten Sinne
des Wortes „harte Arbeit“. Denn wie die
Bezeichnung „Spelz“ schon sagt, ist das
Einkorn auch nach dem Dreschen noch von
einer Hülle umschlossen, aus der es nur
schwer befreit werden kann. Erst nach dem
Entspelzen ist die Weiterverarbeitung möglich. Kein Wunder, dass der Anbau des Einkorns im Laufe der Jahrhunderte stark
zurückging und die einfach zu verarbeitenden Getreidesorten im Vormarsch waren.
Darmheilend und
allergikerfreundlich
So wäre Mitte des 20. Jahrhunderts eine
unvergleichlich hochwertige Kulturpflanze
beinahe ausgestorben. Eine Pflanze, die
noch in der Lage ist, aus ganz einfachen
Böden auch die letzten Nährstoffe und viele
wichtige Spurenelemente und Mineralien,
wie Mangan und Zink, aufzunehmen und im
Korn zu speichern. Einkorn ist neben dem
Emmer auch die einzige Getreideart, die
Spuren des für die Gehirnfunktionen unentbehrlichen Selen enthalten. Weiters ist im
Einkorn auch ein höherer Eiweißgehalt als
in allen anderen Getreidesorten zu finden,
wobei besonders der Anteil an wertvollen
seltenen Aminosäuren-Verbindungen auffällt.
All das mag eine Erklärung für die darmheilenden Eigenschaften dieses Wunderkorns sein das sich in der Praxis als abso-
lut allergikerfreundlich erwiesen hat. Damit
wird verständlich, warum gerade Einkorn
in früheren Zeiten als ideale Kindernahrung
in Form von Brei oder Suppe fand.
Dass dieses wertvolle Getreide wieder seinen Weg zurück auf unsere Tische gefunden hat, ist einigen Initiativen von Bio-Bauern zu verdanken. Dass derartige Projekte
nicht nur mit mühevoller Arbeit, sondern
auch mit viel Risiko, viel Idealismus und
persönlichem Engagement verbunden sind,
ist klar. Ein solches Projekt läuft im Moment
gerade im Mühlviertel in Oberösterreich.
Sinnvolle Alternative
zur Branche
Die Abstammung lässt sich an seiner
Gestalt deutlich ablesen: Es ist das zierlichste aller Getreidearten, mit hohem,
schlankem Halm und einer eher aufrechten,
langbegrannten, seitlich abgeflachten Ähre.
Rechts und links entlang der Ährenspindel
sitzt jeweils immer nur ein Körnchen neben
dem anderen in seinem Spelz - daher auch
der Name „Ein-korn“. Damit ist klar, dass
das von Wildgras abstammende Einkorn
nur sehr geringe Erträge (nur 1/5 des Weizenertrages, bzw. etwa die Hälfte des Ertrages von Dinkel) abwirft. Künstlich nachhelfen lässt sich beim Wachstum kaum,
denn wie alle frühen Kulturformen verträgt
auch das Einkorn keine Düngung. Im Gegenteil: Es eignet sich für die Nutzung von Grenzertragsböden als Alternative zur Brache.
Wer das erste Mal Einkorn aussät, kann
zunächst beim Anblick der aufgehenden
Saat eher verzweifeln, als Luftsprünge
machen. Da es eine stark verzögerte Startphase hat, wächst dieses als Wintersaat
ausgebrachte Getreide zunächst sehr viel
langsamer als die „Beikräuter“ ringsum.
Daher ist kurz nach der Aussaat eine „Traktur“ mit dem Striegel ratsam, um das aufkeimende Unkraut zwischen den Reihen zu
entfernen. Es empfiehlt sich auch eine Vorfrucht, die den Boden sauber hinterlässt,
etwa Hafer oder Klee. Der mühsame Weg
von der Aussaat bis hin zum Brot lohnt aber
nicht nur wegen des ungewöhnlich hohen
Nährstoffgehalts.
Biobäcker entdecken
das Einkorn
Aufgrund seiner hervorragenden Backeigenschaften (hoher Kleberanteil), des
unvergleichlich wohlschmeckenden nussigen Aromas und der wunderschönen gelben Farbe des Mehls gewinnt das Einkorn
auch für das Bäckerhandwerk zunehmend
an Bedeutung.
Bio gehört die Zukunft
Matthias Aichmann, Inhaber der bekannten Ansfeldner Bäckerei Zabern hat sich
ganz der Herstellung natürlicher Backwaren verschrieben. Er ist ein überzeugter BioBäcker mit Leib und Seele: „Ich bin für eine
ehrliche Deklaration und ich bin überzeugt,
dass Bio die Zukunft gehört. Für mich gibt
es nichts anderes als Bio.“ Mit seinem
Kamutbrot wurde er über die Grenzen
Oberösterreichs hinaus bestens bekannt.
Große Nachfrage Hoher Preis
selbst auf dem Markt für Biogetreide, noch
immer ein Exot. Die Nachfrage ist um ein
Vielfaches größer als das Angebot. Kein
Wunder, dass Einkorn am Markt außergewöhnlich hohe Preise erzielt. Dass sich hier
auch für Bio-Landwirte eine sehr gute Chance aufgetan hat, leuchtet ein und sollte
daher nicht unerwähnt bleiben.
Seit einem halben Jahr macht der 38jährige Bäcker- und
Konditormeister
nun auch Backversuche mit Einkorn. „Es soll kein
Modegetreide
werden, denn hinter diesem Getreide steckt mehr“
ist der Bio-Bäcker
von der Zukunft
von Einkorn-Getreide überzeugt.
„Sicher, es wird
ein hochpreisiges
Brot werden, aber
ernährungsbewusste Konsumenten
sind
heutzutage bereit,
für ein hochwertiges
Brot
auch einen entsprechenden
Preis zu bezahlen“ so Aichmann
im Gespräch mit
„Traktor aktuell“.
Im Moment ist
das
Einkorn,
23
ausgabe mai 2000 20-32
11.11.2004
15:26 Uhr
Seite 24
Themen
den zu Grunde gehen. Verwenden Sie das
Schmierseifen-Wasser nicht vorbeugend so hilft es nicht.
Der Garten für
intelligente Faule
Der Titel des Buches
● ein blühendes Gartenparadies
● Köstliches Gemüse
● Beete ohne Unkraut
● Einen Rasen, der langsam wächst
● Schädlinge, die von selbst verschwinden
● Möglichst wenig Aufwand
Das Buch von Karl Ploberger gibt Ihnen...
„Traktor aktuell“ stellt Ihnen diesmal ein neues Gartenbuch vor. Ein Buch, das Tipps gibt die Sie woanders vergeblich suchen werden und die Ihnen Ihr Gartenleben
sehr erleichtern werden. Zwei solcher Tipps für „intelligente Faule“ verraten wir Ihnen in dieser Ausgabe:
ipp Nummer 1: Um zu testen, ob die
Komposterde verwendbar ist, kann
man eine Keimprobe durchführen.
Kressesamen reagieren rasch auf noch
schädliche Substanzen. Geben sie Komposterde in einen Blumentopf-Untersetzer,
streuen Sie ganz gewöhnliche Gartenkres-
T
se aus, gießen Sie gut an und legen Sie eine
Glasplatte als Verdunstungsschutz darauf.
Keimt die Kresse dicht grün, ist die Erde fertig. Fallen viele Samen aus oder sind die
Blätter gelblich grün oder verfaulen, muß
der Kompost noch nachreifen.
Tipp Nummer 2: Schmierseifenwasser kann
Innovationen
Perfekte Lösungen
Tipps und Tricks, die Zeit und Geld sparen
● Gartenlust statt Arbeitsfrust
● Tipps und Tricks, wie Sie pfiffig zu den
besten Ergebnissen kommen
●
Karl Ploberger sagt selbst zu der Frage:
„Gibt es eigentlich faule Gärtner?“ folgendes: „Der Unterschied zum ‚aktiven’ Gärtner besteht darin, dass die ‚faulen’ genauso die Natur genießen, sie aber nicht in
gezirkelten Abschnitten halten wollen. Ihr
Garten ist ein Naturparadies, aber keine
Wildnis. Noch dazu wird mit Faulenzen die
Umwelt geschützt. Wenn wir mit der Natur
und nicht dagegen gärtnern, wird vieles
leichter. Dann lässt jeder Garten auch Faulheit und Muße zu.“
Diese beiden Gartentipps stammen aus
dem Buch „Der Garten für intelligente
Faule“ von Karl Ploberger, erschienen im
Österreichischen Agrarverlag, 166 Seiten,
öS 298,-, ISBN 3-7040-1567-9.
leicht hergestellt werden und vernichtet
Blattläuse umweltschonend. Das Rezept:
ein Esslöffel Schmierseife auf einen Liter
heißes Wasser. Nach dem Abkühlen einen
Spritzer Spiritus hinzufügen und auf die
direkt befallenen Teile spritzen. Ein Großteil der Blattläuse wird nach wenigen Stun-
Gewinnspiel
Gewinnen Sie mit „Traktor aktuell“ das
brandneue Buch „Der Garten für intelligente Faule“ von Karl Ploberger Österreichs Bio-Gärtner Nummer eins!
Dosiergerät für Silagezusätze
EURO-PART, Hilbern 101, 4521 Schiedlberg
Tel. 07251/595, Fax 5944, e-mail: [email protected]
24
on dem Buch, das
sich innerhalb kürzester Zeit zu einem
absoluten Bestseller entwickelte, hat der Österreichische Agrarverlag drei
signierte Exemplare für die
„Traktor aktuell“-Leser zur
Verfügung gestellt. Mit ein
wenig Glück gehört schon
bald eines davon Ihnen.
V
worten und den ausgefüllten
Gewinnkupon bis 9. Juni 2000
an die Redaktion „Traktor
aktuell“, Otto Trompeter,
Steyrer Straße 32, A-4300 St.
Valentin) zu schicken.
Die „Traktor aktuell“-Gewinnfrage:
Wann entwickelte Karl Ploberger bereits seine Liebe
zum Garten?
Um eines der drei Bücher
von Karl Ploberger zu
gewinnen, müssen Sie nur
eine Frage richtig beant-
a) mit 5 Jahren
b) mit 10 Jahren
c) mit 15 Jahren
25
10.11.2004
11:27 Uhr
Neu!
X
Leserrezept
Voll eingeschlagen:
Leserrezept
Neue Traktor aktuell
Aktion
nerwartet großes Echo hat unsere
Einladung hervorgerufen, uns Ihr
Lieblingsrezept zu schicken. Darüber
haben wir uns vom Redaktionsteam natürlich ganz besonders gefreut und beschlossen, dass „Ihr Lieblingrezept“ in Zukunft
einen Fixplatz im „Traktor aktuell“ bekommen wird. Aus diesem Grund bitten wir Sie,
uns auch weiterhin Ihre Rezepte zu
schicken. Übrigens, auch Biorezepte und
solche aus der Naturküche sind - dem Trend
der Zeit entsprechend - sehr gefragt!
U
Gertrude Wörlinger - wie sie sich selbst
beschreibt, eine Bäurin mit Steyr-Traktoren-Erfahrung - hat gleich ein gesamtes
Menü für unsere Leser zusammengestellt.
Gerne präsentieren wie Ihnen dieses Menü
und möchten Sie damit zum Nachkommen
anregen.
Bärlauchsuppe
Seite 26
Bücher
Das große Buch der
Kräuter
Lesley Bremness
Mit der Fülle an Bildern und Informationen ist dieses Buch sicher
einzigartig unter allen Kräuterbüchern. Ein großformatiger Führer
zu mehr als 100 Kräutern, ihrem Anbau und ihrer Verwertung. Kompetente Ratschläge für den Anbau und ihrer Verwendung. Kompetente Ratschläge für den Anbau, die Pflege und Ernte von Kräutern. Originelle und praxisnahe Entwürfe für die Anlage eines Kräutergartens. Zahlreiche Ideen für farbenprächtige und
wohlriechende Dekorationen. Über 80 feine Rezepte mit Kräutern. Rezepte zur erfolgreichen
Behandlung häufiger Krankheiten. Rezepte für die Schönheitspflege. Das große Buch der
Kräuter, Lesley Bremness, AT Verlag, 288 Seiten, öS 437,-, ISBN 3-85502-395-6.
Österreichs
Weinreiseführer
Österreichs 16 Weinbaugebiete in
12 kompakten Weinreiseführern
Längst ist es mehr als eine Handvoll Winzer, die mit
außergewöhnlichen Weinqualitäten national und international für Furore sorgt. Der ganzen Fülle an Qualitätswinzern widmet sich die Serie „Österreichs Weinreiseführer“. Der Österreichische Agrarverlag beschäftigt sich seit 1995
mit der Herausgabe dieses 12bändigen Weinreiseführers. Sechs Bände sind bereits
erschienen, die Reihe wird bis Ende 2000 komplettiert. Alle Weinbaubetriebe werden kurz und
übersichtlich porträtiert sowie in Ortskarten verzeichnet. Ebenso im Blickfleld der Recherchen
sind die reizvollen Weinbaugemeinden und alles Wein-Wissenswerte zur Region - damit dem
Besuch zu Wein und Kultur nichts mehr im Wege steht. Bereits erschienen: NeusiedlerseeHügelland, Steiermark, Thermenregion und Carnuntum, Neusiedlersee, wachau und Kremstal, Kamptal. Österreichs Weinreiseführer, Österreichs 16 Weinbaugebiete in 12 kompakten Weinreiseführern,Österreichischer Agrarverlag, pro Band, öS 248,-.
Zutaten:
3 Schalotten, 1 Zwiebel, 50 g Butter, 5 g
getrocknete Schwammerl (oder entsprechend mehr frische), 1 Lorbeerblatt, 1 l
Suppe, 250 g Bärlauchblätter, Petersilie,
Pfeffer, 1/8 Rahm, etwas Weißwein.
Zubereitung:
Schalotten und Zwiebel fein hacken und in
Butter anlaufen lassen. Die über Nacht eingeweichten, abgetrockneten Schwammerl
dazugeben. Mit Suppe aufgießen und mit
Lorbeerblatt weichkochen. Den gewaschenen Bärlauch feinnudelig schneiden und in
die Suppe geben, mit etwas Weißwein und
Rahm verbessern, noch zwei Minuten ziehen lassen. Mit feingehackter Petersilie bestreuen.
26
Natürlich Leben und
GenießenAufbruch in ein neues Jahrtausend
Bernd Bieder
Dieses Buch ist weitaus mehr als eine positive Vision für das neue
Jahrtausend. Auf der Grundlage der natürlichen Ernährung, wie
sie für die Menschen und ihre Vorfahren Millionen von Jahren Gültigkeit
hatte, beschreibt es in 48 Einzelkapiteln viele spannende Hintergründe, berichtet aus der
täglichen Praxis, vertieft Schwerpunkte und greift auch Problemsituationen auf. Wie ein roter
Faden ziehen sich klare und sensible Antworten durch dieses Buch, die selbst für erfahrene
Rohköstler noch eine Bereicherung sein dürften. Unter den inzwischen zahlreichen Büchern
aus dem Rohkostbereich ist dies eines, das zweifelsfrei einen Spitzenplatz einnimmt. Faszinierend, unbeirrbar und überzeugend ist es dem Autor gelungen, ein erstaunliches Gesamtwerk zu diesem Thema zu schaffen. Eine sichere Grundlage und Orientierung für alle, die
diesen Weg bereits gehen oder gehen wollen. Natürlich Leben und Genießen - Aufbruch in
ein neues Jahrtausend, Bernd Bieder, Verlag Pegasus & Partner, 320 Seiten, DM 36,-, ISBN
3-929371-03-0.
Aktion Leserf
oto!
Drei Schnappschüsse
der besonderen Art
Die Beliebtheit unserer Aktion Leserfoto steigt immer
noch stark an.
ach wie vor flattern tagtäglich jede
Menge Ihrer Schnappschüsse in die
Redaktion, worüber wir uns natürlich
sehr freuen. Auf Grund der vielen Fotos, die
sich auf unseren Redaktionstischen stapeln,
haben wir uns entschlossen, ab sofort drei
statt zwei Ihrer Bilder in jeder Ausgabe
„Traktor aktuell“ zu veröffentlichen.
Leider gänzlich ohne Kommentar schickte
Erich Schnabl aus Waldneukirchen sein
Foto. Es gefällt uns aber so gut, dass wir es
trotzdem abdrucken. Vielleicht dachte sich
der Fotograf: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...“ Der gelungene Schnappschuss zeigt jedenfalls eine perfekte Idylle
und vermittelt Harmonie.
Ebenso das zweite Foto: Bleibt nur zu fragen, kann es etwas schöneres geben, als
auf diese Weise den Hafen der Ehe anzusteuern? Wohl
kaum - meinen
wir. Johannes
Wagner aus
N
Blindenmarkt schreibt zu dem eingesandten Foto: „Im Juni 1999 heiratete unser
Arbeitskollege (Gemeindearbeiter in 3323
Neustadtl an der Donau). Da durfte natürlich der Gemeindetraktor nicht fehlen und
so fuhren wir das Brautpaar vom Standesamt zum Haus des Bräutigams und von dort
zur Kirche.“
Eine perfekte Fotokomposition stellt das
dritte Bild dar. Auch dieses Foto bedarf wohl
keiner Worte, sondern soll für sich selbst oder viel mehr noch für unsere Steyr Traktoren sprechen. Wohl kaum eine andere
Maschine mit ihren österreichischen Nationalfarben fügt sich harmonischer in idyllische Landschaften hinein. Das Redaktionsteam dankt wieder einmal allen Hobbyfotografen für ihre Teilnahme. Schicken Sie uns
auch weiterhin Ihre Schnappschüsse und
beteiligen Sie sich an unserer Aktion!
Unsere Anschrift: Redaktion „Traktor
aktuell“, Otto Trompeter, Steyrer Straße
32, A-4300 St. Valentin.
r als
sa g t m e h
„Ein Bild
n Erich
v
r te...“ o
o
W
en
d
n
e
s
tau
neukirch
595 Wald
4
A
l,
b
a
Sc h n
Die woh
l
schönste
A r t,
in den H
afen
der Ehe
zu
gelangen
von Joh
a n n es
Wagner,
3372 Bli
ndenmark
t.
in
Harmonie
Perfektion
r
te
n
ü
von G
Majer,
A-4452
Ternberg.
Diese Ze
ichnung
schickte
Teufel a
uns Mich
us Kema
ael
ten a. d.
Ybbs
X
Leserrezept
Jägerbraten
Leserrezept
ausgabe mai 2000 20-32
Zutaten:
400 g Faschiertes (je 1/3 Schweine-, Kalbund Rindfleisch), 1 - 2 eingeweichte Semmeln, 1 ganzes Ei, angelaufene Zwiebel und
Petersiliengrün, Salz und Pfeffer, 1/8 l bis
1/4 l Rahm zum Übergießen.
Zubereitung:
Das Faschierte wird im Weitling mit allen
übrigen Zutaten zu einem glatten Fleischteig abgemengt. Auf einem mit Bröseln
bestreuten Brett wird ein Wecken geformt.
Dieser wird in einer Bratpfanne in etwas
heißem Fett angebraten und anschließend
zirka eine Stunde im Rohr gebraten. Mit
etwas Wasser aufgießen. Ist der Braten
schön braun, wird dieser mit Rahm übergossen und anschließend mit Kartoffeln und
Salat serviert.
Polsterzipferl
(Hasenöhrl)
Zutaten:
400 bis 500 g Mehl, Salz, 4 bis 5 Löffel
Rahm, 1 Dotter oder 1 Ei.
Zubereitung:
Man arbeitet den Teig wie einen Strudelteig
und lässt ihn eine Viertelstunde rasten.
Dann walkt man ihn am bemehlten Brett
nudeldick oder messerrückendick aus,
schneidet oder radelt verschobene Vierecke
aus und bäckt sie schwimmend in heißem
Fett oder Öl heraus. Sobald die Polsterzipferl auf einer Seite goldbraun sind, dreht
man sie um, ohne einzustechen. Anschließend werden sie auf ein Sieb zum
Abtropfen gelegt. Überzuckert servieren!
Dieses Rezept stammt von:
Gertrude Wörlinger, Langdorf 10, 4941
Mehrnbach, O.Ö.
27
ausgabe mai 2000 20-32
10.11.2004
11:27 Uhr
Seite 28
Rezept
k
Themen
Eine Lobeshymne
auf die Steyr-Traktoren
Hydraulische Seitenstabilisierung
für Front- und Heckhydraulik
Auf unserem Hof sind seit 1956 ununterbrochen Steyr-Traktoren im Einsatz, wobei die Erstanschaffung ein sogenannter Steyr 18er war, der
noch immer brav seinen Dienst versieht. Weiters wird ein Steyr 8090
und ein Steyr 8045 zur täglichen Arbeit herangezogen. In all den Jahren sind wir von unseren „STEYRERN“ nie im Stich gelassen worden.
1 oder 2 spezielle Hydraulikzylinder anstatt der Gestänge-Seitenstabilisierung eingebaut,
erlauben einfache Fixierung oder seitlichen Verschub mittels Steuergerät. Auf Position
„Schwimmstellung“ ist das Pendeln für Pflugbetrieb garantiert. Diese kostengünstige Ausrüstung ist in zwei Größen (Kat 2 und 3) lieferbar und wird für mehr Perfektion bei Traktoranbaugeräten eingesetzt. Wird der Traktor
zusätzlich mit einem elektrischen Steuergerät
ausgestattet und ein Taster am Arbeitsgerät
eingebaut, können bisher starr geführte Anbaugeräte mit einer automatischen Reihenführung betrieben werden. Informationen über
EURO-PART „Golden Quality Produkte“ erhalten Sie bei Ihrem Landmaschinenpartner oder
bei
EUROPART, Hilbert 101, 4521 Schiedlberg,
Tel. 07251/594, 595, Fax 07252/594-4,
e-mail: [email protected]
Tomaten - Die besten Rezepte
Rezepte
Paradiesapfel, Paradeiser, Liebesapfel - nicht umsonst erhielt die
Tomate diese Namen, und auch heute noch steht sie in der Beliebtheitsskala der Gemüse an erster Stelle: Sie ist das bei uns meistverkaufte Gemüse überhaupt. Prall, leuchtend rot und saftig verwöhnt sie den Gaumen mit ihrem unvergleichlichen, intensiven
Aroma. Ein weiteres Plus: sie ist reich an Vitaminen und arm an Kalorien. Über 100 einfache und schnelle Rezepte zeigen eine Vielfalt an
gesunden, farbenfrohen und schmackhaften Gerichten.
gesendet per E-mail an die „Traktor-aktuell“-Redaktion von:
Kriechmayr Heinrich, Koglauerweg 9, A-4010 Pöstlingberg
Tomaten mit Schafskäsefüllung
(Für 6 Personen)
Zutaten:
18 Tomaten vom Zweig mit Stiel, 1 Zwiebel, 1 Zucchini, 1 Aubergine, je 1 grüner und roter Paprika, 6 EL Olivenöl, 1/4 l Vollrahm, 2
Zweige Basilikum, 300 g frischer Schafskäse, 100 g Butter, Salz, Pfeffer aus der Mühle.
Von den Tomaten einen Deckel mit Stiel wegschneiden, die Tomaten
aushöhlen und umgekehrt auf Küchenpapier stellen. Das Gemüse
waschen und fein würfeln. Das Olivenöl erhitzen und zuerst die Zwiebel, dann das übrige Gemüse weich dünsten; erkalten lassen. In einer
kleinen Pfanne den Rahm zusammen mit dem fein geschnittenen
Basilikum und den Gewürzen aufkochen und zur Hälfte einkochen
lassen, bis er dickflüssig ist; erkalten lassen. Den Schafskäse mit
einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Rahm unter das
Gemüse mischen, nochmals abschmecken und kühl stellen. Die
Tomaten innen salzen, mit der Gemüse-Käse-Masse füllen und den
Deckel aufsetzen. In eine gebutterte Auflaufform stellen, ein wenig
Wasser dazugeben und die Tomaten 15 Minuten im
auf 180 Grad vorgeheizten Ofen garen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Garflüssigkeit aufkochen und die eiskalte Butter in Flocken mit dem
Schwingbesen darunter schlagen, bis die Sauce
sämig ist. Die Tomaten mit der Sauce überziehen, servieren.
Dieses Rezept stammt aus dem Buch
“Tomaten - die besten Rezepte”,
erschienen im AT-Verlag, 80 Seiten,
öS 145,-, ISBN 3-85502-677-7.
Das „Urteil“ von „Traktor aktuell“-Redakteur Otto Trompeter:
Kein Tomaten-Freund kommt an diesem Buch vorbei! Meine persönliche Meinung: Mit besonders aromatischen Tomaten aus kontrolliert biologischem Landbau könnte dieses Gericht der Sommerhit 2000 werden. Deshalb auch diesmal wieder der Tipp der Redaktion: So bald wie möglich ausprobieren - die Tomatensaison steht
unmittelbar vor der Tür!
28
25 Jahre Kellerfest
in Wulzeshofen
Zubereitung:
Die Freiwillige Feuerwehr Wulzeshofen und die Betriebskapelle Jungbunzlauer veranstalten am 11. Juni 2000 (Pfingstsonntag) das 25. Kellerfest in Wulzeshofen. Bei dem
Jubiläumsfest in der Kellergasse am Schatzberg sollen alle bis jetzt produzierten Steyr
Traktoren präsentiert werden. Dem entsprechend lautet auch das Motto der Veranstaltung:
Steyr Traktoren - einst und jetzt. Die Traktoren werden von 12 bis 14 Uhr eintreffen und
empfangen und können danach von allen Besuchern besichtigt werden.
Mit Heckanbaubock: PRIMA-Rundballenzange
Wir präsentieren
Ihnen im praktischen Einsatz
die neuesten
Produkte der
GrünlandSpezialisten.
Termin: Sonntag,
21. Mai 2000
Beginn: 10 Uhr
Ort: Kürnberg bei Steyr
(Nähe Sportplatz)
Krone Info-Tel.:
0 664 / 33 23 303
Mit der neuen PRIMA-Rundballenzange ist
das Beladen und Transportieren von Rundund Quaderballen um ein Vielfaches leichter.
Mit diesem einfachen Gerät können Rundballen sowohl liegend als auch aufgedreht
und stehend transportiert werden. Man
kann damit Anhänger beladen, Wickelmaschinen beschicken und Rund- oder Quaderballen stapeln. Für den Einsatz der
PRIMA-Rundballenzange
ist
kein
hydraulischer Oberlenker erforderlich. Traktorseitig ist nur ein doppelwirkendes Steuergerät nötig, auf Wunsch auch nur ein einfachwirkendes. In sich pendelnde Greifarme in Verbindung mit einem starken
Hydraulikzylinder greifen den Ballen schonend und fest, ohne die Folie zu verletzen.
Durch verschiedene Koppelpunkte ist es
möglich, die Zange optimal an die Front-
oder Heckhydraulik anzupassen.
PRIMA-Rundballenzangen eignen sich für
Ballendurchmesser von 1,2m bis 1,6m bei
Rundballen und bis max. 1,7m Länge bei
Quaderballen. Das Gewicht der Zange mit
Heckanbaubock beträgt 250kg.
Mehr Informationen erhalten Sie bei der
Firma Schachinger,
Traxlham 7, 4974 Ort i.I.,
Telefon und Fax: 07751 / 8387
Rapid Euro Hydrostat,
sicher, zuverlässig,
handlich
Rapid setzt in seiner Einachserkonstruktion mit großem Erfolg auf den hydrostatischen Fahrantrieb. Das Konzept heißt Euro
und ist Leader auf dem Schweizerischen
Einachsermarkt.
Sicher und handlich: Dank dem hydrostatischen Fahrantrieb gibt es kein Kuppeln,
kein Schalten und kein Bremsen mehr. Der
patente Drehgriff erlaubt zudem stufenloses Vorwärts- und Rückwärtsfahren ohne
die Hände vom Führungsholm nehmen zu
müssen. Verschleissfrei: 2 Grundtypen
stehen zur Auswahl. Der Euro 3 ist mit
einem Differential mit Sperre ausgerüstet.
Der Euro 4 dagegen besitzt einen starren
Antrieb auf beide Räder und ist dank der
verschleißfreien hydrostatischen Aktiv-Lenkung besonders für den Einsatz im steilsten
Gelände tauglich. Stark: Verschiedene
Motorvarianten bis zu 20 PS lassen praktisch keine Wünsche offen. Werkzeuglos
vielseitig: Der werkzeuglose Geräteschnellanschlussflansch mit 2 fahrunabhängigen Zapfwellendrehzahlen machen
den Rapid Euro äußerst vielseitig. Dieselbe
Maschine kann so zum Beispiel als Eingrasmäher, zum Breitmähen und im Winter
mit einer Schneefräse verwendet werden.
Impressum:
Medieninhaber und Herausgeber:
Agrar Post-Verlag Dr. Bruno Müller GmbH,
A-2103 Langenzersdorf, Schulstraße 80
Redaktion: Otmar Riedlhuber, Otto Trompeter,
A-4300 St. Valentin Steyrer Str. 32,
Tel. 0 74 35 / 500 / 273, Fax 0 74 35 / 500 / 84
E-mail: [email protected]corp.com
Layout: Werbeagentur Conquest, Linz-Leonding
Hersteller: Niederösterreichisches Pressehaus
A-3100 St. Pölten, Gutenbergstraße 12
Jahresabonnement S 80,- (DM 12,-, sfr 10,-)
29
ausgabe mai 2000 20-32
10.11.2004
11:27 Uhr
Seite 30
Themen
Hochrather-Grünlandtag am 21. 5. 2000
mit STEYR-Traktoren und Krone
Am Sonntag, 21. Mai 2000, ab 10.00 Uhr
findet in Kürnberg bei Steyr, OÖ., (im Ortszentrum neben dem Sportplatz) ein von
Hochrather Landtechnik (Kronstorf und Mitterkirchen) veranstalteter Grünlandtag statt.
Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Programme der Grünlandprofis STEYR Traktoren und Krone Österreich.
Als Marktführer im Pressen- und
Mähwerksbereich zeigt Krone die Schlagkraft seiner Produkte im praktischen Einsatz. Zu sehen sind u.a. verschiedene
Mähwerkskombinationen mit und ohne Aufbereitertechnik und der zweifache Weltmeister Big M von Krone. Neuheiten bei
Silage, Heuerntetechnik und Rundballenpressen („Pressen und Wickeln in einem
Arbeitsgang“) runden das Programm ab.
STEYR Traktoren präsentiert die Modelle
von 60 bis 130 PS im Grünland-Einsatz,
etwa die kompakten STEYR M900 mit
In Geldrop wurde die millionste Maschine
seit Entstehung des Werkes 1915 gebaut.
Die Erfindung der Trommelmäher, durch
Piet Zweegers, gehört zu den wichtigsten
Neuerungen in der Landwirtschaft im 20.
Jahrhundert.
rumpf- oder achsgeführtem Fronthubwerk.
Natürlich auch dabei: das STEYR- Spitzenmodell CVT mit automatischem Getriebe
und intelligenter S-tronic. Selbtverständlich stehen Traktoren und Maschinen zur
Fahrerprobung zur Verfügung.
Weitere Geräte, wie Ballenwickelmaschinen
oder Rundballenabroll- und Vorlagegeräte
werden ebenfalls beim Grünlandtag in Kürnberg gezeigt. Natürlich wird auch für das
leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt.
Hochrather Landtechnik, STEYR Traktoren
und Krone freuen sich, allen interessierten
Kunden ihre professionelle Maschinenpalette präsentieren zu dürfen.
Hauer - ein Name für Technik und Qualität
Starke Sprüche
Seit mehr als 35 Jahren produziert die Firma Hauer aus Statzendorf in Niederösterreich
hochwertige Maschinen für die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft.
Auf einer Fläche von mehr als 13.500 m2 werden mit mehr als 95 Beschäftigten Frontlader
für Traktoren von 40 bis zu 200 PS, Schneeräumgeräte, Fronthydrauliken und Heckplaniergeräte hergestellt. Besonderen Wert legt man bei Hauer auf ausgefeilte Technik und beste
Qualitätsarbeit. Rationelle, flexible Fertigungsmethoden, ein technisch modernst eingerichteter Maschinenpark und ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 garantieren
dem Kunden somit hochwertige Produkte. Bei der Entwicklung neuer oder Weiterentwicklung bestehender Produkte greift Hauer, unter Einbindung modernster computerunterstützter
Konstruktionsmethoden, auf jahrelange Erfahrung im Landmaschinenbau zurück. Wichtigster Faktor dabei ist natürlich der Erfindergeist des Unternehmensgründers Franz Hauer.
Der steigende Exportanteil von ca. 30% zeigt, dass Hauer-Produkte auch in anderen Ländern immer mehr geschätzt werden. Die vor einigen Jahren gegründete Niederlassung in
Malgersdorf, in der Bundesrepublik
Deutschland, hat sich bestens entwickelt. Entscheidet man sich für ein
Produkt von der Firma Hauer, entscheidet man sich für Qualität, Technik, Langlebigkeit und perfektes Service.
Weitere Informationen erhalten Sie beim
guten Fachhandel und bei:
Franz HAUER Ges.m.b.H. & CoKG,
3125 Statzmannsdorf 67,
Tel: 02786/7104-0, Fax-Dw 15,
e-mail: [email protected]
30
PZ-VICON baut im Werk
die 1.000.000ste
Maschine.
Natürlich gibt´s auch diesmal wieder
starke „Steyr-Sprüche“ und wie man
sehen kann, zieht die Aktion immer weitere Kreise. Nicht nur aus Österreich,
sondern aus so gut wie allen unseren
Nachbarländern kommen die stärksten
Sprüche. Darüber freuen wir uns natürlich ganz besonders. Also bitte auch weiterhin einsenden!
50 Jahre STEYR am HOF Kamper
Seit 50 Jahren wird im Betrieb der Familie
Kamper auf die Qualität von STEYR vertraut.
Mit dem Ankauf eines neuen STEYR Traktors
der Serie 9000 beim Gebietsbetreuer des
Technik Centers Süd, Hrn. Franz Sudy, war
dies bereits der 5. Schlepper. Wichtig ist Herrn
Kamper (im Bild mit Gebietsbetreuer Sudy und
Regionalverkaufsleiter der Fa. STEYR, Hrn. H.
Drexler) v.a. ein österreichisches Qualitätsprodukt mit höchster Einsatzsicherheit und
einem qualifizierten und schnellen Service im
Hintergrund. Wir wünschen Herrn Kamper viel v.l.n.r.: Hr. Sudy, Hr. Kamper,
Glück mit seinem neuen Schlepper.
Hr. Drexler
Gady Markt
Auch heuer ist das Werk immer noch internationaler Marktführer bei den Trommelmähern, die jetzt unter dem bekannten
Namen Vicon vertrieben werden.
Neben den ca. 450.000 Trommelmähern hat
das Werk in den vergangenen Jahren etwa
400.000 Heuer, 57.000 Maishäcksler,
50.000 Kunstdüngerstreuer und 43.000
sonstige Maschinen, unter anderen variable Rundballenpressen, gebaut.
In Österreich wird VICON durch die Firma
Garbe - Haus der Landmaschine mit Sitz in
Wien und Salzburg vertreten. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem VICON
Heumaschinen-Händler oder unter der
Garbe-Info-Hotline: 0 900 400 430.
Am 11. und 12. März fand in Lebring in der
Südsteiermark der traditionelle und weit
über den Landesgrenzen bekannte Gady
Markt statt. Dabei konnten STEYR Traktoren einen großartigen Erfolg verbuchen. Als
absolute Neuheit wurde der STEYR CVT
erstmals präsentiert und erreichte überaus
positive Reaktionen bei Publikum und Fachleuten. Auch seitens der Wirtschaft und
Politik wurde reges Interesse an STEYR
Landmaschinen und den präsentierten
Neuerungen am Traktorensektor gezeigt.
v.r.n.l.: Komm. Rat Franz Gady,
Frau Schmid, die Präsidenten der
Bauern- und Wirschaftskammer,
Wlodkowski und Mühlbacher,
Bundesminister Schmid im Fachgespräch mit dem STEYR Regionalverkaufsleiter Drexler.
Ob Friese, Schwabe oder Bayer,
auch der deutsche Bauer fährt gerne
Steyr.
Michael Karle,
Forsthaus Zähringer-Burg,
Reutebacher-Höfe 6
D-79104 Freiburg
Steyr-Fahrer haben nur einen
Nachteil: Sie können nicht in den
Himmel kommen, weil sie schon auf
Erden das Paradies haben.
Franz Wieser, A-4621 Sipbachzell 14
31
ausgabe mai 2000 20-32
10.11.2004
11:27 Uhr
Seite 32
Einladung
zur Hausmesse
in St. Valentin
20./21. Juni
Stärker
durch
Innovation!
Die schon traditionelle Hausmesse im Werk St. Valentin findet heuer am
Dienstag, 20. und Mittwoch, 21. Juni 2000 statt. Wir zeigen Ihnen von 9.00
bis 18.00 Uhr die CASE IH und STEYR-Traktoren sowie Mähdrescher und
Erntemaschinen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Wir bieten Ihnen viel Interessantes:
■ Verabschiedung der WM-Pflüger durch Landwirtschaftsminister Mag. W. Molterer (Di. 20. Juni,10 Uhr)
■ Präsentationen der neuen STEYR CVT und CASE IH CVX
■ Feldvorführungen im Grünland und Ackerbau
■ Werksführungen
■ Gewinnspiel: Hauptpreis ist ein Ladewagen Hamster 8016
CASE STEYR Landmaschinentechnik GmbH, A-4300 St. Valentin, Österreich, Tel.: 0 74 35 / 500 - 315, http://www.steyr-traktoren.com

Podobne dokumenty

Steyr Profi

Steyr Profi zu einer internationalen Präsentation in die österreichischen Berge luden um dort zu zeigen, was in den neuen Traktoren steckt.

Bardziej szczegółowo